Aus dem Netzwerk

Bäuerliches Klima Bündnis

Gemeinsam wollen wir uns für Klimaschutz in der Landwirtschaft einsetzten. Das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. ist Partner des bäuerlichen Klimabündnisses. Aktuell werden noch Sprecher*Innen aus der Praxis gesucht.

 

Gemeinsam wollen wir uns für Klimaschutz in der Landwirtschaft einsetzten und die bäuerliche Sicht in die Öffentlichkeit, die Klimabewegung und die Politik tragen. Außerdem soll das bäuerliche Klima Bündnis auch dem Austausch zwischen Bäuerinnen und Bauern zu Themen rund um Klimaschutz und Landwirtschaft stärken.

Das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft e.V. ist Partner des bäuerlichen Klimabündnisses. Aktuell werden noch Sprecher*Innen aus der Praxis gesucht (siehe Aufruf unten). Bei Interesse freuen wir uns auf eure Rückmeldung (sschulze-schleithoffsolidarische-landwirtschaft.org)

Anfrage Sprecher*innen für bäuerliches Klima Bündnis

Liebe AbLer*innen,

Auch wenn der Mai 2021 vielerorts nass war, so sind die Böden unterhalb der oberen Schichten in vielen Teilen Deutschlands nach wie vor trocken. Gleichzeitig entschieden gleich zwei wichtige Gerichtsurteile in den letzten Wochen, dass Klimaschutz ein zentrales Thema ist, und im September stehen die Bundestagswahlen an. Wir finden, es ist ein wichtiger Zeitpunkt, um unsere Forderungen in die Klimadebatte einzubringen. Zusammen dem Netzwerk Solidarische Landwirtschaft und dem Bündnis junge Landwirtschaft gründet die AbL aktuell ein bäuerliches Klima Bündnis, mit weiteren Verbänden sind wir im Gespräch. Gemeinsam wollen wir uns für Klimaschutz in der Landwirtschaft einsetzten und die bäuerliche Sicht in die Öffentlichkeit, die Klimabewegung und die Politik tragen. Außerdem soll das bäuerliche Klima Bündnis auch dem Austausch zwischen Bäuerinnen und Bauern zu Themen rund um Klimaschutz und Landwirtschaft stärken.

Dazu stellen wir uns für die verschiedenen Regionen (Nord, Süd, West, Ost) in Deutschland Sprecher*innen aus der Praxis vor. Denn ihr kennt eure jeweilige Region am besten, kennt die Besonderheiten, Probleme und Bedürfnisse der Region und kennt auch potenzielle Partner*innen für Aktionen. Aufgaben wären (aber das kann sehr individuell nach Interessen und vor allem nach Kapazität sein): Beteiligung an Aktionen (das können natürlich auch alle anderen Interessierten machen), Ansprechpartner*in für die AbL für eure Regionen in Klimaschutzfragen sein, das bäuerliche Klima Bündnis in der Region vertreten oder Anfragen von der Presse beantworten. Wir wissen, dass ihr alle viel zu tun habt – besonders im Sommer -, das Bündnis soll nicht als zusätzliche Belastung empfunden werden. Wer Lust hat, sich in welchem Umfang auch immer beteiligen, ist dazu herzlich willkommen. Die Koordination des Bündnisses liegt bei Xenia Brand, AbL Klimareferentin. Wer Lust hat, Sprecher*in für eine Region zu werden, melde sich bitte bis Montag, 14. Juni bei Xenia Brand (01578-9635983, brand@abl-ev.de). Wer sich sonst beteiligen möchte, Ideen, Vorschläge oder Fragen hat, melde sich ebenfalls gerne.

Ideen für das Klima Bündnis sind:

  • Gemeinsame Aktionen, zum Beispiel zum Fridays For Future-Klimastreik im September (eine Idee: noch mal eine Schilder Aktion wie im März, diesmal als Bündnis)

  • Gemeinsame Mobilisierung zum Klimastreik

  • Gemeinsame Stellungnahmen, zB zu aktuellen klimapolitischen Fragen

  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, in der wir zeigen, dass Bäuerinnen und Bauern bereit sind für Klimaschutz, aber dass es dafür auch entsprechende Förderung braucht

  • Austausch zu Klimaschutz in der Landwirtschaft („bäuerlicher Klima Austausch“, der erste fand bereits Ende Mai statt)

  • Weitere regionale Aktionen

 

Herzliche Grüße,

Georg, Annemarie und Xenia für die ganze AbL

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine

Solawi gegen Rechts