Wissenswertes

Neues BZL-Heft: Bauernhöfe als Lernort

Wie ein erfolgreicher Bauernhofbesuch mit einer Schulklasse durchgeführt werden kann, veranschaulicht das neue Heft „Der Bauernhof als Lern- und Erfahrungsort – Anregungen für Lehrkräfte – von Grundschule bis Klasse 9“ des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL). Drei Beispiele mit Lehrplanbezug zeigen, welche Inhalte sich für die Unterrichtsgestaltung in Grundschule, Klassenstufen 5 bis 7 und Klassenstufen 7 bis 9 anbieten.

Ein landwirtschaftlicher Betrieb ist für alle Jahrgangsstufen und Unterrichtsfächer der ideale Lernort, um die Vorgaben der Lehrpläne zu erfüllen und gleichzeitig Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) lebendig werden zu lassen. In dem neuen Heft des BZL wird exemplarisch an Lehrplänen für Nordrhein-Westfalen dargestellt, wie der Hofbesuch zu den Kompetenzanforderungen und Inhaltsfeldern des Lehrplans passt. Dabei lassen sich die Inhalte auch auf die Lehrpläne aller anderen Bundesländer übertragen.

Tipps für die Organisation des Bauernhofbesuchs
Das Heft motiviert dazu, einen Bauernhof für abwechslungsreiche und spannende Unterrichtsstunden zu entdecken. Die komplexen Zusammenhänge rund um die Herkunft und Erzeugung von Lebensmitteln werden Besuchenden direkt vor Ort nähergebracht. Bei gemeinsamer Arbeit im Stall, auf dem Feld oder in der Küche werden Empathie und Solidarität gestärkt.

Unter der Bestellnummer 3317 steht das 16-seitige Heft „Der Bauernhof als Lern- und Erfahrungsort – Anregungen für Lehrkräfte – von Grundschule bis Klasse 9“ kostenfrei als Druckexemplar oder PDF-Download im BLE-Medienservice unter www.ble-medienservice.de zur Verfügung. 

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine

Solawi gegen Rechts