Unterstütze uns!

Wer Solawis gründet, braucht kompetent aufbereitete Information. Die aktuellen Krisen machen den Bedarf an resilienten Ernährungssystemen deutlich – Solawi ist eine gerechte und regionale Lösung.

Deswegen ist unser Wissenspool hier frei verfügbar. Beteilige Dich jetzt, um das Angebot weiter kostenlos zu halten.

Gemeinsam für eine Landwirtschaft mit Zukunft!

Mitglied werdenSpendenEngagieren

🤍 Hilf der Solawi-Bewegung zu wachsen! 🤍

Bestehende Solawis und Solawis i.G.

Solawi eintragen

Filter
Filter zurücksetzen

= Mitglied im Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

476 Solawis gefunden

Obst-SoLaWi

Wir gründen eine Solidarische LandWirtschaft für Obst ("ObstSoLaWi").

Unser Gärtner Wolfgang wird nicht jünger.

Wir unterstützen ihn bei seiner Arbeit und er gibt uns seine Erfahrung weiter.

Wir wollen gemeinsam Nachhaltigkeit leben: Gesunde, regionale und saisonale Ernährung lernen und so kooperative lokale Beziehungen stärken.

Die alten Apfelsorten bieten z.B. auch Apfelallergikern eine neue Chance auf Apfelgenuss.

Streuobst bietet mehr wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Coenzyme und sekundäre Pflanzenstoffe als marktkonformes Tafelobst.

Streuobstwiesen sind wertvolle Naturräume zahlreicher Tier- und Pflanzenarten, dienen als kostbarer Erholungsraum und spenden ein wundervolles (gemeinschaftliches) Naturerlebnis!

Es ist uns wichtig dieses Land zu sichern bzw. vor Missbrauch zu schützen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Gern kannst du uns dein Interesse unter obstsolawi_orga@lists.posteo.de bekunden!

Herzliche Grüße von

Christiane, Karola, Ralf, Tilman und Wolfgang

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir mähen unsere Wiese hauptsächlich mit Sensen. Wir spritzen nicht.
Mitgliederbeteiligung

1.) Bei Mitmachtagen (Obstbaumschnitt, Neupflanzungen, Wiesenmahd, Ernte) beteiligen.

2.) (obstbaulicher) Sachverstand und dein handwerkliches Know-How bei uns einbringen. (z.B. für den Bau eines Insektenhotels, Sonnendörrer oä.)

3.) Sachspenden wie z.B. Gartenbaugeräte, Baumaterial (Steine, Holzbalken, -bretter usw.) o.ä. werden auch gerne gesehen.

4.) Unser kleines Team kann auch jede Hilfe auf organisatorischer Seite (Buchhaltung, Öffentlichkeitsarbeit, usw.) gebrauchen!

5.) Ernteteiler sind letztenendes die wohl wichtigste Unterstützung!

6.) Spenden

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://obstsolawi.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Freigut e.V.

Unsere solidarische Landwirtschaft gibt es nun seit über zwei Jahren. Zuerst verortet in Oberwartha zog es uns dieses Jahr nach Rippien bei Bannewitz. Wir sind ein kleiner Verein, welcher es sich zum Ziel gesetzt hat, Gemüse frisch und ökologisch anzubauen. Viele von uns haben den großen Supermärkten den Rücken gekehrt und wünschen sich seit Jahren ein nachhaltigeres Wirtschaften insgesamt. So fangen wir im Kleinen an und erzeugen unser eigenes Bio-Gemüse, das frischer und gesünder nicht sein könnte. Uns verbindet zudem eine große Freude am Gärtnern und am Umgang mit Pflanzen. Wer Lust hat, uns kennenzulernen, ist herzlich zu einem der Mitmach-Tage eingeladen. Du findest die Termine auf unserer Homepage. Gemeinsam gärtnern ist einfach schöner.

++ Für die Anbausaison 2023/2024 haben wir noch Ernteanteile zu vergeben++

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir arbeiten biologisch. Wir setzen Effektive Mikroorganismen ein, organische Düngemittel, Gründüngung, sowie Steinmehle und Kräuterjauchen. Wir arbeiten viel mit Hand und leihen uns ab und zu kleinere Maschinen oder Geräte aus.
Mitgliederbeteiligung

Wir bieten regelmäßig Mitmach-Tage an, welche auf unserer Website unter solawi-freigut.de/termine/ zu finden sind.

Mitglieder können sich auch in verschiedenen Bereichen der Vereinsorganisation einbringen.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://solawi-freigut.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Dresdner Stadtbiene

Ich betreibe eine kleine Imkerei mit 25 Bienenvölkern und bin auf der Suche nach Leuten, welche Lust auf Honig haben und sich dafür interessieren wie er ins Glas kommt.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • AUF EIGENEM HONIG ÜBERWINTERTE BIENEN: Mit dem Anspruch, den Betrieb der Imkerei umwelt- und klimafreundlich zu gestalten, verzichte ich auf das Zufüttern von Zucker. Die Raffination von Zucker ist sehr energieaufwändig. Außerdem beansprucht der Anbau von Zuckerrüben und Zuckerrohr Agrarfläche, welche anderweitig genutzt werden kann. Deshalb lasse ich den Bienen ihren Teil Honig um gut über den Winter zu kommen. HONIG VON EINER STANDIMKEREI: Ich betreibe eine Standimkerei, das heißt die Völker verbleiben das gesamte Jahr über an einem Standort. Gegenüber einer Wanderimkerei, bei der temporär die Standorte der Völker gewechselt werden, spart dies viel Transportaufwand und somit Energie. Voraussetzung ist die Wahl eines Standortes, welcher den Bienen ganzjährig ein gutes Trachtangebot bietet.
Mitgliederbeteiligung

Es wird die Möglichkeit geben, gemeinsam in die Völker zu schauen. Bei dieser Gelegenheit sollen auch die jeweiligen Arbeitsschritte an den Völkern erläutert werden.

Webseite

https://dresdner-stadtbiene.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

deinHof - solidarischen Gemüsekoop Dresden

Auf ca. 4 Hektar bauen wir Gemüse, Salat, Kräuter und Kartoffeln an. Jeden Mittwoch steht unverpacktes, saisonales, vorwiegend frisch geerntetes Gemüse direkt vom Hof (im Winter auch Gemüse aus dem hofeigenen Lager) in den Verteilstationen zum Abholen für die Beteiligten bereit.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Anbau samenfester Gemüsesorten, ohne Pestizide und ohne synthetischen Dünger; Förderung der Bodenfruchtbarkeit durch schonende Bodenbearbeitung
Maximale Mitgliederzahl

160

Webseite

https://www.dein-hof.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

baum.frucht.gemüse

Auf 2 ha Ackerland haben wir 100 Obst- und Nussbäume im Keyline-Design gepflanzt. Außerdem haben wir über 100 Obststräucher und eine Nutz - bzw. Naturschutzhecke gepflanzt.

Zwischen den Gehölzstreifen bauen wir auf vorerst 2700m² Gemüse an. Wichtig ist uns der Bodenaufbau, damit die Pflanzen alles haben, was sie zum gesunden Wachstum brauchen. Wir haben uns für das Dauerbeet-System entschieden. Der Boden wird von Hand bearbeitet.

Die Jungpflanzenanzucht machen wir selbst, so haben wir maximale Freiheit bei der Sortenwahl.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Regelmäßige Arbeitseinsätze.

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.baumfruchtgemuese.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Schellehof/Sternenhof werden Teil des ›WeitenFeldes‹ (kooperative, solidarische Selbstversorgung)

Schellehof und Sternenhof werden Teil des ›WeitenFeldes‹

»Gemeinsam Gutes Leben schaffen!« ist schon 10 Jahre lang unser der Leitspruch.

Unser Anspruch:

- Kooperative, solidarische Selbstversorgung

- Vollversorgungsabsicht (Gemüse, Backwaren, Eier, Fleisch, Wurst …)

- regenerative, aufbauende Landwirtschaft (Gemeinwohl)

- gemeinschaftsgetragen (bürgerinitiativ + demokratisch)

- Hof und Land in unserer Hand (Gemeingut)

In Struppen, ca. 20 km von Dresden entfernt liegt zwischen Pirna und Königstein der Schellehof. Dort bauen die Bewirtschafter mit Unterstützung der Ernteteilergemeinschaft saisonale, regionale Produkte im Einklang mit der Natur an. Die dahinter liegende Vision hat uns dazu bewogen vor 3 Jahren einen Wandel einzuleiten. Im Ergebnis die nächste Saison (ab April 2024) mit der neuen Organisation ›WeitesFeld‹ starten. Dadurch wird unsere Initiative noch vielfältiger und biodiverser.

Unser neues Gemüseanbausytem – der Waldgarten

Bis vor Kurzem haben wir noch über 200 Familien ›gut versorgt‹. Die Möglichkeiten eine ressourcenschonende, klimabewusste und soziale Landbewirtschaftung mit unserem Feldgemüseanbau zu erreichen, waren für uns ausgeschöpft. Wir fassten Mut und Entschluss und legten an unserem Standort ›Sternenhof‹ einen Waldgarten an, der aktuell ca. 60 Familien mit gesundem Gemüse beschenkt. Und nicht nur das, bereits im ersten Jahr seines Bestehens sparen wir Wasser und sorgen für eine viel größere Biodiversität in der Pflanzen und Tierwelt.

Die Neuanlage des Waldgartens war für uns ein voller Erfolg und wir möchten mehr davon – einen weiteren Waldgarten für die nächste Anbausaison 2024.

Im April 2024 möchten wir es weiteren 60 Familien ermöglichen, ein Teil unserer kooperativen, solidarischen Selbstversorgung zu werden.

Jeder kann sich seinen Lebensmittelanteil ganz individuell zusammenstellen und garantiert dessen Abnahme. So ermöglichen wir verantwortungsvolle, enkeltaugliche Landwirtschaft und wesensgerechte Tierhaltung.

Aktuell bieten wir keine organisierten Infoveranstaltungen oder Hofrundgänge an. Es besteht aber die Möglichkeit, direkt mit uns in Kontakt zu treten und somit mehr über das Projekt und den Hof zu erfahren und uns kennenzulernen.

Bitte benutze für Deine Interessensbekundung unser Formular:

www.kurzelinks.de/ein-platz-auf-dem-weiten-feld

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Pioniere gesucht – mit Anpacken steht hoch im Kurs.

In der aktuellen Anbausaison mussten wir erstmalig innerhalb des Projektes 2 Pflichtstunden im Monat je Lebensmittelanteil vereinbaren. Denn wir sind auf die ehrenamtliche Mitarbeit angewiesen, andernfalls können wir unsere gemeinützigen, ideellen Ziele nicht erreichen. Eine rein finanzielle Unterstützung ist nach wie vor eine gute Sache. Es braucht aber auch die initiativen Menschen, die Projekte planen, begleiten und durchführen.

Webseite

http://www.schellehof.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi-Projekt Gemüseanbau in Graupa (Region Pirna & Dresden) ::: unterstützt vom LebensWurzel e. V.

Beginnend mit dem 1. April 2024 wird durch das neue Solawi-Projekt Gemüse-Anbau in Graupa eine stillgelegte Gärtnerei im Pirnaer Ortsteil Graupa belebt.

Das Solawi-Projekt Gemüse-Anbau in Graupa ist das Nachfolgeprojekt des Projektes Solawi LebensWurzel und als langfristiges Vorhaben angedacht, dass sich in der Region Pirna & Dresden etabliert. Visionäres Ziel ist die Entwicklung der ersten Solawi-Genossenschaft in der Region Dresden & Umgebung. Der Gemüseanbau des Projektes ist bio-zertifiziert. Durch Kooperationen soll außerdem die Nahrungsmittelherstellung in der Region unterstützt werden.

Wenn du bei dem Solawi-Projekt mitmachen möchtest, melde dich bitte gleich an.

Die Solawi-Saison beginnt am 1. April und endet am 31. März des Folgejahres.

lebenswurzel.org/bedarf-anmelden

Graupa ist unweit von Dresden-Pillnitz und per Fahrrad ca. 18 km vom Dresdner Hauptbahnhof entfernt. Die Bushaltestelle Tschaikowskiplatz (Linie 83) ist in der Nähe der Gärtnerei.

PS:

Der gemeinnützige LebensWurzel-Verein ist Anfang 2014 gegründet worden und hat bis Anfang 2023 als Kooperationspartner der Schellehof GbR den gemeinnützigen Bereich der Solawi Schellehof repräsentiert.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

siehe: lebenswurzel.org/mitgliedschaft

- Mitgärtnern ("jederzeit" bzw. im Rahmen von regulären Mitmachtagen)

- Mitgestalten des Solawi-Projektes

- Mitwirken in verschiedenen Bereichen des Solawi-Projektes

- Übernehmen von Aufgaben im Rahmen des Solawi-Projektes

Webseite

https://lebenswurzel.org/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Platanenhof

Der Hof betreut die Hühner der Mitglieder. Die Kunden können über das Leben ihrer Hühner entscheiden und erhalten gesammelt die Eier der Hühner. Natürlich können sich Hühnerhalter in die Pflege einbringen.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Einfach Kontakt über die Webseite oder durch einen Besuch aufnehmen.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.pensionshuhn.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

"Die Naturfährte" - Schlage & Zimmermann GbR

Wir sind Mandy Schlage und Daniel Zimmermann, zwei junge Menschen, die sich intensiv mit dem Umgang von Ressourcen, Umwelt und wie "Mensch" diese nachhaltig nutzt, auseinandersetzen. Wir haben die Vision, mit unserem Betrieb ein Vorbild für unsere nächsten und derzeitigen Generationen zu sein, indem wir mögliche Wege aufzeigen, Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu schützen/ zu schaffen und Nahrungsquellen wertschätzend und effizient zu verwenden. Der gegründete Betrieb orientiert sich an den Leitgedanken der Permakultur und baut speziell gartenbauliche Erzeugnisse an.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

MitgliederInnen haben jederzeit Zugang zu den Ernteflächen und können bei der Saat und Ernte und sonstigen Arbeitsaufwendungen helfen. Es gibt Jahresversammlungen und Treffen für den Austausch.

Maximale Mitgliederzahl

15

Webseite

https://naturfaehrte.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Pfaffenhüttchen Zittau

Wir realisieren eine gemeinsame Bewirtschaftung unserer Grundstücksfläche zur Selbstversorgung mit Obst und Gemüse mit Interessierten. GeLaWi – gemeinsame Landwirtschaft.

Wir bemühen uns, auf unserem Grundstück in Zittau am Paffenbach um eine naturnahe, nachhaltige Lebensweise und möchten uns zunehmend selbst mit Obst und Gemüse versorgen.

Das Grundstück befindet sich am Zittauer Stadtrand im Eichgrabener Feuchtgebiet. Da die für Obst- und Gemüseanbau geeigente Fläche die Kapazitäten besitzt, sehr viele Personen zu versorgen, kam uns die Idee, die Fläche zu teilen, um gemeinsam anzubauen und zu ernten.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir möchten die Fläche nach den Prinzipien der Permakultur, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft bewirtschaften und gemeinsam viel dazu lernen.
Mitgliederbeteiligung

Wir für Euch, ihr für uns. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Säht! Pflanzt! Erntet! Baut! Bringt Euch ein und macht mit. Anschließend teilen wir den Erfolg.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://krautundrueben.org/gelawi/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Lindenhof in Pfaffendorf bei Görlitz

Seit 2017 gibt es die Initiative ""Solidarische Landwirtschaft auf dem Lindenhof".

Seit 1995 werden die Flächen des Lindenhofes biologisch-dynamisch bewirtschaftet. Mitlerweile gibt es 3 eigenständige Betriebszweige auf dem Hof.

- der Landwirtschaftsbetrieb von Matthias Mütze mit Ackerbau und Milchvieh.

- die Gärtnerei & Backstube Lindenhof GbR von Martin Lammert und Anne Soppart (Im Freiland werden auf ca. 2,5 ha und in 4 Folientunneln ungefähr 30 Gemüsesorten angebaut. Dabei wird die Anzucht aller Jungpflanzen selbst bewerkstelligt. Es werden ausschließlich samenfeste Gemüse-, Kräuter- und Blumensorten angebaut. Zusätzlich steht ca. 1 ha für den Anbau von verschiedenen Kartoffelsorten zur Verfügung.

Jeden Morgen backen wir in der Backstube Brot gebacken.

- die Hofkäserei von Maria Käsche. Hier wird ein Teil der auf dem Hof gemolkenen Kuhmilch zu allerlei Leckereien verarbeitet. Z.B. zu verschiedenen Schnittkäsen, Camembert, Butter, Frischkäse, Quark und Joghurt.

Allen dreien ist es ein Anliegen die Ländereien so zu bewirtschaften, dass sich eine lebenswerte Umwelt mit einer hohen Artenvielfalt und entsprechend hoher Lebensqualität entwickelt bzw. erhalten bleibt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Die biologisch- dynamische Landbaukultur auf den im Gemeinschaftsbesitz des Hofgemeinschaft Pfaffendorf e.V. befindlichen Flächen ist nun bald seit 25 Jahren Tradition.
Mitgliederbeteiligung

->reger Austausch zwischen Hof und Mitglieder zu Produkte, Organisation und Struktur

->jeden Monat freiwillige Arbeitseinsätze

Wir freuen uns auf euch !

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://www.gemeinschaft-lindenhof.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Der Heckenhof

Der Heckenhof ist ein kleine Familienbetrieb, getragen von 40 Ernteteilen, am fuße des Rotsteins in der Oberlausitz.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Regelmäßige, freiwillige Arbeitseinsätze; monatliche Kerngruppentreffen; saisonnelle Feiern; gemeinsame Weiterverarbeitung; Selbstversorgung zum Mitmachen.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.derheckenhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Enderhof

Wir sind ein vielseitiger junger Bio- Bauernhof inmitten der Oberlausitz. Wir leben und arbeiten mit 4 Generationen auf unserem Hof.

Wir haben Obst, Gemüse, Geflügel, Eier und Honig zum Verkauf. Neben unserer wöchentlichen Hofkiste, können sie unsere Produkte auch bei marktschwärmer.de, auf dem Görlitzer Wochenmarkt am Samstag, im Hofladen oder den Görlitzer Bioläden kaufen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind Mitglied im Gäa- Anbauverband
Mitgliederbeteiligung

Mitmachtage

Erntetage

regelmäßige Jäteeinsätze

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.enderhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi "Hoyernte"

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Webseite

https://mima-hoy.de/nachhaltigkeit/solawi-obstretter/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

der kleine Hof im Spreewald

Den kleinen Hof im Spreewald gibt es schon seit 1991, von Anfang an wurde auf die organisch-biologische Wirtschaftsweise nach den Richtlinien des Öko-Landbaus gesetzt.

Durch die Vielfalt der angebauten Feldfrüchte entsteht eine weitgestellte Fruchtfolge, die den Boden vor Überbauung und Monokultur schützt sowie nachhaltige Bodenfruchtbarkeit gewährleistet. Den organischen Anteil des Düngerbedarfes liefert eine Mutterkuhherde (eine kleine, alle Kühe haben Namen) und der Gründüngunganteil der Fruchtfolge. Dazu gibt es eine bunte Schar Hühner, die von hofeigenem Futter ernährt werden, ausreichend Lebensraum zur Verfügung haben und dafür entsprechend der Jahreszeit mehr oder weniger, vorzügliche Eier legen.

Angebaut werden Kartoffeln, Getreide und eine recht große Sortenvielfalt an Gemüse. In den sieben unbeheizten Folientunneln gedeihen beispielsweise Tomaten, Gurken, Paprika, Auberginen und vieles mehr.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Die solidarische Landwirtschaft soll einer größeren Zahl von Menschen, die die Produkte und die Art, wie sie produziert werden, mögen, eine direkte Teilhabe am Hofleben ermöglichen.
Mitgliederbeteiligung

regelmäßige Hofeinsätze (4 mal im Jahr)

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

https://kleinerhofimspreewald.com/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Calauer Gemüsebox

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Biologischer Anbau ohne Zertifikat
Mitgliederbeteiligung

Gerne kann bei der Arbeit am Feld geholfen werden.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://www.calauer-gemuesebox.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

GARTENfREUDEN GbR

Die Gärtnerei GARTENfREUDEN GbR baut auf kleiner Fläche und mit viel Handarbeit vielfältige Gemüsesorten an. Wir arbeiten nach den Prinzipien des ökologischen Landbaus, sind aber aus Kostengründen nicht unabhängig zertifiziert. Wir fördern die Bodenfruchtbarkeit durch minimale Bodenbearbeitung, organischen Mulch, Kompost, ökologischen Stallmist und Mischkulturen. Zahlreiche Insekten erfreuen sich an Blühstreifen und blühenden Gründüngungen und helfen uns bei der Schädlingskontrolle.

Das Gemüse gelangt erntefrisch in Abo-Kisten zu unseren Kund*innen in Calau, Lübbenau und Cottbus. Viele unserer Kund*innen sind schon seit Jahren treu dabei, und wir möchten uns noch weiter in Richtung Solawi entwickeln, das heißt konkret, Mitglieder statt Kund*innen und Jahresbeiträge statt Kistenpreise zu haben.

Unser Garten ist offen für alle, die unsere Werte der Menschenwürde und Toleranz teilen. Wir bieten Praktika und WWOOF an, um junge Menschen bei der Berufsorientierung zu unterstützen und um Einblicke in landwirtschaftliches Arbeiten zu ermöglichen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Anbau gemäß EU-Öko-Verordnung ohne Zertifikat. Solawi in Gründung.
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe ist willkommen und kann individuell verabredet werden. Außerdem gibt es unregelmäßig größere Arbeitseinsätze, zu denen wir einladen.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://www.hoffreuden.de/gaertnerei/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Café Chavalo eG - Solidarische Kaffee-Landwirtschaft über den Atlantik

Wir sind eine Genossenschaft in Leipzig und importieren ausschließlich fair gehandelte Bio-Produkte aus Nicaragua. Wir arbeiten dabei direkt mit kleinbäuerlichen Produzentinnen und Produzenten zusammen und sind regelmäßig vor Ort. Das Besondere: Die Bäuerinnen und Bauern sind über ihre Kooperativen in Nicaragua gleichzeitig auch Mitglieder bei Café Chavalo in Deutschland. Wir wollen zeigen, dass anderes Wirtschaften möglich ist!

Alle unsere Kaffees kommen von unseren Partnerkooperativen Tierra Nueva und Miraflor aus Nicaragua. Diese bestimmen durch ihre Beteiligung an der Cafè Chavalo eG mit, wie ihr Kaffee vermarktet wird. Café Chavalo begreift sich daher als Vertriebsgenossenschaft der Produzentinnen und Produzenten in Mittelamerika.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Jedes Produkt hat seinen Preis. Das ist eine ebenso einfache wie trügerische Annahme. Denn die Produktionskosten sind keineswegs immer gleich. Wenn die Bäuerinnen und Bauern wegen schwierigen Wetterbedingungen oder Schädlingsbefall eine schlechte Ernte einbringen, fallen ihre Einnahmen geringer aus. Das Risiko liegt allein bei ihnen. Die Idee der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) bildet einen Gegenentwurf: Die Bäuerinnen und Bauern schließen sich mit festen Abnehmenden zusammen und verkaufen ihre Ernte nicht mehr am Ende des Jahres zu einem Kilogramm-Preis. Stattdessen erhalten sie regelmäßig Geld, das ihre Lebenshaltungskosten sowie die Kaffeeproduktion finanziert. Im Gegenzug erhalten die Abnehmenden dafür die komplette Kaffeeernte. Die Produzentinnen und Produzenten können also mit festen Einnahmen rechnen - und liefern den Abnehmenden je nach Erntejahr mal etwas mehr und mal etwas weniger Kaffee.
Mitgliederbeteiligung

Den Kaffeebäuer*innen ermöglicht der SoLaWi-Ansatz ein regelmäßiges existenzsicherndes Einkommen und sichert sie gegen mögliche klimawandelbedingte Ernteschäden ab. Denn durch die SoLaWi tragen wir Abnehmer*innen des Kaffees dieses Risiko mit und übernehmen so - wie auch hierzulande - Mitverantwortung für mögliche Produktionsrisiken unser landwirtschaftlichen Partner.

Vielleicht habt Ihr Lust Euch mit Eurer SoLaWi-Gemeinschaft diesem Projekt anzuschließen und künftig nicht nur Euer Gemüse, sondern auch Euren Kaffee aus Solidarischer Landwirtschaft zu beziehen?

Webseite

https://cafe-chavalo.de/content/26-wir-kaffee


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

VegUtopia

VegUtopia----- Abholstation in L-Stünz & Feld in Brandis ----- Gemeinsam wollen wir eine Utopie von ökologischer, klimagerechter und sozialer Landbewirtschaftung erproben, vermitteln und umsetzen! Dazu gehört sowohl die Förderung von Biodiversität, Handwerk, regionaler und saisonaler Ernährung als auch von sozialen Beziehungen, basisdemokratischen, soziokratischen und solidarischen Organisationsformen. Darüber hinaus geht es um die Schaffung eines Bewusstseins dafür, wie sich Pflanzenbau, Tierhaltung und Ernährung auf Natur, Klima, Gesundheit und Gesellschaft auswirken.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • biologisch-dynamische Ausrichtung; weitgehender Verzicht auf Erdölprodukte
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können sich in verschiedenen Bereichen/Arbeitsgruppen einbringen, z. B. gärtnerische Unterstützung auf Feld & in Kleingärten, Vereinsarbeit im Vorstand, Einkochen von Obst & Gemüse, ...

Maximale Mitgliederzahl

70

Webseite

http://vegutopia.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Allerlei - Solidarische Landwirtschaft

Allerlei - Solidarische Landwirtschaft:

Wir sind eine kleine Solawi mit ca. 35 Ernteanteilen und suchen Mitglieder die sich mehr oder weniger aktiv in den Verein einbringen. (Wenn ihr nur Konument:in sein wollt geht das auch) In den sonnigen Monaten gibt es einmal pro Woche eine Ernte, die unter den Mitgliedern aufgeteilt wird. Wenn ihr mehr wissen wollt, dann meldet euch doch unter der angegebenen Mailadresse oder kommt mal bei uns auf dem Acker im Floraweg vorbei( auch hier ist vorheriges Anmelden per Mail von Vorteil) Wir freuen uns auf neue Gesichter :-)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • https://solawiallerlei.wordpress.com/
Mitgliederbeteiligung

Arbeitseinsätze, Vereinsorga, Veranstaltungsorga, Erntehilfe, Ackerhilfe etc.

Maximale Mitgliederzahl

36

Webseite

https://solawiallerlei.wordpress.com/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Kleine Beete

Die kleine Beete ist ein Gartenprojekt nach dem Prinzip der solidarischen Landwirtschaft, im Nord-Osten von Leipzig. Gemüse verschiedenster Arten, Bienen, Blumen, Saatgut und eine Gruppe von Menschen finden auf diesem Stück Land einen Platz zum Blühen und gedeihen.

Die schonende Bewirtschaftung dieses Fleckchen Erde ist dabei ein Grundprinzip.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

wie auch immer sie das möchten. Die kleine Beete ist UNSER Projekt und jeder der dabei ist, ist ein Teil dieses Projektes. Keiner soll sich gezwungen fühlen im Garten zu sein.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://www.kleinebeete.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerilla

Wir sind das Kollektiv Ackerilla – eine Gruppe von sechs Gärtner*innen. Zusammen haben wir vor den Toren von Leipzig eine solidarische Landwirtschaft gegründet. Momentan suchen wir noch Abnehmer*innen.

Wir haben im Herbst 2019 mit der Bewirtschaftung unseres Ackers angefangen. Ab Frühjahr 2020 können die ersten Ernteanteile verteilt werden. Wir rechnen damit, insgesamt 200 Mitglieder aufnehmen zu können. Auf unserem Betrieb werden wir etwa 40 Kulturen und 120 verschiedene Sorten Gemüse anbauen, darunter natürlich Tomaten und Gurken, aber auch Spargel und Honigmelonen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Aufbau von Humus. Wir haben 3 Folientunnel, bauen das Feingemüse im market gardening Prinzip an und das Lagergemüse nach den Prinzipien der regeneratieven Landwirtschaft. Außerdem haben wir auf unserer Fläche 1,2ha Naturschutzhecken gepflanzt.
Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.ackerilla.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

KoLa Leipzig eG

Wir sind ein genossenschaftlich organisierter Gemüsebaubetrieb im Nordosten von Leipzig und produzieren mit einem professionellen Gärtner*Innen-Team für mittlerweile über 1000 Haushalte in und um Leipzig ökologisches Gemüse. In kürzester Zeit haben wir zusammen mit unseren mittlerweile über 1600 Mitgliedern auf einer ehemals konventionell bewirtschafteten Fläche einen komplett neuen Betrieb klimafreundlich aus Vollholz aufgebaut. Kola steht dabei für „Kooperative Landwirtschaft“ und meint, dass sich Verbraucher*innen und Produzent*innen zusammentun, um bessere Bedingungen für Mensch und Natur in der Landwirtschaft zu verwirklichen – weniger CO2-Ausstoß, mehr Artenvielfalt, faire Löhne und gutes Gemüse. Wir wollen zeigen, dass eine andere Landwirtschaft möglich und attraktiv ist!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Biozertifiziert 1,8 ha Naturschutz - Hecken aus heimischen Arten Gebäude aus Vollholz Ab Januar 2023 E-LKW
Mitgliederbeteiligung

Es gibt regelmäßige Ackereinsätze, wo Mitglieder freiwillig mitarbeiten können. Auf der Baustelle übernehmen & übernahmen Mitglieder Sachen wie zB den Lehmputz oder den Ausbau der Bäder. Es gibt regelmäßig einen Kreis interessierter Mitglieder um Veranstaltungen (z.B. zur Verhinderung der Klimakatastrophe) zu organisieren.

Maximale Mitgliederzahl

1600

Webseite

http://www.kolaleipzig.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsekooperative "Rote Beete"

In der Gemüsekooperative "Rote Beete" in Sehlis bei Taucha bei Leipzig tragen 180 Mitglieder solidarisch und gemeinsam den Gemüseanbau auf insgesamt 5ha Ackerfläche.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können mithelfen bei der Arbeit auf dem Acker, insgesamt mind. 3 Tage im Jahr.

Maximale Mitgliederzahl

180

Webseite

http://rotebeete.org


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Leipziger Neuseenland

Milch und Käseprodukte , Fleisch und Wurst von Ziege und Schaf

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Biobetrieb, der unter Naturschutzrechtlichen Vorgaben wirtschaftet
Mitgliederbeteiligung

Käse essen :)

...und wer mag, kann uns gern bei der Versorgung der Tiere, beim Zäune setzen, der Heuernte... helfen. Arbeit haben wir noch mehr als Käse. ;)

Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Di.Alam

SoLaWi / Gemüsekiste

Saisonales Gemüse aus samenfestem Saatgut in biodynamischer-Qualität aus dem Leipziger Umland (Belgershain)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Man kann jeden Tag mithelfen, bei dem was ansteht

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://www.instagram.com/biohof_di.alam/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Knackiger Acker

Wir können noch 2 freie Plätze für das Anbaujahr 2024/2025 vergeben :-) Bei Interesse ruft einfach an: 034243/341181

Unser Gemüse wird auf einem Feld, in der Nähe zu Kossa, saisonal, biologisch und unter fairen Arbeitsbedingungen angebaut. Wir wählen bewusst samenfestes Demeter-Saatgut, welches in kleinbäuerlichen Betrieben biologisch gezüchtet und vermehrt wird. Diese sind selbstverständlich zu 100% gentechnikfrei. Zur Anzucht und Düngung nutzen wir für den biologischen Landbau zugelassene Anzuchterde sowie Grünschnittkompost. Da wir wollen, dass unsere zukünftigen Enkel auch noch eine Lebenswerte Umwelt vorfinden, sind wir strikt gegen den Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden sowie chemischen Düngern. Im Gegenteil – wir wollen den Boden aufbauen und intakt halten, so dass er letztendlich mehr CO2 speichern kann. Und dies kommt auch der Gesundheit zu Gute, da nur auf gesunden Böden, gesundes, nährstoffreiches Gemüse wachsen kann. Durch Blühstreifen am Rand unseres Feldes wollen wir einen Lebensraum für verschiedenste Insekten und Bienen schaffen und somit zu einer schöneren Landschaft mit mehr Artenvielfalt beitragen.

Es gehört zu unserem Prinzip, dass Ihr im Jahreslauf in den Genuss einer breiten Palette verschiedener Sorten an knackig frisches Gemüse kommt. Dies geschieht auf Basis gegenseitigen Vertrauens. Solidarisch heißt, Ihr bezahlt Betriebsbeiträge statt Produktpreise und teilt mit uns die Produktionsrisiken (Ernteausfälle, z.B. wegen Unwetter, Epidemien, usw.). Dadurch verringert sich die Gefahr des Existenzverlustes landwirtschaftlicher Produzenten (Bauernsterben) und auch Ihr Stress verringert sich stark. Vielleicht gelingt es uns zukünftig auch weitere faire Arbeitsplätze zu schaffen. Wir wollen Überproduktion vermeiden und all unser angebautes Gemüse verwerten. Bei uns gibt es keine Verkäufer/Zwischenhändler, keine Verpackung und kurze Transportwege. Denn

viele kleine Betriebe sind viel attraktiver als agrarindustrielle Monokulturen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wie bauen wir an? „NO DIG“-Methode Wir graben nicht mehr um. Niemals mehr und überlassen so den Boden den ganzen kleinen hilfreichen Lebewesen, die für uns umgraben und somit optimale Bedingungen für unsere Pflanzen schaffen. Dann bringen wir eine recht dicke Kompostschicht (ca. 15cm) auf. Zwischen den Kompostreihen kommen Holzhäcksel.
Mitgliederbeteiligung

Ihr könnt gerne das Projekt direkt praktisch unterstützen, dies ist aber keine Voraussetzung um bei der Solawi teilzunehmen.

Wir haben verschiedene Bereiche wo Ihr Euch mit einbringen könnt. Zum Beispiel, handwerkliche Tätigkeiten (Bienenwagen renovieren), pflegerische Tätigkeiten (Unkraut beseitigen, Anzucht), Beete anlegen, Ernteverarbeitung (z.B.einkochen) .

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

https://einfachgutgemacht.joddid.de/solidaritaet-ueben


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Kleine Feldwirtschaft

Solidarische Gemüsegärtnerei für Halle und Umland

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Orga, Ernteeinsätze oder nach Absprache

Maximale Mitgliederzahl

70

Webseite

http://kleinefeldwirtschaft.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Hofgut Wesensgemäß Schloß Friedeburg

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
Getränke

Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Sonnengut Gerster GbR

vielfältiger Demeter-Gemischtbetrieb mit handwerklicher Lebensmittelverarbeitung

Unsere Werte:

Verantwortungsbewusster Umgang mit den uns anvertrauten Tieren und Böden sowie der Erhalt traditioneller, handwerklicher Verarbeitung. Wir verstehen unsere Arbeit als Beitrag zu einer ressourcenschonenden und gesunden, zukunftsfähigen Landwirtschaft!

Pflanzliche Produkte
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Wurstwaren
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter-Kreislaufwirtschaft Gemischtbetrieb: Ackerbau/Grünland; Tierhaltung Handwerkliche Lebensmittelverarbeitung (Bäckerei, Käserei, Imkerei, Wurstverarbeitung) & regionale Direktvermarkung Muttergebundene Kälberhaltung (=Kälbchen bleiben bei der Mutter) Demonstrationsbetrieb ökologischer Landbau
Mitgliederbeteiligung

bei Mitmachtage & im Organisationsteam, in der Öffentlichkeitsarbeit

Maximale Mitgliederzahl

300

Webseite

https://sonnengut-gerster.de/solawi/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Langendorf e.V.

Unser Verein hat sich im September 2019 neu gegründet und voller Spannung erwarten wir unser erstes Anbaujahr.

Durch die tatkräftige Unterstützung unserer Mitglieder konnten wir binnen weniger Monate sämtliche Herausforderungen meistern, welche mit der Neugründung verbunden waren.

So können wir bereits im ersten Jahr 40 Ernteanteile für aktive Mitglieder ausgeben (max. 2 pro aktives Mitglied).

Unser Hauptaugenmerk richtet sich erst einmal auf den Gemüse- und Kräuteranbau. Jedoch haben wir schon viele Ideen was noch alles folgen könnte.

Außerdem werden wir nächstes Jahr mit einem Bildungsträger, dem Naturschutzbund, Schulen und Kindergärten Projekte realisieren, die die Weiterbildung in Natur- und Umweltschutz fördern.

Du wohnst in der Nähe und der Solidar-Gedanke begeistert Dich auch? Dann schicke uns eine Nachricht auf:

info@solawi-langendorf.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir möchten mit unserem Verein biologisch-ökologisch, dynamisch, ressourcenschonend im Interesse der „Mutter Natur“ wirtschaften und anbauen. Das 1. Jahr wird wohl überwiegend der Findungsphase dienen, um als Gemeinschaft zusammenzuwachsen und gemeinsam einen Grundstein für eine selbständige Versorgung von allen wichtigen Lebensmitteln aufzubauen. Unser gesammeltes Wissen werden wir durch verschiedene Veranstaltungen in Kooperationen mit Bildungsträgern, dem Nabu, sowie Schulen und KITAS an die Menschen der Umgebung zur Verfügung stellen. Damit wollen wir einen aktiven Beitrag zu Natur- und Umweltschutz leisten.
Mitgliederbeteiligung

Die Mitglieder sollten sich wie folgt einbringen: aktive Teilnahme an Arbeitseinsätzen rund um den Gemüse- und Kräuteranbau | aktive Teilnahme an der Planung und Durchführung diverser Veranstaltungen | aktive Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen (AG Öffentlichkeitsarbeit, AG Finanzen, AG Garten, AG Bau – weitere AG`s sind in Planung)

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://solawi-langendorf.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi-Gruppe der Urbanen Farm Dessau

Gemüse von nebenan. Frisch und Solidarisch

… und das jede Woche regelmäßig. Immer, was gerade wächst

und erntereif ist. Sogar im Winter. Übers Jahr stehen mehr als 40 Gemüsekulturen auf dem Anbauplan, geerntet und produziert in Dessau.

Seit 2018 gibt es unsere Solawi-Gruppe in Dessau. Einmal im

Jahr gibt es eine Informationsveranstaltung, bei der Anbau- und

Ernteplan vorgestellt werden. Art und Menge der gärtnerischen

Produkte werden auf die Bedürfnisse der Mitglieder abgestimmt,

das Budget transparent verhandelt.

Wie man uns kennenlernen kann?

- zum Mitgärtnern ins Luisium kommen, immer am letzten

Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr oder

- sich in unseren Solawi-Info-Verteiler aufnehmen lassen, um

die Einladung zur Info-Veranstaltung nicht zu verpassen oder

- direkten Kontakt aufnehmen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Webseite

http://urbane-farm.de/konzept/mitmachen/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLawi Gemüsegenuss e.V.

Unser Verein SoLawi Gemüsegenuss e.V. wurde im Februar 2021 gegründet und seit Mai 2021 bauen wir auf einem 7000 qm großen Stück Pachtland zentrumsnah in der Schloßvorstadt in Wittenberg gesundes Gemüse und Kräuter an. Der Anbau erfolgt ganzjährig nach ökologischen Prinzipien im Freiland und in 3 Folientunneln, wir verwenden vielfältige, samenfeste und alte Sorten.

Unsere Gärtnerinnen sind über den Verein angestellt und bewirtschaften den Acker nach Market Gardening, einem biointensiven Gemüseanbau auf kleiner Fläche. Wir arbeiten bodenaufbauend und verwenden keine Pestizide oder Kunstdünger.

Unsere SoLawi vergibt maximal 80 Ernteanteile und ein Anteil soll für zwei erwachsene Personen ausreichen, die durchschnittliche Mengen an Gemüse essen. Aktuell haben wir 4 Verteilräume / Abholstellen für unser leckeres Gemüse - zwei zentral in Wittenberg, einen in Kemberg und einen in Bülzig.

Im April 2024 startet unser 4. Anbaujahr, worüber wir uns sehr freuen. Wenn Ihr mit einem Ernteanteil dabei sein möchtet, meldet Euch, ein paar wenige Ernteanteile werden wieder frei. Die Bieterrunde dafür findet im Februar 2024 statt.

Bei Interesse meldet Euch gern beim Gemüsepostfach gemuesegenuss@gmx.net oder am Gurkentelefon 0157-37277484 oder schaut auf unserer Internetseite www.gemuesegenuss.de.

Herzliche Grüße vom

SoLawi Gemüsegenuss e.V.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Bei Gemeinschaftsaktionen, unseren Feldtagen und Mitmachtagen und in unseren Arbeitsgruppen Acker, Finanzen & Recht & innere Struktur, Logistik, Öffentlichkeitsarbeit & Bildung & Gemeinschaft. Wir freuen uns über jede helfende Hand.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://www.gemuesegenuss.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsehof Naderkau

Hallo, wir sind Christiane und Timo.

Wir haben 2020 eine kleine Solidarische Landwirtschaft gegründet um so neben uns auch weitere Menschen ganzjährig mit Gemüse zu versorgen. Wir sind zwar nicht zertifiziert, richten uns aber beim Anbau mindestens nach ökologischen Standards. Wir versuchen bodenaufbauend zu arbeiten. Außerdem ist es uns sehr wichtig ein gesundes und vielfältiges Ökosystem in unserem Garten zu fördern, um so den Druck durch Krankheiten und Schädlinge auf natürliche Weise zu reduzieren.

Wir bieten große und kleine Ernteanteile an, die wir so vielfältig und bunt wie möglich bestücken. Über das Jahr verteilt finden sich ca. 50 verschiedene Kulturen in den Kisten. Neben Gemüse gibt es hin und wieder Obst von unseren Bäumen. Dieses Jahr haben wir versuchsweise einen Pilzgarten angelegt. Mit etwas Glück wird es evtl. auch mal ein paar Pilze geben.

Aktuell können die Kisten immer mittwochs entweder von unserem Hof in Naderkau oder aber von einer Abholstation im Leipziger Süden abgeholt werden. Wir suchen im Moment noch jemanden, der einmal wöchentlich das Gemüse nach Leipzig bringen möchte - gern für Gemüse und einen Fahrtkostenzuschuss!

In der kommenden Saison möchten wir unseren Garten und unsere Solidargemeinschaft weiter wachsen lassen, so dass wir dann auf knapp 1500 qm Gemüse für 30 große oder 60 kleine Ernteanteile produzieren können.

Wenn Ihr Interesse habt oder neugierig geworden seid, könnt Ihr auf unserer Internetseite mehr über uns und unsere Gärtnerei erfahren. www.gemuesehof-naderkau.de

Oder aber Ihr setzt Euch gleich mit uns in Verbindung: info@gemuesehof-naderkau.de

Wir freuen uns auf Euch.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • · no-dig market gardening · Komposttees und Brennesseljauche · eigener Kompost, eigener Rindermist und momentan noch zugekaufter Kompost · eigene Jungpflanzenanzucht
Mitgliederbeteiligung

Wir freuen uns über jegliche Mithilfe im Garten und beim Organisieren, aber die Hilfe ist auf freiwilliger Basis.

Maximale Mitgliederzahl

30

Webseite

http://www.gemuesehof-naderkau.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Dorndorf-Steudnitz

Wir sind 2 Gärtner:innen in Teilzeit und bauen auf einer Fläche von knapp 0,5ha Gemüse und Kräuter an.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Mitmachtage, Aktionen für Ernährungssouveränität und Landzugang, Lagerfeuer, Filmabende und Vorträge, Öffentlichkeitsarbeit, Buchhaltung, ... wir sind offen für vieles ;)

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://obermuehlesteudnitz.wordpress.com/solidarische-landwirtschaft/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Mitmachgarten - Regiola

Auf der Fläche einer ehemaligen Gärtnerei wächst seit März 2018 unsere Solawi.

Auf einer Anbaufläche von 3.000 m², teilweise unter Folie wollen wir für und mit unseren Mitgliedern gesundes sowie regional und nachhaltig erzeugtes Obst und Gemüse erzeugen.

Abholstation direkt in Berga oder durch Abholgemeinschaften organisiert.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
  • Saft
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können ganz nach ihren individuellen Möglichkeiten Arbeitsleistung oder einen festen finanziellen, monatlichen Beitrag einbringen.

An den Mitmach - Tagen, welche hauptsächlich samstags stattfinden, kann Groß und Klein nach Herzens Lust mit Hand anlegen. Das Wachsen, Pflegen, Gedeihen und Ernten soll so für die Mitglieder und ihre Kinder erlebbar und im wahrsten Sinne des Wortes wieder "begreifbar" werden.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.taote-berga.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Landgarten Potpourri

Wir betreuen ein kleines Stück Land, welches wir naturnah und nach permakulturellen Richtlinien (Kreislaufwirtschaft) gestalten und erschaffen.

Momentan kümmern wir uns um 1500m² Boden, den wir ausschließlich mit unseren Händen bestellen.

Durch das Ausbringen von Kräuter- und Organischen Präparaten,

sowie der daraus geschaffenen lebendigen Bodenstruktur,

können wir eine vielfältige und nährstoffreiche Ernte anbieten.

Unser Vertrauen an die äußeren Kräfte der Natur,

und das Erbauen von tierischen und pflanzlichen Wohnräumen lassen

auf dem Landgarten Potpourri Gemüse, Früchte und Kräuter in Ihrer einfachen, ureigenen Weise wachsen und gedeihen.

Bewusst setzen wir auf samenfeste oder altbewährte Kulturen,

um eine kräftige und widerstandsfähige Mutterpflanze entstehen zu lassen,

die Ihre Informationen direkt weiter geben kann.

Eine Herde Skudden-Schafe, Pommernenten und Honigbienen bereichern unsere Überzeugung von einer lebendigen Landschaft.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir arbeiten mit einer dauerhaften Bodenbedeckung (Mulch) und Hügelbeetanlage, um eine lebendige und dauerhafte Bodenstruktur zu erschaffen und zu erhalten. Das Saatgut für die Jungpflanzen der nächsten Generation erzeugen wir überwiegend selbst. Dadurch
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können beispielsweise an regelmäßigen Mitmachtagen bei der Gartenarbeit helfen.

Maximale Mitgliederzahl

10

Webseite

http://landgarten-potpourri.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Direkt-und-Lecker

siehe Homepage

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

3

Webseite

https://www.direkt-und-lecker.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Luisenhof

Auf dem Luisenhof werden Kinder und Jugendliche in einem familiären Umfeld und im Rahmen einer klein bäuerlich geprägten Landwirtschaft pädagogisch begleitet. Auf einem Hektar Ackerfläche und in zwei Foliengewächshäusern wird Gemüse für die Solidarische Landwirtschaft "gemeinsam landwirtschaften" angebaut. Wir ziehen unsere Jungpflanzen selber an. Und zwei Arbeitspferde helfen uns auf dem Acker.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • biologisch- dynamisch
Mitgliederbeteiligung

bei der Arbeit auf dem Acker( pflanzen, jäten, hacken, ernten) ....bei gemeinsamen Arbeitseinsätzen mit anderen Mitgliedern ( pflanzen, ernten, essen kochen).....bei der Betreuung der Abholstationen.....bei handwerklichen Arbeiten....gemeinsam ist vieles möglich! .....jeder kann, darf, sollte sich mit seinen Fähigkeiten einbringen!

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

http://luisenhof-gemeinschaft.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ernteglück Erzgebirge

Wir sind ein kleiner Gemüsebaubetrieb und gärtnern im Market Gardening Stil auf ca 1000m2 Beetfläche. Wir versorgen derzeit rund 40 Ernteteiler pro Woche.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Hilfe bei der Ernte, Arbeitseinsätze, Planungsbeteiligung

Maximale Mitgliederzahl

50


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Die Linderei

Die Linderei ist ein Permakulturhof, der eine Gemüsesolawi betreibt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
  • Wein
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Wir haben Aktionstermine, in denen sich die Ernteteilenden freiwillig einbringen können.

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.linderei.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof zur bunten Kuh

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, gesunde Lebensmittel zu produzieren. Dazu gehört für uns die schonende, nachhaltige Nutzung des Bodens, OHNE oder nur mit minimalem Einsatz von bodenverdichtender Technik und der Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel. Wir arbeiten mit Pferden, Symbiosen von Pflanzen, die sich gegenseitig mit Nährstoffen versorgen und dabei auch noch die Schädlinge fern halten und freuen uns auf geschmacklich extrem hochwertige, optisch jedoch manchmal weniger ansprechende Ernten.

Durch unser Projekt der solidarischen Landwirtschaft wollen wir Menschen wieder dazu bringen, miteinander zu reden, ihren Kindern zu zeigen, wo und wie eine Möhre wächst und was eine Pastinake ist. Durch unser Liefersystem werden die Ernteteiler angehalten sich abzusprechen, ihren Bedarf genau einzuschätzen und entsprechend wenig wegzuwerfen.

Wir sehen uns also durchaus auch als Bildungseinrichtung!

Jeder der mag, kann mitarbeiten, miterleben, wie die Hofgemeinschaft funktioniert.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Ein Ernteanteil versorgt eine Person im Monat mit Gemüsel und kostest im Wirtschaftsjahr 2022/2023 monatlich 140 € (mit Jahresvertrag) bzw. 82,50€ (½ EA-Vertrag). Es ist auch möglich einen 1/2 Ernteanteil zu kaufen. Damit unterstützt ihr den Hof in seiner
Mitgliederbeteiligung

Arbeitseinsätze verschiedenster Art: von der Arbeit auf dem Feld bis zur Erstellung/Pflege der Homepage.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.diebuntekuh.info


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerwesen

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
Getränke
Webseite

https://ackerwesen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Katari Farms

Wir sind eine neue Solawi Urban Farm in Gründung. Wir sind inovating einen Weg, um hohe Nährstoffdichte Grüns das ganze Jahr über zu bringen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Selbstfinanzierung durch Mitglieder
Mitgliederbeteiligung

Kommen Sie uns besuchen, unterhalten Sie sich mit uns und helfen Sie mit, Informationen zu verbreiten, um mehr Mitglieder zu erreichen.

Maximale Mitgliederzahl

200


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SpeiseGut Landwirtschaft - und Gemüsebaubetrieb

Auf etwa 12 ha Fläche bauen wir nun seit über 5 Jahren in Gatow fast ausschließlich unter freiem Himmel nach den Prinzipien der Solidarischen Landwirtschaft an.

Als Berliner SoLaWi halten wir unsere Wege möglichst kurz und liefern mit unserem elektrischen Lieferwagen emissionsfei das Gemüse an unsere 17 Depots in und um Berlin.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Zertifikate: Ökop, Naturland & Naturland Fair
Mitgliederbeteiligung

mind. 3 Ackereinsätze im Jahr.

Die Tätigkeiten sind sehr verschieden und reichen vom entspanntem Pikieren bis zum auspowernden Heckeschneiden.

Pflanzen, Säen, Jäten, Pikieren, Ernten, Schneiden von Hecken, Bauen von Gewächshäusern und Zäunen.

Es findet sich also für jeden Geschmack eine passende Aufgabe.

Wenn Verpflegung mitgebracht wird, kann in der Mittagspause auch ein Picknick gemacht werden. Im Sommer eignet sich die nahe gelegene Havel als sehr angenehme Abkühlung nach dem gemeinschaftlichen ackern.

Webseite

http://www.speisegut.com


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi BAUERei Potsdam in Grube

Solidarische Landwirtschaft mit 7 Depots in Potsdam.

Außerdem hier:

Außerschulischer Lernort für Schulklassen, Ausbildung und Studium,

Hofstelle mit diversem Programm, wie "Offener Kinderbauernhof" und "Hofcafé"

sowie Bildungsangeboten zu nachhaltiger, gemeinwohlorientierter Landbaupraxis sowie Handlungspädagogik auf Anfrage

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Dachverband Solidarische Landwirtschaften Bürger-Bodengenossenschaft Ökonauten e. G. Baglob. Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof Ernährungsrat Potsdam "Hier kommt mein Essen her!". Initiative für Brandenburger Lebensmittellernorte Stakeholder der Ökostrategie des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg
Mitgliederbeteiligung

Alle Angebote sind Einladungern und nicht verpflichtend,

z. B. Ackereinsätze, Exkursinen, Depottreffen, Sonnenuntergangsackern, Bau-Wochenenden,

Fördergelder akquirieren, Eselwandern, Musik machen und Kuchen backen, Spazieren und Staunen...

Solawisten, die sich nicht einbringen und sich "nur" finanziell beteiligen können, sind ebenso herzlich willkommen und notwendige Grundlage eines solidarischen Miteinanders.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

http://www.solawi-grube.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Auenhof Havelland ::: radikal saisonal ::: radikal regional ::: radikal sozial

Der Auenhof wurde 2016 gegründet, und ist seitdem SoLawi-Betrieb. Wir arbeiten idealistisch, vielfältig, oft händisch und mit viel Liebe zum Detail. 2020 ist die SoLawi Auenhof eingegangen ins Gemüse Syndikat, einer Kooperations-SoLawi, die z.Zt. aus uns und dem Karolinengarten besteht.

Unsere Abnehmer konzentrieren sich in erster Linie in Berlin, wir wünschen uns aber auch mehr Abnehmer aus der Region.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir wirtschaften biodynamisch, sind aber nicht zertifiziert. Da unsere Abnehmer einen engen Bezug zum Hof haben, ist die externe Kontrolle überflüssig: jeder kann sich gerne vor Ort ein Bild davon machen, wie wir arbeiten.
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit auf den Höfen, am Depot, Kassenwart, Werbung

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://www.auenhof-havelland.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Luch-Gärtnerei

Angelika Fietze-Glawe und Rainer Glawe betreiben die Luch-Gärtnerei im Havelland.

Wöchentlich bringen sie Gemüse, Obst, Eier und Säfte in Bioqualität an mittlerweile 5 Abholstellen in Berlin. Bio, regional, nicht-industriell, marktunabhängig und lecker! Als Mitglied zahlst du monatlich 65€ (vegan) oder 70 Euro (mit Eiern) für deinen Ernteanteil und fährst mindestens viermal im Jahr raus auf den Hof zum Mitmachttag.

Du kannst uns auch über facebook finden und kontaktieren: www.facebook.com/luchgaertnerei/

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Seit 2015 sind wir für den ökologischen Landbau zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Mithelfen auf dem Hof, Gruppensprecher werden oder andere zusätzliche Aufgaben übernehmen wie z.B. Betreuung der Website oder Organisation von Infoabenden.

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

http://luch-gaertnerei.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Havelknolle

Wir sind eine Solawi, die zwei Kooperationen mit Landwirt:innen eingegangen ist und seit der Saison 2022/23 80 Ernteanteile verteilt. Im Moment suchen wir noch nach neuen Mitgliedern.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unsere Solawi steht für regional-saisonale, vielfältige und frische Lebensmittel in Bioqualität. Dabei orientieren wir uns an strengen Standards wie „Bioland“, und „Naturland“. Die Verwendung von biologischem, samenfestem Saatgut von testierten Erzeuger:innen ist uns wichtig und wir legen Wert auf regionale Sortenvielfalt und wollen den Anbau alter Sorten langfristig verankern.
Mitgliederbeteiligung

Wir suchen noch Leute, die Lust haben, sich in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit (Veranstaltungen, Webseite, Pressearbeit, Social Media), Bildungsarbeit mit Schulen, Konservierung und Haltbarmachen sowie dem Aufbau weiterer Kooperationen einbringen wollen. Bei Interesse sind natürlich weitere Arbeitsgemeinschaften möglich.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.havelknolle.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Land Wert Schaffen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

35

Webseite

https://www.landwertschaffen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

LandGut Lübnitz e.V.

Träger unseres Betriebes ist der Verein LandGut Lübnitz e.V.. Diesen gründeten engagierte Menschen, um ihre Vision von einem liebevollen und nachhaltigen Zusammenspiel von Natur und Mensch in der Landwirtschaft zu verwirklichen. Wir betreiben damit eine nachhaltige, ökologische und regionale Landwirtschaft, die sich bewusst von der zerstörerischen und ungesunden industriellen Lebensmittelproduktion absetzt. Selbstorganisation und Gemeinschaftskultur, sowie das Feiern der Geschenke der Natur sind uns wichtige Werte. Im Anbau orientieren uns an Methoden und Ansätzen der regenerativen Humus aufbauenden Landwirtschaft. Ein Teil des Anbaus findet nach er biointensiven Methode in festen Beeten statt, und wir wenden biologisch- dynamische Präperate an.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Ackerhilfe

Verwaltung

Website/Kommunikationsplattform

Verteilstellen zur Verfügung stellen

Auslieferung

Öffentlichkeitsarbeit

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://solidarische-landwirtschaft-fl%C3%A4ming.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Bauernhof Blönsdorf - landkooperative

Im Juni 2021 geht es los! Wir bauen eine Vielzahl an Gemüse an - und können so etwa 35 Ernteteile erzeugen. Anmeldungen werden ab sofort per Mail entgegen genommen (Website noch im Aufbau).

"landkooperative" heißt: reifes Gemüse, das lokal, fair, enkeltauglich und auf echtem Boden und ohne Einsatz von Gift gewachsen ist, Gemüse, dass ihr (und ggfs. eure Kinder) habt wachsen sehen, könnt ihr den ganzen Sommer über genießen. Und das mit dem guten Gefühl, Teil einer regenerativen Wirtschaftseinheit zu sein. Regenerativ, weil euer Beitrag es uns einerseits ermöglicht, den Boden aufzubauen, ein Ökosystem Bauernhof als geschlossenen Kreislauf zu entwickeln und andererseits uns vom wirtschaftlichen Druck entlastet und unser Engagement für die Boden, Ökosystem und gute Produkte langfristig erhalten bleiben wird. Regenerativ heißt auch, dass wir mit Pferden arbeiten, die uns bei den schweren Arbeiten ganz viel abnehmen.

Und ihr erlebt gemeinschaftliches Engagement, wenn ihr an den Mitmachtagen Beete vorbereitet, Jungpflanzen auspflanzt, Unkraut jätet, Benjeshecken baut, erntet und gemeinsame Pausen macht.

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Ziel ist die Zertifizierung durch Demeter - und die solidarische Wirtschaftsweise. Bisher gibt es aber noch keinen Verein oder eine Initiative dazu - da seid ihr gefragt!
Mitgliederbeteiligung

Initiativ werden, Verein gründen, SoLaWi organisieren, Ideen beitragen, Boden vorbereiten, Beete anlegen, Säen, Pflanzen, Jäten, Ernten, Essen, Feiern :-)

Maximale Mitgliederzahl

35

Webseite

http://www.landkooperative.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

PlantAge eG - Gemüse Genossenschaft | Solawi

Du möchtest Dein Gemüse & Obst nach Werten produziert wissen, die Du gerne unterstützt? Als Genossin oder Genosse von PlantAge wirst Du von uns sorgenfrei versorgt und bekommst wöchentlich eine Gemüsekiste in Deinen Kiez geliefert. Um der Genossenschaft beizutreten sende den ausgefüllten und unterschriebenen Genossenschaftsantrag per Post an unsere Adresse.

Die GemüseGenossenschaft beliefert dann Deinen Haushalt mit frischem Gemüse von unserer Gärtnerei in Frankfurt Oder. Für Dich bauen wir eine regionale Vollversorgung aus Gemüse, Obst, Brot, Saft, Nudeln, Pflanzenmilch und weiteren tollen Produkten auf.

Je mehr Haushalte PlantAge versorgt, desto reichhaltiger, günstiger und qualitativer wird das Angebot, und umso fairer die Bezahlung der Mitarbeiter. Also lasst uns gemeinsam noch einige Stücke wachsen :-)

So funktioniert´s:

Mitglied werden: Mit dem Eintritt in die PlantAge Genossenschaft und einer Beteiligung (von mind. einem Genossenschaftsanteil à 150 €) wird man zugleich Eigentümer und Kunde eines transparenten Gemeinschaftsunternehmens. Die Mitglieder von plantAge sind also nicht nur Konsumenten, sondern organisieren ihre eigene ökologische und faire Gemüseversorgung. - Jetzt Genossenschaftantrag zeichnen

Kostenbeitrag: Die Kosten für den Anbau, die Logistik, die Löhne, das Saatgut etc. tragen wir alle gemeinsam. Diese werden jede Anbausaison neu berechnet. In dieser Saison rechnen wir mit Kosten je Mitglied von 79€ monatlich. Unser Ziel ist es, durch die Kostenverteilung auf weitere Haushalte nach drei bis fünf Jahren auf 70€ im Monat zu kommen.

Ernteanteil: Die Ernte ist das Ergebnis unseres gemeinschaftlichen Engagements und wird, wie die jährlichen Gesamtkosten auch, zu gleichen Teilen auf alle GenossInnen aufgeteilt. So erhält man als Mitglied wöchentlich eine Kiste mit frischem Gemüse aus unserem Gemüsebaubetrieb in eine der zahlreichen Verteilstationen nach Berlin und Brandenburg geliefert. Durch Anbauabsprachen mit Partnerbetrieben aus der Region erhöhen wir die Gemüsevielfalt und verteilen das Ausfallrisiko.

>>Joker<<: insgesamt planen wir die Erntemengen auf 46 Lieferungen pro Jahr. Zum Jahreswechsel gibt es 2x keinen Ernteanteil und jeder Haushalt kann außerdem vier Joker nehmen, wenn er mal pausieren möchte.

(52 Wochen - 2x Betriebsferien - 4x Joker = 46 Kisten)

Persönliches Engagement: Ihr Engagement können die Mitglieder selbst festlegen. Es gibt z.B. keine verpflichtenden Ernteeinsätze. Alles ist denkbar, von der stillen GenießerIn über die gelegentliche ErntehelferIn bis hin zur engagierten ProjektinitatorIn.

Aber: Je mehr sich engagieren, desto stärker wächst plantAge über sich hinaus und setzt Impulse für eine gesellschaftliche Transformation.

ALLGEMEINE VORTEILE

Aufbau einer unabhängigen, lokalen Grundversorgung als Gegenmodell zur seelenlosen Industrieproduktion mit ihren Folgen: Raubbau, Ausbeutung, Verschwendung und Vermüllung

Schrittweise Wiedererlangung gesellschaftlicher und persönlicher ökonomischer Souveränität

Die Stärkung regionaler Kleinbetriebe unterstützt die verantwortungsvolle ökologische Landwirtschaft und leistet einen Beitrag zu einer Gemeinwohlökonomie.

Artenvielfalt und aktiver Umweltschutz z.B. durch vermehrten Anbau samenfester Sorten, Verzicht auf Pestizide und Kunstdünger, kurze Transportwege ...

Weniger Lebensmittelverschwendung: keine Handelsklassen, keine Verluste in der Handelskette, keine Überproduktion

PERSÖNLICHE VORTEILE

- Transparenz: man weiß ganz genau, wo sein Gemüse herkommt.

- Vertrauen: man kennt die Menschen persönlich, die unsere Lebensmittel anbauen und kann sich sicher sein, dass sie faire Gehälter bekommen.

-Frische und Geschmack: das Gemüse kommt ohne lange Transportwege, Kühlketten und Lagerung aus.

Saisonale Highlights: Vorfreude auf Gemüse im Laufe der jeweiligen Jahreszeiten; man bekommt wieder ein Gefühl für die saisonale Verfügbarkeit der Produkte und dadurch eine neue Wertschätzung für natürliche Zusammenhänge.

-Mitmachen: man kann auch selbst Hand anlegen (z.B. Gemüseernte, Hoffeste, mitpacken, mitgärtnern)

- Mitgestaltung: als Genossenschaftsmitglied hat man die Möglichkeit plantAge aktiv mitzugestalten.

- Einbindung in eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten und nachbarschaftliche Vernetzung z.B. über die Gemüse-Verteilpunkte

Eine Übersicht findest du unter: www.plantage.farm/solawi

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir verwenden keine tierischen Dünger. Stattdessen setzen wir auf pflanzliche Dünger und Nützlinge. Uns ist der Erhalt der Artenvielfalt sehr wichtig, zudem die Reduzierung von Flächen zum Futtermittelanbau. Stattdessen möchten wir Menschen ernähren. Seit Juni 2021 sind wir offiziell biozyklisch-vegan zertifiziert. Da unser Betrieb jährlich gewachsen ist, befindet sich ein Teil der Flächen noch in der Umstellung. Im ersten Jahr wird das Gemüse als “konventionell” vermarktet, im zweiten Jahr als “Umstellungsware” und erst im dritten Jahr als “Bio”, auch wenn bereits im ersten Jahr ausschließlich Biozyklisch-Vegane Methoden angewendet werden. In unserem wöchentlichen Gemüsebrief, den die Mitglieder mit ihrer Ernte erhalten, informieren wir transparent von welchen Flächen das Gemüse kommt und in welchem Stadium des Zertifizierungsprozesses sich die Ernte befindet.
Mitgliederbeteiligung

Mitackern (nicht verpflichtend)

Organisieren von Verteilstationen

Bereitstellen von Verteilstationen

Mitarbeit auf einem Stadtgarten in Berlin

Maximale Mitgliederzahl

850

Webseite

http://www.plantage.farm


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerwesen - Natur Obsthof Hauke

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

https://ackerwesen.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerwesen - Gärtnerhof Heimen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

https://ackerwesen.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hofkollektiv Basta

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://hof-basta.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerbande

Die Ackerbande hat ihren Hof im Oderbruch, kurz vor der polnischen Grenze. Seit 2013 wird das Gemüse nach Frankfurt (Oder) geliefert und seit 2018 auch an einige Orte in Berlin

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Durch mitarbeit auf dem Feld, bzw. pflege der Verteilstationen in Berlin und Frankfurt (Oder)

Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

http://www.ackerbande.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Busse

Gemüse Kräuter Honig Brot nach biologisch dynamischen Prinzipien Kompostierung, zwei ausgebildete Demeter Gärtner und Gärtnerin haben den Hof letztes Jahr gegründet und suchen Mitglieder die under schönes Gemüse essen möchten

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Nicht notwendig aber alle sind herzlich eingeladen

Maximale Mitgliederzahl

10

Webseite

https://www.instagram.com/gaertnerhof_busse/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerwesen - Gärtnerei Liebenhof

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

https://ackerwesen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Waldgartenpilot

Der „Waldgartenpilot“ ist ein Pilotprojekt: wir wollen zeigen, dass in einem Waldgarten regenerative (bodenaufbauende) Landwirtschaft ökonomisch gelingen kann - und einen tollen lebendigen Ort schafft. Wir bauen hier als Solawi auf regenerative Weise für die nächsten 120 Jahre gesunde Lebensmittel an - in Harmonie mit der Natur, nicht gegen sie.

Solawi

Unser Gelände in Rehfelde-Dorf wird gemeinschaftlich betrieben durch die Solawi Rehfelder Waldgemüse. Solidarische Landwirtschaft bedeutet das Teilen der Ernte von Gemüse und später auch Baumfrüchten und Beeren unter allen aktiv mithelfenden Mitgliedern. Die Solawi beinhaltet alle Menschen, die im Waldgartenpilot aktiv für den Anbau von Nahrungsmitteln mitarbeiten. Die Gemüsegärtnerei ist ebenso Teil davon wie die später aufzubauende Pilzzucht und die Betreuung der Obstbaum-lebensgemeinschaften, die Beeren und Obst und Kräuter erbringen. Alle tragen auch durch einen finanziellen Beitrag zur Kostendeckung bei. Neben regelmäßigen Arbeiten (zb Wässern) gibt es in unregelmäßigen Abständen Arbeitseinsätze auf dem Acker. Dabei wird beim Aufbau des vielfältigen Waldgartens geholfen und gleichzeitig entsteht ein Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Solawistas, die ja sehr unterschiedlich erfahren sind in ihrem Sein als Gärtner*innen.

Infos gibts auf der Website (www.waldgartenprojekt.de) und unter solawi@waldgartenprojekt.de.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Regenerativer Anbau in entstehenden Waldgartenstrukturen
Mitgliederbeteiligung

Mithelfen (gärtnern, wässern, ernten)

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://waldgartenpilot.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Apfeltraum

Liebe SoLawi- Interessierte der Gärtnerei Apfeltraum,

Seit 1999 bewirtschaften wir in Eggersdorf bei Müncheberg, 50km östlich von Berlin, eine demeter Gärtnerei. Seit 2017 sind wir dabei unsere Gärtnerei in eine solidarische Gärtnerei zu verwandeln. Neben unseren Gewächshäusern und den darin wachsenden Tomaten, Gurken, Paparika, Feldsalat, Postelein und vieles mehr, bearbeiten wir auch 3ha Freiland mit allen Gemüsefrüchten, die so möglich sind. Ferner haben wir eine kleine Herde, die unsere Gärtnerei mit Mist versorgt, vermehren Saatgut und ziehen Jungpflanzen an. In den meisten Jahren sind wir ein Team aus 4-5 Mitarbeitern und 1-2 Lehringen.

Wenn Ihr Interesse an diesem Projekt habt, meldet euch bitte unter gaertnerei@hof-apfeltraum.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind ein anerkannter demeter Betrieb.
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können sich gerne im Rahmen der Mitmachtage, in Initiativgruppen oder auf Absprache einbringen.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

https://solawi.gaertnerei-apfeltraum.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ackerwesen - Waldpferdehof

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

https://ackerwesen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Lawine

Die Solawi Lawine versorgt momentan etwa 80-90 Haushalte aus der Region. Für die kommende Saison haben wir noch ein paar freie Plätze zu vergeben! Ein Einstieg ist jederzeit möglich, melde dich gerne bei uns.

Abholen könnt ihr euer Gemüse jede Woche in unseren Abholstationen - entweder direkt bei uns am Gutshof in Neuendorf im Sande, in Fürstenwalde, in Heinersdorf und in Strausberg.

Wir sind das Bäuerinnenkollektiv Lawine auf dem Gutshof Neuendorf im Sande. Zusammen bringen wir viele Ideen und verschiedenste Erfahrungen aus den Bereichen Gemüsebau, Tierhaltung, Käseherstellung, Agroforst und Handwerk mit. Wir möchten hier vor Ort eine ökologische Landwirtschaft aufbauen, von der wir gut und fair leben können.

Auf unseren insgesamt 16ha Acker bauen wir derzeit Gemüse für die Mitglieder der Solawi an, beschäftigen uns mit dem langfristigen Aufbau von naturnahen Weideflächen für unsere Arbeitspferde und zukünftigen Ziegen und legen Naturschutzflächen in Form von Blühflächen und Baumpflanzungen an. Auf dem Acker arbeiten wir so viel es geht mit unseren Pferden statt mit dem Trecker, um den Boden zu schonen und um fossile Ressourcen zu sparen. Auf unserem mageren Standort ist es uns ein besonderes Anliegen Boden aufzubauen, um den Herausforderungen des Klimawandels langfristig gewachsen zu sein. Wir wollen mit euch einen Ort des Austauschs schaffen zu den Themen rund um die Frage, wie eine faire Landwirtschaft der Zukunft aussehen soll und wie wir sie gestalten.

Für mehr Infos schreibe uns gern eine Email oder schau auf unsere Website lawine.zusane.org. Bis dann!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

95

Webseite

https://lawine.zusane.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof an den Heiligen Pfühlen

... uns gibt es schon fast 30 Jahre und wir haben eine gut laufende Vermarktung unserer vielfältigen Produkt, (alles was so an Gemüse und Obst in der Gegend und im Folientunnel wächst), Blumenkohl und Brokkoli werden noch nicht so, aber wir arbeiten daran, den Boden zu verbessern. Es gibt eine Sanddornhecke und Streuobstwiese mit alten Sorten, die bis ins Frühjahr ohne stromabhängige Klimatisierung lagerfähig sind.

Wir pressen auch Säfte selbst und trockenen Überschüsse.

Bisherige Vermarktung: Markt Boxhagener Platz, eigenen kleinen Laden in Rahnsdorf, Belieferung einiger kl. Bioläden in Berlin und Fürstenwalde.

Wir gründen ab 1. Juli 2022 eine neue Solawi, die von ca .0,5 ha Gemüseland und Obst leben kann(1/3 davon Gründüngung, das ist bei uns so, da wir keine Dünger zukaufen und den Boden aufbauen).

Wir machen unsere Pfanzenanzucht und terra preta selber.

Wir haben Pferde, Hühner und Schafe, die uns Kommunikation, Herzenswärme, Dünger Wolle und Eier geben. Wir geben Ihnen einen möglichst artgerechten Lebensraum. Da wir nicht schlachten arbeiten wir sozusagen Vegan.

Die Menschen der Solawi sollten nicht viel weiter als ca. 70km westlich vom Hof herum wohnen, wegen der Wege vom und zum Hof. Fürstenwalde, Erkner, Woltersdorf, Schöneiche,

Friedrichshagen, Köpenick, Wendeschloss und Friedrichshain ist unser bevorzugtes Gebiet.

Wir sind Drogenfrei, d.H. Rauchen und Alkohol und andere Drogen sind auf dem Hofgelände nicht erwünscht.

Wir suchen auch noch eine/n GärtnerIn, gerne auch ein Paar. die uns bei der Mehrarbeit unterstützen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir arbeiten nachhaltig Natur schonend und setzen uns Standarts, die über "Bio" hinausgehen. Es gibt eine lange Fruchtfolge, in Mischkultur mit Permakulturelementen. ... mindestens 1/3 der Fläche werden zum Bodenaufbau und zur Regenerierung mit bodenaufbauenden und Insektennährenden Gründüngungspflanzen gehalten. Wir arbeiten und liefern weitestgehend Klimaschonend, durch Selbst erzeugten Strom, und e-Traktor und e-Transporter
Mitgliederbeteiligung

-Gründung organisieren

-Verteilerstelle anbieten

-auf den Feldern helfen

-Kisten packen

-Lieferung

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

https://www.facebook.com/gaertnereiandenheiligenpfuehlen


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

GemüseGut Reudnitz

Das GemüseGut in Reudnitz geht 2024 in die nächste Saison. Seit 2022 bereite ich alles vor. Ab Ende April bis Mitte November gibt es frisches Gemüse und ab und an auch essbare Wildpflanzen geben. Längerfristig soll es auch Obst und Pilze geben.

Schau gerne mal auf meinem InstagramAccount (siehe oben) vorbei und verfolge unsere zweite Saison. Hier berichte ich auch über mein zweites Angebot für dich - Wissen und Tipps rund um Gesundes und Leckeres von Wildpflanzen : ) Wenn dich das interessiert, dann freue ich mich von dir zu hören! Nadine vom GemüseGut

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir produzieren auf ökologische Art und Weise ohne Zertifizierung.
Mitgliederbeteiligung

Bei Ernteeinsätzen und gemeinsamen Mitmachaktionen sowie beim Erntefest im Herbst.

Maximale Mitgliederzahl

35

Webseite

https://www.instagram.com/gruen_gut


Wir nehmen keine neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Schwalbennest

Der Betrieb ist ein bäuerlicher Kleinbetrieb, der nach den Vorschriften der demeter-Richtlinien anbaut.

Der Hof umfasst etwa 5 Kühe, sowie um die 45 Mutterschafe. Die Kälber und Lämmer wachsen in muttergebundener Milchviehhaltung auf.

Es werden sowohl Kuhmilch- als auch Schafmilch-Produkte hergestellt und an naheliegenden Orten in Naturkosteinzelläden sowie in Berliner an Käse-Marktständen vertrieben.

Es besteht bereits eine Solawi-Gruppe, welche über die HNEE Hochschule für nachhaltige Entwicklung zusammen mit dem Hof ins Leben gerufen wurde.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • demeter-Anbauweise
Mitgliederbeteiligung

die Mitglieder können sich an der Organisation bzw der Verteilung beteiligen (auch in der bereits bestehenden Solawi Gruppe Eberswalde (gela.eberswalde@googlemail.com) gibt es Möglichkeit mitzuarbeiten), sind auch gerne willkommen am Hof bei Arbeitseinsätzen mitzuhelfen und erhalten dabei freundliche Aufnahme sowie Verköstigung am Hof. Kontaktaufnahme einfach per Telefon (033362 / 70769) oder Email (hofschwalbennest@t-online.de).

Im Sommer lädt der naheliegende Parsteiner See zum Abtauchen und Schwimmen ein.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

http://www.hofschwalbennest-brodowin.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Wilde Gärtnerei

Ab 2023 Neu-Gründung der Solawi!

Unser Hofprojekt heißt Wilde Gärtnerei, besteht seit 2008 in Rüdnitz, 35 km von Berlin, produziert vielfältigste Lebensmittel für sich selbst und für die Solawi wie auch für den Markt, betreibt nachhaltigen Bodenaufbau und bietet Räume zum Lernen und für innere Transformation an. Wir sind eine Hofgemeinschaft, bestehend aus groß und klein, sowie weitere wechselnde, lernende KurzzeitmitgestalterInnen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Auf Papier sind wir noch bis 2024 Umstellungsbetrieb auf Bio und Demeter. Seit Anfang der Betriebsgründung wirtschaften wir selbstverantwortlich ökologisch/organisch und bodenregenerierend, humusaufbauend, mit eigenem Kompost und Terra Preta. Arbeit mit Traktoren und mit der Hand. Market gardening, Agroforst, regenerative Landwirtschaft.
Mitgliederbeteiligung

4-6 Arbeitseinsätze im Jahr erwünscht, sowie anderes Engagement in der Orga – alles auf freiwilliger Basis

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://wildegartnerei.blogspot.com/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemeinschaft Spörgelhof

Wir sind ein seit Mai 2014 wachsendes Kollektiv von Menschen, die wissen wollen, wo und wie ihre Lebensmittel wachsen. Der Spörgelhof mit seinen ca. 1,1 Hektar Ackerfläche liegt 30 km nordöstlich von Berlin bei Lobetal, nahe Bernau. Gemeinsam mit unseren Gärtner*Innen Diego und Alma probieren wir auf dem Spörgelhof, inmitten von Wald und Wiesen, Permakultur und eine solidarische Ökonomie.

Wir streben eine gemeinschaftlich getragene, solidarische Landwirtschaft (CSA) an, von der alle Beteiligten profitieren, weil eine Gruppe von Menschen sich langfristig mit unserem Hof verbindet, gemeinsam die damit verbundene Verantwortung sowie das Risiko teilt, die Kosten über monatliche Beiträge im Voraus mitfinanziert und dafür im Gegenzug nicht nur einen Anteil an der Ernte, sondern auch die Gewissheit erhält, dass verantwortungsvoll mit dem Boden, den Tieren (von den Insekten bis zu den Menschen) und den Pflanzen umgegangen wird.

Wir freuen uns auf neue Mitglieder und für 2023/24 haben wir auch noch freie Plätze für WWOOFer*innen, FÖJer*innen und Praktikant*innen!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften in Permakultur, das heißt unter anderem: Wir ziehen fast alle angebauten Pflanzen selbst. Dafür benutzen wir nur samenfeste Sorten. Wir bauen ein breites Sortiment an mehrjährigen Pflanzen an und arbeiten auf dem Feld fast ausschließlich ohne die Nutzung von fossilen Brennstoffen.
Mitgliederbeteiligung

Kommunikation, Helfen im Garten, Helfen im Wald (Holz, Pilze, Kräuter), Helfen beim Bauen, Helfen bei der Organisation des Gemeingutes, Helfen bei Notfällen, Helfen bei der Logistik...Helfen beim Helfen.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://www.spoergelhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Biokräuterei Oberhavel

Die BioKräuterei Oberhavel will ein Beispiel dafür geben, wie nachhaltiges Wirtschaften

unter den hiesigen, regionalen Bedingungen verwirklicht werden kann, verbunden mit der

Schaffung von Arbeitsplätzen und der Vermittlung von Bildung für nachhaltige Entwicklung und von entsprechenden Kompetenzen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Verbund Ökohöfe, Nordost e.V.
Mitgliederbeteiligung

monatliche Mitmach-Samstage, geübte Helfer auch gern unter de Woche nach Absprach

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.biokraeuterei.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

karolinengarten

ganzjährige gemüsevielfalt,

alles von unserem acker,

frisch und lecker.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Verbund Ökohöfe
Webseite

http://www.karolinengarten.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Storchenschmiede Linum

30 Wochen frisches Gemüse – lokal und nachhaltig produziert.

Wir möchten die Region Berlin/Brandenburg mit frischem, saisonalem Gemüse versorgen und bieten unterschiedliche Gemüsekisten an. Du kannst sehen, wo Dein Gemüse angebaut wird und Deinen Beitrag zu einer nachhaltigen, klimafreundlichen Landwirtschaft leisten.

Wir zeigen, wie nachhaltiger Gemüseanbau auf relativ wenig Fläche mit effizientem Handarbeiten funktioniert. Dabei nutzen wir fast ausschließlich manuelle Handgeräte, viel Kompost und handeln nach einem langfristigen Anbauplan.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Durch die angewandte Methode im Gemüseanbau, binden wir den Kohlenstoff im Boden und verringern den CO2-Ausstoß in die Luft. Wurzeln bleiben im Boden und bieten dadurch wertvolle Nährstoffe für die dort lebenden Mikroorganismen.
Mitgliederbeteiligung

Beispielsweise Unterstützung an Erntetagen.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.storchenschmiede.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Kantoffel

Seit 2022 eine Gärtnerei in Kantow. 30 Haushalte sollen anfangs versorgt werden und ein wichtiges Ziel - Mitglieder aus der unmittelbaren Region zu gewinnen.

Wir freuen uns sehr auf diese Möglichkeit und sind sehr gespannt.

Philipp Andreß, Gemüsegärtner

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften nach ökologischen Standarts, ohne Zertifizierung. Bodenschonendes Arbeiten, eigene Jungpflanzenanzucht, Kunsstoffreduzierung, faire Bezahlung und Augenhöhe uvw. liegt uns am Herzen.
Mitgliederbeteiligung

Von Verwaltung bis Garten in allen Bereichen.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://kantoffel.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ökohof Waldgarten

Der Ökohof Waldgarten ist ein zukunftsgewandter Betrieb im brandenburgischen Barenthin, der Obst und Gemüse in anbaut, und seit 20 Jahren Pionierarbeit für die Etablierung von Waldgärten in Brandenburg leistet. Neben solidarischer Landwirtschaft bedient der Hof auch noch einen Marktstand in Berlin.

Mitglied wirst du immer bis einschließlich Dezember. Wir machen eine Hutrunde, bei der jede*r geben kann, so viel er*sie kann und möchte. Diese findet immer im November statt. Wenn du später einsteigen möchtest, zahlst du mindestens den Durchschnitt von momentan 134€ pro Monat (Stand 2023) oder findest weitere Neueinsteiger*innen für eine kleine Hutrunde.

Die Anteile der Solawi Waldgarten sind überdurchschnittlich groß und vielfältig, und reichen für 2-4 Personen je nach Kochverhalten und Saison.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Biosiegel: demeter, Verbund Ökohöfe Nordost Saatgut: 100% samenfest, auch eigenes.
Mitgliederbeteiligung

Der Hof versorgt 9 Abholstellen: Potsdam (2x), Berlin-Friedrichshain (4x), Berlin-Kreuzberg (2x) und Berlin-Neukölln (1x).

Mitarbeit: 4 Mitarbeitstage auf dem Hof sind erwünscht. Außerdem organisieren wir unsere Strukturen in Berlin und Potsdam selbst, wobei deine Unterstützung gefragt ist.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://solawi-waldgarten.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gutes aus Gretes Garten

Gutes aus Gretes Garten ist ein kleiner Landwirtschaftsbetrieb mit vielfältigen Kulturen, der 2005 gegründet wurde.

Wir organisieren uns gerade neu, wollen mehr Leute werden. Hier ist viel denkbar, der Betrieb könnte für mehr Menschen als bisher eine gute Lebensgrundlage bieten.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Kleiner Vielfaltsbetrieb. Wir wollen uns klug in die Natur einfügen, auf kleinen Flächen intensiv aber bodenaufbauend wirtschaften und andere Flächen extensiv bis gar nicht nutzen. Es gibt Hecken als Rückzugsorte für kleine Wildtiere. Wir haben viele alte Apfelsorten gepflanzt. Wir erhalten hier alte Sorten, unter anderem Bohnen, Tomaten, Salate. Damit leisten wir einen direkten Beitrag zu Ernährungssicherheit und Artenvielfalt.
Mitgliederbeteiligung

Wir fragen manchmal Hilfe auf dem Acker an, die Mitglieder können Fähigkeiten einbringen (alles, was wir nicht können: von Autoreparatur bis Zucchini einkochen)

Es gibt mehrere Treffen pro Jahr auf dem Hof.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.grete-peschken.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Klein Trebbow

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

https://www.solawi-trebbow.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof im Winkel

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

60


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüse-Gärtnerei "Frisches für Freunde"

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

http://www.frisches-fuer-freun.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

WaldErlebnisGartenRostock e.V.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Bei uns kann sich jeder so einbringen, wie er/sie gerne möchte. Wir gärtnern, bauen, verarbeiten, veranstalten und überall sind weitere Hände und Köpfe gefragt.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://walderlebnisgarten.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Saatgutgärtnerei saatje

Unsere Gärtnerei gibt es seit 2022, seit 2023 sind wir ein gemeinschaftsgetragenes Saatgutkollektiv. Das bedeutet: Wir arbeiten gleichberechtigt im Team und unser Betrieb gehört dem gemeinnützigen fruchtwechsel e.V..

Menschen unterstützen uns mit monatlichen Beiträgen ihrer Wahl – eine Art dauerhaftes Crowdfunding. Unsere solidarische Wirtschaftsweise (CSX) ermöglicht es uns

- die Sortenvielfalt von Kulturpflanzen zu erhalten,

- verlorenes Agrarwissen wieder verfügbar zu machen,

- zu unser aller Ernährungssicherheit beizutragen,

- alte Kulturtechniken weiterzugeben,

- uns politisch für das Thema einzusetzen sowie Bildungsarbeit zu leisten,

- unsere Flächen nach ökologischen und regenerativen Prinzipien zu

bewirtschaften,

- CO2 im Boden zu binden und

- Jungpflanzen und vor allem Saatgut zu erzeugen, das in Gärten und auf landwirtschaftlichen Flächen genutzt werden kann.

Wir erhalten Hausgarten-Sorten, aber auch Open-Source-Sorten (Freies Saatgut).

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Ihr könnt jederzeit nach Absprache in der Gärtnerei helfen. Oder im Winter beim Reinigen und Abtüten des Saatguts.

Maximale Mitgliederzahl

1000

Webseite

https://saatje.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Bunte Höfe - Bekegarten und Kastanienhof

Bunte Höfe - wir bauen seit 2014 Gemüse an und beliefern Depots in Rostock und südwestlichem Umland.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften ökologisch nach strengeren Kriterien als EU-Bio, zahlen aber keine Mitgliedsbeiträge an Anbauverbände. Deswegen haben wir nur ein EU-Bio-Zertifikat.
Mitgliederbeteiligung

Unregelmäßige Mitmachtage, nach Vereinbarung auch häufiger, Mitarbeit kann Mitgliedsbeitrag ersetzen

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://bunte-hoefe.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Schafscheune Hofkäserei Vietschow

Wir bewirtschafen seit 2011 einen kleinen Bioland-Michschafhof mit hofeigener Käserei in Mecklenburg. Hier wird die ganze Milch zu Joghurt, Frischkäse, Quark, Weichkäse, Pfannen/Grillkäse und Schnittkäse verarbeitet. Wir haben einen Hofladen, regelmässige Hofführungen, eine kleine Ferienwohnung und Streuobstbäume und -büsche. Unsere "Mädels" arbeiten saisonal d.h. im März kommen die Lämmer zur Welt und bleiben 45 Tagen bei ihren Müttern, danach können wir melken und die Milch verarbeiten, ab Oktober kommt der Bock zur Herde, Ende Oktober hören wir auf zu melken und die Schafe stehen den Winter über trocken (geben keine Milch), sind trächtig und werden immer runder. Wir sind ein Grünfutterorientierter Betrieb d.h. die Schafe stehen während der Weideperiode täglich auf der Weide und auch im Winter kommen sie bei guten Wetter nach draußen. Zusätzlich bekommen sie immer gutes Heu und auf dem Melkstand Hafer als "Leckerli". Wir sind ein offener Hof mit Praktikanten, wwoofern und Helfern.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir gehören dem Bioland-Verband an. Uns ist der ökologische Betriebskreislauf (von der Weide - übers Schaf - kommt der Mist nach dem Ablagern als Dünger auf die Weide) und die artgerechte Tierhaltung wichtig. Unsere Tiere haben Namen und Charakter (und Ma
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe größerer Gruppen vor allem bei Sonderaktionen wie Apfelernte und pressen, Ausmisten (2x jährlich), baulichen Maßnahmen. Hilfe einzelner Personen/kleinerer Gruppen bei der täglichen Stallarbeit, bei Märkten z.B. in Berlin

Webseite

http://www.schafscheune.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Mitmachbauernhof Solawi Stralsund

Wir sind eine SoLaWi vor den Toren der Hansestadt Stralsund und der Insel Rügen. Aktuell befinden wir uns im vierten Anbaujahr. Für das Jahr 2023/24 vergeben wir wieder 15 Gemüseanteile. Schaut euch gern bei uns um und fragt nach. Vielleicht seid ihr dann dabei und unterstützt die Idee einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Mitgliederbeteiligung

Mitmachen kann vielfältig erfolgen. Auf dem Feld, mit Tieren, Arbeit an Projekten, etc. was euch Spaß bereitet und ausprobieren mögt.

Maximale Mitgliederzahl

75

Webseite

http://www.solawi-stralsund.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Bunte Höfe -- Sanderhof

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Mitgliederbeteiligung

Umkoppeln der Schafe, Bau mobiler Hühnerställe, Ausmisten, Saftpressen, Heumachen, Koppelbau

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

http://www.bunte-hoefe.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

WildeMöhre

Die WildeMöhre ist eine Gemüse-Solawi zwischen Greifswald und Stralsund an der Ostsee gelegen. Ab 2021 produzieren wir eine bunte GemüseVielfalt vom Samenkorn an, d.h. wir haben unsere eigene Jungpflanzenanzucht. Dabei verzichten wir komplett auf Torf.

Wir, die Gärtner der WildenMöhre, sind Bene und Charlotte mit unseren drei Kindern. Wir leben vor Ort auf unserem Hof in Tremt und verwirklichen mit der Solawi einen lang gehegten Traum.

Bei der Umsetzung und Planung werden wir durch eine Gruppe großartiger Menschen aus Greifswald unterstützt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

http://www.solawi-wildemoehre.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Gärtnerei Hof Medwege

Unsere Solawi ist ein Bestandteil von Hof Medewege am Stadtrand von Schwerin. Die Gärtnerei auf dem Hof besteht seit fast 20 Jahren. Im Jahr 2017 ist die Solawi dazugekommen. Für einen festen monatlichen Beitrag können sich die Mitglieder der Solawi wöchentlich frisches Gemüse, Obst und Eier direkt in der Gärtnerei abholen. Darüber hinaus gibt es Führungen durch die Gärtnerei, es bestehen Möglichkeiten der Mitarbeit und es kann auch in ausgewiesenen Kulturen über das bereitgestellte Gemüse hinaus selbst geerntet werden.

Bitte meldet Euch direkt bei gaertner@hof-medewege.de, da die Mail-Weiterleitung defekt ist. Danke

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Die Solawi der Gärtnerei Hof Medewege ist Teil des Demeter Hofes.
Mitgliederbeteiligung

Bei Ernteaktionen, beim Pflanzen und Pflegen der Selbsternte Kulturen Erdbeeren, Zuckerschoten, Möhren, Knoblauch und Porree. Beim Einkochen von Tomatenpassata und Pflaumenmus.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.hof-medewege.de/de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLawi Crivitz e.V.

Wir sind der frisch gegründete SoLawi Crivitz e.V.

und möchten Ernte und WISSEN teilen!

Die Base des Vereins ist der Permakultur- und Ziegenhof "CASA CAPRINA" in Crivitz nahe der Hauptstadt Schwerin. Neben dem Acker als Versorgungsort, ist er für uns auch ein Lern und Lebensort da auch er eine ganz zentrale Rolle im Ökosystem spielt. Ihr könnt bei uns im Verein als Mitglied verbindlich mitgärtnern und auch Ernte erhalten oder ganz unverbindlich bei Julie und Moritz auf dem Hof vorbeischauen (ab Sommer ist 1x wöchentl. ein Regiomarkt geplant mit Gemüseverkauf ab Hof). Der Verein sucht Bildungspartner und Einrichtungen für z.B. regelmäßige Gruppenausflüge und Workshops! Meldet euch bei uns!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Milch
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Durch Weitergabe von Wissen. Workshop Mitplanung. Mitgärtnern.

Maximale Mitgliederzahl

15

Webseite

http://www.solawicrivitz.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Eschenhof Gemeinsam Gärtnern e.V.

Wir sind ein Projekt das von seinen Mitgliedern getragen wird. Wir erlernen gemeinsam den Anbau von Lebensmitteln.

Wir sind WooF-Hof und BFD-Einsatzstelle. Wir haben 3 ha gepachtet und 3 Folientunnel zu bewirtschaften. Im Sommer haben wir mit internationalem Workcamp Permakultur Hügelbeete angelegt und ein interessantes Workshopangebot.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • EG bio zertifiziert
Mitgliederbeteiligung

Durch Mitarbeit auf dem Feld oder in der Orga.

Maximale Mitgliederzahl

70

Webseite

http://eschenhof-verein.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Kleine Welt Hof

2005 haben wir mit unserem Öko-Selbstversorgerprojekt begonnen. Jetzt bewirtschaften wir ca. 5000 qm Garten, 5 ha Wiesen und 16 ha Wald. Wir versorgen uns mit Gemüse, Obst, Fleisch, Eiern, Milch(-produkten) und Honig zu nahezu 100% selbst ( naja seit 2018 ist es wegen der Dürre hier leider nicht mehr so schön). Wir sind (noch) keine SoLaWi, aber da wir oft zuviel produzieren, geben wir auch gern etwas ab. Wir suchen Leute, die im Garten und bei der Tierversorgung (regelmäßig - tageweise) mitmachen /etwas lernen wollen.

Es wirken hier zwei HofeigentümerInnen und gelegentlich mit freiwilligen HelferInnen (Wwoofer) aus aller Welt.

Wir freuen uns über tatkräftige, interessierte Leute, die gern mitmachen wollen. Weitere Infos gern per e-mail oder telefonisch.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Milch
  • Honig
Getränke
  • Saft
  • Wein
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir achten auf Resourcenschonung und Nachhaltigkeit. Unsere Tiere müssen keine Höchstleistungen erbringen, artgerechte Haltung ist uns wichtig.
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit und Geld


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Gemüslichkeit e.V. / Hof Groß Linde

Solidarische Landwirtschaft mit Gemüslichkeit

Das Gärtnerkollektiv aus der Prignitz hat noch freie Ernteanteile in unserer Solawi. Wir beliefern Perleberg, Wittenberge, Stralau, Lichtenberg, Neukölln, Kreuzberg und Moabit. Wir würden uns freuen wenn ihr Lust habt dabei zu sein und frisches, regionales Gemüse wöchentlich zu beziehen. Schreibt uns gerne an gemueslichkeit@posteo.de

Kleine Market Garden Gärtnerei mit bis zu 60 verschiedenen Kulturen. Lieferung von Anfang Mai bis Ende Dezember. Wir haben dieses Jahr verschiedene Preisklassen und wollen dann in ein Bieter*innenverfahren gehen. Die Landwirtschaft ist an ein Gemeinschaftsprojekt angegliedert.

Zukünftig wird es auch Käse von einem Nachbarbetrieb geben mit dem wir kooperieren.

Wir sind jung, politisch und stehen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft ein.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind eine nicht zertifizierte Gärtnerei die nach Biostandards und regenerativer Landwirtschaft wirtschaften. Als Kollektivbetrieb gibt es flache Hierarchien und wechselnde Verantwortungsbereiche.
Mitgliederbeteiligung

Es gibt Mitmachtage und Arbeitseinsätze. Wir suchen auch noch für die regelmäßige Ernte engagierte Abnehmer*innen.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://solawi-gemueslichkeit.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Freches Grünzeug

Seit mindestens 150 Jahren ist dieser Hof bereits in Familienbesitz, wurde jedoch die letzten 50 Jahre nicht mehr landwirtschaftlich genutzt.

Dies möchte der jüngste Sohn und Landwirt mit Gründung einer biologisch (in Umstellung) wirtschaftenden Gemüsegärtnerei ändern.

Ziel ist es, die Region mit ehrlichem, robusten Freilandgemüse und, um die Anbausaison zu verlängern, einigen wärmeliebenden Kulturen aus dem Gewächshaus zu versorgen. Dabei liegt uns der respektvolle und dankbare Umgang mit der Natur und den von ihr zur Verfügung gestellten Ressourcen besonders am Herzen. Die Artenvielfalt ist uns auch sehr wichtig, weshalb wir auf viele samenfeste und alte Sorten setzen.

Ihr werdet hier die Möglichkeit haben, wöchentliche Gemüsekisten zu erhalten, die je nach Haushaltsgröße und -bedarf variieren. Zudem werden wir unser Gemüse auch über Märkte und ab Hof verfügbar machen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Bei Interesse organisieren wir gerne Arbeits- und Ernteeinsätze.

Maximale Mitgliederzahl

60


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Vierlande e.V.

Moin,

unsere Solawi besteht seit Anfang 2018. Unsere Gewächshaus- und Ackerflächen befinden sich in der Hamburger Elbmarsch, den "Vierlanden". Unsere Ernte, bestehend aus Gemüse und Kräutern, wird über Depots an unsere Mitglieder verteilt. Die Depots befinden sich in der Hamburger Innenstadt, in Bergedorf und in den Vierlanden.

Unterjährig besteht oft die Möglichkeit, über eine Warteliste Mitglied zu werden, über unsere Homepage könnt ihr Euch darauf eintragen.

Schaut gern auf unsere Webseite und nehmt darüber Kontakt mit uns auf. Wir geben Euch gern Bescheid, wann und wo unser nächster monatlicher Stammtisch geplant ist, um uns kennenzulernen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Mitglied im Bioland Verband.
Mitgliederbeteiligung

Wir sind als Verein organisiert und legen Wert auf flache Hierarchien und starke Einbeziehung unserer Mitglieder bei Organisation und Mitbestimmung. Dabei ist uns wichtig, dass alle Mitarbeit freiwillig ist. Es gibt keine verpflichtenden Arbeitseinsätze in der Organisation, oder der Gärtnerei.

Maximale Mitgliederzahl

130

Webseite

https://www.solawi-vierlan.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Wilken´s Gärtle

Regional, saisonal, fair, nachhaltig & extrem lecker!

In unserem biozertifizierten Gärtle wachsen saisonales Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen in größtmöglicher Vielfalt: von Artischocken bis Zuckererbsen. Auf einem Hektar Streuobstwiese gedeihen viele alte Obstsorten. Selbst in der rauen kalten Winterzeit versorgen uns um die 35 verschiedene Sorten Obst & Gemüse mit frischen Vitaminen.

Wir, als einziger Bio-Anbauer in der Gemeinde Rosengarten, legen großen Wert auf Nachhaltigkeit:

• händischer Anbau, Ernte und Transport des Gemüses

• kleinteilige Mischkultur

• Saatgut von samenfesten, robusten Sorten

• eine Ressourcen schonende Bodenbearbeitung mit wenig Bodenverdichtung

• kein Einsatz von Spritzmitteln jeglicher Art, auch nicht von denen, die im Bio-Anbau zugelassen sind, wie Neem- oder Kupferpräparate (bis auf geringe Mengen Schneckenkorn im Folientunnel – es sind oft einfach zu viele hungrige Mäuler)

• Förderung der Fauna und Flora unter und über der Erde

• rein pflanzliche Düngung (Kompost und Gründüngung)

• möglichst wenig Energieverbrauch für Verpackung, Strom, Wärme, Feldarbeiten und Wasser

• verpackungsfreier Einkauf

Und das alles auf nur 3 ha Ackerfläche!

Die Abholung der Ernte ist immer Freitags von 10-22 Uhr, ab Hof.

Wilken´s Gärtle

Stephanie Wilken

Buchholzer Straße 6

21224 Rosengarten

Tel.: 04105 6411167

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Jede*r ist herzlich zur freiwilligen Mithilfe eingeladen, es ist keine Pflicht.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.wilkenshof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Superschmelz

In der Solawi Superschmelz haben sich Menschen aus der Nordheide, dem Süden Hamburgs, Buxtehude und dem Alten Land zusammengeschlossen, um gemeinsam Gemüse anzubauen – und zu verspeisen.

Gemeinsam sind wir die “Solawi Superschmelz e.V.”, benannt nach einer unter den Mitgliedern legendären Kohlrabisorte.

Mehr über unsere Ziele und jede Menge gute Gründe, bei uns mitzumachen, findet ihr hier:

solawi-superschmelz.de/2023/04/09/gute-gruende-fuer-solawi/

Hervorgegangen sind wir aus der Solawi Nordheide, welche bereits 2015 gegründet worden ist.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unsere Gärtner:innen bewirtschaften auf dem Biohof Quellen bei Wistedt ca. 5 Hektar Acker und zwei Gewächshäuser (1000m²). Wir bauen rund 80 verschiedene Gemüsearten an und legen Wert auf wirklich faire Arbeitsbedingungen für die Solawi-Angestellten. Wir setzen auf Gründüngungen/Zwischenfrüchte, Untersaaten, Mulch und nutzen so weit es geht hofeigene Dünger (Mist, Lupinen).
Mitgliederbeteiligung

Wir haben gerne freiwillige Helfer:innen, die bei der Ernte, oder zu besonderen Anlässen (Einlagerungsaktionen etc.) mit anpacken.

Und unser Orga-Team kann auch immer Unterstützung gebrauchen: Sei es in der Mitglieder- oder Depot-Verwaltung, sei es im Bereich Newsletter, Weiterentwicklung der Solawi, Community-Building.

Maximale Mitgliederzahl

680

Webseite

https://solawi-superschmelz.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Ernte-Risiko-Gemeinschaft des Vereins Möhren & More e.V.

Für unsere erste Saision ´23, haben wir als Verein Möhren & More, einen Bioland Partnerbetrieb für den Gemüseanbau in Itzenbüttel gefunden.

Unsere SoLaWi, wir nennen sie "Ernte-Risiko-Gemeinschaft", ist

mit 33 Anteilen für die Saison 2023 gestartet.

Wir haben unser Depot in Jesteburg. Abholung der Ernte erfolgt i.d.R. freitags von 15.00 - 19.00 h.

Kultur-, Anbau- und Wirtschaftsplan haben wir gemeinsam in den Gremien des Vereins entwickelt und genehmigt.

Auch für die zukünftigen Saisons wollen wir gemeinsam planen und anschließend die Partnerunternehmen um entsprechende Kalkulationen bitten.

Infos / Unterlagen gibt es über den Kontakt-Bottom.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Wir haben eine Logistik-Gruppe für die i.d.R. wöchentliche Abholung und den Transport der Ernte zum Depot.

Unsere Informations-Gruppe kümmert sich wöchentlich um die Information der teilnehmenden SoLaWi*innen und die im Aufbau befindliche Website.

Die Planungsgruppe entwickelt im Frühsommer die Kulturplanung für die nächste Saison, damit der Wirtschaftsplan im August von den Mitgliedern abgestimmt werden kann und wir mit der Plazierung der Anteile beginnen können.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://moehren-and-more.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Arpshof Solawi Backerbse e.V.

Unsere Solawi ist als Verein organisiert und kooperiert mit den Urproduzenten des Arpshofes. Mittels Monatsbeiträgen werden die Kosten für die landwirtschaftliche Produktion gemeinsam getragen. Für weitergehende Informationen, Formulare für den Beitritt, unsere Satzung und Infos rund um den Hof und seine Betriebe, schaut gerne auch auf der Website des Arpshofes vorbei. www.arpshof.de/solawi.html

Mitglieder können wöchentlich ihren Ernteanteil auf dem Arpshof abholen. Dieser setzt sich aus saisonalem Gemüse, frisch gebackenem Brot, Kartoffeln, Obst, Salat und Kräutern zusammen. Darüber hinaus haben wir kleine Solawi-Projekte und Ideen mit Beeren, alten Getreidesorten wie Emmer und Einkorn, Blumen-/Kräuterwiese zum Selbstpflücken, Verarbeitung von Gemüse und Obst…

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bewirtschaftet werden 7ha Fläche nach den Richtlinien des Demeterverbandes. Unsere sandigen Böden ermöglichen zeitigen Anbau, bedürfen jedoch sorgsamer Pflege. Je nach Jahreszeit sind etwa 5 Menschen beschäftigt den Boden zu bereiten, zu säen, zu pflanzen, zu pflegen und zu ernten. Wir vermarkten unser Gemüse über die Händler am Hof sowie über regionale Einzel- und Großhändler. http://arpshof.de/gartenbau.html
Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

http://www.solawi-backerbse.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

WirGarten Lüneburg eG

Ernährung gehört in Bürger*innenhand!

Menschen jeden Alters helfen beim Tomaten pflegen, Kompost schippen, klönen beim gemeinsamen Essen oder feiern zusammen an lauen Sommertagen. Familien mit Kindern kommen vorbei und unterstützen bei der gemeinsamen Kürbis-Ernte. Woche für Woche erfreuen wir uns an unserem frischen und saisonalen Gemüse und an den mehr als 50 verschiedenen Kulturen, die wir anbauen. Die mehrjährigen Blühstreifen sind nicht nur eine Freude für das Auge, sondern auch Lebens- und Rückzugsraum für heimische Vögel und Insekten. Unsere Mitarbeiter*innen leben in der Region und die Wirtschaftskraft bleibt vor Ort. Was einstmals ein monokulturell bewirtschafteter Acker war, ist heute ein Ort der Vielfalt & Lebendigkeit. Wir als Mitglieder und Miteigentümer*innen des WirGartens übernehmen Verantwortung für unsere eigene Lebensmittelerzeugung, stellen wieder Beziehung her zur Herkunft unserer Lebensmittel, übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter*innen, Böden, Tiere und Pflanzen.

Mit dieser Vision haben wir 2017 den WirGarten Lüneburg gegründet und zusammen haben wir das Wirklichkeit werden lassen! Mittlerweile sind wir über 600 Mitglieder und werden immer mehr. Sei auch du dabei! Derzeit haben wir freie Ernteanteile!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind zertifiziert nach der EG-Bio. Unsere Anbauprinzipien gehen aber weit darüber hinaus und orientieren sich an den Prinzipien der regenerativen Landwirtschaft (siehe https://lueneburg.wirgarten.com/anbauprinzipien/).
Mitgliederbeteiligung

Wir sind eine Genossenschaft und dadurch ein Mitmach-Unternehmen. Mitglieder können sich auf allen Ebenen mit Ideen, Engagement, Zeit und Fähigkeiten einbringen. Außerdem gibt es ein offenes und freiwilliges Mitgärtnern, zu dem Mitglieder und Interessierte eingeladen sind.

Webseite

http://www.lueneburg.wirgarten.com


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hofgarten Lemgrabe

Der HOFGARTEN Lemgrabe betreibt einen kleinstrukturierten, vielfältigen, biointensiven Gemüseanbau mit Viehhaltung. Angestrebt ist ein ressourcenschonender, konsumentennaher, regionaler, saisonaler und ökologisch verträglicher Landbau.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

An den monatlichen Mitmachtagen bzw. nach Rücksprache jederzeit.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://hofgarten-lemgrabe.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Ginsterbusch e.V.

Wir sind eine kleine solidarische Gemüsegärtnerei mit aktuell geplant 85 Anteilen für die Saison 2023. Wir sind ein Team aus vier Gärtner*innen und pachten eine Ackerfläche von 10 ha von der Wohngenossenschaft Ginsterbusch. Auf einem Großteil der Fläche bauen wir Getreide und Kleegras an und wir rotieren großzügig in einer siebenjährigen Fruchtfolge unser Feldgemüse. Wir haben zwei Folientunnel zur Verfügung und machen unsere Anzucht zum Großteil selbst.

Wir pachten außerdem eine 2.5 ha große Apfelplantage in Dahlenburg, die wir ebenfalls verwalten. Das Tafelobst wird gelagert und geliefert.

Wir liefern nach Lüneburg und Hamburg!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir werden von der GfRs geprüft, wirtschaften jedoch absolut biodynamisch, ohne Zuführung von Wirtschaftsdünger.
Mitgliederbeteiligung

gemeinsame Ackeraktionen zu Jät- und Erntezeiten

gemeinsame Bauaktionen

verschiedene Arbeitskreise

Apfelplantagenpflege

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

http://www.solawiginsterbusch.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Tangsehl

Der tangsehler Hof ist ein bäuerlicher Gemischtbetrieb mit einer Gemüsegärtnerei, Milchvieh und Milchverarbeitung in der eigenen Käserei, sowie Schweinen und Hühnern. Anfang 2013 wurde der Hof neu verpachtet und wird seitdem von einer Hofgemeinschaft betrieben. Hauptschwerpunkt unseres Betriebs ist unsere Wirtschaftsgemeinschaft. Darüber hinaus haben wir dreimal im Jahr Waldorfschulklassen zum Landbaupraktikum auf dem Hof.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Der Hof Tangsehl ist Mitglied des demeter-Verbands.
Mitgliederbeteiligung

Die Möglichkeiten sich aktiv einzubringen sind vielfältig, werden aber erst langsam in gewisse Bahnen gelenkt. Im Augenblick gibt es von Zeit zu Zeit Mitmachtage, vierteljährliche Treffen zu diversesten Themen, sowie die Möglichkeit für einzelne Mitglieder sich in einzelnen Bereichen regelmäßig einzubringen.

Webseite

http://www.tangsehl.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Buschberghof Landwirtschaftliche Arbeitsgemeinschaft

Der Buschberghof liegt 40 km östlich von Hamburg in Fuhlenhagen. Er besteht aus zwei Hofteilen: dem alten Hof im Dorf und einem weiteren Hofteil 2,5 km außerhalb von Fuhlenhagen. Seit 1954 wird er biologisch-dynamisch bewirtschaftet, 1968 wurde er in eine gemeinnützige Trägerschaft überführt. Auf den nun 123 ha hat er sich zu einem vielfältigen Hoforganismus mit Wald, Ackerbau, Gemüsebau und Tierhaltung (Milchvieh, Schweine, Geflügel und Schafe) entwickelt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Demeter-Betrieb seid 1954
Mitgliederbeteiligung

Eine Mitarbeit ist kein Muss, kann aber jederzeit gerne angefragt werden. Wir freuen uns über eine Teilnahme am Hofleben, weil darüber ein intensiver Austausch statt finden kann.

Maximale Mitgliederzahl

310

Webseite

http://www.buschberghof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Biohof Prigge

Biohof mit Schweinehaltung....Hühner und Kartoffelanbau sind geplant.

Solawi kann auf 10.000m² ermöglicht werden wenn sich genug Mitstreiter/innen finden in der Umgebung.

Bio für uns alle...

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Naturlandverband wird angestrebt.
Mitgliederbeteiligung

Aufbau und Planung. Organisation und Gestaltung...

Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Nimm Anteil e.V.

Unsere SoLaWi ist in Vereinsform organisiert und bewirtschaftet 2 ha Land, das vom Biohof Meibohm in Ahrenswohlde gepachtet wird. Die Bewirtschaftung der Fläche erfolgt nach Bioland -Kriterien.

Unsere hauptamtliche Gärtner sind beim Verein angestellt und werden von ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen der SoLaWi unterstützt.

Unsere Mitglieder sind bunt gemischt: Singles, Paare, Familien, Veganer, Vegetarier und Fleischesser, weniger gut situiert bis sehr gut situiert - uns alle vereint der solidarische Gedanke.

Die Ernteanteile können jeweils freitags in sechs Depots im Landkreis Stade (Ahrenswohlde, Harsefeld, Buxtehude (2), Stade, Apensen) abgeholt werden. Wir freuen uns über neue Depotmöglichkeiten, auch außerhalb des Landkreises.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Die Anbaufläche ist Bioland-zertifiziert. Wir wirtschaften nach Bioland-Kriterien.
Mitgliederbeteiligung

- Pflanzen, Ackerpflege, Ernte

- Kommissionierung der Ernte, Ausfahrt der Ernte, Depotbetreuung

- Anbauplanung

- Öffentlichkeitsarbeit

- geselliges Beisammensein auf dem Acker

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

http://www.nimm-anteil.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

MundArt

Einladung zum kommenden Treffen: mailchi.mp/6985be6d62a9/mundart-einladungsaison2020

Gemeinsam mit mit dem Bioland-Hof Grüner Weg und verbunden mit unserem Schulbauernhof entsteht eine solidarische Landwirtschaft, die Menschen und Einrichtungen der Region ab 2020 mit vollwertigem Biogemüse, -obst und Kräutern versorgt. Dabei sichert ein monatlicher Mitgliedsbeitrag den langfristigen Anbau der Nahrungsmittel. Die Mitglieder erhalten dafür wöchentlich ihren Anteil an der frischen Ernte.

Diese Selbstversorgungsgemeinschaft bietet Dir zudem regionale und plastikfreie Erzeugnisse sowie Tauschgelegenheiten an: Von Honig, Marmelade, Eiern, Nüssen, Käse bis hin zu Saatgut und Blühpflanzen etc.

Wenn Du gerne Biolebensmittel beziehen möchtest, schreibe einfach zeitnah eine unverbindliche Mail an franzi@lernart.schule: Um den Anbau gut planen zu können am besten bis Ende eines Jahres und gerne mit einer kurzen Info dazu, wie viele Personen versorgt werden sollen und welche Erzeugnisse Ihr besonders mögt bzw. nicht mögt.

Zudem mögen wir lebenspraktisches Wissen in Mach’s-selbst-Workshops weitergeben zu Themen wie bspw. Gartenbau/Permakultur, Haltbarmachung von Lebensmitteln, Herstellung von alltäglichen Gebrauchsmitteln (wie Creme, Seife, Waschmittel, Deo etc.) sowie zu traditioneller Handwerkskunst (wie Töpfern, Flechten, Filzen, Glasblasen usw.).

Welche Themen wünschst Du Dir? Welche Fertigkeiten magst Du ggf. an andere weitergeben? Welche Ansprechpartner kannst Du empfehlen? Wir freuen uns über Deine Anregungen via Mail an franzi@lernart.schule.

Wir freuen uns sehr über Dich und Deinen Beitrag, auf die Umsetzung dieser Vorhaben und den Genuss der Ernte :)

Es grüßen Dich ♥-lichst,

Deine MundArtisten

P.s.: Die einzelnen allgemeinwohltätigen Projektbestandteile befinden sich im Aufbau und werden abhängig von den Ressourcen und dem Engagement der Beteiligten weiterentwickelt...

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

WIE DU MITMACHEN UND UNTERSTÜTZEN KANNST:

- Werde Mitglied unserer Selbstversorgergemeinschaft.

- Spende Gartengeräte und Utensilien, Pflanzen oder Samen. Gerne holen wir sie direkt bei Dir ab und helfen Dir z.B. beim Ausgraben.

- Gerne ernten wir für Dich auch Dein Obst oder Gemüse und teilen den Ertrag mit Dir.

- Buschfunk: Erzähle Deinen Freunden, Bekannten und Nachbarn von den neuen Projekten und wie sie sich beteiligen können.

Webseite

http://mundart.lernart.schule


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Am Stüffel e.V.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind ein Demeter Hof
Mitgliederbeteiligung

Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten in unserem vielgestaltigen Betrieb mitzuwirken.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://www.stueffel.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Hamburg-Lemsahl

Die SoLaWi Hof Lemsahl auf dem Hof von Maurice Blank liegt am Ortsrand Hamburgs (Redderbarg 15). Der Hof verfügt über ca. 40 ha. Fläche. Davon sind 7,5 ha. Acker, 9 ha. Ackergras und der Rest Dauergrünflächen.

Seit Juni 2022 ist hier eine kleine feine SoLaWi für 45 Anteile entstanden, die wachsen und gedeihen darf.

Es gibt auch einen kleinen Hofladen, der Freitagnachmittag und Samstagvormittag geöffnet ist, sowie einen Selbstbedienungsladen, der Mo-So besucht werden kann.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Kreislaufwirtschaft, vielfältige Tierhaltung
Mitgliederbeteiligung

Bei Arbeiten auf dem Hof (Acker: Pflanzen, jäten, hacken, ernten

gern auch handwerkliches)

Beim Verteilen der SoLaWi-Anteile

In organisatorischen Dingen der SoLaWi-Belange

Maximale Mitgliederzahl

45


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Hof Lemsahl

Die SoLaWi Hof Lemsahl auf dem Hof von Maurice Blank liegt am Ortsrand Hamburgs (Redderbarg 15). Der Hof verfügt über ca. 40 ha. Fläche. Davon sind 7,5 ha. Acker, 9 ha. Ackergras und der Rest Dauergrünflächen. Seit Juni 2022 ist hier eine kleine feine SoLaWi für 45 Anteile entstanden, die wachsen und gedeihen darf.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Dieser Betrieb ist bio-zertifiziert. Kreislaufwirtschaft, vielfältige Tierhaltung
Mitgliederbeteiligung

Bei Arbeiten auf dem Hof (Acker: Pflanzen, jäten, hacken, ernten gern auch handwerkliches)

Beim Verteilen der SoLaWi-Anteile

In organisatorischen Dingen der SoLaWi-Belange

Maximale Mitgliederzahl

45


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Heidkoppelhof

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Organisation, Gärtnern

Webseite

https://solawi-heidkoppelhof.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Krumbecker Hof Transition Farm

www.krumbecker-hof.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Fleisch
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Demeter
Mitgliederbeteiligung

Organisieren von Treffen und Events

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://krumbecker-hof.de/biofleisch/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi4Jahreszeiten

Saison- und Lagergemüse

vom Acker und aus dem Tunnel

rund ums Jahr

in Bio-Qualität

since 2022

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

gern mitackern nach Bedarf

Maximale Mitgliederzahl

110

Webseite

https://solawi4jahreszeiten.org/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Windberg

Wir sind ein vielseitiger Landwirtschaftsbetrieb und wirtschaften nach den Demeter Richtlinien.

Aktuell versorgen wir 140 Ernteanteile mit Gemüse, Kartoffeln, Eiern und Fleisch.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter
Mitgliederbeteiligung

Freiwillige Mitmachtage

Kerngruppen

Maximale Mitgliederzahl

135

Webseite

http://www.hof-windberg.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Fehmarn

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Wilde Kost

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland zertifiziert
Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

http://solawi.wilde-kost.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Jord

Gemüseanbau, Demeter Imkerei, Guteschafe (Demeter), Eier, Hennen und ihre Bruderhähnchen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir richten uns in der Bewirtschaftung nach den Demeter Richtlinien. Dabei ist uns der Humusaufbau des Bodens besonders wichtig. Wir arbeiten mit indigenen Mikroorganismen und mit Holzkohle als Speicher für Wasser, Nährstoffe und Organismen. Unser Plan ist, möglichst viele tierische Nützlinge auf dem Hof anzusiedeln.
Mitgliederbeteiligung

Gerne dürft ihr bei der Verteilung der Ernteanteile helfen oder diese organisieren. Auch bei der Verwaltung der Mitglieder könnten wir Hilfe gebrauchen. Um eine große Artenvielfalt auf dem Hof zu erreichen, möchten wir Nisthilfen aller Art, Blühflächen, Rückzugsmöglichkeiten und Tränken errichten. Gerne möchte ich meine Erfahrungen aus der Arbeit im Netzwerk-Blühende-Landschaft einbringen, weitergeben und auf dem Hof mit euch zusammen umsetzen. Dazu gehört auch der Bau von naturnahen Zäunen. der vieler Hände bedarf.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.solawi-jord.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Biohof Hümme

Unser Hof ist ein in der 5. Generation geführter Familienbetrieb und liegt im Kreis Herzogtum Lauenburg im südöstlichen Schleswig-Holstein, wunderschön gelegen direkt am Elbe-Lübeck-Kanal im Naturpark Lauenburgische Seen.

Neben dem Standbein Legehennenhaltung im Mobilstall, halten wir auf unseren Klee-Gras-Flächen eine Angus-Rinderherde und bauen auf unseren Ackerflächen Getreide, Kartoffeln und eine große Vielfalt an Gemüsekulturen aus dem Freiland und Gewächshäusern an.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • nach Demeter-Richtlinien
Maximale Mitgliederzahl

55

Webseite

http://www.biohof-huemme.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

brandtgrün

Seit knapp 25 Jahren bewirtschafte ich etwa 2ha Land, auf denen Gemüse, Kräuter, Obst, Wildobst, Stauden und Saatgut biologisch angebaut werden. Seit 2020 ist auch wieder ein Folienzelt im Einsatz, so dass die Ernte-Saison um Wochen verlängert werden kann.

Auf der jungen Streuobstwiese sind u.a. alte Apfelsorten gepflanzt, die für Apfelallergiker geeignet sind. Neben klassischem Tafelobst verarbeite ich einen Teil der Früchte u.a. zu Saft, Cidre.

Neben dem klassischen Anbau von Obst und Gemüse liegt der Fokus auf den gehaltvollen grünen Kräutern, die die Basis eines hochwertigen Essens ausmachen. Diese werden auch deutschlandweit und fast ganzjährig versandt.

Die Bewirtschaftung der Flächen erfolgt bodenschonend und trotzdem sehr effektiv dank eigens entwickelter Anbaumethoden.

In diesem Jahr habe ich mich entschieden, eine Solawi aufzubauen, um gemeinsam Nachhaltigkeit zu leben; alles gesund, regional, saisonal, kooperativ. Jede Unterstützung ist deshalb willkommen.

BG Kristin und Team

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Permakultur
Mitgliederbeteiligung

Ziele:

- Gemüseanbau ab April 2021

- gemeinsam anbauen und ernten = teilen und genießen

- starke Gemeinschaft in einer naturnahen und vielfältig geprägten Landschaft

Unterstützung bei:

Gründung, Kontakten, Acker & Logistik, Öffentlichkeitsarbeit & Struktur, Finanzen, Bildung, Gemeinschaft

Suche nach:

- Menschen, die Lust haben, sich die Ernte mit uns zu teilen

Was noch:

- Wohnraum für 2 Personen (oder Familie) vorhanden

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.brandtgruen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Lebendiger Landbau

Mitten auf dem Acker in Mecklenburg erzeugen wir nicht nur Lebensmittel in Bioqualität. Es geht uns um mehr. Um den Aufbau fruchtbarer Böden, um Vielfalt, intakte Ökosysteme und geschlossene Kreisläufe. Wir möchten mit der Natur statt gegen sie arbeiten. Es geht uns um Lebendigkeit. Das heißt für uns auch ein lebendiges Miteinander. Deshalb haben wir 2018 eine solidarische Landwirtschaft gegründet.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir wirtschaften kleinbäuerlich, vielfältig und versuchen wo es geht unseren Boden zu pflegen und aufzubauen - schließlich ist er das wichtigste was wir haben. Wir pflanzen Bäume auf dem Acker und sorgen dafür das auch die Bienen die ganze Saison über Blüten finden. Wir sind bio zertifiziert, aber unsere eigenen Ansprüche gehen weit darüber hinaus.
Mitgliederbeteiligung

Wir haben noch freie Anteile für die laufende Saison

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.lebendiger-landbau.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsegruppe Kahlenberg

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Der Gärtnerhof Himmel und Erde ist Mitglied im Demeter-Verband.
Mitgliederbeteiligung

Wer möchte, kann jäten, hacken, ernten, Heu machen, einkochen, mosten, diskutieren, verhandeln, treffen, plaudern, genießen, feiern...

Webseite

http://www.gemuesegruppe.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Wittschap

Wir sind Jens, Kalle, Clara, Michelle, Mara, Kirsten, Anni und Patrick vom demeter-Hof Wittschap in Melsdorf, am Kieler Stadtrand.

Dort bauen wir, in einer wachsenden Hofgemeinschaft, eine Vielzahl an Gemüsesorten auf eine zukunftsfähige Weise an.

Zukunftsfähig ist für uns zum Beispiel, dass wir ausschließlich samenfestes Saatgut verwenden.

In unserem Wirken sind wir bestrebt, das uns anvertraute Land naturnah zu gestalten und zu einem Ort der sozialen Begegnung zu machen. Unser Gemüse verkaufen wir Samstags auf dem Exerzierplatz-Wochenmarkt und bei uns zu Hause im Hofladen.

Außerdem haben wir seit September 2021 eine SoLaWi, in der wir mit interessierten Menschen gemeinsam ein komplettes Anbaujahr erleben.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Hof Wittschap ist Mitglied im Demeter Anbauverband. Unser Gemüse wird somit nach biologisch-dynamischen-Richtlinien angebaut. Neben der jährlichen EG-Bio-Kontrolle die den Mindeststandard für ökologische Waren regelt, reichen die Demeter-Ansprüche weit darüber hinaus. Sie erfordern neben dem Verzicht auf synthetische Dünger, chemische Pflanzenschutzmittel sowie künstliche Zusatzstoffe in der Weiterverarbeitung eine gezielte Förderung der Lebensprozesse im Boden und in der Nahrung. Demeter-Landwirte und -Verarbeiter sind aktive Gestalter einer lebenswerten Zukunft. Dabei geht es stets um den respektvollen Umgang mit Erde, Pflanze, Tier und natürlich auch mit den Menschen.
Mitgliederbeteiligung

Wir erhoffen uns eine bunte, aufgeschlossene und vielseitige Gemeinschaft.

Im regelmäßigen Austausch, zum Beispiel bei den wöchentlichen Abholungen, bei Mitmachaktionen (gemeinsames Ernten, Pflegen, kreatives Hofgestalten etc.) und bei Festen (großes und kleines Hoffest, Sommersonnenwendfeier, Lesungen etc.) wollen wir von einander lernen und den Hof gemeinsam erleben.

Alle Partizipationsmöglichkeiten sind freiwillig.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://wittschap.de/solawi/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Schinkeler Höfe - Solidarische Landwirtschaft e.V.

Seit September 2015 gibt es unsere Solidarische Landwirtschaft Schinkeler Höfe. Sie wurde von Nichtbäuer*innen initiiert.

Fünf Bioland-Betriebe versorgen uns ganzjährig:

der Wurzelhof mit Gemüse und Kräutern,

Hof Mevs - Betriebszweig Ziegen mit Ziegenkäse und Ziegenfleisch,

Hof Mevs - Betriebszweig Pflanzenanbau mit Kartoffeln, Linsen und Getreide,

Hof Rzehak mit Milch, Quark, Joghurt, Käse und Fleisch und

die Vollkornbäckerei Kornkraft mit Brot und Backwaren.

*** Depots befinden sich in Schinkel, Flemhude, Altenholz, Kiel, Gettorf, Aschau und Eckernförde ***

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland
Mitgliederbeteiligung

Wir freuen uns über eure Anfragen unter info@schinkelerhoefe.de oder bei den regelmäßigen Treffen jeden 4. Dienstag im Monat um

19 Uhr in der Pumpe, Haßstr. 22, Kiel.

Unsere Warteliste ist offen für alle, die gerne dabei sein möchten.

Schreibt uns einfach an.

Unsere Solawi ist organisiert in verschiedenen Arbeitsgruppen.

Die Mitarbeit ist freiwillig.

Regelmäßig finden gemeinsame Ernteaktionen statt.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.schinkeler-hoefe.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Grebinsrade

Die Lebens- und Werkgemeinschaften Grebinsrade sind eine sozialtherapeutische, ländlich gelegene Einrichtung für Menschen mit unterschiedlichem Assistenzbedarf.

In der 2022 gegründeten Solawi wird Gemüse und Obst nach den demeter-Richtlinien sowohl im Freiland als auch im Gewächshaus angebaut. Etwa 120 Legehennen liefern uns frische Eier.

Für das Wirtschaftsjahr 2023 suchen wir noch Mitstreiter*Innen!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Der gesamte Betrieb ist Mitglied im demeter-Verband. Gemüse- und Obstanbau sowie die Hühnerhaltung erfolgen nach dessen strengen Richtlinien auf biodynamische Weise.
Mitgliederbeteiligung

Unser Ziel ist es, Grebinsrade auch als Begegnungsort wirken zu lassen. Deshalb planen wir, hin und wieder gemeinsame Aktions-Tage einzurichten, zu denen wir die Mitglieder herzlich einladen. Die Mitarbeit ist jedoch freiwillig und kein Muss.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://www.grebinsrade.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Prisemut

Wir arbeiten mit eigenem Kompost und nach Bioland-Richtlinien.

Angebaut werden ca. 70 Gemüsesorten sowie Kartoffeln und Erdbeeren

Adresse ist: Am Buchholz 7, 24321 Giekau.

Abholstellen: Preetz, ab Hof, Schönberg (durch Solawistas organisiert)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit ist auf freiwilliger Basis, regelmäßig finden gemeinsame Ernteaktionen statt.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://gaertnerei-prisemut.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Överdiek

Wir sind eine junge Familie, die 2019 eine solidarische Landwirtschaft gegründet hat.

Wir sind zwei Landwirte*innen die sich freuen, vom umliegenden Land Gemüse für einen festen Kreis an Mitgliedern zu erzeugen. Das Gemüse wird bei uns ab Hof zur Verfügung gestellt und kann entweder hier, oder in Depots im Umkreis abgeholt werden.

Wir konnten bis jetzt immer mit komplett vergebenen Ernteanteilen wirtschaften. Damit das so bleibt, führen wir eine Nachrückerliste.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unser Betrieb ist ökologisch zertifiziert. 2023 erzeugen wir Umstellungskartoffeln auf neuen Pachtflächen.
Mitgliederbeteiligung

Alle Formen des Engagements sind Vorstellbar. Vor allem freuen wir uns über Eure Mithilfe auf dem Acker!

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://www.hof-oeverdiek.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Biolandhof Großholz GmbH

...wird in Kürze hier nachgereicht.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • ...Wird in Kürze ergänzt.
Mitgliederbeteiligung

- Selbsternten auf Freigabe durch den Betrieb,

- Hofprojekte in allen Bereichen,

- Eigeninitiativen von Solawistas nach Abstimmung,

- Mitbestimmung bei den Anbauplänen,

- Öffentlichkeitsarbeit, Erntehelfer, Marketing,

- Depotorganisationen , administr. Aufaben zur Organisation der Solawi.

- Depotbetreuung, Depotbereitstellung.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

https://bioland-hof-grossholz.de/vermarktung/solidarische-landwirtschaft/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Neumünster-Hardebek

Herzlich Willkommen bei der landwirtschaftlichen Initiative "Solawi Neumünster-Hardebek" im Herzen von Schleswig-Holstein.

Wir sind eine Interessengemeinschaft von engagierten Bürgern und der DEMETER Hofgemeinschaft Weide-Hardebek.

Unser Ziel ist es Neumünster und Umgebung mit regionalem Gemüse ohne Verpackung aus ökologischem Anbau zu versorgen und dem Landwirt aus der Umgebung ein faires Wirtschaften ohne Marktdruck zu ermöglichen .

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Als Demeter-Mitglied arbeiten wir nach strengen Richtlinien die auf das landwirtschaftliche Prinzip Rudolf Steiners im Jahr 1924 zurückgehen. Grundgedanke ist die Erhaltung einer Kreislaufwirtschaft: Der Landwirt hält nur so viel Vieh, wie er mit seinem Land ernähren kann. Der Mist der Tiere wird kompostiert und als natürlicher, hochwertiger Dünger ausgebracht und bereitet so die Grundlage für ertragreichen Ackerbau, welcher beste Lebensmittel frei von umweltschädigenden Stoffen liefert. Auf diese Art bilden Grünland, Ackerbau und Viehzucht einen wertschöpfenden Kreislauf zwischen Pflanze, Boden und Tier.
Mitgliederbeteiligung

Bei vielen Solawis ist Mitarbeit auf dem Hof gewünscht. Da wir eine soziale Einrichtung sind und Menschen mit Unterstützungsbedarf bei uns leben und arbeiten ist die Mitarbeit bei uns nur zu ausgewählten Terminen möglich (z.B. Kartoffelnachlese), um zu viel Unruhe auf dem Hof zu vermeiden. Die Mitarbeit sowie die Treffen auf dem Hof sind selbstverständlich freiwillig. Hier geht es in erster Linie um das WIR-Gefühl in der Gruppe.

Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

https://www.solawi-neumuenster-hardebek.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Kattendorfer Hof

Der Kattendorfer Hof liegt etwa 35 km nördlich von Hamburg. Seit 1995 ist der Hof eine Betriebsgemeinschaft nach Demeter-Richtlinien. Heute bewirtschaften wir mit mehr als 50 Menschen 435 Hektar, haben Kühe und Schweine. In der Hofkäserei verarbeiten wir die Milch unserer Tiere zu Käse, Quark, Yoghurt und Butter. Auf dem Feld wachsen Dinkel, Kartoffeln und andere Feldfrüchte, in der Gärtnerei wächst knackiges Gemüse.

Wir arbeiten als Solidarische Landwirtschaft. Mit FoodCoops und dem Einkaufen ermöglichen die Mitglieder mit uns gemeinsam die Bewirtschaftung des Hofes.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
  • Saft
  • Wein
  • Bier
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Der Kattendorfer Hof arbeitet nach den Demeter Richtlinien. Demeter steht für Produkte der Biologisch-Dynamischen Wirtschaftsweise. Sie ist die älteste ökologische Form der Landbewirtschaftung und geht auf die Lehre Rudolf Steiners zurück. Dieser entwickelte Anfang des 20. Jahrhunderts auch Waldorfpädagogik und Grundlagen der anthroposophischen Heilkunde.
Mitgliederbeteiligung

Es gibt im Jahr verschiedene Mitmach- Aktionen. Z.b. Möhrenernte, Kartoffel- und Zwiebelernte. Das Erdbeerfest benötigt viele helfende Hände. Es gibt Feldrundgänge und verschiedene Info- Veranstaltungen.

Der Hof freut sich immer über Hilfe von den Mitgliedern. Das ist an jedem Arbeitstag möglich. Morgens um 9.00 Uhr findet die Arbeitsbesprechung statt und HelferInnen sind immer willkommen.

Maximale Mitgliederzahl

570

Webseite

http://kattendorfer-hof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

De Öko Melkburen

Wir betreiben eine gemeinschaftlich getragene Solidarische Landwirtschaft in Lentföhrden. Zwei Gärtnerinnen mit Team ackern, hegen und pflegen in unserem Gemüsegarten eine Vielzahl an Gemüse und Kräutern auf einer ca. 1 ha großen Anbaufläche. Außerdem leben wir auf unserem Biohof muttergebundene Kälberaufzucht. Auch die männlichen Kälber bleiben auf unserem Betrieb und wachsen zu Weiderindern heran. Unsere Produkte sind die 4 Jahreszeiten Milch, Joghurt, Butter, Rindfleisch und Gemüse.

Die Ernte kann man entweder direkt von unserem Hof abholen oder in einem unserer Depots.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind ein Bioland-Betrieb und wirtschaften ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Jeder darf von montags - freitags im Gemüsefeld helfen.

Außerdem gibt es geplante Aktionstage, wie Pflanz - oder Erntetage.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://deoekomelkburen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Acker-Kratzdistel eG

Wir sind eine 2023 frisch gestartete Solawi, die derzeit ca. 50 Haushalte wöchentlich mit Gemüse versorgt. Das Gemüse kann immer donnerstags entweder bei uns auf dem Hof abgeholt werden oder bei einer unserer beiden Abholstellen in Rendsburg. Wichtig ist uns eine ganzjährige Versorgung mit dem hier angebauten Gemüse, dafür bauen wir eine möglichst breite Palette an Gemüsesorten sowohl im Freiland (dieses Jahr ca. 1 ha) als auch geschützt im Folientunnel an. Wir haben noch Ernteanteile zu vergeben und freuen uns, über Interessierte! :)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind Mitglied bei Bioland
Mitgliederbeteiligung

Wir freuen uns über jedes Engagement bei uns, insbesondere bei Arbeitseinsätzen auf dem Acker

Maximale Mitgliederzahl

70

Webseite

https://acker-kratzdistel.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Holnis

Kleine Solawi mit 2500m² Fläche direkt am Meer:

Market Garden, hauptsächlich Handarbeit, Mulch mit Seegras und Reet, Jungpflanzenanzucht mit eigener Anzuchterde, nur samenfeste Sorten, Terra Preta Kompost, bisher nur Freiland (Ausgabe von Juni - Dezember)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • jedoch ohne Zertifizierung
Mitgliederbeteiligung

Freiwillige Mithilfe auf dem Acker, bei der Gemüseausgabe, bei Festen...

Maximale Mitgliederzahl

35


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Wanderup

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.hundertacht.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gutes Zeug

Ehemalige Gutshof, mehrere Wirtschaftsgebäude auf insgesamt ca 3,5 ha. Eingefasst von 1,7ha sehr altem Laubmischforst. Eine Kopflindenallee 24 Bäume min 70 Jahre alt. ca 200m Hecke (Linguster, Buche, Ahorn), ca500m Knick. 800qm Blühwiese die auch als Mulchgeberfläche dient. Reste einer alten Streuobstwiese. Pflege eine 2,5ha Naturschutzfläche (Also Kulturlandschaftspflege) mit Schafen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Regenerativer(Bodenaufbauend) Marktgarten, nach Biolandrichtlinien (aus Kostengründen noch keine Zertifikation auf Mehrheitswunsch aber möglich). Hauptsächlich Samenfestes Saatgut, Augenmerk auf Biodiversität .
Mitgliederbeteiligung

Nach Absprache möglich, keine Verpflichtung.

Maximale Mitgliederzahl

50


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Kirchenhof Klixbüll e.V.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.solawikirchenhofklixbuell.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi der Hofgemeinschaft in Nordfriesland e.V.

wir sind derzeit 25 Menschen, als Verein organisiert, die gemeinsam Gemüse anbauen und in einer wöchentlichen Kiste ausgeben.

Wir teilen die Kosten und Ernte.

Eine Gemeinschaft als Genossenschaft organisiert übernimmt gerade den Hof und der Solawiverein ist Genossenschaftsmitglied.

Wir halten Erweiterungsflächen vor in der Hoffnung eine Gärtnerin/einen Gärtner zu finden, die der beim Verein angestellt wäre und die Solawi zu erweitern.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

in allen Bereichen kann sich eingebracht werden.

Freitags gibt es auch eine Kochcrew und ein gemeinsames Mittagessen.

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.hofgemeinschaft-in-nordfriesland.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Erdfrüchte

Seit 2 Jahren wächst in der bereits seit über 30 Jahren aktiven Bioland Gärtnerei Erdfrüchte der gemeinschaftsgetragene Gemüseanbau. Mittlerweile werden fast 50 Parteien versorgt, während zwei von fünf Markttagen aufgegeben wurden und auch Lieferungen an den Großhandel verringert werden konnten.

Die Kapazitäten liegen wunschgemäß bei ca. 150 Parteien, sodass wir gerne weitere Mitglieder in unserem zukunftsfähigen Projekt willkommen heißen.

Sie finden uns mit direkter Informationsmöglichkeit bezüglich unserer SoLaWi freitags auf dem Oldenburger Bauernmarkt (Rathausplatz) von 11:00 Uhr - 17:30 Uhr. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht unter solawi-erdfruechte@posteo.de schreiben, uns anrufen (04481 - 7651) und direkt vorbeischauen.

Wir freuen uns darauf!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • - Bioland - Bewässerung mittels eigenem Brunnen - vorzugsweise werden samenfeste Sorten angebaut - Saatgutvermehrung betriebseigener Möhre - keine Hornspäne o.ä., vorwiegend pflanzlich-regionale Düngemittel. Organisch! - Kooperation mit regionalen Öko-Betrieben - offen für altes und neues Sinnvolles.
Mitgliederbeteiligung

Der gemeinschaftsgetragene Gemüseanbau der SoLaWi Erdfrüchte basiert auf der Überzeugung, dass eine gute Zukunft gesunden Boden, gesunde Lebensmittel, eine ökologisch-soziale Gesellschaft sowie geschützte und geförderte Biodiversität als Grundlagen erfordert.

Das solidarisch gestaltete Miteinander zwischen Erzeugern und Verbrauchern stellt hierbei einen wichtigen Grundpfeiler dar. Konstruktives ökologisches Zusammenwirken und Zufriedenheit sind die wesentlichen Werte.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich in das SoLaWi-Geschehen einzubringen und mitzugestalten.

Über Treffen und Veranstaltungen wird regelmäßig informiert. Auch die Kommunikation zwischen Mitgliedern und Erzeuger soll von besonderem Stellenwert sein und erhält daher gesonderte Aufmerksamkeit.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://www.erdfruechte.de/solawi


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gröönlandhof

Unsere Solawi auf dem Gröönlandhof in Wrisse, Großefehn, stellt seit Mai 2019 eine ganzjährige Vollversorgung mit regionalem und saisonalem Gemüse bereit. Auf unseren Flächen bauen wir ca. 50 unterschiedliche Kulturen im Freiland sowie in Gewächshäusern an und erzeugen so derzeit Gemüse für 122 Ernteanteile. Wir legen dabei Wert auf eine ökologische, vielfältige und kleinbäuerliche Wirtschaftsweise.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unser Betrieb ist zertifiziert nach EU-Öko- und Bioland-Richtlinien (Kontrollstelle DE-ÖKO-006).
Mitgliederbeteiligung

Wir setzen pro Ernteanteil einen Orientierungswert von 12 Stunden Mithilfe an, die innerhalb einer Saison eingebracht werden sollten. Entweder man kommt spontan vorbei oder folgt unseren Hilfegesuchen wenn mal wieder richtig viel zu tun ist, z. B. beim Folientunnelaufbau, Kartoffeln pflanzen, Unkraut jäten ...

Darüberhinaus sind unsere Ernteteiler natürlich immer herzlich eingeladen uns einfach so auf dem Hof zu besuchen und uns bei unserer Arbeit über die Schultern zu schauen.

Maximale Mitgliederzahl

122

Webseite

http://www.groeoenlandhof.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Potshausen

Wir sind eine kleine Solawi auf dem Hof Kok in Potshausen.

Regionale Kreisläufe, Bodenaufbau und ein positiver Einfluss auf unsere Mitwelt stehen für uns im Vordergrund.

2023 starteten wir mit einem Marktgarten und 40 Ernteanteilen unsere Arbeit an einer zukunftsfähigen Landwirtschaft.

Mittelfristig wollen wir uns zu einem breit aufgestellten Betrieb entwickeln, der in symbiotischer Art und Weise Gemüsebau, Tierhaltung, Agroforstsysteme und die beteiligten Menschen zu einem lebendigen System zusammenbringt und so lokale Lösungen für unsere globalen Probleme finden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Selbstverständlich halten wir uns an die Bio-Richtlinien und unsere Flächen sind vor uns schon langjährig biologisch bewirtschaftet worden, jedoch sind wir nicht zertifiziert. Vielmehr bieten wir jedem Interessierten an, dass unsere Türen immer offen stehen und dass man sich selber ein Bild machen soll wie die eigenen Nahrungsmittel erzeugt werden.
Mitgliederbeteiligung

Wir haben für die Saison 2024 noch freie Ernteanteile zu vergeben.

Nähere Informationen dazu gibt es gerne per Mail (solawi-potshausen@posteo.de)

Maximale Mitgliederzahl

65


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Hof EmsAuen

Wir, das sind Familie Lampen, mit tatkräftiger Unterstützung von Mitarbeitern und Auszubildenden, bewirtschaften einen Bioland Grünland-Milchkuhbetrieb im nördlichen Emsland in den Emsauen.

Gemeinsam haben wir uns seit Mai 2017, in eine Solidarische Landwirtschaft verwandelt. Und teilen die Vision wieder in Kontakt zu sein mit den Menschen, die der Hof ernährt, und dann Lebensmittel zu erzeugen, die einen Wert haben jenseits des marktorientierten Preises und die auch ein gutes Leben für die Lebewesen auf dem Hof ermöglichen.

Wir verarbeiten für Euch einen Teil unserer Milch zu Frischkäse, Quark und Joghurt. Außerdem bauen wir ein reichhaltiges Gemüsesortiment an, in zwei Folientunnel in denen auch Tomaten, Gurken und Paprika

wachsen.

Unsere Gemeinschaft ist zur Zeit noch am wachsen und entwickeln. Werdet gerne teil davon und bring Euch ein.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland seit 2006
Mitgliederbeteiligung

Da wir uns immer weiterentwickeln, seid ihr herzlich willkommen, auch daran mitzuwirken!

Auch kann gelegentlich Mithilfe beim Gemüseanbau oder der Milchverarbeitung gefragt sein. Dies soll aber auf keinen Fall ein "Muss" für unsere Solawist@s werden! Es gibt auch "Mitmachtage", wo alle Mitglieder eingeladen werden, z. B. bei Ernteaktionen zu helfen.

Webseite

http://www.hof-emsauen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Wildes Gemüse Beckstedt

Unsere Solawi „Wildes Gemüse Beckstedt“ befindet sich auf dem Hof Dolling in Beckstedt. Mit Herz und Verstand baut der Hof Dolling unser biologisch zertifiziertes Gemüse an. Durch unseren

Solidarbeitrag finanzieren wir diesen Gemüseanbau. Für das Erntejahr 2024/2025 hat der Landwirt rene Dolling mit 100 Ernteanteilen geplant. Für weitere Infos schau gern auf unsere Homepage www.wildes-gemuese-beckstedt.de

So läuft es bei uns:

Die wöchentliche SoLaWi-Kiste mit erntefrischem Gemüse wird jeden Freitag von uns Solawistas auf dem Hof Dolling gepackt und kann in den wohnortnahen Depots abgeholt werden.

Da wir uns als Solidargemeinschaft verstehen, sind wir immer dankbar für Unterstützung bei Ackern, Ernten, Kistenpacken, Depotführen, Vereinsarbeit und vielem mehr.

Neben dem Arbeiten an der frischen Luft haben wir viele weitere Mitmachmöglichkeiten – unter

anderem diese:

- Kistenzauber: die Koch-AG

- Aktionssamstage mit und für die ganze Familie

- Solawi-Stammtisch

- Regelmäßige Hoffeste mit leckeren Buffets, Musik und guten Gesprächen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Alle Arbeiten sowohl im Verein und auch auf dem Hof sind komplett freiwillig . Jeder kann sind nach seinen Möglichkeiten einbringen und wenn es nur der Kuchen ist, der für die Gemeinschaft gebacken wird.

Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Lühmann's Hof

klein strukturierte Landwirtschaft mit zur Zeit 4ha Ackerland und einem ha Wiese. Betrieb wurde 1830 gegründet und wird im Moment im Nebenerwerb bewirtschaftet. Wir stehen am Anfang einer SoLawi und werben zur Zeit um Unterstützer. Starten werden wir mit 0,8ha Gemüse für SoLawi Kunden. Potenzial bestet für 1,6ha Gemüse, an diesem Stadort. Es besteht die Möglichkeit die Gesamtfläche auf 9ha zu erweitern. Als Tiere halten wir Schafe und Bienen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir stehen kurz vor der Umstellung auf ökologischen Anbau. Zur Zeit noch ohne Verband.
Mitgliederbeteiligung

Ihr dürft mit helfen so oft und viel Ihr könnt und mögt. Es besteht keine Verpflichtung dazu. Es soll einen Hofrat geben, der sich mit in die Anbauplanung einbringt. Besuche, gerade mit den Jüngsten, sind immer willkommen.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.luehmannshof-luttum.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Das Grüne Zebra - Solawi in Riede e.V.

Bio-Gemüse für die Welt! Oder zumindest für Riede, Thedinghausen und Bremen. Wir wollen möglichst vielen Menschen ökologische, regionale und faire Lebensmittel zugänglich machen. Deshalb bewirtschaften wir unseren Betrieb zusammen als Kollektiv und demokratisch. Neben unseren Mitarbeitern*innen sind unsere Mitglieder auf dem Hof aktiv; andere kümmern sich um die Verwaltung und Finanzen und wieder andere beteiligen sich zu einem größeren Teil an den Betriebskosten und beziehen einen wöchentlichen Ernteanteil. Im Zusammenspiel aller funktioniert unsere Solawi.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Als kollektivistisch organisierte Solawi können wir immer helfende Hände gebrauchen. Egal ob Gemüse, Obstbäume oder Orga - es gibt viel zu tun und ein Besuch lohnt sich immer :)

Maximale Mitgliederzahl

130

Webseite

http://das-gruene-zebra.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Grafel

Wir sind ein kleiner, vielseitger landwirtschaftlicher Betrieb mit einem Gemüsebau von 0,7 ha Freiland und 0,13 ha Tunnelfläche. Alle Flächen

sind direkt am Hof, zwischen Obstbäumen, Eseln und Pferden, in der wunderschönen Natur gelegen. Geographisch liegen wir zwischen Bremen und Hamburg und haben betrieblich neben der Gemüsegärtnerei noch verschiedene andere Bereiche, wie Bauernhofurlaub, Yogaangebote, Wildniskurse, Imkerei.

Ab 2022 gibt es neben einem Hofladen und einer Gästeküche ebenfalls eine Solawi, welche dann die komplette Verantwortung für die Gemüsegärtnerei übernehmen wird.

Bei der ganzen Bewirtschaftung verwenden wir den Traktor nur sehr selten, stattdessen versuchen wir uns das Gärtnern mit selbstgebastelten Geräten zu erleichtern. Viel Mulch ist dabei ebenfalls eine große Hilfe, um uns im Sommer Arbeit zu ersparen und die Bodenlebewesen zu füttern. Ein besonderes Anliegen ist es uns mit anderen den Weg für die Ernährungssouveränität zu bereiten – praktisch sowie agrarpolitsch.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind Mitglied beim Bioland Verband.
Mitgliederbeteiligung

Bie uns gibt es regelmäßige Pflanz-, Jäte-, Hack- und Ernteeinsätze.

Darüber hinaus können Mitglieder nach Absprache auch selbständige Aufgaben erledigen.

Maximale Mitgliederzahl

85

Webseite

http://www.hof-grafel.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Behrens Hoff

Der Behrens Hoff

1928 begründet , betreiben wir, die Familie Wedemeyer, den Behrens Hoff in 4. Generation.

Imkerei (Solidarisch in Form von Bienenpatenschaften):

Wir betreiben unsere Imkerei in einer ressourcen- und umweltschonenden Art und Weise. Lange Fahrten und massenhafte Aufstellung von Bienenbeuten an einem Standort sind für uns tabu. Gegen Krankheiten und Parasiten setzen wir ausschließlich auf biologische Verfahren und im biologischen Landbau zugelassene Mittel. Zur Diversifizierung setzen wir auf zwei unterschiedliche Bienenrassen, die jede für sich ihre Vor- oder Nachteile haben. Zum einen ist das die Buckfastbiene, die ihre Trümpfe in der Honigleistung ausspielt. Und zum anderen ist die heimische Honigbiene, die weniger, aber dafür einen noch schmackhafteren Honig produziert.

Tierhaltung:

Neben dem Verkauf von Eiern aus Freilandhaltung sowie Hühner -Bruteiern ist unsere Spezialität die Züchtung und der Verkauf von Kaninchen, Gänsen und Hühnern. Dabei wird bei uns eine artgerechte Haltung großgeschrieben. Daher genießen alle Tiere den Auslauf und Freiraum, den sie zum Glücklichsein benötigen. Neben Lebendtieren erhalten Sie bei uns auch Fleischprodukte aus hauseigener Schlachtung, die entsprechende Vermeidung langer Wege schont die Tiere und steigert maßgeblich die Fleischqualität.

Gartenbau:

In unserem Folientunnel, sowie auf unseren Freiflächen bauen wir Salatgurken, Tomaten und Zucchinis an.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Lfd. Betreuung der Bienenvölker, Honigernte und Verarbeitung, Abfüllung des Honigs und Bienenwachskerzenherstellung.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://behrens-hoff.friedhold.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gourmet-Gärtnerei Torsten Brunkhorst

Die Gourmet-Gärtnerei wurde 2007 von Torsten Brunkhorst, (gelernter (Bioland) Gemüsegärtner) in Elsdorf gegründet und ist im April 2020 von einer Marktgärtnerei zu einer reinen Solawi umgewandelt worden. Der Anbau findet seit 2012 im 4km von Elsdorf entfernten Hatzte auf 1ha Land statt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Die Gärtnerei ist nicht Bio-zertifiziert, arbeitet aber angelehnt an die Bio-Anbauverbände mit biologischen Pflanzenschutz- und Stärkungsmitteln, Grünschnittkompost und Pflanzengärresten.
Mitgliederbeteiligung

Hilfe bei:

- Ernte von Tomaten im Folientunne

- Ernte von Lagergemüse im Freiland im Herbst

- beim Packen der Solawi-Kisten einmal die Woche

- beim Pflanzen auf der Pflanzmaschine im Freiland im

Sommerhalbjahr

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.gourmet-gaertnerei.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Oldendorf

Der Gärtnerhof Oldendorf ist spezialisiert auf Gemüseanbau. Der Betrieb arbeitet nach biologisch-dynamischen Richtlinien und ist demeter-zertifiziert.

In Kooperation mit einer Bäckerei liefern wir auch Brot in die ca. 15 Depots unserer Solidarischen Landwirtschaft.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind demeter-anerkannt.
Mitgliederbeteiligung

Wir veröffentlichen auf unserer Website die aktuellen Termine zu Kennenlern- und Mitarbeitsmöglichkeiten auf dem Hof.

Außerdem feiern wir die Jahreskreisfeste, welche auch eine gute Gelegenheit darstellen, um den Hof und dort lebenden Menschen kennenzulernen.

Der verwaltende Verein unserer SoLawi freut sich über Engagement im Vorstand und Beirat.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://www.gaertnerhof-oldendorf.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLawi Sophienhof

Der Sophienhof wurde Ende 2013 neu gegründet.

Er hat eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 84 ha.

Wir halten 16 Mutterkühe plus Nachzucht. Im Sommerhalbjahr bevölkern noch rund 500 Gänse die hofnahen Weiden.

Im Freiland bauen wir auf 4 ha Sommer- und Wintergemüse an. Darüber hinaus haben wir 1300 m² Fläche im geschützten Anbau

In Kooperation mit Hof Lütjen (Demeter) bieten wir unseren Mitgliedern auch Eier und Käse an und stocken unseren Fleischanteil durch Bruderhähne und Suppenhühner auf.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir wirtschaften biologisch. Die Leitsätze des Betriebsleiters sind dabei ein nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen und eine artgerechte und vor allem von Achtung geprägte Tierhaltung. Mithilfe vom Mist unserer Tiere und von vielen Zwischenfrüchten und Gründüngungen versuchen wir, den Humus im Boden langfristig aufzubauen und gleichzeitig das Bodenleben zu fördern. Beim Mähen unserer Grünlandflächen zur Heu- und Heulagegewinnung lassen wir stellenweise 10 m lange Streifen stehen, da viele Falterarten und vor allem Heuschrecken allein in den Randstreifen nicht genügend Schutz finden.
Mitgliederbeteiligung

Wir bieten regelmäßige Hofführungen und freiwillige Jät- und Ernteeinsätze an. Die Termine dazu stehen auf unserer Webseite.

Es gibt im Sommer eine Exkursion mit Picknick zu den Rinderweiden und ein SoLawi-Fest. Außerdem laden wir unsere Mitglieder zum Adventsliedersingen im Kuhstall ein.

Maximale Mitgliederzahl

400

Webseite

http://www.sophienhof-oldendorf.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hofgemeinschaft Grummersort GbR/Solawi Oldenburg

Die Hofgemeischaft Grummersort bewirtschaftet ihre Flächen seit 40 Jahren biologisch-dynamisch und ist Mitglied im Demeter-Verband.

2017 hat die Gründer-Generation den Hof in die Hände von drei jungen Familien übergeben, welche den Hof als Pächter weiterführen und die Solidarische Landwirtschaft gemeinsam mit engagierten Oldenbürgern unter dem Namen Solawi Oldenburg aufgebaut haben.

Die Solawi Oldenburg versorgt derzeit rund 190 Haushalte in Oldenburg und Umgebung.

Interessierte können den Hof jeden Freitag während des Verkaufs ab Hof zwischen 15:00 und 18:00 Uhr besuchen und entdecken.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Die Solawi-Mitglieder helfen bei der laufenden Organisation der Teil-Punkte in Oldenburg.

Im Laufe des Sommers werden immer wieder Mitmachtage in der Gärtnerei angeboten - gemeinsam pflanzen, jäten, ernten !

Eine Orga-Gruppe plant und entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Hof die Solidarische Landwirtschaft Schritt für Schritt weiter.

Maximale Mitgliederzahl

350

Webseite

http://www.solawi-oldenburg.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SolaWi Feldhase

Solidarische Landwirtschaft in Groß Mackenstedt.

In einer kleinen Marktgärnterei wird nach regenerativen Ansätzen nachhaltig Gemüse angebaut.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

20


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Lüninghausen

Moin!

Auf dem Gemüsehof Lüninghausen bewirtschaften wir insgesamt 7,2 ha Fläche, davon 3,2 ha Gemüse, der Rest Gründungung und Grünland. In zwei Folientunneln á 300m² wird angebaut, was mehr Schutz und höhere Temperaturen braucht. Wir sind biozertifiziert und bauen fast alles an Gemüse an, was das Klima in diesen Breitengraden zulässt. Tiere halten wir nicht, beziehen aber Stallmist vom Bio-Bauern zwei Höfe weiter.

Zum jetzigen Zeitpunkt umfasst die Solawi ca. 80 Ernteanteile und im Hofteam drei Personen. Der Anbau für die Solawi hat für uns Vorrang. Da die Produktion mancher Kulturen zum Zeitpunkt aber noch höher ist als es für die Solawi nötig wäre, verkaufen wir das Gemüse auf anderen Wegen: an einem Straßenstand am Hof, an die Kantine einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung im Ort, an den Biohof Brockmann in Bühlstedt, sowie auch ab und zu an Bekannte, die auf Wochenmärkte fahren.

Den Inhalt der Kisten stellen wir je nach Jahreszeit und Erntezeitpunkt der verschiedenen Kulturen zusammen. Wir informieren per Mailverteiler jeweils im Vorfeld über die genaue Zusammensetzung. In regelmäßiger Taktung packen wir euch ergänzend die Basics - eine größere Menge Zwiebeln in der ersten Monatswoche und alle zwei Wochen ausreichend Kartoffeln, beides mit einer Pause, wenn sich das Lager dann dahingehend leert. Über das Jahr verteilt gibt es außerdem immer wieder Möglichkeiten, das jede:r nach Bedarf bestimmtes Gemüse in größeren Mengen zusätzlich bekommt. Das wären dann bei Erntespitzen beispielsweise Bohnen, Einlegegurken, Grünkohl oder auch Kürbisse.

Unsere Solawistas bekommen wöchentlich einen halben oder ganzen Ernteanteil in einer Kiste von uns zusammengestellt und können sie, je nach Abholort, jeden Dienstag oder Freitag abholen (ggf. auch noch in den Folgetagen). 

Zum Ausprobieren ist immer ein Probemonat möglich.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind EG-Bio-zertifiziert. Jungpflanzen werden teils sebst gezogen, hauptsächlich aber vom Biolandbetrieb Homann zugekauft. Wir düngen mit dem Rindermist aus der Nachbarschaft und viel Gründüngungseinsatz. Über eine siebengliedrige Fruchtfolge und Ruheflächen sorgen wir für gesunden und fruchtbaren Boden.
Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.gemuesehof-lueninghausen.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi BohnenBande

Wir bewirtschaften 1,2 ha Ackerfläche und wollen mit großen und kleinen Anteilen, Menschen in unserer Umgebung mit Gemüse versorgen.

Derzeit kann das Gemüse bei uns im Garten abgeholt werden, weitere Depots je nach Verortung der Mitglieder möglich.

Meldet euch gerne oder kommt mal vorbei, wenn ihr mehr wissen wollt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Eine konkrete Struktur wie Mitglieder sich einbringen können wird noch entstehen. Es wird auf jeden Fall Mitmachtage geben.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://solawi-bohnenbande.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Brümmanns Hof

Seit 2022 versorgt Brümmanns Hof seine Mitglieder mit saisonalem, biologisch-dynamischen Gemüse aus eigenem Anbau und mit frischen Milchprodukten aus der hofeigenen Molkerei. Zweimal wöchentlich können die Mitglieder die saisonalen Produkte direkt am Hof abholen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter Betrieb
Mitgliederbeteiligung

An unseren Mitmachtagen pflanzen wir im Frühling gemeinsam und ernten im Herbst zusammen.

Maximale Mitgliederzahl

35

Webseite

https://www.bruemmannshof.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Eickedorfer Hof

Seit 2018 bewirtschaften wir den Eickedorfer Hof als Solidarische Landwirtschaft mit zZt. 55 Mitglieds-Familien. Wir betreiben eine vielseitige Landwirtschaft mit Mutterkühen, Hühnern, Schweinen, Pferde und Gemüsebau. Ein wichtiger Teil ist dabei die Einbeziehung von Menschen mit Hilfebedarf.

Wir haben noch Ernteanteile zu vergeben!

kontakt@eickedorfer-hof.de

www.eickedorfer-hof.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter
Mitgliederbeteiligung

Mitmachtage mehrmals im Jahr

Maximale Mitgliederzahl

70

Webseite

https://eickedorfer-hof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi -Hof Leiser

1,5 ha Ackerbau ,5,5ha Grünland ,2 Pferde .Im kommenden Jahr vielleicht ein zuwachs auf 3ha Acker .Kleiner Hof mit guter Anbindung,tolle Gruppe vorhanden und suchen noch Mitglieder.

Fast alle anfallenden Arbeiten können mit Maschienen erledigt werden . Zum Maschienenpark gehören 2 Drillmaschienen ,Pflug ,Federzinkengrubber ,Pflanzmaschiene,Hackmaschienen zum Unkraut Jäten, Ihc Trecker für große schwere Arbeiten , Güldner für leichte Arbeiten .Im neuen Jahr kommen noch 2-3 Folientunnel dazu.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir Bauen Biokonform an . Es werden keine Spritzmittel eingesetzt . Wir hacken unser Gemüse per Hand oder mit Schleppern soweit es geht . Unsere Zugekauften Produkte sind alle Bio.Es wird eng mit den Landwirten aus der Region zusammen gearbeitet ,mehr Saisonal und Regional.Wir Ernten das was unser Boden her gibt ,es wird immer daran gearbeitet dem Bodenleben wieder den Humus aufbau zu Gewährleisten. Es wird bei uns alles mit den Mitgliedern organisiert und entschieden .Also kommt zu uns ins Team und lasst uns wieder zurück zum Anfang ,,wo kommt nochmal unsere Lebensmittel und der einklang mit der Natur her "
Mitgliederbeteiligung

Bei uns werden alle mit eingebunden .Es wird Hand in Hand auf dem Acker gearbeitet.Zur Ausgabe wird mit mehreren Helfern für die Ausgabe vorgearbeitet . Aussaat /Ernte ist bei uns genauso wie das Jäten hochkonjunktur die wir nur mit unseren Mitgliedern und den Helfern stämmen können .

Maximale Mitgliederzahl

85


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Landwende e.V.

Fakten: Verein betreibt solidarische und ökologische Landwirtschaft in Kohlgärten der Stadt

Anliegen: Gemeinschaftlich gesunde Lebensmittel erzeugen, Naturschutz

Akteure: 25 - 30 BürgerInnen

Meilensteine: 2017 gegründet

Finanzierung: gemeinschaftlich über Anteile

Erfolgsfaktoren: Freude an gemeinschaftlicher Arbeit im Einklang mit natürlichen Kreisläufen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir stehen mit im Garten und zertifizieren unseren Biogärtner selber .... Permakultur ist sein Anbausystem
Mitgliederbeteiligung

Im Stil eines geschenkeökonomischem Experiments gibt man was geht. Mitarbeit im Garten oder im Depot erwünscht, alles freiwillig, kein Zwang, nur so geht es gemeinsam.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.landwen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Pflanzgarten Hitzacker e.V.

Wir sind eine Konsumenten-Solawi im Stadtgebiet Hitzackers. Auf ca. einen Hektar erzeugen wir Gemüse für 80 Anteile im biointensiven Anbau. Wir kooperieren mit lokalen Landwirten und sehen neben Gemeinschaft, Freude am Wesentlichen und gesunden Lebensmitteln, unsere Arbeit auch als Beitrag zu Bildung und zukunftsfähiger Stadtentwicklung.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • keine Zertifizierung angestrebt / wird sind "konfessionslos", stehen aber dem biologisch-dynamischen Anbau nahe
Mitgliederbeteiligung

- monatlicher Mitmachtag

- wöchentliche Ausgabe

- wöchentliche Ernte

- feste Aufgaben nach Absprache und Fertigkeiten

- Organisation von Gemeinschaftsveranstaltungen

Maximale Mitgliederzahl

80


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Güstritz

besteht seit 2010, Pferdearbeit, GärtnerInnenteam/ Kollektiv, Saatgutvermehrung, eigene Jungpflanzenanzucht, nur samenfeste Sorten

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit auf dem Feld oder in der Anzucht, Feste organisieren und durchführen, Veranstaltungen planen und durchführen, Unterstützung bei Jungpflanzenverkauf, Reparatur und Instandsetzung von Geräten, Verbesserung der Homepage, Öffentlichkeitsarbeit, und und und was noch für gute Ideen kommen, die umgesetzt werden sollten

Maximale Mitgliederzahl

144

Webseite

http://www.solawiguestritz.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Volzendorf

Wir (das Gärtner_innenteam) sind im März 2016 hier hergezogen und bauen nun Gemüse an. Wir versorgen damit im Jahr 2017 etwa 50 Haushalte.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Ist das Gemüse alles “bio”? Das dürfen wir offiziell so ab Juli 2018 sagen. Wir arbeiten grundsätzlich ohne chemische Dünger und Pflanzenschutzmittel und befinden uns seit Juli 2017 in Umstellung.
Mitgliederbeteiligung

Ist die Mithilfe auf dem Hof verpflichtend?

Bei uns gibt es keine Pflicht zur Mithilfe. Allerdings begrüßen und fördern wir eine enge Beziehung der Mitglieder zum Hof, wünschen uns auch euren tatkräftigen Einsatz, und werden versuchen, euch mit größeren Aktionen und Festen auf den Hof zu locken (z.B. Kartoffelernte, Erntedankfest, Einkochen, Sauerkrautmachen). Wir möchten außerdem 1-2 Mal im Jahr einen Ackerrundgang anbieten.

Was können Mitglieder sonst einbringen?

Außer der Zusage, ein Jahr lang deinen finanziellen Beitrag zu leisten haben wir keine Erwartungen an euch. Trotzdem basiert das Prinzip SoLawi darauf, dass viele Hände gemeinsam die Organisation und Verteilung des Gemüses ergreifen – eben den Teil, den sonst Groß- und Einzelhandel übernehmen, und wo sie kräftig abschöpfen. Insofern ist immer Engagement beim Betreuen der Depots, der Kommunikation, Werbung neuer Mitglieder, der Organisation gemeinsamer Aktionen etc. gefragt. Was kannst du besonders gut?

Webseite

http://solawi-volzendorf.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Nutztier-Arche Wendlandhof-Prezier

Die Nutztier-Arche Wendlandhof-Prezier hat es sich zur Aufgabe gemacht alte und gefährdete Nutztierrassen als kulturelles Erbe und als genetische Reserve zu züchten und zu erhalten.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir vergeben Anteile (Normal und halber Anteil) und im Tausch gibt es Fleisch und Wurst vom Mangalitza und Husumer, wer mag auch vom Lamm oder zum Jahresende auch Geflügel(Ente/Huhn) - wer möchte. Da die alten Rassen über reichlich Speck verfügen, nimmt jeder Mitzüchter ein Viertel seines Anteils an Speck oder Schmalz ab.
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können sich an Projekten beteiligen zum Erhalt der alten Rassen.

Helfende Hände sind immer willkommen, aber kein Muß

Maximale Mitgliederzahl

42

Webseite

http://www.wendlandhof-prezier.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Marlin - Solawi, Jungpflanzen, Saatgut

Wir sind eine kleine feine Solawi im Herzen des schönen Wendlandes. Wir gärtnern mit viel Leidenschaft, Erfahrung, Freude am Tun und in gutem Miteinander. Komm doch mal vorbei, wir freuen uns aufs Kennenlernen!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind demeter-zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Bei Versch. Gemeinschaftsaktionen übers Jahr verteilt (Zwiebel stecken, Herbsternte, Sauerkraut machen etc..)

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

https://solawi-marlin.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

WeidenHof Schneverdingen/ OT Lünzen

Die CSA "gemeinsam-wirtschaften" hat sich Anfang 2013 auf dem WeidenHof gegründet. Die Wirtschaftsgemeinschaft richtet sich nach den Grundsätzen der Community Supported Agriculture (CSA) oder im deutschsprachigen Raum „solidarischen Landwirtschaft“. Menschen aus den unterschiedlichsten Orten aus der Region haben sich mit dem WeidenHof zusammengeschlossen, um gemeinsam mit uns als Landwirten eine „andere Landwirtschaft“ möglich zu machen. Gemeinsam kümmern wir uns um die Belange des WeidenHofes und sorgen für eine von allen getragene landwirtschaftliche Produktion und Wirtschaftlichkeit des gesamten Hofes. Gemeinsam wirtschaften.

Ca. 250 Mitglieder gehören der Gemeinschaft an und finanzieren die Landwirtschaft auf dem WeidenHof. Zur Zeit werden an die Mitglieder einmal wöchentlich Gemüse und Kräuter, sowie Eier und ca. 4 Monate Fleisch in 9 verschiedene Depots in Rotenburg (Wümme), Scheeßel, Schneverdingen, Soltau, Visselhövede und bei uns auf dem WeidenHof geliefert.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

einmal monatlich Mitmachtag, Hoffest, Hofrat,...

Maximale Mitgliederzahl

260

Webseite

http://www.weidenhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemeinsam Gemüse anbauen - Gut Hilperdingen

Hallo!

Wir sind eine junge Familie und betreiben auf dem Gut Hilperdingen in Walsrode Gemüsebau auf 1,5 ha.

Wir stehen mit voller Überzeugung hinter kollektiven Selbstversorgungskonzepten und sehen hierin die einzigartige Chance, allem Leben mit Respekt, Liebe und Freude zu begegnen.

Nach einer erfolgreichen (Probe-)Saison 2023 mit 20 Anteilen wollen wir in 2024 weitere Menschen für unser leckeres Gemüse und die nette Atmosphäre begeistern.

Wir suchen naturverbundene Menschen aus der Region mit Freude am Gärtnern und Kochen, mit starken oder schwachen Knochen und hellen Köpfen, die überzeugt sind, dass man gemeinsam stärker und mit selbst angebautem Gemüse gesünder und glücklicher ist. Ansonsten genügen zunächst auch einfach Neugierde oder Interesse an der Sache ;)

Wir bieten offene Ohren und Herzen für alle, die sich einbringen wollen, jährlich wachsende Erfahrung und neue Erkenntnisse im Gemüsebau, ein ausgesuchtes Netzwerk an Unterstützer_innen, das gerne weiter Blüten treiben darf.

Was genau am Ende in den Kisten landet, entscheiden alle gemeinsam. Nur Bio wird es alles sein (wenn auch ohne Zertifizierung) und es wird mehr Wert haben, als es kostet.

Am 20.01.2024 wird es eine Infoveranstaltung für Interessierte geben. Wer kommen möchte, schreibt uns kurz an gut.hilperdingen@posteo.de.

Auch ohne Info-Veranstaltung: Wer Interesse hat, darf uns gerne schreiben und bekommt dann alle nötigen Infos zugesandt: Gut.Hilperdingen@posteo.de

www.hilperdingen.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Unser bisheriger Rahmen: Humusaufbau, Marktgarten-System, Vielfaltsbetrieb, Samenfeste Sorten, Agroforst, Bienenweiden, gemeinsame Aktivitäten, wachsende Organismen, lernbereite Gärtner_innen, fröhliche Solawista...
Mitgliederbeteiligung

Anteilnehmer_Innen helfen an den monatlichen Gartentagen, bei der Ernte, beim Einmachen, der Vorbereitung von Festen, wie es ihnen passt und immer im Dialog

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://www.hilperdingen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

CSA Kampfelder Hof

Langjähriger ökologischer Familienbetrieb mit Ackerbau, Gemüsegärtnerei, Hofbäckerei und seit diesem Jahr auch einer Milchviehherde und einer Hofkäserei.

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland
Maximale Mitgliederzahl

280


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Wildwuchs GbR Wessel - Bio Obst und Gemüse

Der Betrieb war etwa 30 Jahre lang eine Baumschule (Baumschule Wessel) und wurde dann 2010/2011 von den Geschwistern Arne und Meike Wessel zur Wildwuchs-Bio-Gärtnerei umstrukturiert. Sie befindet sich in Gehrden / Leveste, etwa 20 km westlich von Hannover. Durch das Zupachten von 2 Äckern beträgt die Gesamtfläche inzwischen 5,4 ha, mit 2 Streuobstwiesen mit ges. etwa 1,5 ha und 2 ha Ackerfläche. Die Flächen sind also teilweise in Familienbesitz und teilweise gepachtet. 3 Folientunnel für die etwas wärmebedürftigen Kulturen sind vorhanden. Über 40 Kulturen werden bio-vegan angebaut, es wird also auf jegliche tierische Düngemittel verzichtet.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind eine Gruppe von ca. 200 "Gemüsefreunden", die sich in einer Verbraucher-Erzeugergemeinschaft mit der Gärtnerei Wildwuchs Gbr verbunden haben. Wir finanzieren gemeinsam die Anbaukosten für das laufende Jahr mit unserem monatlichen Beitrag und teil
Mitgliederbeteiligung

Einmal im Monat findet eine Gemeinschaftsaktion in der Gärtnerei statt, Mitarbeit ist aber auch unter der Woche möglich.

Mithilfe wird zudem bei der Ernte, Gartenarbeit, Stand auf einer Veranstaltung, Depotverwaltung, Gemüseverteilung, Öffentlichkeitsarbeit, Homepage, Newsletter, Heckenpflanzung, Gemüseeinlagerung, etc. benötigt.

Webseite

http://www.solawi-wildwuchs.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

EngelsBlume

Wir versorgen seit Mai 2022 den Raum Gronau, Alfeld, Elze und Hildesheim (Hannover auf Anfrage, zur Zeit Kirchrode, Bemerode, Südstadt, Linden). Wir bieten Gemüsekisten mit vielfältigem Biogemüse an. Unsere Marktgärtnerei befindet sich in Gronau-Brüggen am Fuße der sieben Berge. Mehr Informationen gibt es auf: www.engelsblume.com

Zur Zeit haben wir noch 2 Anteile zu vergeben.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • EU-Biozertifizierung ist für 2024 angestrebt.
Mitgliederbeteiligung

Wir machen ca. viermal im Jahr eine saisonale Gemeinschaftsaktion mit Eventcharakter. Im Herbst 22 haben wir beispielsweise einen Salatworkshop gemacht, indem alle Phasen des Salatanbaus von der Aussat bis zur Pflanzung gezeigt wurden.

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http:///www.engelsblume.com


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi IMMERGRUEN

Was gibt es besseres als frisches und saisonales Gemüse aus der Region?

Wir sind IMMERGRUEN, die solidarische Landwirtschaft für den Raum Hildesheim und Nordstemmen. In der nun fünften Saison bewirtschaften wir unsere Flächen in Mahlerten und Nordstemmen auf möglichst nachhaltige und bodenschonende Art und Weise und erzeugen dabei leckerstes Gemüse.

Wir versorgen unsere Abonnenten das ganze Jahr über und versuchen, ein möglichst breites Spektrum an Sorten zu bieten.

Dieses Gemüse vertreiben wir über ein Abo, das eine wöchentliche Gemüsekiste für 1-2 Personen und das Angebot zum Mithelfen (wer mag und kann) beinhaltet. Die Abholung der Gemüsekiste ist an mehreren Abholstellen in Hildesheim und Nordstemmen möglich.

Neben dem Acker in Mahlerten und unseren Gewächshäusern in Nordstemmen gehört ein Selbstbedienungs-Kräutergarten zur SoLaWi IMMERGRUEN.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir bauen so nachhaltig an, wie es uns möglich ist und arbeiten an einer Bio-Zertifizierung.
Mitgliederbeteiligung

Wir bieten allen Abonnenten die Möglichkeit, vom Samen bis zu Ernte mitzuhelfen. In Gemeinschaftsaktionen (meist Samstag vormittags) wird gemeinsam gepflanzt, geerntet und gejätet.

Die Teilnahme ist freiwillig, wir freuen uns über jede helfende Hand. Auch Angehörige, Kinder, Nachbarn und andere Interessenten sind jederzeit herzlich bei uns willkommen!

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.solawi-immergruen.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLawi Hannover | Hannover Stadt und Umgebung

Wir sind motivierte Menschen, die sich zu einer gemeinschaftlich getragenen biologischen Landwirtschaft zusammengetan haben, mit Flächen in und außerhalb der Stadt Hannover. Kern unserer Solawi ist die NaturGärtnerei in Algermissen und am Kronsberg in Hannover

Unsere Vision:

Eine lebendige Gemeinschaft, biologische, regionale und saisonale Produkte, solidarisches (Land)Wirtschaften.

Unsere SoLawi gewinnt stetig an Kontur, der Kreis der Mitglieder und Unterstützer wächst und wir sind in Gesprächen mit weiteren Kooperationspartnern.

Wir freuen uns über Menschen, die mitmachen, mitgestalten wollen.

Melde Dich einfach.

Wenn Du auf dem Laufenden gehalten werden willst sende uns eine E-Mail an: info@solawi-hannover.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir sind Mitglied im Netzwerk Solidarische Landwirtschaft Unser Partnerbetrieb wirtschaftet nach den von uns festgelegten ökologischen Prinzipien. Wir sind eine Gruppe von zur Zeit etwa 300 "Gemüsefreunden", die sich in einer Konsumenten-Erzeugergemeinschaft mit der NaturGärtnerei Ingelmann verbunden haben. Gemeinsam finanzieren wir die Anbaukosten für das laufende Jahr mit unserem monatlichen Beitrag und teilen die gesamte Ernte. Nächstes Ziel 500 Haushalte mit Gemüse zu versorgen
Mitgliederbeteiligung

Hilfe in der Gärtnerei ist immer schön, aber kein Muß,

Permakultur-Planung und Gestaltung

Logistik und Verwaltung

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit

Maximale Mitgliederzahl

501

Webseite

https://www.solawi-hannover.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLawi Gut Adolphshof, Region Hannover

Die Landwirtschaft auf dem Adolphshof wird seit 1952 biologisch-dynamisch betrieben. Er ist damit einer der ältesten Bio-Höfe in Norddeutschland. Der Hof ist im Sinne eines organischen Betriebskreislaufes in Tierhaltung sowie Acker-und Gemüsebau aufeinander abgestimmt. Das Tierfutter wird soweit möglich auf dem Hof erzeugt, der Mist der Tiere dient verkompostiert als Grundlage der Düngung.

Auf dem Adolphshof werden 130 ha landwirtschaftliche Fläche bewirtschaftet, davon 30 ha Wiesen und Weiden, 2 ha Streuobstwiesen und 98 ha Ackerland.

Die Milch von Kühen und Ziegen wird in der hofeigenen Käserei verarbeitet.

Neben der Solidarischen Landwirtschaft werden auf Wochenmärkten und im Hofladen die eigenen Produkte vertrieben.

25 Menschen arbeiten in Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • biologisch-dynamisch (Demeter)
Mitgliederbeteiligung

Neben dem „Teilen der Ernte“ gibt es viele weitere Möglichkeiten, sich aktiv in die Gemeinschaft einzubringen. Der Hof organisiert Aktionstage, bei denen sich die Mitlandwirte kennenlernen, sich austauschen und auf dem Hof konkret an verschiedenen Stellen mitarbeiten können.

Eine Mithilfe im Garten, auf der Streuobstwiese oder bei der Ziegenherde ist willkommen. Diese freiwilligen Arbeitseinsätze fördern ganz enorm das Gemeinschaftsgefühl und die Verbundenheit mit dem Projekt.

Maximale Mitgliederzahl

500

Webseite

http://www.adolphshof.de/solawi/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Verwurzelt in Schneeren e.V.

Gemeinschaftlicher Anbau von ökologischem Gemüse zur Selbstversorgung.

Für mehr Informationen schau gern auf unsere Website. Wir freuen uns über deine Anfrage.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

aktive Mitarbeit beim Anbau, der Pflege und Ernte erforderlich

Maximale Mitgliederzahl

30

Webseite

http://verwurzelt-in-schneeren.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

PaLS gGmbH

Hallo ihr Lieben,

wir sind der Permakulturpark am Lebensgarten in Steyerberg.

Gegründet 2003 haben wir uns im Jahr 2013 in eine gemeinnützige GmbH (gGmbH) umgewandelt.

Von unserer Gesamtfläche von ca. acht Hektar nutzen wir seit dem Jahr 2009 zwei Hektar zum permakulturellen Anbau von Gemüse. Wir haben uns entschlossen, zum 01.04.2020 den Gartenbetrieb in eine SoLaWi umzuwandeln, was mit großer Begeisterung angenommen wurde. Damit sind wir die erste SoLaWi im Landkreis Nienburg. Ein Ernteanteil reicht für 2-3 Personen, es können auch halbe Anteile erworben werden. Wir können aktuell noch einige wenige Anteile vergeben und freuen uns auf weitere MitstreiterInnen!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir arbeiten nach permakulturellen Prinzipien und sind Bioland-zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Einbringen ist durch freiwillige Mitarbeit sowie durch Anträge und Vorschläge möglich. Diese werden in der Regel auf der jährlichen Bieterrunde besprochen. Bei dringenden Angelegenheiten berufen wir eine außerordentliche Mitgliederversammlung ein.

Maximale Mitgliederzahl

160

Webseite

http://einsundalle.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SolawIth - Solidarische Landwirtschaft am Ith

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

http://solawith.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Dreyer e.V.

Möchtest du wöchentlich frische, qualitativ hochwertige und leckere Lebensmittel direkt aus deiner Region? Dann bist du hier genau richtig.

Wir bieten Gemüse, Salate und Kräuter. Wir bauen in unserer Marktgärtnerei an, ernten frisch und du holst deine Erntekiste wöchentlich ab. Gleichzeitig kannst du einen Einblick in naturbelassenen Gemüseanbau bekommen, wenn du Lust hast mithelfen und gleichgesinnte Menschen treffen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Begriffe wie „Ökologisch“ oder „Bio“ sind durch Bio-Siegel geschützt. Wir verzichten auf Siegel und Zertifizierungen dieser Art, weil sie die Lebensmittel nicht leckerer machen und recht viel Zeit und Geld kosten. Diese investieren wir lieber in die Qualität der angebauten Lebensmittel. Deshalb nennen wir unsere Lebensmittel „naturbelassen“. Wir setzen auf Transparenz: du kannst gerne vorbeikommen, dir unseren Anbau anschauen und wenn du Lust hast – z.B. bei einem Mitmachtag – mit helfen.
Mitgliederbeteiligung

Wir bieten regelmäßig freiwillige Mitmachtage an, bei denen wir zusammen arbeiten, essen, lachen und weitere Ideen spinnen.

Außerdem kann jede(r) auch einfach so zum Helfen kommen, der Lust hat.

Wir haben keine Pflicht-Dienste.

Webseite

https://hof-dreyer.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Minden

Seit Anfang des Jahres 2017 gibt es eine Solidarische Landwirtschaft (regionalen Vertragslandwirtschaft) als kleine Gärtnerei in Minden. Wir bewirtschaften am nördlichen Stadtrand von Minden eine 1 ha große gepachtete Fläche. Hier werden aktuell etwa 30 verschiedene Sorten Gemüse, Salate und Kräuter auf biologische Weise angebaut.

Einmal wöchentlich geben wir ein buntes Angebot von saisonalem Gemüse an unsere Mitglieder aus.

Wir freuen uns auf weitere Mitglieder, die unser Projekt mit unterstützen wollen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Die Mitglieder haben die Möglichkeit, einmal wöchentlich einen Ernteanteil abzuholen. Das ist ein gemischtes Angebot von saisonalem Gemüse. Während den monatlich stattfindenden Feldtagen, die als freiwilliges Angebot stattfinden, besteht die Gelegenheit, praktisch mit auf dem Feld zu arbeiten und vieles über den Gemüseanbau zu lernen und sich mit anderen Mitgliedern auszutauschen.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://solawi-minden.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Vlotho

Seit vielen Jahren betreibt Lothar Warner auf dem Hof Mutter Erde biologische Landwirtschaft, seit einigen Jahren jetzt für die und mit der Solawi. Wir verbinden Naturschutz und Landschaftspflege mit kleinteiligem Gemüseanbau und Steuobstwiesen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Alles Bioland-zertifiziert
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit auf dem Feld je nach Lust und Zeit, meist Dienstags und Samstags oder Patenschaften für bestimmte Pflanzen,

Öffentlichkeitsarbeit, Initiativkreis (Steuerungsgruppe), Feste organisieren...

Maximale Mitgliederzahl

75

Webseite

http://www.solawivlotho.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Der Dorfacker

Die Solidarische Landwirtschaft in Nordlippe. Klein, aber fein. Wir ackern auf einem halben Hektar mit viel Liebe und lippischem Langmut. Derzeit gibt es rund 35 Gemüsesorten im Angebot bei rund 150 Kilo Ernte plus 50 Kilo Kartoffeln pro Jahr und Anteil.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Mitgliederbeteiligung

freiwillige Mithilfe auf dem Acker

Standbetreuung bei öffentlichen Veranstaltungen

Mitgliederwerbung

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.der-dorfacker.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Ackervielfalt eG i.G.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Auf dem Acker, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Einmachaktionen, ...

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.bio-hof-brinkmann.de/landwirtschaft/solidarisch


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Dalborn e.V.

Wir sind eine kleine SoLaWi im Herzen des Lipper Landes, gelegen zwischen den Städten Detmold, Lemgo, Blomberg und Bad Meinberg. Derzeit haben wir ca. 90 volle und kleine Anteile vergeben und versorgen rund 180 Ernteteiler/innen über die Abholung in Dalborn, über Depots in Detmold und Lemgo sowie eine Abholgemeinschaft in Steinheim.

Unser SoLaWi-Verein ist mehr als eine Plattform von ErnteteilerInnen: Wir sind selbst Träger der Landwirtschaft, pachten Teile der Hofstelle sowie den Acker und sind Arbeitgeber für unsere drei sozialversicherungspflichtig beschäftigten GärtnerInnen sowie 1-2 saisonale MinijobberInnen. Die Mitglieder-Mithilfe auf dem Acker ist gerne gesehen und auch erforderlich, allerdings nicht verpflichtend für jedeN. Darüber hinaus gibt es viele Möglichkeiten, sich einzubringen und Miteinander zu erleben.

Unserer SoLaWi wird durch einen gemeinnützigen Bildungsverein unterstützt, den AckerBildung e.V.. Gegenüber der Hofstelle befindet sich mit der Dalborner Kulturkneipe eine lebendige Veranstaltungs-Location.

Wir freuen uns über Besuch auf unserer Webseite sowie vor Ort. Für den persönlichen Erstkontakt eignet sich unser freitägliches AktionsCafé besonders gut, das in der warmen Jahreszeit 14-tägig stattfindet.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir nutzen so weit wie möglich sortenreines Saatgut und ziehen teilweise eigene Jungpflanzen. Wir arbeiten größtenteils nach MarketGarden oder Permakultur-Prinzipien. Der gepachtete Acker, auf dem wir unser Gemüse anbauen, ist Bio-zertifiziert und wird regelmäßig durch den Anbauverband Bioland kontrolliert. Da es für uns als reine Selbstversorger-SoLaWi unsinnig wäre, den SoLaWi-Verein als Gemüseerzeuger zusätzlich "von außen" zu zertifizieren, dürfen wir unser Gemüse offiziell nicht "Bio" nennen. Das tut der Qualität keinen Abbruch!
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder/ErnteteilerInnen können sich in diversen AGs in Haus&Hof&Miteinander und (nach Absprache mit dem Gartenteam) natürlich auf dem Acker engagieren.

Spannend ist auch unser Umfeld, in dem es viele weitere Möglichkeiten des Engagements gibt:

a) den AckerBildung e.V., ackerbildung.org,

b) den Kulturverein "Lebendiges Miteinander e.V.", lebendiges-miteinander.de und

c) die Lebensgemeinschaft Dalborn eG, lebensgemeinschaft-dalborn.de.

Hinweis: Die unten genannte maximale Mitgliederzahl bezieht sich auf einen Mix aus vollen und kleinen Anteilen.

Maximale Mitgliederzahl

110

Webseite

https://solawi-dalborn.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Vauß-Hof eG

Die Solidarische Landwirtschaft Vauß-Hof eG ist seit Januar 2016 eine gemeinnützige Genossenschaft. Wir haben 2019 84 Ernteanteile vergeben. Zur Zeit beschränkt sich das Angebot auf über 30 verschiedene Gemüsekulturen. Da der Vauß-Hof auch Fleisch (Bio-Rindfleisch, Bio-Lammfleisch, Wurstwaren, Obst und Apfelsaft) produziert, besteht die Möglichkeit das Angebot in Zukunft weiter auszubauen.

Neue Mitglieder sind willkommen! Sollten alle Anteile vergeben sein, gibt es eine Warteliste; es ist damit auch möglich innerhalb eines Erntejahres »nachzurutschen«.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • DE ÖKO 034
Mitgliederbeteiligung

Wir treffen uns am 26. jeden Monats, um im Plenum zu diskutieren, Entwicklungen vorzustellen und Entscheidungen zu treffen. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Arbeitseinsätze, zu denen wir über den Newsletter alle Interessierten einladen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich bei der Vorstandsarbeit und in verschiedenen Arbeitsgruppen (Öffentlichkeitsarbeit, Anbau, Infrastruktur, Veranstaltungen …) zu engagieren.

Mitdenker und Interessierte sind willkommen.

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

http://www.solawi-vausshof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Krusenhof

Den Krusenhof in Etteln bei Borchen gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert. Nach dem zweiten Weltkrieg hat ihn mein Vater übernommen. Es waren schon immer Schafe auf dem Betrieb (mit Wanderschäferei). 1990 übernahm ich den Betrieb von meinem Vater. Es wurden zu der Zeit noch Sauen zu den Schafen gehalten. Bis 2007 war es ein konventioneller landwirtschaftlicher Betrieb. Aus Verantwortung den Tieren gegenüber - mir war immer schon das Tierwohl sehr wichtig - habe ich dann den Beschluss gefasst, den Betrieb auf Bio (nach den Richtlinien von Naturland) umzustellen. Seit März 2018 sind wir eine Solawi - zum Gründungszeitpunkt die erste Solawi mit Bio-Fleisch und Bio-Fleischprodukten von Schafen und Geflügel.

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Mitglied bei Naturland, Mitglied bei der Genussregion OWL
Mitgliederbeteiligung

Auf freiwilliger Basis können die Solawimitglieder mithelfen z.B. bei Schafescheren, beim Obst einsammeln, Zäune reparieren, Heu einfahren, auf Märkten unsere Solawi präsentieren und viele andere Kleinigkeiten.

Maximale Mitgliederzahl

73

Webseite

http:/Krusenhof-etteln.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SOLAWI am Strothebach

Nebenerwerbsbetrieb entstanden aus einer Direktvermarktung.

Bio-Anbau seit ca.1998

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Das Saatgut, das wir verwenden, ist zu 98% Samenfest, ebenso wird das Pflanzgut selbst herangezogen, es sei Wetterbedingungen erlauben es nicht, dann kaufen wir ein wenig zu.
Mitgliederbeteiligung

Am besten Anfragen und es wird alles erklärt.

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.solawi-am-strothebach.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Bioland Hof Hanhart

Wir sind ein Familienbetrieb der nach den Bioland Richtlinien arbeitet. Wir möchten Menschen vielfältig und gesund ernähren.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Bioland e.V.
Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

https://www.bio-vom-bauern.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüseoase

Seit 2023 bauen wir über 40 Gemüsesorten ganzjährig an und versorgen wöchentlich etwa 300 Menschen mit Gemüse. Das Gemüse kann man an drei Orten abholen. In 800m² Foliengewächshäuser wachsen Tomaten, Gurken, Stangenbohnen, Aubergine, Paprika und im Winter viel Feldsalat und andere Leckereien. Aus dem Freiland kommen Salate, Kräuter, Kohlgewächse, Möhren, Kürbis und vieles mehr. Der Anbau kombiniert Market-Garden-Techniken mit Einflüssen aus der Permakultur und dem Mulchgemüsebau.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Der Anbau ist nicht zertifiziert aber die gewählten Anbauverfahren sind strenger ökologisch als die Regeln der meisten Bioverbände. Durch die Market-Garden- und Mulchtechnik wird der Humusgehalt gefördert und wenig fossile Energie eingesetzt.
Mitgliederbeteiligung

Es gibt am Dienstag, Freitag und Samstag jeweils vormittags Mitmachtage. D.h. unter Anleitung des Betriebsleiters werden die Kulturen betreut und geerntet. Dabei entstehen viele schöne Begegnungen und Momente.

Maximale Mitgliederzahl

92

Webseite

https://gemueseoase.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

SoLawi Rosen und Fenchel e.V.

SoLawi Rosen & Fenchel e.V. die Vielfaltsgärtnerei – regional – ökologisch – solidarisch

+++++

Seit Februar 2024 besteht im Nordwesten Bielefelds ein Gemüsebau-Projekt als neue Solidarische Landwirtschaft in der Region Bielefeld.

+++++

- saisonales Gemüse -

Die Gemeinschaft finanziert für ein Jahr die SoLawi-Gärtnerei durch einen monatlichen Beitrag (festgelegt in einer Bietrunde), dafür erhält sie die gesamte Ernte der Saison wöchentlich bzw. im Frühjahr/Winter 2-wöchentlich in Form einer Gemüsekiste. Dieses solidarische Finanzierungsprinzip ermöglicht der Gärtnerei ein gesichertes Anbaujahr.

+++++

- regional -

Wir unterstützen durch unsere Arbeit ökologische und kleinbäuerliche Landwirtschaft, die eine regionale und saisonale Versorgung mit Lebensmitteln sicherstellt und sich durch nachhaltige und zukunftsfähige Anbaumethoden auszeichnet. Regionales Gemüse, von Aubergine bis Zucchini.

+++++

- ökologisch -

Bodenfruchtbarkeit, Biodiversität, der Umgang mit begrenzten Ressourcen wie Wasser, ökologische Kreisläufe, d.h. der zukünftige Umgang mit unserem Ökosystem besonders auch auf regionaler Ebene sind uns ein Kernanliegen.

+++++

- respektvoller Umgang mit Boden, Pflanzen und Tieren -

Durch Anbaumethoden die den Bodenaufbau und die Humusbildung fördern, die Anwendung von insektenfreundlichen Mischkultursystemen, die Einbindung von Gründüngungen innerhalb der Fruchtfolge und die Verwendung samenfesten Saatguts, sehen wir uns als strukturellen Teil einer ökologischen und zukunftsfähigen Versorgung mit natürlichen Lebensmitteln.

+++++

- Kultur & Bildung -

Doch nicht nur die GemüseKULTURen im Gewächshaus sind uns ein Anliegen, denn wir möchten genauso intensiv die Kultur & Bildung in das Gewächshaus holen. Kulturelle Veranstaltungen und Bildungsangebote sollen genau so ihren Platz in der Vielfaltsgärtnerei haben wie Fenchel, Salate und Kräuter. Kooperationen mit anderen sozialen, kulturellen und ökologischen Projekten sind für uns wünschenswert und wichtig.

+++++

- solidarisch -

Wir möchten eine Vielfaltsgärtnerei (Menschen, Tiere, Pflanzen) und Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) entwickeln. Mit Menschen die einen solidarischen Umgang miteinander pflegen und die sich gemeinschaftlich und respektvoll für das Miteinander einsetzen. Menschen, die zusammen Ideen entwickeln und diese neugierig und interessiert umsetzen möchten.

+++++

Du möchtest dich in unserem Projekt engagieren und zusammen mit uns Gärtnern? Du möchtest einen Gemüse-Anteil erwerben und ab dem Frühjahr 2024 mit frischem ökologischen Frucht-, Blatt- und Kohlgemüse versorgt werden? (Momentan sind alle Ernteanteile vergeben, es gibt aber eine Warteliste!)

+++++

Melde dich bei uns! Wir freuen uns auf die Vielfalt!

+++++

SoLawi Rosen & Fenchel e.V.

rosenundfenchel@posteo.de

rosenundfenchel.wordpress.com

Instagram: @solawi_rosenundfenchel

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir unterstützen durch unsere Arbeit ökologische und kleinbäuerliche Landwirtschaft, die eine regionale und saisonale Versorgung mit Lebensmitteln sicherstellt und sich durch nachhaltige und zukunftsfähige Anbaumethoden auszeichnet. Regionales Gemüse, von Aubergine bis Zucchini. Durch Anbaumethoden die den Bodenaufbau und die Humusbildung fördern, die Anwendung von insektenfreundlichen Mischkultursystemen, die Einbindung von Gründüngungen innerhalb der Fruchtfolge und die Verwendung samenfesten Saatguts, sehen wir uns als strukturellen Teil einer ökologischen und zukunftsfähigen Versorgung mit natürlichen Lebensmitteln.
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe in der Gärtnerei und in verschiedenen Projektgruppen rund um die SoLawi.

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

https://rosenundfenchel.wordpress.com


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Bielefeld Engelingshof eG

Wir sind eine Genossenschaft und versorgen unsere Mitglieder mit selbst angebautem Gemüse und Obst.

Unser Gemüse bauen wir nach ökologischen Richtlinien und nach dem Konzept des Market Gardenings an. Ein Ziel ist es, den Humusgehalt des Bodens zu steigern. Das erreichen wir durch möglichst flache Bodenbearbeitung, durch einen vielfältigen Anbau von Gemüse mit Gründüngungen und Zwischenfrüchten sowie den Einsatz von Kompost.

Liebevoll gepflegte Blühstreifen, Permanentbeete und Baum- und Heckenpflanzungen sorgen für wertvollen Lebensraum von Nützlingen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
Webseite

https://solawi-bielefeld.de


Wir nehmen keine neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Crowd & Rüben

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

http://crowdundrueben.com/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Fuldaaue

Wir sind im ersten Jahr (2020) der SOLAWI Gärtnerei Fuldaaue in Kassel. Wir produzieren frisches Gemüse direkt in der Stadt an der Fulda (Blücherviertel). Im Jahr 2020 werden wir bis zu 40 Anteile versorgen können, im zweiten dann ca. 60. Die Abholstelle für unsere Gemüseanteile befindet sich in dem Mitgliederladen (MILA) in der Blücherstraße 1b.

Es wird außerdem die Möglichkeit bestehen, Überschussgemüse direkt ab Hof für nicht Mitglieder der SOLAWI zu beziehen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften biologisch, verwenden somit keine chemischen Pflanzenschutzmittel sowie synthetische Handelsdünger. Im ersten Jahr lassen wir uns aber noch nicht zertifizieren. Es bestehen Kooperationen mit biologisch wirtschaftenden Betrieben aus der Region, woher wir unseren Wirtschaftsdünger (Mist) beziehen. Unser Anbau-Prinzip erfolgt nach den Methoden des Market-Gardenings. Wir versuchen soweit es geht auf fossile Brennstoffe zu verzichten und sehr viel mit Handarbeitsgeräten zu bewerkstelligen. Wir werden viel mit Kompost und Mulch arbeiten, um somit langfristig das Bodenleben zu aktivieren und Humusaufbau zu realisieren. Es besteht jederzeit die Möglichkeit uns zu besuchen und uns bei der Arbeit über die Schulter zu gucken bzw. evtl. mit anzupacken.
Maximale Mitgliederzahl

40


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsebaukollektiv Rote Rübe

Der Gemüsebaubetrieb Rote Rübe besteht seit 1987 und ist seit 1992 als Bioland-Betrieb anerkannt. 2009 hat sich ein neues Kollektiv gefunden, das den Betrieb weiter führt. Neben dem Gemüsebau für die Solawi Kassel gehört auch ein Dreschflegel Betrieb zum Kollektiv. Außerdem gibt es einen Selbsterntegarten und ein Gartenprojekt für Kinder.

Die Rote Rübe ist Teil der Kommune Niederkaufungen.

Gemeinsam mit der Gärtnerei Wurzelwerk und den Mitgliedern bildet die Rote Rübe die Solawi Kassel.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.solawi-kassel.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Wurzelwerk/ Solawi Kassel

Die Gärtnerei Wurzelwerk hat sich im Frühjahr 2008 gegründet. Wir bewirtschaften zur Zeit 5 ha Land in Escherode und mehrere Folienhäuser.Wir wirtschaften nach den Anbau-Richtlineien des Bioland-Verbandes. Unsere Spezialität ist die Arbeit mit Pferden.Wir bauen fast alle Gemüsesorten an, die hier wachsen und versorgen uns selbst und Menschen in der näheren Umgebung mit frischem Gemüse.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • biologisch-organischer Landbau (Bioland), eigene Jungpflanzenanzucht, Arbeit mit Thüringer Kaltblutpferden, Tomatenmuseum, freie Ausbildung möglich
Mitgliederbeteiligung

regelmäßige Mitmachangebote siehe www.solawi-kassel.de

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.gastwerke.de/Wordpress/arbeitsbereiche/gartnerei-wurzewerk/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Finnenberghof

Der Finnenberghof ist ein kleiner Bioland Gemüsebetrieb im Kreis Höxter bei Nörde, in der Nähe von Warburg . Wir, die Familie Senge, mit Bauer Marius, Gärtnerin, Frau und Mutter Isis und den Kindern Soraya, Freya und Wotan, sind ein kleiner Familienbetrieb mit liebevoll klein bäuerlich gestalteten Hof Strukturen. Unsere Arbeit mit und in der Natur lebt von unserem Idealismus einen Betrieb zu einem gesunden Organismus erwachsen zu lassen und zu erhalten der dienlich für Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt ist.

Wir bauen über das Jahr ca.50 verschieden Gemüsekulturen an und können auch im Winter tolles Lagergemüse anbieten. Bei uns leben Hund Ayla, unsere 60 Hennen mit 2 Hähnen Karuso und Krah, unsere Norweger Stuten Fine und Fleur und unser Shetland Pony Mila und unsere 14 Coburger Fuchsschafmütter mit Lämmern. Wir bieten einmal im Jahr Fleisch von unseren Lämmern und haben Eier von unseren fleißigen Hennen im Angebot. Einmal im Jahr pressen wir Saft. Je nach Obstsaison heißt es solange der Vorrat reicht.

Wir haben einen Imker am Hof der sehr leckeren Honig produziert aber nicht biozertifiziert ist.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Richtlinien nach Bioland
Mitgliederbeteiligung

Gerne Gemüse und Hof Mit gestalten

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.finnenberghof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Eschenhof

Der Eschenhof ist ein Demeterbetrieb mit 140 ha Land, 45 Milchkühen und deren weiblicher Nachzucht. Angebaut werden neben dem Futter, Roggen, Weizen, Kartoffeln und z. Zt. 1,5 ha Gemüse. Wir haben eine Hofkäserei und eine umfangreiche Direktvermarktung.

Im Sommer 2018 hat sich auch noch eine Solawi gegründet. Mit der wir langsam wachsen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Das Land wird nach der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise bewirtschaftet und der landwirtschaftliche Betrieb ist demeter-zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Wir treffen uns regelmäßig und besprechen gemeinsame Themen. Außerdem trifft sich eine Kerngruppe noch öfter im Jahr um gemeinsame Termine zu planen und an inhaltlichen Themen kontinuierlich zu arbeiten.

Maximale Mitgliederzahl

750

Webseite

https://solawi-eschenhof.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Falkenhof GbR

Solawi mit Schwerpunkt Gemüsebau, Obst und Ackerbau. In der Solawi sind 7 Menschen beschäftigt, die sich 3,5 Vollzeit AK teilen. Die Solawie bedient 170 Ernteanteiler und plant mit 180 im kommenden Jahr 2024. Der monatliche Beitrag beläuft sich ca. bei 90-94 Euro für die Saison. Auf instagram falkenhof_solawi könnt ihr Bilder unserer wöchentlichen Ernten sehen und einen Eindruck unserer Arbeit bekommen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Biolandbetrieb
Mitgliederbeteiligung

Ja gerne. In Arbeitseinsätzen, aber auch gerne in Planung, Vermarktung, Mitgliederbetreuung und Orga.

Maximale Mitgliederzahl

180

Webseite

http://www.falkenhof-strothe.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

UNSER HOF Freienhagen

Familienbetrieb gegründet 2017, Solawi seit 2018, Mitgliedschaften 20-25 möglich (aktuell 12), landwirtschaftliche Nutzfläche 7,5 Hektar. Tiere: 3 Arbeitspferde, 30 Schafe, 30 Hühner, 3 Bienenvölker. Produkte, die Mitglieder beziehen können: Gemüse, Eier, Schaffleisch, Getreide, Honig, Obst. Wir arbeiten mit Hand, Pferd und Schlepper. Außerdem bei UNSER HOF: Bildungsangebote (für Mitglieder zum Selbstkostenpreis) z.B. Schafschur, Wollverarbeitung, Pferdearbeit... Ferienangebote und Verarbeitungsküche geplant. Abholung in Waldeck-Freienhagen oder in Kassel (Abholstelle nach Absprache, z.B. Dönche, Blücherviertel).

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • DE-ÖKO-039 (EU Bio). Wir setzen auch Impulse aus der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise um (nicht kontrolliert, nicht im Anbauverband).
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe auf dem Hof wird als zusätzliches Angebot an die Mitglieder gesehen, nicht als Pflicht. Mithilfe kann individuell z.B. wöchentlich an einem festen Tag oder monatlich an mehreren Tagen hintereinander mit privater Übernachtung bei uns stattfinden. Es gibt auch stundenweise Aktionen, zu denen wir Mitglieder einladen z.B. Kartoffelernte mit Kartoffelfeuer. Die Mithilfe muss nicht auf dem Acker stattfinden, sondern Mitglieder können hier auch ihre Stärken einbringen z.B. Kuchen backen zu Versammlungen, Verträge nachschauen etc. Desweiteren haben Mitglieder Raum, auf dem Hof eigene Projekte zu verwirklichen z.B. ein Beet mit Freilandtomaten, einen Blühstreifen einsäen, Land Art, Lehmofen oder Kräuterspirale bauen etc etc.

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.unserhof-freienhagen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Schmiedehof Nassenerfurth / SoLawi Borken

Kleinbäuerlicher ökologisch nach Bioland-Richtlinien wirtschaftender Hof mit Erhaltungszucht von Rote-Liste-Haustierrassen, Pferdearbeit und Gemüseanbau

Wir freuen uns über all interessierten Menschen die uns besuchen kommen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
  • Saft
  • Wein
  • Bier
Wirtschaftsweise
  • Mitglied im Bioland-Anbauverband 90% unseres Anbaus geschieht in Handarbeit und mit der Hilfe von Pferden
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können sich in allen Bereichen des Hoflebens mit einbringen. Ein jeder nach seinem Gusto. Und wer nicht mag, kann auch einfach nur geniessen ;-)

Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://www.SCHMIEDEHOF.bio


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Zennern Till Döring Gemüsebau

Der Betrieb wurde 2013 gegründet und bewirtschaftet jetzt 2 ha Land. Wir bauen in erster Linie Gemüse an. Salate, Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren, Kohl, Lauch, Sellerie, Rote Bete, Pastinaken, Schwarzwurzeln, Kürbisse und Zucchini wachsen auf unseren Freilandflächen. Im Gewächshaus bauen wir Tomaten, Gurken, Paprika, Auberginen und Kräuter an.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind Mitglied bei Bioland. Wir setzen in unserem Betrieb Arbeitspferde ein.
Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.till-doering.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Marburg

Unser Solidarhof ist in Kirchvers, etwa 16km von Marburg entfernt. Solawi Marburg ist deshalb noch mal hier in der Stadt eingetragen, weil sie sonst auf der Karte häufig nicht gefunden wird. Für nähere Infos zur Solawi, zu den Produkten und zur Mitgliedschaft, sucht doch bitte nach "Solawi Marburg, Betrieb Grünzeug" in 35102 Lohra-Kirchvers!

Am Plan 3 in Marburg findet ihr im 3. Stock unser Büro.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • s.o.
Mitgliederbeteiligung

s.o.

Maximale Mitgliederzahl

270

Webseite

http://www.solawi-marburg.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Terra Lumbricus

Besuch uns auf Instagram!

instagram.com/solawi_terra_lumbricus=

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit u.a.;

gerne auch für woofing oder Praktikum

Webseite

https://terra-lumbricus.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi PeterSilie

Wir haben haben eine kleine Gärtnerei in Oberweimar bei Marburg mit 1500m² Glasgewächshäusern und ca 1 ha Ackerfläche, übernommen und betreiben seit Frühjahr 2020 eine Solawi. Derzeit haben wir 100 Ernteanteile. Wir machen unsere eigene Jungpflanzenanzucht und orientieren uns an den Prinzipien des Market Gardenings. Auf unserem Grundstück setzen wir eine Vielzahl an Naturschutzmaßnahmen um und weiten nach und nach unser Bildungsangebot aus. Wir liefern wöchentlich an derzeit vier Abholstellen in Marburg und eine Abholstelle in Oberweimar.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • ab 2021 in Öko-Umstellung; Market Gardening
Mitgliederbeteiligung

Freiwillige Mitmach – Mittwoche

Mitgliederaktionen

Gründung eines oder Verantwortung für einen Verteilpunkt

Verschiedene AGs (Gemüse-Patenschaften, Werkeln, Einmachen, Feste)

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.gaertnereipetersilie.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Marburg, Betrieb Grünzeug

Auf dem Hof "Grünzeug" wird von Betriebsleiter Uwe Engelhard und seinen Mitarbeiter*innen Gemüse angebaut, das zu einem großen Teil an die Mitglieder der Solawi Marburg, die auch Verteilpunkte in Gießen hat, geliefert wird.

Obst und Apfelsaft kommen von einer Streuobstwiese im Ebsdorfergrund. Pflege und Ernte übernehmen Mitglieder des Vereins in Eigenregie.

Der Honig kommt von Bienen, die in Lohra-Damm stehen. Verantwortlich ist Matthias Grabau mit seiner Imkerei Morgentau.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir organisieren einmal jährlich, immer am letzten Sonntag im Januar, eine große Mitgliederversammlung mit Finanzierungsrunde. Dort tragen alle, die einen Gemüseanteil erwerben wollen, nach ihren finanziellen Möglichkeiten zur Deckung des Haushalts bei. Meist ab Mitte Dezember ist ein Online-Formular freigeschaltet, über das sich alle Interessierten für diesen Termin anmelden müssen.
Mitgliederbeteiligung

Von Mai bis Oktober gibt es immer am letzten Samstag im Monat eine große gemeinschaftliche Ackeraktion. Außerdem gibt es Verarbeitungsaktionen, Kräuter- und Pilzsammeltermine, die Radtour zum Saisonstart und viele weitere Möglichkeiten, mitzumachen und sich einzubringen. Einmal im Monat (unregelmäßige Termine) lädt zudem ein Mitglied zum Stammtisch zu sich nach Hause ein. Einladungen zu allen Veranstaltungen kommen über den Newsletter, den alle erhalten, die sich über die Homepage als Mitglied registrieren.

Maximale Mitgliederzahl

270

Webseite

http://www.solawi-marburg.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi-Sonnenhof

Familienbetrieb seit 1988

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
Getränke
Wirtschaftsweise
  • - Anbau nach Bioland-Richtlinien - komplette Kreislaufwirtschaft angestrebt
Mitgliederbeteiligung

-Ernteevents, Einkochevents, Gemeinschaftstreffen und vieles mehr

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.solawi-sonnenhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Zukunftsdorf Waldhof

Die regenerative Solawi des Zukunftsdorf Waldhof bietet ab April 2024 regionales bio-Gemüse an. Wir sind ein Gesundheitsort und fokussieren bei der Solawi auch die Gesundheitsförderung unserer Mitglieder. Dafür gibt es einfache schnelle Rezepte für die ganze Familie z.B Smoothie´s, Kräuterkuren, Gemüsepfannen und Erklärungen zur Verarbeitung von alten Gemüsesorten.

Als regenerativer Betrieb ist es unser Ziel Humus aufzubauen und damit CO² im Boden zu speichern. Gleichzeitig fördern wir die Arten- und Ökosystemvielfalt als weiteren kritischen Punkt der Planetaren Grenzen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • regenerative Landwirtschaft= Humusaufbau und CO²-Speichern Wie? bio-intensiver- Mulchgemüsebau ohne Pestizide, Umgraben mit breiter Fruchtfolge + Agrar/Permakulturdesign mit Keyline-System und holistischem Weidemanagement,
Mitgliederbeteiligung

Hilfe im Gemüsegarten, Fotos und Texte für Instagram, Rezepte für saisonales Gemüse austauschen, Mikrodarlehns, Bäume pflanzen, Kurse zur nachhaltigen Bildung geben

Internetseite des Zukunftsdorf Waldhof:

www.zukunftsdorf-waldhof.de

Maximale Mitgliederzahl

30

Webseite

https://www.instagram.com/solawi_zukunftsdorf_waldhof/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi-Osthessen

Biogut Benkner,

Josepf Benkner, Dipl. Beriebswirt

Am Mühlenbach 10

36119 Neuhof

Tel. 06655 2581

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://solawi-osthessen.jimdo.com/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Oberellenbach - Gemüse vom Pferdeacker

Auf ca. 8 ha Pachtfläche bauen wir übers Jahr 70 verschiedene Gemüsekulturen, 15 Sorten Kartoffeln und Blumen an. Wir arbeiten zu 70% auf dem Feld mit Pferden. Sortenvielfalt, samenfeste und schmackhafte Sorten sind uns ein Anliegen. Für Äpfel und Saft werden Streuobstflächen bewirtschaftet.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir arbeiten biologisch-dynamisch, und sind EU-Bio- und Demeter-zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Hilfe auf dem Acker, bei der Verteilung oder im Büro. Mitarbeit in der Kerngruppe, Kochabende, Mitmachaktionen und Austausch beim Ackerkaffee und zum Abhohlabend.

Maximale Mitgliederzahl

250

Webseite

https://www.solawi-oberellenbach.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Stadtsolawi Göttingen

Wir sind eine Gruppe junger Menschen, die im Göttinger Stadtgebiet einen Lernacker aufbauen, der Menschen mit Gemüse versorgt, die Ernährungswende erfahr- und schmeckbar macht und gleichzeitig einen Ort für kreative Umweltpädagogik bietet.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind Bioland-zertifiziert. Der Gemüseanbau wird in Form einer kleinteiligen Vielfaltsgärtnerei nach Vorbild der französischen Marktgärten aufgebaut.
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können sich auf vielfältige Weise einbringen: Ob in der Vereinsarbeit, der Mitgliederverwaltung, dem Mitgärtnern auf dem Acker, in der Pressearbeit oder zu Arbeitseinsätzen bei größeren Bau- und Pflanzprojekten - Mitarbeit ist erwünscht :)

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://www.stadtsolawi.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

S'Obst - Streuobst-Solawi

Streuobst verschiedener alter Kirsch-, Pflaumen-, Birnen- und Apfelsorten. Die Flächen wurden vom Landschaftspflegeverband Göttingen angelegt, sie dienen zur Erhaltung diverser alter Obstsorten: www.lpv-goettingen.de/seite/297341/sorteng%C3%A4rten.html

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://sobsternte.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Biogemüse aus Dramfeld

Wir sind ein kleiner Gemüsebaubetrieb mit 2ha Gemüse und 2h Gründüngungsfläche. Wir bauen ca. 45 verschiedene Gemüsearten an, unser Schwerpunkt sind frische Salate, Kräuter, Gurken und Tomaten.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind seit 35 Jahren Mitglied im Biolandverband.
Mitgliederbeteiligung

Wir organisieren ein gemeinsames Kartoffelroden mit anschließendem Pufferessen. Außerdem gibt es eine Betriebsführung mit Kaffeetrinken im Sommer.

Wer Lust hat, kann jederzeit mitmachen. Bei Arbeitsspitzen oder wenn wir ansonsten dringend Hilfe brauchen sagen wir per Mail Bescheid. Mithilfe ist gerne gesehen, muss aber nicht sein.

Wir freuen uns über konstruktive Ideen.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://www.biogemuese-dramfeld.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Die Grüne Neune

Die SoLaWi Grüne Neune befindet sich in der Gemeinde Gleichen bei Göttingen. Eine der Gartenflächen liegt an einem wunderschönen Hang, oberhalb des Dorfes Etzenborn. Eine weitere Fläche liegt am Dorfrand. Insgesamt bewirtschaftet die Grüne Neune 2 ha, davon ca. 7000 m² direkte Ackerfläche. Weitere Grünlandflächen werden von einer kleinen Ziegenherde und zwei Esel beweidet. Auf den Gartenflächen wird Gemüse für 40 bis 50 Anteile angebaut . Es wird eine klimaneutrale Anbauweise angestrebt. Beeinflusst durch Ansätze des Market Gardenings werden Verbrennungsmotoren maßgeblich durch moderne Handarbeitsgeräte ersetzt...Eine Besonderheit der SoLaWi ist, dass das Gemüse zu den Mitgliedern mit einem Elektrokleintransporter geliefert wird. Das verwendete Gemüsesaatgut ist ausschließlich samenfest. 400 laufende Meter Hecken und Obstbäume wurden bereits gepflanzt. Vielfalt statt Einfalt!

claudius-hoesel@web.de

015128209010 oder 055923920178

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Anteil gegen Mitarbeit ist möglich. Ansonsten gibt es über die Saison immer wieder Aktionstage...

Maximale Mitgliederzahl

50


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Landolfshausen

ökologischer Gemüsebau seit 1988, Solidarische Landwirtschaft seit 2012. Wir versorgen ca. 200 Haushalte mit unserem Gemüse und haben keine weitere Vermarktung. Wir arbeiten auch mit Pferden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Grundlage unserer Düngung ist der Pferdemist von den eigenen Pferden. Wir verwenden keine Spritzmittel, setzen aber Nützlinge in Gewächshauskulturen ein. Kleegras ist bei uns ein wichtiges Fruchtfolgeglied.
Mitgliederbeteiligung

Es gibt mehrmals im Jahr Mitmachtage.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

http://www.gaertnerhof-landolfshausen.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Baumgartenhof

Unsere Highlands und Galloways stehen am östlichen Göttinger Stadtrand. Dort beweiden sie Trockenmagerrasen, Orchideenwiesen und einige Streuobstwiesen, die dadurch erhalten werden können.

Im Vogelschutzgebiet bei Seeburg sorgen unsere Tiere dafür, dass die feuchten Kernzonen und letzten Hochmoorflächen beweidet - und dadurch erhalten werden können.

Unsere Rinder werden ganzjährig (auch im Winter) draußen auf verschiedenen Weideflächen gehalten. Dort erhalten sie eine reine Grünland-mast. Dass heißt: Weidegang im Sommer und Heu und Grassilage im Winter. Alles Futter wird von unseren eigenen Flächen geerntet. Zum Baumgartenhof gehören derzeit 96 ha, davon sind 18 ha Ackerland.

In der Landschaftspflege arbeiten wir eng mit den Unteren Naturschutzbehörden und dem Landschaftspflegeverband zusammen.

Der Baumgartenhof wird seit 1996 nach den Grundsätzen des Bioland-Verbands bewirtschaftet.

Alle von uns produzierten Waren werden bisher auf verschiedenen Märkten in der Region vermarktet.

Ab Januar 2020 möchten wir anfangen die Vermarktung auf Solawi umzustellen, wenn genügend Anteile zusammen kommen.

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Der Baumgartenhof ist seit 1996 Bioland-Betrieb
Mitgliederbeteiligung

Wir planen Führungen zu den Rinderweiden, Hilfe bei der Landschaftspflege und der Obsternte, sowie ein "Praktikum für einen Tag"

Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Hevensen

Wir sind eine Bio-Gemüsegärtnerei in Hevensen mit Direktvermarktung über unseren "Bio-Hofladen Boyer im Ostviertel" in Göttingen. Anfang 2021 haben wir zusätzlich eine SoLaWi gegründet. Wir haben Abholstellen in Hevensen, Hardegsen, Bovenden, Lenglern und Göttingen. In der Saison 2024/2025 sind noch Plätze frei!

Wir suchen Konsument*innen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Ein paar Mal im Jahr laden wir zum gemeinsamen Ernten auf den Acker ein - alle die Lust haben, sind herzlich willkommen. Gerne mit vielen Kindern!


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Obst-SoLaWiz

Obst-Solawi-Kollektiv in Gründung. Beliefern in Göttingen (in Kooperation mit dem Gemüsekollektiv), als auch ab 2021 in Witzenhausen, Menschen mit Obst, v.a. Pflaumenartige, Birnen und Äpfel von regionalen Streuobstwiesen.

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Webseite

https://obstsolawiz.wordpress.com/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Freudenthal e.V.

Ganzjahresversorgung, Anbau von mehr als 50 Kulturen (+ Sortendiversität), 100% eigene Jungpflanzenanzucht, 100% samenfestes Saatgut, hierarchiefreies Wirtschaften im Kollektiv

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

130

Webseite

https://solawi-freudenthal.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

kollektiv solawi auf dem Hutzelberg Hof

Unser Hutzelberg Hof liegt am Ortsrand von Oberrieden im idyllischen Werratal. Hier betreiben wir Acker- und Gemüseanbau, eine muttergebundene Kälberaufzucht und veredeln die Erzeugnisse der SoLaWi in der hauseigenen Bäckerei und Käserei. Außerdem findet sich hier ein Schulbauernhof, wo wir Kindern und Jugendlichen kleinbäuerliche Landwirtschaft näher bringen.

Wir haben keinen Chef sondern arbeiten möglichst auf Augenhöhe miteinandern in verschiedenen Betriebszweigen Hand in Hand.

Für Infos und Bilder schaut auf unserer Website vorbei

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Webseite

https://kollektiv-solawi.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsekollektiv Hebenshausen

Unsere Solawi, im Jahr 2013 relativ klein als "Dorfgarten" gestartet, verteilte anfangs das Gemüse nur innerhalb des Dorfes. Über die Jahre wuchs die Gärtnerei und verteilt das Gemüse nun hauptsächlich in Göttingen.

Wir sind ein Kollektiv aus 6 Menschen, die sich trotz ihrer Verschiedenheit für das Gärtnern und die Strukturen, die eine Solawi bietet, begeistern und gemeinsam gestalten wollen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften biologisch, sind aber nicht zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Mitmachtage

Mitmachen bei Ernte oder anderen Arbeiten

Abholraumorganisation

Maximale Mitgliederzahl

180

Webseite

http://gemuesekollektiv.org


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Montag

Unsere "SoLaWi Altenburschla" ist eine Bioland-Gärtnerei und befindet sich im Werra-Meißner-Kreis in der Nähe von Eschwege.

Wir haben 3,5ha Freiland und 1800m² im geschützten Anbau. Es werden ca. 100 Gemüsesorten und Kräuter angebaut.

Die Jungpflanzen werden fast alle selber aufgezogen, die wir auch gerne an die Teilnehmer der SoLaWi abgeben.

Über das Jahr verteilt gibt es verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel gemeinsames Aussähen, Pflanzen und Hacken.

Ausserdem gibt es Einmachtage, an denen zum Beispiel Kohlrabi, Weißkohl oder Rote Bete eingelegt wird.

Die "SoLaWi Altenburschla" besteht seit Januar 2015. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Für weitere Informationen wendet Euch bitte an Kerstin Dehning-Perc und Harald Perc.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir gehören dem Bioland-Verband an.
Mitgliederbeteiligung

Über das Jahr verteilt gibt es verschiedene Aktionen, wie zum Beispiel gemeinsames Aussähen, Pflanzen und Hacken.

Ausserdem gibt es Einmachtage, an denen zum Beispiel Kohlrabi, Weißkohl oder Rote Bete eingelegt wird.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

http://www.gaertnerei-montag.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüseacker Waldkappel - die SoLaWi auf dem Kulchhof

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Fleisch
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Bioland
Maximale Mitgliederzahl

35

Webseite

http://www.gemueseacker-waldkappel.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüseinsel

Nach dem Studium der ökologischen Agrarwissenschaften entschieden wir uns (Leon und Tim) im wunderschönen Eichsfeld eine Solawi zu gründen. Wir legen Wert auf bodenschonende Bearbeitung und regenerativen Gemüsebau. Biodiversität, Regionalität und Gemeinschaft liegen uns ebenfalls sehr am Herzen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Wurstwaren
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Regenerativer Gemüsebau mit Schwerpunkt auf Biodiversität, Anbau von samenfesten Sorten und Bodenschutz. Kombination verschiedener Konzepte ohne Traktor.
Mitgliederbeteiligung

Mithelfen bei täglichen Aufgaben auf der Fläche.

Organisation einer Abholstelle.

Individuelle Fähigkeiten können in verschiedener Form gern eingebracht werden

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

http://www.solawi-gemueseinsel.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWiese

Wir produzieren gesunde Lebensmittel und lassen gleichzeitig ein Ökosystem entstehen das Lebensraum für viele Lebenwesen Pflanzen, Pilze, Tiere und Menschen bietet.

Aktuelle gibt es bestes Gemüse von Mai bis Oktober. Unsere Bäume und Sträucher sind kräftig am wachsen und werden zukünftig ihre Früchte auch beisteuern.

Für Infos und Bilder schau gerne auf unserer Website vorbei

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

https://www.solawiese.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarischer Gemüsebau Heckenbeck

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften nach den Richtlinien des biologischen Landbaus, lassen uns aber seit 2019 nicht mehr zertifizieren.
Mitgliederbeteiligung

auf vielfältige Art und Weise nach ihren Kompetenzen und Wünschen

Maximale Mitgliederzahl

85

Webseite

http://www.gemuesebau-heckenbeck.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Hofgemeinschaft Lindenhof: Solawi Landwandel

Wir, die Hofgemeinschaft Lindenhof in Eilum, sind etwa 15 Menschen, die eine schöne Hofstelle nach Bioland-Richtlinien bewirtschaften.

Es werden v.a. Gemüse- und Ackerbau betrieben. Die Produkte vermarkten wir direkt auf Wochenmärkten in Braunschweig und Wolfenbüttel, sowie im eigenen Hofladen.

Seit 2020 bereitreiben wir nun auch eine Solawi unter dem Namen Solawi Landwandel.

Bei uns gibt es ein großes Sortiment an Gemüse, Kartoffeln und Getreide.

Alle Infos zu den Anteilen findet ihr unter www.solawi-landwandel.de.

Bei Fragen wendet euch bitte an info@solawi-landwandel.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland
Mitgliederbeteiligung

Die Kosten für den Anbau sind weitestgehend durch die Beiträge gedeckt. Nur bei den Bohnen und Erbsen können wir eure Hilfe gebrauchen.

Jede*r die/der helfen will, ist trotzdem immer willkommen.

Es gibt auch eine große Beerenanlage (Erd-, Him-,Johannisbeeren) zum Selbstpflücken!

Maximale Mitgliederzahl

500

Webseite

http://www.solawi-landwandel.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Dahlum

Gemüsebau

Es können Gemüseanteile erworben werden.

Wir bewirtschaften ca. 2,8 ha Land – davon ca. 1 ha Gemüse, 1200 m² Gewächshaus, der Rest sind Streuobstwiesen, Grünland für 2 Pferde und Gründüngungsflächen. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb (seit ca. 30 Jahren). Seit 2013 haben wir den Betrieb komplett auf solidarische Landwirtschaft umgestellt und vergeben zur Zeit ca. 50 Anteile in und um Braunschweig/Wolfenbüttel.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können sich gerne einbringen und bei "Mitmachtagen" helfen.

Es gibt eine gemeinsame Kartoffelrodeaktion und Zwiebelernte.

Außerdem feiern wir einmal im Jahr auf dem Acker im Rahmen unseres Sommerfestes!

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.solawi-dahlum.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Klostergut Heiningen - Solawi Landwandel

Das Klostergut Heiningen ist ein Biobetrieb mit 20 Milchkühen, 35 Ziegen und im Jahr 2021 auch wieder mit Schweinen. Wir haben eine eigene Hofkäserei und verarbeiten unsere Milch selbst zu verschiedenen Milchprodukten wie Joghurt, Quark, Frischkäse sowie zu leckerem Schnitt- und Hartkäse.

Wir arbeiten biologisch und haben 2020 gemeinsam mit dem Lindenhof in Eilum die Solawi Landwandel gegründet, so dass wir ein breites Spektrum an Produkten unter dem Dach einer Solawi anbieten können.

Wir liefern Dir deinen Anteil so nah wie möglich an Deinen Wohnort. Dafür haben wir inzwischen 8 Verteilstellen und es kommen nach und nach neue hinzu.

Sie befinden sich in:

Heiningen

Eilum

Salzdahlum

Destedt

Schöppenstedt

Braunschweig Ost

Braunschweig West

Braunschweig Süd

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Die Mitglieder können bei Verwaltungsaufgaben helfen, beim Zaunbau, beim Packen der Waren, bei Lieferfahrten und anderen Dingen mehr...

Maximale Mitgliederzahl

350

Webseite

http://www.klosterguter.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Wedesbüttel

Die Solawi Wedesbüttel wurde im Januar 2022 gegründet und geht jeden April in eine neue Saison.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Der Betrieb wird nach dem Market-Garden Prinzip bewirtschaftet.
Mitgliederbeteiligung

1 freiwilliger Mitmach Samstag im Monat, Organisation und Mitgestaltung des Erntefestes im Spätsommer.

Es gibt eine gemeinsamme Kürbis und Möhrenernte, und mehrere Apfelernteaktioen

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://wedesbuettel.wixsite.com/solawi


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Aller/Oker

Der Hof Rautenberg ist zentraler Punkt der Solidarischen Landwirtschaft Aller/Oker und produziert ca. 47 verschiedene Gemüsekulturen im Mulchanbauverfahren. Teilweise gibt es auch Obst von den hofeigenen Streuobstwiesen.

Je nach Kooperationsbetrieb können zum Gemüseanteil noch Eier, Fleisch, Milch oder Ziegenkäse bezogen werden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.hof-rautenberg.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Pabstorfer Hof

Wir sind ein kleiner Betrieb, der im Jahr 2012 in Pabstorf im Harz gestartet ist.

Derzeit bauen wir auf 800 qm Obst, Gemüse und Kräuter an.

Des Weiteren haben wir ein Grundstück gepachtet, welches unsere Anbaufläche erweitern soll, sowie die Haltung von Tieren (Schafe und Ziegen).

An unserem Hof werden auf Dauer noch Schweine, Hühner, Enten, Gänse und Bienen einziehen. Damit können wir stätig unser Angebot für unsere Mitglieder erweitern.

Für weitere Infos und Bilder schaut gerne auf unserer Website vorbei.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

je nach Ihrer Kompetenzen auf vielfältige Art und Weise

Wir sind auf dem Weg unseren Hof nach dem Solawi Prinzip aufzustellen und suchen daher Unterstützer.

Webseite

https://www.pabstorfer-hof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SolaWi Quellenhof

SoLaWi Quellenhof

Gemüseanbau, Hühnerhaltung, Milchproduktion

Unsere Gemeinschaft besteht seit 2019. Wir befinden uns auf dem

Gelände der GbR Milchproduktion Barner/Machner in Wasserleben.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Milch
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Gemeinsame Aktionen auf dem Hof

Hilfe beim Anbau und der Ernte bzw. Bereitstellung der Erntekisten ist gern gesehen.


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Vielfeld

Die erste Solawi im Magdeburger Raum geht 2020 in die erste Saison - wir sind eine bisher noch überschaubare Runde und wollen in den nächsten Jahren kräftig wachsen!

Wir gehören mit dem Gerwischer Gemüsegarten direkt vor den Toren Magdeburgs zusammen, hier wird unser Gemüse nach Demeter-Standards herangezüchtet und liebevoll großgezogen!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter-Zertifiziert
Mitgliederbeteiligung

Wir planen bald die ersten Arbeits- und Ernteeinsätze auf dem Hof - all diese Strukturen sind bei uns gerade noch im Aufbau!

Zusätzlich gibt es bei uns ein ehrenamtliches Orgagremium mit verschiedenen AGs, aus denen die Solawi entstanden ist - und wir freuen uns immer über Unterstützung!

Maximale Mitgliederzahl

48

Webseite

http://www.solawi-vielfeld.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Vernunftslandwirtschaft

Wir sind eine 1ha Obst- und Gemüsegärtnerei und betreiben eine Direktvermarktung unserer Produkte ab Hof oder auf dem Wochenmarkt.(Dienstag:Seehausen,Sa.Stendaler Bauernmarkt) Unser Betrieb befindet sich in Höwisch, Dorfstraße 16 (oder auch Höwischer Straße 16, 39619 Arendsee). Helfende Hände sind zu jeder Jahreszeit herzlich willkommen und werden durchaus gebraucht.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften ökologisch orientiert. Eine totale biologische Produktion ganzjährig ist nach den praktischen Erfahrungen nur erschwert möglich. Dennoch sind unsere Produkte hochwertig und ehrlich produziert.
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder als auch Nichtmitglieder können sich zu jeder Jahreszeit mit ihrer Arbeitskraft und ihren Ideen einbringen. Entlohnung auch mit der sogenannten "Gemüsewährung" möglich.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Bauer Rainer Rippl

Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

CSA Zierau

Klein aber fein,besteht seit 2016.Teils eigenes Saatgut, wenig Maschinen - hauptsächlich Handarbeit.

Kein Biosiegel. Schaut vorbei und entscheidet selbst, ob wir eins brauchen.

Neue Mitglieder gesucht.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Hilfe auf dem Acker.

Eigenständig AGs machen oder mitmachen, z.B. einkochen, Sauerkraut machen usw

Sortiment mitgestalten. Oder einfach nur lecker Gemüse genießen.

Maximale Mitgliederzahl

20


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Mettmann

Wir sind eine Gruppe von zur Zeit etwa 50 Menschen, die sich Anfang 2018 mit der Bioland-Gärtnerin Nermin Ischebeck zusammengetan hat, um gemeinsam Solidarische Landwirtschaft zu betreiben.

Hierbei geht es darum, vielfältige und regionale Landwirtschaft zu erhalten, indem man Landwirte bzw. Gärtner mit den Verbrauchern zusammenbringt und das Risiko von Ernteausfällen gemeinschaftlich trägt.

Gemeinsam ist schöner, also Herzlich Willkommen!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Das Gemüse wird nach den Bioland Richtlinien angebaut. Das bedeutet beispielsweise, daß wir keine Herbizide, Pestizide und keinen Kunstdünger verwenden. Die Bearbeitung des Bodens erfordert immer viel Handarbeit und wir legen Wert auf wenig bodenverdichtenden Maschineneinsatz. Sowohl das Gärtner-Team um Nermin als auch die Mitglieder sind inzwischen mit viel Liebe, Aufmerksamkeit und Freude bei den monatlichen Arbeiteinsätzen dabei.
Mitgliederbeteiligung

Es gibt monatlichen Arbeitseinsätze und viele andere Möglichkeiten sich nicht unbedingt nur auf dem Acker einzubringen.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.solawi-mettmann.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Neuenhoven e.V.

Region: Solidarische Landwirtschaft in und um Mönchengladbach

(vormals Solawi Eicken -->Namensänderung durch Ortswechsel)

Unsere Äcker sind auf dem Bio-Hof Essers in Neuenhoven (bei Jüchen):

Kontakt: www.solawi-neuenhoven.de

www.facebook.com/solawineuenhoven/

Aktuelle Depots zur Abholung der wöchentlichen Ernte:

-Mönchengladbach (Mitte)

-MG-Rheydt

-MG-Windberg

-Viersen

-Neuenhoven (bei Jüchen, direkt auf dem heimischen Bio-Hof Essers)

Pflanzliche Produkte

• Gemüse

• Kräuter

• Obst (Streuobst)

Schafskäse aus einer befreundeten Thüringer-Solawi-Kooperation

Wirtschaftsweise

• Dieser Hof wirtschaftet ökologisch (Naturland-Anbau)

Ernteanteile: aktuell 60 (Stand Januar 2023)

Mitglieder: 100 Haushalte mit weiteren Ernte-Teilern und passiven Mitgliedern

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Durch unseren Landwirt, bei dem wir unsere Äcker gepachtet haben, sind wir dem Naturland-Anbau zugehörig
Mitgliederbeteiligung

Arbeitsgruppen: Bildung, Baugruppe (Handwerkliche Tätigkeit, mit Reparaturen, Werken etc.), Erntehelfer & Ackergruppe (Gärtnern, Pflegen & Hegen, Pflanzen), Anzucht-Gruppe (Aussaat von eigenem samenfesten Bio-Saatgut, Pikieren); Rezepte & Verarbeitung

Mitglieder können mitmachen bei: Gemüseverteilung freitags; Mitgestalten und Vorbereiten von Festen; Gärtnern an angebotenen Mitmachtagen; Helfen bei größeren Ernteeinsätzen wie z.B. Kartoffelernte; bei handwerklichen Arbeitseinsätzen; bei der Verarbeitung von Obst und Gemüse wie z.B. Tomaten einkochen, Marmelade herstellen; bei der Organisation und Öffentlichkeitsarbeit: Mitwirkung bei unseren Info-Veranstaltungen (Apfelfest, NABU-Infostand) für Interessierte, neue Mitglieder;

Kooperation mit anderen Initiativen und sozialen, ökologischen oder pädagogischen Projekten.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

http://www.solawi-neuenhoven.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Düsseldorf

Solidarisches Gemüse. In Düsseldorf, Neuss und Kaarst.

Wir bewirtschaften seit Anfang 2017 eine Fläche in Kaarst-Büttgen, die wir vom Bioland Lammertzhof gepachtet haben. Seit 2021 bauen wir auch Gemüse im Düsseldorfer Stadtgebiet an (am Südpark). Wir versorgen 100 Ernteanteile mit etwa 260 Mitgliedern mit Gemüse und Kräutern.

Neue Anteile werden im ersten Quartal eines Jahres für die kommende Saison (Apr-Mrz) vergeben. Meldet Euch bei Interesse an einem Anteil gerne per Mail!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • - kein Einsatz von Pestiziden und Herbiziden - in Büttgen: Land gepachtet von Bioland Lammertzhof - im Südpark: Market Garden mit minimaler Bodenbearbeitung
Mitgliederbeteiligung

Wir sind als Verein organisiert und freuen uns über engagierte Menschen die, die Organisation und Vorstandsarbeit aktiv mit gestalten.

Auch auf dem Acker können unsere Solawistas unter Anleitung mithelfen: Wir stemmen die wöchentliche Ernte gemeinsam (freitags), außerdem gibt es Aktionstage (etwa alle 2 Wochen samstags) auf dem Acker.

Unsere Abholorte werden von den Solawistas gepflegt und selbst organisiert - genauso ist die Abholung und Verteilung des Gemüses von unseren Ackerflächen Aufgabe der Solawistas.

Und es gibt noch viele weitere Bereiche, in die Solawistas sich einbringen können (Öffentlichkeitsarbeit, Moderation, Bildungs-AG,...).

Größere Entscheidungen werden gemeinsam in Vollversammlungen getroffen, diese findet in der Regel einmal pro Quartal statt.

Maximale Mitgliederzahl

260

Webseite

http://solawi-duesseldorf.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Vorberg

Vielseitiger Demeter-Hof mit den Betriebszweigen Gemüse, Ackerbau, Milchkühe, Käserei, Schweine, Hühner.

Wir vergeben zur Zeit 200 Gemüse- Anteile, 120 Milchprodukte/Eier- Anteile und 35 Obst-Selbsternte-Anteile.

Die Verteilstellen befinden sich am Hof, in Wuppertal und Velbert. Außerdem gibt es selbstorganisierte Abholgruppen in Essen, Solingen, Wuppertal- Ronsdorf und Bochum.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter
Mitgliederbeteiligung

mitmachen bei gemeinsamen Aktionen / Ernte-Hilfe jeden Mittwoch / Organisation der Verteilstellen (alles freiwillig)

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://hofvorberg.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Dortmund

Wir sind eine Erzeugenden-Verbrauchenden-Gemeinschaft (EVG), die sich im März 2014 gegründet hat, getragen vom Verein Solawi Dortmund e.V. Wir nutzen eine 1 Hektar große Fläche Land vom Lernbauernhof Schulte-Tigges in Dortmund-Derne. Mit einem Monatsbeitrag, der in einer Bieterunde festgelegt wird, finanzieren die Mitglieder den Prozess der kompletten landwirtschaftlichen Erzeugung inklusive Lohnkosten für unsere*n Gärtner*in, Versicherungen, Reparaturen und notwendige Investitionen. Die Abnehmenden erhalten im Gegenzug die gesamte Ernte. Die EVG trägt das wirtschaftliche Risiko. Gemäß unserem Motto „Gemeinsam ackern“ verstehen wir uns als Gruppe, deren Mitglieder nicht nur Kosten und Ernte, sondern auch Verantwortung und (Mit-)Arbeit teilen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Mitgliederbeteiligung

Aktive Mitarbeit ist gewünscht aber kein Muss, wer sich aus körperlichen oder zeitlichen Gründen nicht in der Lage sieht, immer mal wieder oder gar regelmäßig auf dem Feld zu helfen, ist dennoch herzlich willkommen. Arbeitsgruppen wie „Boden und Wasser“, „Öffentlichkeitsarbeit“, „Mitarbeitsorganisation“, "Interne Kommunikation" und „Handwerk/Technik“ etc. bieten viel Raum, um sich je nach persönlicher Vorliebe und Fähigkeit einzubringen. Darüber hinaus treffen wir uns einmal monatlich zum Plenum. Ebenfalls monatlich an einem Wochenendtag gibt es die Möglichkeit bei gemeinsamen Aktionen an oder auf dem Feld teilzunehmen.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://solawi-dortmund.org


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Evergreen Farm - Permakultur Essen

Aktuell sind wir ein als GbR organisierter Gemüsebaubetrieb der Einzelverträge mit Privatpersonen abschließt. Wir streben aber in den nächsten Jahren den Übergang in eine Genossenschaft rund um Bildung&Landwirtschaft an um den Kauf eines alten Bauernhofes in der Nähe zu ermöglichen. Unter anderem wird dort ein Marketgarden und ein Permakultur-Obstgarten mit Selbsternte-Solawi entstehen.

Unsere Gemeinschaftliche Landwirtschaft hat aktuell 69 Mitglieder, die wir von Mai-Oktober mit Gemüse versorgen.

Wir bewirtschaften derzeit zwei Flächen mit ca. 0,8ha Land, beide sind am Südhang gelegen. Wir versorgen 69 Mitglieder mit Gemüse von unserem MarketGarden mit 2000qm Freiland und 250qm Gewächshausfläche.

Instagram: evergreen_permakultur

Facebook: EvergreenPermakultur

Telegram-Gruppe: t.me/joinchat/Txz6XZkh6shQ6FQU

Tel: 01723219544

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Der Anbau erfolgt im Marketgardening-System , mit Kompostbeeten und No-Till, ohne Einachser. Wir haben eine eigene Jungpflanzen-Anzucht und bauen unsere Kompostwirtschaft und die weitere Infrastruktur aus. Der Bodenaufbau erfolgt durch Kompost, den Anbau von Hülsenfrüchten und die Förderung der Biodiversität (Hecken, Mehjährige, Obst&Beeren) - hierbei setzen wir keinerlei tierische Produkte ein - Tiere gibt es hier aber jede Menge ;)!
Mitgliederbeteiligung

Wer wenig Zeit hat, kann sich auf finanzieller Ebene mehr einbringen und einen höheren Beitrag bieten.

Wer viel Zeit hat, kann sich bei den Arbeitsgruppen mehr einbringen:

Gärtnern (Anzucht der Jungpflanzen, Auspflanzen, Ernte)

Bauen (Infrastruktur, Reparaturen, Tische, Gewächshäuser)

Büro (Finanzen, Buchhaltung, Steuern)

Öffentlichkeitsarbeit (Texte, Werbung, Flyer, Webseite, Social Media, Stände)

Mitgliederkommunikation (Mails, Rundschreiben, Depots, Helfer, Aktionstage)

Veranstaltungen (Feste, Workshops, Führungen)

Kochen (Einmachen, Rezepte, für die Helfer kochen)

Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

https://www.evergreenpermaculture.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Mülheim e.V.

Hallo!

Für eine ökologische, vielfältige und faire lokale Versorgung haben wir Ende 2021 die erste Solidarische Landwirtschaft in Mülheim a.d.R. gegründet. Wir sind als Verein organisiert und bewirtschaften mittlerweile 2 Standorte mit einem Team von 6 Gärtner:innen und vielen fleißigen Helfenden. Es gibt einige privat organisierte Abholpunkte in Mülheim, Essen, Oberhausen und Duisburg. Im Jahr 2024 wollen wir von 130 auf 200 Ernteanteile wachsen.

Wir arbeiten nach Prinzipien des Market Gardenings und mit Methoden der aufbauenden Landwirtschaft.

Wenn du Fragen hast, dann schreib uns gerne an info@solawi-mh.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir halten uns an alle Regeln des Bio-Anbaus. Allerdings geht unser Ansatz einer regenerativen Landwirtschaft mit Biodiversitätsförderung, schonender Bodenbearbeitung und Minimierung tierischer Produkte auf dem Acker weit über die Biostandards hinaus. Deswegen streben wir zumindest in den ersten beiden Jahren auch aus Kostengründen noch keine Zertifizierung an.
Mitgliederbeteiligung

- Regelmäßige Helfer:innentage am Acker

- Vereinsmitgliedschaft

- Mitarbeit im Organisationsteam

- verschiedene AGs (zB Bildungsarbeit/Workshopangebot, Schulkooperationen, Haltbarmachen…)

…wir sind darüber hinaus immer offen für neue Ideen & Engagement!

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.solawi-mh.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Wessels SoLaWi

Unsere Felder gehören zum Hof-Wessels-Gelände der Hertener Bürgerstiftung. Täglich finden hier Bildungsaktionen zu umweltpädagogischen / BNE Themen statt, darüber hinaus ist die Stiftung Träger von Beschäftigungsmaßnahmen.

Seit 2017 befindet sich unsere biologische Landwirtschaft im Aufbau und in der stetigen Weiterentwicklung. Wir bewirtschaften ca. 3000qm mit einem festangestellten pädagogischen Landwirt und einer ausgebildeten Hilfskraft. Als Teil unseres päd. Angebotes halten wir Ziegen, Schafe, Hühner, Ponys, Enten und Kaninchen. Durch unsere Kreislaufwirtschaft nutzen wir die dort anfallenden Rohstoffe. Auf dem Hofgelände befindet sich unser Bienenstand, der (zertifizierte Bioland) Honig produzieren lässt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir wirtschaften mit Herz, Hand und Verstand, werden selbst oftmals von der Natur überrascht, wir lieben die Erde und versuchen diese zu schützen, wir möchten unseren Teil zu einer nachhaltigen Landwirtschaft leisten und zeigen, dass (und wie) dies möglich ist. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass wir den motorbetriebenen Maschineneinsatz auf ein Minimum beschränken, das hat zur Folge, dass wir zu 90 % Muskelkraft und Handarbeit einsetzen. Wir nutzen zu 98% samenfeste Gemüsesorten, die auf dem Hof von uns schon ab Januar in liebevoller Kleinarbeit vorgezogen werden. So können wir die vollständige Pflanzenentwicklung kontrollieren, transparent gestalten und gewährleisten, gesundes Gemüse frei von Pflanzenschutzmittel oder anderen Zusätzen für uns alle zu ernten. Einsatz von hofeigenem Kompost und Zusatzdünger (fermentierte Pflanzenreste, Demeter/vegan). Wir sind NICHT zertifiziert, arbeiten nach unserem eigenen biologischen Wissen und Gewissen.
Mitgliederbeteiligung

Mietgliederbeteiligung, einmal im Jahr gibt es ein offizielles Infotreffen für Interessierte. Darüber hinaus findet aktive Beteiligung auf unseren Feldern nur nach Absprache statt.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

http://www.hofwessels.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Lindenhof

www.lindenhof-gelsenkirchen.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • kleinbäuerliche, traditionelle Landwirtschaft nach guter fachlicher Praxis
Mitgliederbeteiligung

Mitmachtage + nach Absprache

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.lindenhof-gelsenkirchen.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Niederrhein e. V.

Für das aktuelle Wirtschaftjahr sind alle Anteile vergeben.

Die SoLaWi Niederrhein baut seit Frühjahr 2017 Gemüse an. Auf

einem Landstück des Tinthofs, einem Demeter-zertifizierten Milchwirtschaftsbetrieb, wurde ein Hektar Gemüseacker angelegt, empfindlichere Kulturen werden in zwei Folientunneln angebaut. Um

den Acker kümmert sich ein von der SoLaWi angestelltes Gärtnerteam.

Rund 120 Menschen mit 70 vollen Anteilen werden derzeit wöchentlich (von Ende April bis Anfang Dezember) mit Gemüse versorgt.

Der monatliche Beitrag beträgt auch im Wirtschaftsjahr 2022/23 für einen ganzen Ernteanteil 75,- € und 40,- € für einen halben.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Keine eigene Demeter-Zertifizierung (zu aufwändig/teuer), aber der Acker ist von einem Demeter-zertifizerten Hof gepachtet, der auf die Einhaltung der Kriterien achtet.
Mitgliederbeteiligung

Verschiedene Arbeitsgruppen, die sich immer über Unterstützung

freuen, organisieren den Betrieb der SoLaWi und die wöchentliche

Verteilung der Ernte in den einzelnen Orten, planen die

Finanzen, verhandeln Konditionen für Pacht und Dienstleistungen

und kümmern sich um die Öffentlichkeitsarbeit. Die Mitarbeit auf dem Acker ist erwünscht, aber nicht verpflichtend. Regelmäßige Arbeitseinsätze finden von April bis Oktober an jedem 2. und 4. Samstag eines Monats statt.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://www.solawi-niederrhein.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Lebendige Erde Krefeld e.V. - Solidarische Landwirtschaft

Wir kooperieren aktuell mit 2 Kräuter- und Gemüsegärtnereien in Krefeld und Schwalmtal. Insgesamt haben wir 170 Ernteanteile und versorgen damit ca. 350 Personen. Die Lieferung erfolgt wöchentlich in Krefelder Depots.

Obst gibt es "nur" zum Selberpflücken. Wir ernten in Eigenleistung auf verschiedenen Obstwiesen in Krefeld Äpfel, Birnen, Pflaumen u.a.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland
Mitgliederbeteiligung

Wir sind als Verbraucherinitiative mit kooperierenden Betrieben organisiert. Die Betriebe arbeiten eigenständig und eigenverantwortlich. Die gesamte Verwaltungsarbeit und die Verteilung der Produkte über die Depots wird ehrenamtlich von den Verbrauchern geleistet.Die Mitarbeit ist in jedem Fall freiwillig. Es besteht die Möglichkeit, bei regelm. Terminen auf dem Acker mitzuhelfen oder sich in verschiedenen Arbeitsgruppen für alle anfallenden Aufgaben zu beteiligen. Außerdem gibt es ein monatliches Treffen aller Mitglieder zum Gedankenaustausch (Forum) im Südbahnhof in Krefeld.

Maximale Mitgliederzahl

170

Webseite

https://solawi-krefeld.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Entrup eG

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter
Mitgliederbeteiligung

Mitmachtag jeden ersten Samstag im Monat

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.entrup119.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Heuerhof Elbergen

"Ökologischer Landbau, artgerechte Tierhaltung und regionale Wertschöpfungsketten. Wir laden Dich dazu ein, unser Abenteuer mitzuerleben!"

SANDRA & ALEX REICHENBERGER

Pflanzliche Produkte
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter-zertifiziert
Mitgliederbeteiligung

Obligatorische Mitarbeit von 3 Stunden monatlich auf dem Acker oder im Folientunnel.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.heuerhof-elbergen.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Kemper

Im Aufbau befindlichen Hof der solidarischen Landwirtschaft

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Pilze
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Mitgliederbeteiligung

Hilfe und Unterstützung

Maximale Mitgliederzahl

100


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Spilkerhof

Gegründet Anfang 2021, geht die Solawi Spilkerhof im jahr 2023 in die dritte Saison.

Hier auf dem Spilkerhof in Melle-Neuenkrichen bauen wir

für die Mitglieder der Solawi mehr als 50 verschiedene Kulturen an.

Gewirtschaftet wird auf etwa 1,5ha. Diese Fläche teilt sich auf in

5000m² Gemüse, 1600m² Kartoffeln und 400m² Folientunnel. Der Rest der Flächen wird für den Anbau von Weißklee Gründüngungen genutzt.

Wir haben zwar noch keine Bio-Zertifizierung, befolgen aber die Regeln des biologischen Anbaus. Wir nutzen keine Pflanzenschutzmittel und keine synthetischen Dünger, das Saatgut beziehen wir ausnahmslos von biologisch und biodynamisch zertifizierten Saatgutfirmen.

Wir ziehen alle Jungpflanzen selber an. Dadurch ermöglichen wir, dass der gesamte Prozess, vom Samen bis zum fertigen Produkt, hier auf dem Hof stattfindet.

Unser Ziel ist es, leckeres Gemüse von hoher Qualität für unsere

Mitglieder zu produzieren.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften biologisch, sind aber nicht zertifiziert
Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://www.solawi-spilkerhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Elshof Melle

Es liegt uns am Herzen von unserem Betrieb Menschen vielfältig zu ernähren und unsere Ernte jenseits von Preisdiskussionen großzügig zu verteilen. In diesem Sinne würden wir unseren Betrieb gerne mit euch zusammen weiterentwickeln, um gemeinschaftlich eine ehrliche regionale Lebensmittelvielfalt sicherzustellen. Überdies wird ein Lernort geschaffen, der das Kulturgut bäuerlicher Betriebe erhält und den Verbrauchern, insbesondere den Kindern, die landwirtschaftliche Urproduktion wieder näher bringen kann.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Unser Betrieb ist Mitglied des Ökoverbands Biokreis.
Maximale Mitgliederzahl

240

Webseite

https://elshof-melle.com/solawi-elshof-melle/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Am Großen Meer e. V.

Seit 2021 ist der in 2018 gegründete Verein Solawi am Großen Meer e.V. in Holte ansässig. Die Solawi tritt selbst als Landwirt auf und hat diverse Anbauflächen gepachtet, 5 Folientunnel stehen zur Verfügung. Zwei Gärtnerstellen, sowie zwei Minijobs sind geschaffen und zur Zeit werden 121 Mitglieder wöchentlich mit Gemüse versorgt

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind Demeter-Zertifiziert
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe bei der Verteilung, Ernte, Anbau und Pflege

ist gern gesehen, aber kein Muss! Gerne auch handwerkliche Arbeiten oder bekochen der Helfer.

Freitags und Mittwochs gibt es für alle Helfer ein gemeinsames Mittagessen.

Ab und an wird zu Arbeitseinsätzen am Wochenende aufgerufen.

Maximale Mitgliederzahl

130

Webseite

http://www.solawi-am-grossen-meer.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Donstorf

Auf dem Hollerhof bauen wir Gemüse, Kartoffeln und Dinkel an. Eine Besonderheit sind Blumen zum selber schneiden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind Demeter zertifiziert und betreiben eine Regenerative Landwirtschaft nach Näser/Wenz.
Mitgliederbeteiligung

Wir haben jeden Freitag den gemeinsamen Erntetag mit abschließendem Mittagessen. Zusätzlich gibt es samstags Arbeitseinsätze nach Absprache.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

http://www.solawi-donstorf.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi auf dem Schürhof

Hast du Lust auf dein eigenes Gemüse? Frisch vom Feld, biologisch und von Hand angebaut, regional, saisonal und vielfältig?

Wir, eine Gruppe von rund 50 Erwachsenen und Kindern, haben uns dafür entschieden und einen halben Hektar Land auf dem Schürhof in Neuenkirchen-Vörden gepachtet. Von dort holen wir uns einmal in der Woche feldfrisches Gemüse ab. Hinzu kommen verschiedenste Kräuter und reichlich Blumen für unsere Nützlinge und zum selber Pflücken. Um all dies kümmert sich unser Gärtner, den wir bei der Ernte und gemeinsamen Gartenaktionen unterstützen. Die Kosten für den Anbau werden solidarisch geteilt – genau wie die Ernte.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unsere Gärtnerei zeichnet sich durch einen vielfältigen und kleinstrukturierten Anbau aus. Auf einem halben Hektar versorgen wir 25 Ernteteile mit saisonalem Gemüse. Hierbei verzichten wir fast vollständig auf den Einsatz maschineller Geräte und stellen hingegen den händischen Anbau in den Mittelpunkt. Dazu gehört auch, dass wir all unsere Jungpflanzen selbst heranziehen. Unser Augenmerk richtet sich neben dem Gemüse, besonders auf den Erhalt und die Steigerung der Bodenfruchtbarkeit.
Mitgliederbeteiligung

Es besteht keine verpflichtende Mitarbeit. Was wir jedoch gemeinsam stemmen, ist die Ernte. Hier ist es wünschenswert, dass die Helfenden nicht eine kleine feste Gruppe sind, sondern eine Verteilung auf möglichst viele Schultern erfolgt. Bisher ist uns das meist gut gelungen. Sollte uns das auf Dauer nicht gelingen, wollen wir gemeinsam nach neuen Wegen suchen.

Darüber hinaus ist eine Hilfe im Anbau immer gern gesehen und erfolgt in enger Absprache mit unserem Gärtner.

Maximale Mitgliederzahl

28

Webseite

https://schuerhof.de/solawi-auf-dem-schuerhof/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Tomte

Wir sind eine SoLaWi in Gründung und wollen mit einem Gemüse, Fleisch, Eier, Streuobst und Brot "Sortiment" starten.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir sind Demeter
Mitgliederbeteiligung

Wir freuen uns über aktive Mithilfe bei Ernteeinsetzen oder Ähnlichem.

Auch interessieren wir uns für gute Ideen zur Landschaftsgestaltung und zur Tierhaltung.

Maximale Mitgliederzahl

75

Webseite

http://www.hof-tomte.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Arche-Wilhelminenhof

Auf dem Arche-Wilhelminenhof wird Obstbau und traditionelle Landwirtschaft mit Viehhaltung alter bedrohter Haustierrassen betrieben. Der Schwerpunkt liegt auf einer absolut nachhaltigen Wirtschaftsweise, die durch eine besondere Form der Kreislaufwirtschaft ermöglicht wird. Es wird mit Agroforst-Systemen experimentiert und in Zukunft soll ein größerer Anteil des Obst und Gemüses aus Permakultur angeboten werden.

Der Betrieb ist nach Demeter-Richtlinien zertifiziert.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milch
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • siehe Betriebsbeschreibung und auf www.arche-wilhelminenhof.de
Mitgliederbeteiligung

Obsternte von Mai bis Oktober

Mithilfe beim Organisieren von Seminaren, Hoffesten und anderen Events

und vieles mehr...

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

http://www.arche-wilhelminenhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

CSA Hof Pente

Solidarische Landwirtschaft mit Hofkindergarten und Hofschule

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • biologisch-dynamisch
Mitgliederbeteiligung

An Mitmachtagen können Mitglieder bei den Gartenarbeiten mithelfen.

Maximale Mitgliederzahl

300

Webseite

http://www.hofpente.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Bodenständig

Auf dem alten Familienhof besteht nun seit 2020 eine SoLaWi mit ca. 6000m² Vielfaltsgärtnerei. Im Freiland und in Folientunneln bauen wir Kompostgedüngtes gesundes Gemüse an und pflegen unseren Boden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir arbeiten naturnah, daher ist der Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern für uns keine Option. Der Anbau des Feingemüses und der Kräuter erfolgt nach Market-Gardening und Techniken der regenerativen Landwirtschaft. Dadurch wollen wir einen gesunden Boden und ein florierendes Bodenleben nicht nur zu erhalten, sondern diese auch weiter aufbauen. Denn nur ein gesunder lebendiger Boden kann uns dauerhaft mit gesunder und lebendiger Nahrung versorgen.
Mitgliederbeteiligung

Natürlich sind wir für jede Mithilfe dankbar, doch ist diese für niemanden Pflicht.

Maximale Mitgliederzahl

80

Webseite

https://hof-bodenstaendig.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hof Maßmann - Bottorfer Gemüse Gemeinschaft

www.hofgemeinschaft-massmann-menslage.de bitte aufrufen

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Fleisch
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bioland und Demeter
Mitgliederbeteiligung

Jäten, ernten, planen, verarbeiten, einlagern, Ideen, Geld

Samstags 14°° Uhr: Abholmöglichkeit mit Kulturcafe, Hofladen

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://www.hofgemeinschaft-massmann-menslage.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Bürger machen Landwirtschaft bei Köln

Unsere solidarische Landwirtschaft wurde im Oktober 2019 gegründet. Wir befinden uns in Stommeln auf dem Hellmese Hof. Dieser wird seit 1991 nach den biodynamischen Richtlinien des Demeter Verbandes betrieben. Unser Ziel ist es, den kleinbäuerlichen Hof für die nächste Generation zu stärken. Du als Konsument unseres Gemüses (und in Zukunft weiteren Produkten die wir selbst produzieren) kannst uns dabei unterstützen und sehen, wie bei uns gearbeitet und mit der Natur umgegangen wird und dich auch selbst einbringen.

Unser Gemüsefeld wird von einem GärtnerInnen Team bewirtschaftet und wöchentlich an 4 Depotstellen aufgeteilt. Du kannst mitbestimmen, welche Kulturen angebaut werden. Wusstest du: einige Kulturen werden heute in Supermärkten nicht mehr angeboten, da sie die aktuellen Logistikketten nicht überleben würden. Hier können wir gemeinsam ganz anders agieren. Bei uns kannst du dich je nach Haushalt oder Gemeinschaft entscheiden, ob du einen kleinen oder großen Ernteanteil bekommen möchtest. Komm gerne zu einer unserer Infoveranstaltungen und lerne uns kennen. Die nächsten Termine sind:

Per Zoom jeweils um 19 Uhr am:

Sonntag, 13.02.2022

Sonntag, 27.03.2022

In Stommeln jeweils um 19 Uhr

Donnerstag, 17.02.22

Freitag, 25.02.22

Donnerstag, 17.03.22

in Fühlingen am

Donnerstag, 03.03.22 um 18.30 Uhr

Es gelten die aktuellen Corona Maßnahmen

Wir freuen uns dich kennenzulernen! Schreib uns eine Email an tanja@BuergerMachenLandwirtschaft.de und wir schicken dir die Zugangsdaten bzw. den Veranstaltungsort.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unser Hof wird seit 1991 nach den biodynamischen Richtlinien des Demeter Verbandes bewirtschaftet und ist hiernach zertifiziert. Dies bedeutet, dass wir am Hof einen geschlossenen Kreislauf haben: auf unseren Flächen wird Heu und Stroh für unsere Tiere angebaut, die im Sommer auch auf der Weide sind. Es kommen keinerlei chemische Mittel zum Einsatz, sondern es wird lediglich mit natürlichen Mitteln wie Mist, Hornspänen und den biodynamischen Demeter Präparaten gedüngt. So haben wir einen lebendigen Boden, auf dem wir unser Gemüse anpflanzen.
Mitgliederbeteiligung

In unserer Gemeinschaft kannst du dich gerne aktiv am Hofleben beteiligen. Du kannst entweder bei der Arbeit auf dem Feld dabei sein, Ideen einbringen, Workshops, die rund um das Hofleben und Lebensmittel stattfinden anbieten oder einfach nur daran teilnehmen. Auf unserem Hof ist eine soziale Gemeinschaft entstanden, wo sich alle Generationen treffen und einbringen können, austauschen, voneinander lernen und gemeinsam feiern.

Maximale Mitgliederzahl

170

Webseite

http://BuergerMachenLandwirtschaft.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Mutter Erde

Im Gewächshaus von Kräuterkind werden biodynamisch Kräuter, Gemüse und Schnittsalate angebaut. 2021 wurde die SoLaWi Mutter Erde als Alternative zu den gängigen Vermarktungsformen gegründet. Der direkte Kontakt mit unseren Kunden verbunden mit einem planbaren gesicherten Absatz liegt uns am Herzen. Ab Juli 2024 erweitern wir unsere kleine SoLaWi auf 60 Anteile.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Kräuterkind ist seit 2017 Mitglied im Demeter e.V.
Mitgliederbeteiligung

Für die Mitglieder gibt es einmal im Monat die Möglichkeit, sich in Form eines Mitmachtages einzubringen. Je nach Tagesqualität (Mondkalender) wird zusammen gewerkelt.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.kraeuterkind.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Erntegemeinschaft Solawi Köln e.V.

Gemeinschaftlich bauen wir auf vom Hellmese-Hof in Pulheim-Stommeln gepachteter Fläche ein breites Sortiment an Gemüse und Kräutern nach Demeter Richtlinien an. Solidarisch teilen wir die anfallenden Kosten ebenso wie die feldfrische Ernte. Somit übernehmen wir ein großes Stück Verantwortung für unsere eigene, klimagerechte Ernährung.

7 Depots im Kölner Stadtgebiet ermöglichen die unkomplizierte Abholung deines Anteils.

Eine Obst-AG kümmert sich mit Spaß und Begeisterung um Obstbäume und -sträucher in Köln-Lövenich.

Die AG 'Gute Kiste' bereichert das Angebot um weitere gute & faire Lebensmittel (wie Kaffee, Honig, Mehl) von kooperierenden Höfen und Läden unser Region.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Anbau nach Demeter-Richtlinien
Mitgliederbeteiligung

Gemäß dem Motto „Gemeinsam ackern“ verstehen wir uns als eine Community, deren Mitglieder nicht nur Kosten und Ernte, sondern auch Verantwortung und (Mit-)Arbeit teilen. Jeden zweiten Samstag gibt es einen Aktionstag auf unserem Feld. Wir wünschen uns von unseren Ernteteiler*innen ein sechsmaliges Mitmachen im Jahr. Wer sich aus körperlichen oder zeitlichen Gründen nicht dazu in der Lage sieht, ist dennoch herzlich willkommen. Unsere Arbeitsgruppen wie Media, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit etc. bieten viel Raum, um sich je nach deiner persönlicher Vorliebe und Fähigkeit einzubringen. Darüber hinaus treffen wir uns zweiwöchig zum Plenum, abwechselnd digital und persönlich.

Webseite

https://www.solawi.koeln


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsekooperative Köln

Auf 2,4ha Acker im Kölner Westen bauen wir seit dem Frühjahr 2017 für uns und unsere Mitglieder über 45 Sorten Gemüse an – regional, saisonal und biologisch! Unsere Ernte liefern wir einmal wöchentlich ins Kölner Stadtgebiet, wo sie unter den derzeit 180 aktiven Mitgliedern der Gemüsekoop aufgeteilt wird. Parallel dazu sind wir mit Aufbau und Entwicklung unseres Betriebes beschäftigt.

Wenn Du Interesse daran hast, Teil der Gemüsekoop zu werden, findest Du alle wichtigen Infos auf der Seite ‚Mitmachen!‚. Für weitere Infos zur Grundsatzidee der Kooperative lohnt sich ein Blick auf unser Konzept , und konkrete Antworten auf häufig gestellte Fragen sind auf der Seite „F.A.Q.’s“ zu finden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Unser Gemüse wird zwar nach biologischen Standards angebaut, jedoch hat es kein offizielles Biosiegel. Die Zertifizierungsverfahren sind aufwändig, teuer, und für eine Solawi in der Regel nicht notwendig, da die Mitglieder in den Hof eingebunden sind. Unser Anbauplan und unsere Methoden sind transparent und offen, das bedeutet: ihr wisst, wo euer Gemüse herkommt und wie es angebaut wurde. Wir haben aber die Möglichkeit, gemeinsam eine Bio-Zertifizierung anzustreben, wenn uns diese wichtig ist. Wir orientieren uns an den Richtlinien der Bio-Verbände. Wenn man uns einordnen möchte, stehen wir zwischen Bioland und Demeter. Vorerst möchten wir unsere Autonomie bewahren, um unsere eigene Anbauphilosophie entwickeln zu können. Bei dieser Fragestellung gibt es für uns unterschiedliche Argumente
Mitgliederbeteiligung

Ist die Mitarbeit auf dem Acker verpflichtend?

Nein! Die einzige Pflicht von Dir als Mitglied ist die Beteiligung am Depotdienst, d.h.

-das Gemüse einmal wöchentlich im Depot abholen,

-selbstständig für Ersatz sorgen, wenn Du in Urlaub oder verhindert bist,

-am reihum wechselnden Depotdienst teilnehmen, um den Raum zu pflegen und sauberzuhalten.

Auf dem Acker und vor allem an Erntetagen auch bei der Verteilung freuen wir uns sehr über Hilfe, diese ist aber nicht verpflichtend. Die Möglichkeit, selbst dabei zu sein und im Kontakt zum „eigenen Hof“ zu stehen, ist für uns allerdings eine der schönsten und wichtigsten Seiten am Solawi-Prinzip! Wir freuen uns sehr, dass ihr Teil des Hofes sein könnt und wir uns gegenseitig kennen lernen.

Du kannst dich natürlich in den AGs und auf dem Hof einbringen und die Kooperative mitgestalten!

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://www.gemuesekoop.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Oberberg e.V.

Wir sind eine kooperative Solawi. Das bedeutet, das wir kein Hof im klassischen Sinn sind, sondern uns als Verein gegründet haben. So bilden wir die Schnittstelle zwischen unseren verschiedenen Erzeugern und den Ernteteilern.

Gegründet haben wir uns 2017 mit Gemüse, Kartoffeln, Streuobst und Fleisch. Seit April 2018 läuft unser neues Anbaujahr und es gibt bei uns: Gemüse, Kartoffeln, Streuobst, Saft, Honig, Fleisch, Beeren, Eier und Nüsse,

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind uns einig darüber, dass unsere Erzeugnisse aus einer aufbauenden Landwirtschaft stammen sollen. Wir vernetzen in unserer Solawi fünf Erzeugerbetriebe mit den Ernteteilern. Drei davon sind Bio-zertifiziert (Naturland, Biokreis, EG-Bio) und zwei nicht. Dafür wissen wir von allen, dass die Betriebsweise über die gesetzl. Bestimmungen hinaus geht und unseren viel strengeren Anforderungen genügt :-)
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder können auf dem Feld helfen und bei der Arbeitsvorbereitung.

Darüberhinaus sind unsere Mitglieder in verschiedenen Arbeitsgruppen engagiert. Mehr dazu erfahrt ihr auf unserer Website.

Webseite

https://solawi-oberberg.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Lilli´s Feld- Schindlerhof

Kleiner 1-Frau Betrieb im Oberbergischen. Biete 40 Gemüseanteile, mit Streuobst- und Nussanteil wenn die Bäume tragen.

Gewirtschaftet wird nach ökologischen, nachhaltigen Prinzipien für eine zukunftstaugliche Landwirtschaft.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

38


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Hofkollektiv geG

Gut Kremershof in Wipperfürth wird seit 2016 von Thorsten und Rahel Kremershof biologisch bewirtschaftet. Der ehemalige Milchbetrieb gestaltet sich seit Herbst 2020 um: Gemeinsam mit dem Hofkollektiv entsteht nun ein vielfältiger und nachhaltiger Begegnungsort mit Grünland, Ackerland, Agroforst,Marktgärtnerei, Mutterkuhherde, Weidehühnern uvm. Seit April 2021 wird biologisches Gemüse angebaut. Im Laufe des Jahres wurde das Angebot um Bio-Rindfleisch und Bio-Eier ergänzt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind Mitglied im Bio Kreis: https://www.biokreis.de/
Mitgliederbeteiligung

Bauen, schrauben, flexen, werkeln - unsere Solawi bringt nicht nur biologischen Gemüseanbau als neuen Betriebszweig auf den Kremershof, sondern gestaltet den ganzen Hof um: Es soll ein echter Begegnungsort entstehen, dementsprechend ist viel zu tun!

Wer sich handwerklich oder im Garten einbringen möchte, ist herzlich willkommen.

Unterstützung bei der Depot-Suche, Buchhaltung, Logistik und IT ist ebenfalls aktuell.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

https://www.hofkollektiv.bio/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Aachen e.V.

Wir sind die zweite Aachener Solawi – biologisch, gemeinschaftsgetragen, in alternativer Wirtschaftsform (wir arbeiten über eine Bieterrunde) und mit einem relativ kleinen Acker (momentan 4 Hektar) am Schneebergweg seit 2021 tätig.

Wir achten darauf, die Anzahl unserer Mitglieder klein zu halten, damit sich alle kennenlernen können, und bauen viele verschiedene leckere Sorten Obst und Gemüse an. Unsere Hof- und Ausgabestelle ist Gut Wegscheid in der Schmiedgasse 7.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Wir arbeiten hundert Prozent biologisch, sind aber aus Gründen des Arbeits- und des finanziellen Aufwandes (wir sind ein Verein) nicht zertifiziert und gehören keinem Anbauverband an. Unser Feld bestellen wir mit der Agroforst-Methode: Bäume im Acker sichern Fruchtbarkeit und Erhalt der Feuchtigkeit. Manchmal machen wir Agnihotra auf dem Feld.
Mitgliederbeteiligung

Du kannst auf dem Feld nach Anleitung mitarbeiten; das ist aber ausdrücklich keine Bedingung. Wir freuen uns auch über Mitglieder, die uns einfach durch ihre Mitgliedschaft unterstützen.

Einmal im Jahr gibt es eine Bieterrunde, in der das Budget vorgestellt wird. Das Prinzip ist: jeder gibt verbindlich, was er kann und entnimmt, was er im Laufe des Jahres so braucht.

Einmal pro Woche trifft sich der Koordinationskreis mit verschiedenen Unterkreisen (Finanz-, Anbau-, Kommunikations-, und Technik- und Kräuterkreis), Interessierte sind herzlich willkommen.

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://solawi-aachen.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

BienenCoop Bonn

Die BienenCoop Bonn überträgt die Grundsätze der Solidarischen Landwirtschaft auf die Imkerei: Transparentes Wirtschaften, Mitbestimmung der Mitglieder, selbstgewählte finanzielle Beiträge und bienenfreundliches Imkern stellen die Grundzüge dar. Betrieben von den beiden Imkern Tim und Kai, werden sämtliche Bienenprodukte an die Mitglieder verteilt. Regelmäßige Newsletter zum praktischen Imkereibetrieb sowie Infotage, an denen die Mitglieder die Bienenstöcke kennenlernen können, gehören ebenso dazu wie die gemeinsame Honigernte und (freiwillige) Arbeitseinsätze. Für das neue Wirtschaftsjahr mit Start zum Mai suchen wir noch neue Mitglieder. Wer dabei sein oder sich weiter informieren möchte, findet alle Infos zur BienenCoop Bonn auf der Website oder kann sich unkompliziert bei uns melden. Der Einstieg ist auch im laufenden Wirtschaftsjahr zum Richtwert möglich.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Wein
Wirtschaftsweise
  • Wir befinden uns auf dem Weg zu einer bienenfreundlichen Imkerei - wir möchten unsere Mitglieder mitnehmen auf dem Weg hin zu einer Imkerei, die mit eigenem Wachskreislauf (bereits Realität), möglichst viel Naturwabenbau (hier sind wir am experimentieren), teilweiser Überwinterung auf eigenem Honig (auf dem Weg) und weitgehendem Verzicht auf organische Säuren zur Behandlung der Varroamilbe (nah dran). Außerdem legen soweit möglich alle Wege mit dem (Lasten-)Fahrrad zurück.
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe bei der Honigernte, Standpflege, Reparatur- und Instandhaltung des Material, Herstellung von Produkten wie Wachstüchern, Lippenbalsam auf Wachsbasis etc.

Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

https://www.bienencoopbonn.com


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Bonn/Rhein-Sieg e.V.

Die solidarische Landwirtschaft Bonn/Rhein-Sieg e.V. betreibt seit 2013 Jahren Landwirtschaft mit einer großen Gemüsevielfalt und ist seit 2020 im Vorgebirge (super Böden und guter ÖPNV Anschluss aus Bonn und Köln) ansässig und Bioland zertifiziert. Auf knapp 2 ha und in drei Folientunneln (550 m²) bauen wir das Gemüse für knapp 240 Einheiten an, das auf acht Depots im Bonner Raum verteilt wird. Zusätzlich ist ca. 1 ha für Gründüngung reserviert.

Unser Ziel ist es, regenerative Landwirtschaft effektiv umzusetzen, klimapositiv zu arbeiten und ein Agrarökosystem mit hoher Biodiversität zu erschaffen. Wir arbeiten pfluglos, aber mit Traktor; Untersaaten, Mulchen und lebendige Wurzeln im Boden rund ums Jahr liegen uns am Herzen. Unser Team von sechs Mitarbeiter:innen ist als Kollektiv organisiert, in dem jede:r bestimmte Aufgabenbereiche übernimmt und wichtige Entscheidungen gemeinsam getroffen werden. Regelmäßig kriegen wir Unterstützung von Mitgliedern bei derErnte und manchmal bei anderen Tätigkeiten ebenso.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind Bioland-zertifiziert und versuchen regenerativ anzubauen und zunehmend Permakulturelemente mit aufzunehmen.
Mitgliederbeteiligung

Vor allem bei Einsätzen auf dem Feld, aber auch in verschiedenen AGs (Kommunikation, Boden,...) oder als Depot-Pat:innen.

Maximale Mitgliederzahl

240

Webseite

http://www.solawi-bonn.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Alfter

Wir sind eine Solidarische Landwirtschaft die Gemüse, Obst, Brot und Honig produziert, die nach Market-Garden und Agroforstprinzipien wirtschaftet.

2020 haben wir mit 30 Ernteanteilen gestartet und dieses Jahr 2021 vergrößern wir uns auf 90-100 Ernteanteile. Wir haben Verteilerstellen in Alfter und in Bonn.

Die SoLaWi wurde vom Anbauteam gegründet und das Ziel für dieses Jahr ist es die Mitglieder mehr in die Organisationsstrukturen einzubeziehen.

Wir suchen einen Hof für unser Projekt!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Unsere Obstwiesen sind biologisch zertifiziert, aber am Ende ist es natürlich besser als normal-biologisch, da unser Obst auf Streuobstwiesen wächst und die Bäume noch nie eine Spritzpistole gesehen haben. Das Gemüse produzieren wir ebenfalls komplett ohne Pestizide, haben uns aber nicht biologisch zertifizieren lassen. Wir arbeiten viel mit Pflanzenjauchen und -tees um die Pflanzengesundheit zu stärken. Wir bauen unser Gemüse nach dem Market-Garden Prinzip an und haben zwischen den Gemüsebeeten Baumreihen stehen, haben also ein Agroforstsystem erzeugt.
Mitgliederbeteiligung

Mitglieder helfen im Durchschnitt 2 Tage im Jahr auf dem Feld. Auserdem haben wir AG-Strukturen die von Mitgliedern getragen werden und gründen derzeit einen Verein, der die Betriebsmittel besitzt und der in den Händen der Mitglieder sein wird. Im Prinzip haben die Mitglieder also alle Möglichkeiten die Entwicklung des Betriebes zu organisieren. Wenn Corona vorbei ist wünschen wir uns viel gemeinschaftliches Zusammenkommen mit den Mitgliedern, was seit bestehen unserer SoLaWi leider nicht wie geplant möglich war.

Maximale Mitgliederzahl

400

Webseite

https://solawi-alfter.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Rhein Ahr

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
  • Wein
Webseite

http://www.solawi-rhein-ahr.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Frankensiedlung Nithrindorp e.V.

archäologisches Freilichtmuseum im Aufbau

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Honig
Getränke
  • Wein
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Permakultur
Maximale Mitgliederzahl

25

Webseite

http://nithrindorp.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Katringer Grünzeug e.G.

Wir sind Menschen die durch das gemeinsame Interesse an gesunder Ernährung und nachhaltig und biologisch erzeugten Lebensmitteln verbunden sind. Wir haben eine kritische Haltung zur Agrarindustrie und sind besorgt über den aktuellen Rückgang der Biodiversität.

Wir sorgen für einen Teil der Lebensmittelproduktion direkt aus unserer Region, ohne überflüssigen Verpackungsmüll, ohne lange Transportwege und vor allen Dingen: mit Geschmack!

Seid Frühjahr 2021 versorgen wir unsere Mitglieder mit leckerem Gemüse !

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Unser Betrieb wirtschaftet ökologisch und biologisch, derzeit noch ohne Zertifizierung, diese wird angestrebt.
Mitgliederbeteiligung

Wir haben verschiedene Arbeitsgruppen (Gartenbau, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen, Bau) in denen sich die Mitglieder engagieren können und auf dem Acker kann nach Absprache auch jederzeit geholfen werden.

Die Mitglieder haben in der jährlichen Versammlung die Möglichkeit mitzuentscheiden, was auf unserem Acker angebaut wird.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://katringer-gruenzeug.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Hanfer Hofgemüse

Zwischen dem Siebengebirge am Rhein und dem Westerwald liegt unser Hof im wunderschönen Hanftal.

Wir bewirtschaften viel Grünland, Ackerflächen und auch Wald sowie verschiedene Naturschutzflächen.

Bei uns grasen im Sommer die Kühe friedlich auf den Weiden und genießen die schöne Landschaft das ganze Jahr über auch aus ihrem Stall. Dort sind sie im Sommer aber nur zu den Melkzeiten.

Der Anbau von Gemüse ist im Rahmen der Solidarischen Landwirtschaft zu einem Teil unseres gesamten 'Betriebsorganismus' geworden. Getreide und Kleegras wachsen auf den anderen Ackerflächen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Milch
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Aktuell sind wir nach Demeter und nach Bioland-Richtlinien zertifiziert. Mit dem Ausbringen der Präparate und unserer schon seit 2008 wieder horntragenden Kuhherde und natürlich der gesamten Nachzucht auf dem Hof wird die biodynamische Anbauphilosophie in die Tat umgesetzt.
Mitgliederbeteiligung

Wir starten am 11. März 2018 mit unserer ersten Infoveranstaltung, um ab April wieder in den Anbau einzusteigen.

Einbringen können sich die Mitglieder durch Aktivitäten auf dem Gemüsefeld, aber gerne auch mit ihren persönlichen Fachkenntnissen. Auf einem Hof wie unserem sind an vielen Stellen orgnisatorische und handwerkliche Kenntnisse gefragt. Sei es beim Aufbau einer Mitgliederverwaltung, beim geplanten Bau eines Erdkellers für das Gemüse, oder den Instandhaltungen von Pflegegeräten und Schutzzaun rund um den Gemüseacker.

Unsere Hof-Website heißt www.bauerbernd.de

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://www.facebook.com/HanferHof


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Much

Wir sind eine Solawi im Aufbau und wollen zeigen, dass es auch in Much gelingen kann, im solidarischen miteinander, gesundes, ökologisches Gemüse anzubauen.

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.

Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Gemeinschaftsgarten Trier

Gemüse-Solawi mitten in der Stadt

Innerstädtischer, gemeinschaftlich finanzierter Gemeinschaftgarten und Gemüsebau auf 2000m² mit Elementen aus Bauerngarten, Market Gardening und Permakultur

Kontakt: solawitrier@posteo.de

Eva: 0170-4618718

www.facebook.com/solawi.trier

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir sind nicht zertifiziert aber wirtschaften nachhaltig und ökologisch und nach den Richtlinien der Permakultur
Mitgliederbeteiligung

In der Organisation, auf dem Acker und bei Veranstaltungen unserer Gemeinschaft

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://solawi-trier.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Kernscheid

Wir sind eine 2023 ins Leben gerufene Solidarische Landwirtschaft in Trier-Kernscheid mit aktuell 60 Ernteanteilen.

Wir beliefern etwa 50 Haushalte in Trier und etwa 10 Ernteteilende aus dem Ruwertal erhalten ihre Kiste über ein Depot in Gutweiler.

Die Auslieferung erfolgt mit einem Elekto-Tuktuk immer donnerstags.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • ohne Zertifizierung
Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

http://www.solawi-kernscheid.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

SoLawi Kell am See

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Webseite

http://www.solawi-kellamsee.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Die bunte Gemüsegemeinschaft im Hunsrück

Seit 2021 sind wir eine kleine aber ambitionierte Solawi am Rande des Hunsrücks mit derzeit 10 Anteilen, wobei laut Aussage unserer Solawistas ein Anteil ausreichend für einen Vierpersonenhaushalt ist.

Derzeit pausiert unsere Solawi aus gesundheitlichen Gründen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir arbeiten (mit Ausnahme des Kartoffelanbaus) rein händisch, mit viel Mulch und Mischkultur :)
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe auf dem Acker, Hilfe bei Festvorbereitung, uvm.

Alles geht, nichts muss!

Maximale Mitgliederzahl

20


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Mainz Solidarische Landwirtschaft e.V.

Wir ernähren uns selbst – unabhängig von Konzernen, nach ökologischen Grundsätzen und mit vereinten Kräften“ – das ist die Idee, die hinter „Solidarischer Landwirtschaft “ – kurz: Solawi – steht!

Dazu haben die mittlerweile über 300 Mitglieder der Solawi Mainz einen eigenen Landwirtschaftsbetrieb gegründet, Maschinen und Saatgut gekauft, Pachtverträge abgeschlossen und vier Gärtner*innen engagiert. Finanziert wird der Betrieb nach dem Prinzip eines fairen Finanzausgleichs: Wer mehr hat, gibt auch mehr, damit alle unabhängig von ihrem Einkommen mitmachen können.

Nicht der Markt bestimmt also, was zu welchem Preis und auf welche Weise angebaut wird, sondern wir selbst entscheiden – die Mitglieder der Solawi Mainz! Wer bei uns mitmacht, kauft also nicht ein einzelnes Lebensmittel, sondern er verantwortet die gesamten Anbau mit: von der Aussaat bis zur Ernte, von der Finanzierung bis zur Verteilung der Lebensmittel. Dafür teilen wir uns die Ernte ebenso wie die Aufgaben, Kosten und Risiken. Und wir übernehmen Verantwortung: für unser Stück Land, für unseren Betrieb und für die Menschen, die für uns arbeiten.

Wir freuen uns über jeden Menschen, der unsere Idee einer Solidarischen Landwirtschaft teilt, unterstützenswert findet und bei uns mitmachen möchte!

Ab Mai 2018 haben wir uns vergrößert auf 105 Anteile, ab März 2019 auf 117 Anteile und ab März 2020 auf 120 Anteile. Dieses Kontingent ist für unser Wirtschaftsjahr 2021 ausgeschöpft.

Da unsere Warteliste in den letzten Jahren konstant gewachsen ist, ist mit einer Wartezeit von möglicherweise mehr als zwei Jahren zu rechnen. So wunderbar die Nachfrage nach einer Mitgliedschaft im Großraum Mainz für unsere Gemeinschaft ist, so traurig ist es, interessierte Menschen so lange vertrösten zu müssen.

Sollte Dir diese Wartezeit nicht zu lang erscheinen, dann nehmen wir gerne Interessierte auf unserer Warteliste auf. Sobald ein Anteil frei wird, melden wir uns!

Für die Aufnahme auf die Warteliste bitte Name und Adresse mit dem Betreff "Mitglied werden" mailen an: kontakt[at]solawi-mainz.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

https://solawi-mainz.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

solawING

Seit 2021 aktive SoLaWi, getragen von einem Verein. Wir liegen zwischen Heidenfahrt, Heidesheim und Uhlerborn auf der Nonnenaue. Gemüseanbau betreiben wir auf ehemaligen Obstbauflächen, zurzeit noch ausschließlich Freiland. Wir haben noch eher wenig bezahlte Gärtnerstunden und brauchen auch Mitglieder und Ernteteiler, die selbst aktiv werden wollen. Die Ernte wird immer freitags von Mitgliedern zu aktuell 5 Depots in Ingelheim, Wackernheim, Mainz und Bingen gebracht.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir arbeiten nach den Grundsätzen des Biologischen Anbaus und orientieren uns dabei am Permakultur-Ansatz und Market Gardening. Wir haben KEINE Bio-Zertifizierung.
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit auf dem Feld, kontinuierlich und bei Aktionen | Packen der Ernte und Verteilung auf die Abholstationen | Verschiedene Arbeitsgruppen, wie z.B. Gartenbau, Logistik, Kommunikation, Waldgarten | Organisation von Veranstaltungen

Maximale Mitgliederzahl

70

Webseite

http://www.solawing.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Flomborn

Anfang 2021 gegründete Solawi von Gärtnerin Fenja.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften nach dem Market gardening Prinzip. Sind allerdings nicht bio- zerfifiziert, was uns aber nicht davon abhält trotzdem nach Bio-Standarts zu arbeiten :)
Mitgliederbeteiligung

Feldarbeit

Feste organisieren

Mitmach- und Einkochaktionen

Abholcafé

Artikel über Events schreiben

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

https://www.facebook.com/Solawi-Flomborn-106984871596904


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Königsgarten e.V.

Wir sind eine SoLaWi an der historischen Königsmühle im schönen Gau-Odernheim im Herzen Rheinhessens. Auf 6.000 m2 bauen wir Gemüse, (ein wenig) Obst und Kräuter an und setzen uns für eine nachhaltige und solidarische Transformation der Landwirtschaft in der Region ein. Über neue Mitglieder freuen wir uns immer!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind nicht zertifiziert, orientieren uns im Anbau aber an den Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft. Unser Ziel ist eine möglichst intensive, vielfältige und ganzjährige Bepflanzung der Beete ohne Einsatz von Kunstdüngern und mit möglichst wenig Bodenbearbeitung.
Mitgliederbeteiligung

Die Mitarbeit ist freiwillig, aber wir freuen uns immer über engagierte Mitglieder! Unser teilweise ehrenamtliches Gartenteam ist der Dreh- und Angelpunkt unserer Bewirtschaftung. Diverse Mitglieder betätigen sich außerdem in der Vorstandsarbeit, der Konstruktion und Instandhaltung der Infrastruktur auf dem Feld, organisieren Bildungsarbeit für Kinder und Jugendliche, oder starten Projekte wie die Pilzzucht. Unser Ziel ist, dass der Königsgarten immer einen Rahmen für die Interessen und Projekte unserer Mitglieder bieten kann.

Maximale Mitgliederzahl

60

Webseite

https://koenigsgarten.org


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Grüne Bohne

Seit dem Frühjahr 2020 wirtshaften wir auf dem Riedhof in 55283 Nierstein solidarisch . Auf knapp 3 ha Land bauen wir Obst und Gemüse an. In den letzten beiden Jahren konnten wir, dank der Mithilfe unserer Mitglieder unglaublich viel erreichen. Um noch mehr zu bewirken suchen wir noch Mitglieder sowohl in und um Nierstein als auch im Rhein-Main- Gebiet. Mainz, Wiesbaden, Frankfurt sollten in Kooperation mit unserem Bio-Lieferservice kein Problem sein. Wer mitmachen will, der melde sich bitte unter: 06133-578793 oder: 0176-44520805 oder bei: biobeans@aol.com

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wir werden nach den EG-Richtlinien zum ökologischen Anbau kontrolliert. Unser Anspruch geht jedoch über diese Richtlinien hinaus.
Mitgliederbeteiligung

Wer möchte kann bei der Pflege und Ernte der Kulturen helfen. Auch das Orga-Team freut sich über Unterstützung.

Mithilfe ist in allen Bereichen willkommen.

Maximale Mitgliederzahl

120


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi-Feldkultur

Seit 2019 bauen wir mit unseren mittlerweile zwei Gärtner:innen in Nierstein-Schwabsburg Gemüse an.

Wir stehen in Kooperation mit dem Biolandhof Borngässer, der uns Lager, Geräte und Feld verpachtet.

Derzeit planen wir Konzepte für mehr Klimaresistenz unserer Gärtnerei, z.B. Agroforst mit Bäumen auf unserem Acker, sowie die Erweiterung unseres Sortiments in Richtung Obst :-)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Freiland nach Bioland
Mitgliederbeteiligung

Wir freuen uns über Unterstützung in diversen Arbeitskreisen --> Organisation, Acker, Finanzen, IT, Depot… Und auch über Mithilfe auf dem Acker.

Es gibt keine verpflichtenden Einsätze, jede:r hilft so, wie Lust und Zeit da sind, der Solidargedanke zählt.

Maximale Mitgliederzahl

150

Webseite

https://solawi-feldkultur.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Spiesheim

Ziel unserer genossenschaftlich organisierten SoLaWi in Spiesheim/ Rheinhessen ist die Erzeugung von regionalen, saisonalen und nachhaltig angebauten biologischen Nahrungsmitteln für unsere Mitglieder. Für die Arbeit auf dem Feld wird die Spiesheimer SoLaWi voraussichtlich zwei festangestellte Gärtner beschäftigen, die nach dem Konzept "Market Gardening" arbeiten. Auf einem 3 000 Quadratmeter großen Gemüseacker, welcher zudem in ein Agroforstsystem eingeschlossen sein wird, werden auf circa 120 Beeten über 25 verschiedene Kulturen angebaut werden. Es wird dabei auf den Einsatz großer Maschinen und chemischer Mittel verzichtet, um gesunde, lebendige Böden zu schützen und zu fördern.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Wirtschaftsweise nach Bioland-Kriterien
Mitgliederbeteiligung

Aktives Einbringen in Arbeitskreisen und auf dem Acker (z.B. beim Ernten)

Aber auch insgesamt sind Wünsche/ Anregungen/ Ideen willkommen.

Maximale Mitgliederzahl

50

Webseite

http://solawi-spiesheim.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsegarten LEHLE

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Maximale Mitgliederzahl

30

Webseite

http://garten-lehle.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Biohof Weckmüller Sascha Weckmüller

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
  • Fleisch
  • Wurstwaren
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Maximale Mitgliederzahl

30

Webseite

https://www.biohof-weckmueller.com/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi PermaGlück

Die kleine Solawi PermaGlück wurde im Januar 2019 von Marcel und seiner Frau Kerstin gegründet und liegt direkt neben der Bannmühle im wunderschönen Odernheim am Glan.

Herausgegeben werden insgesmt 100 Ernteanteile, die jeweils immer gleich gepackt sind und für einen Zwei- bis Dreipersonenhaushalt (Familie) reichen. Viele Mitglieder, vor allem aus Singlehaushalten, teilen sich aber auch ein Anteil miteinander. Geerntet wird von Ende März/Anfang April bis Mitte Dezember. Abgeholt werden kann das Gemüse am Betrieb in Odernheim oder in einer Abholstelle in Bad Sobernheim und Bad Kreuznach. Ernteausgabe ist immer freitags von 15 bis 18 Uhr (in KH ab 15:30 Uhr).

Die Gärtnerei:

Zwischen Weinreben und Tafelobst des bekannten Biolandbetriebes Bannmühle haben sie ca. 3000m² Land gepachtet und insgesamt drei Folientunnel errichtet. Angebaut werden Gemüsekulturen aller Art außer Kartoffeln und Gemüsezwiebeln. Leider sind auch Lagerkulturen aus Platzgründen einfach nicht möglich anzubauen. Aber auch für dieses Problem gibt es eine Lösung: Die enge Kooperation mit dem Hofladen der Bannmühle. (Der Biolandbetrieb ist übrigens ein Permakultur-Hotspot in der Region! Mehr dazu auf www.permaktiv.de bzw. www.bannmuehle.de)

Kerstin und Marcel:

Das junge Paar hat sich der regenerativen Landwirtschaft, im Speziellen dem Market Gardening Modell nach dem Kanadier Jean-Martin Fortier, verschrieben und bewirtschaftet das Land daher ohne Traktor, sondern nur mit einem kleinen Einachser, diversen cleveren Handgerätschaften, Gründüngungsflächen und ausgeklügelten Arbeitsprozessen. All das, um den Humusgehalt des Bodens zu fördern. Denn nur ein vitaler, fruchtbarer Boden bringt das tollste Gemüse hervor.

Marcels und Kerstins Stärken liegen unmissverständlich in ihrer Organisation und Struktur. Die beiden mögen es aufgeräumt und sind sehr genau mit dem, was sie tun. Das sieht man schon von weitem und man merkt, wieviel Professionalität die beiden Quereinsteiger an den Tag legen. Denn beide haben in ihrem früheren Leben gar nichts mit Landwirtschaft am Hut gehabt. Aber mit viel Fleiß und Begeisterung haben sie eine beeindruckende Solawi auf die Beine gestellt.

Mehr als nur Gemüse:

Jeder letzte Samstag im Monat ist Solawi-Aktionstag, an dem alle Mitglieder eingeladen sind, im Feld mit zu helfen und danach gemütlich Kaffee zu trinken. Im Sommer wird ein riesiges Solawi-Sommerfest veranstaltet, bei dem es Live-Musik, Gewinnspiele, Gemeinschaftsgemälde, Visitenkartentausch, ein Mitbringbuffet, Gärtnersessel und Heusofas und noch viele witzige andere Ideen gibt. Im Frühjahr finden oft Infoabende und viele Gärtnereiführungen, im Herbst dann auch Tage der offenen Tür und ein Solawi-Flohmarkt statt. Die Mitglieder sind ein bis zwei Mal im Jahr zu Mitgliederversammlungen eingeladen und sind über Umfragen und das Mitgliederforum dazu angehalten, sich in die Anbauplanung der nächsten Saison mit einzubringen.

So, mehr wird über PermaGlück an dieser Stelle aber nicht mehr verraten. Macht euch ein eigenes Bild auf der Website:

www.permaglueck.de

=)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Market Gardening, regenerative Landwirtschaft, Permakultur
Mitgliederbeteiligung

Solawi-Aktionstage in der Gärtnerei und gelegentliche Erntetage im Sommer. Solawi-Feiern. Marketing und Werbung für neue Mitglieder. Unterstützung beim Newsletter und bei Social Media...

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.permaglueck.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Betriebsgemeinschaft Schwalbenhof

Der Schwalbenhof wird seit 40 Jahren biologisch-dynamische Landwirtschaft bewirtschaftet. Eine Fleckvieh-Milchkuhherde beweidet die kräuterreichen Wiesen und versorgt die hofeigene Käserei mit hochwertiger Wiesen- und Heumilch. Brot wird vom eigenen Getreide im Holzbackofen gebacken, vorwiegend samenfeste Sorten Gemüse werden für die Solawi angebaut. In Freilauf halten wir alte Schweinerassen und züchten mittlerweile Bielefelder Kennhühner um auch hier der Hybridzucht der Legehennen entgegenzuwirken.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Wurstwaren
  • Milchprodukte (z.B. Butter, Käse, Joghurt)
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter ist ein Anbauverband mit strengen Auflagen hinsichtlich Tierwohl, den Haltungsbedingungen, Umgang mit Boden und Pflanzen. Wir unterwerfen uns gerne diesen Richtlinien weil wir den ganzheitlichen Ansatz als sinnvoll, nachhaltig und damit zukunftsweisend erachten.
Mitgliederbeteiligung

Gerne können die Mitglieder bei saisonalen Arbeiten mitwirken. Immer wieder melden wir Aktionen an (Kartoffelernte, Strohballenernte, etc.), diese beruhen auf Freiwilligkeit. Im Rahmen von Präparatetreffen können Solawis die Arbeit mit den Demeter-Präparaten kennen lernen. Die Organisation des Depots in Bad Kreuznach liegt in den Händen der Mitglieder. Gerne kann sich darüber hinaus mit Ideen und Können in vielen Bereichen engagiert, werden. Einzig obligatorisch ist die Jahreshauptversammlung im Herbst jeden Jahres.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

http://schwalbenhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

FriedaFeldSalat

In Sien (Nähe Idar-Oberstein) gibt es seit Mai 2015 eine kleine Gemüse-Solawi namens FriedaFeldSalat für 30 Mitglieder/Familien. Auf 5.000m² Freiland und 400m² Folientunnel werden ca. 50 verschiedene Kulturen angebaut. Abholstellen gibt es momentan in Sien, Meisenheim und Weiler (bei Monzingen).

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.

Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Hottenbacher Ackergemüse

In unserer kleinen Vielfaltsgärtnerei "Hottenbacher Ackergemüse" bauen wir seit 2012 im rauen Hunsrückklima über 50 verschiedene Gemüsesorten an. Unsere Solawi-Mitgieder erhalten 12 Monate im Jahr frisches Gemüse. Es gibt ganze und halbe Anteile. Die neue Saison startet im Juli. Bei Interesse schreibt uns gerne.

Unser Solawi-Team positioniert sich entschieden gegen rechte, völkische, menschenverachtende und verschwörungsideologische Einstellungen. Es gibt kein ruhiges Hinterland!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Generell orientieren wir uns (ohne offizielle Zertifizierung) konsequent an den Richtlinien des ökologischen Landbaus. Unsere Jungpflanzen ziehen wir selbst in torffreier Erde vor und einen Teil unseres Saatguts vermehren wir selbst.
Mitgliederbeteiligung

Freiwillige Mithilfe nach Absprache.

Maximale Mitgliederzahl

35

Webseite

https://ackergemuese.com


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Oelsberg ,,gemeinsam ackern "

Die Solidarische Land Wirtschaft Oelsberg.:

Ein gemeinschaftsgetragenes, zukunftsweisendes Projekt im (Blauen Ländchen) Rhein-Lahn Kreis.

Hierbei wird eine nachhaltige Landwirtschaft, die unser Ökosystem und unsere Kulturlandschaft erhält, unterstützt.

Interressiert?

• Möchtest du dich regional, saisonal und biologisch ernähren?

• Willst du wissen wo deine Lebensmittel herkommen?

• Bist du interessiert an den unbegrenzten Möglichkeiten des

ländlichen Raums durch Projekte mit der Landwirtschaft?

• Du willst Verantwortung für die Zukunft der kommenden

Generationen übernehmen?

Dann ist unser Projekt genau das Richtige für dich!

Weitere Infos unter: Udo Beilstein, info@solawi-oelsberg.de oder Michaela Friedrich, michaelafriedrich@t-online.de

Pflanzliche Produkte
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Unsere Ackerfläche beträgt 1,1ha, ist Naturland zertifiziert und wir arbeiten mit ökologischem Saatgut sowie regionalen Anzuchtpflanzen von einem Betrieb aus Koblenz. Wir bewirtschaften unseren Acker als Dreifelderwirtschaft. Das bedeutet, dass die Bewirtschaftung der Ackerfläche in dreijährigem Turnus erfolgt mit Getreide, Gemüse und Brache.
Mitgliederbeteiligung

Gestartet in 2016, mit der Grundidee, einen solidarischen regionalen Bio- Gemüsebaubetrieb aufzubauen, bei dem jedes zahlende Mitglied, ein verantwortungsbewusster Miteigentümer des Betriebes ist.

Der Acker ernährt die Mitglieder und alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung, die Arbeit auf dem Acker, das Risiko, die Kosten und die Ernte.

Unterstützt, durch die Anstellung eines ausgebildeten Landwirtes.


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Schönborn e.V.

Der Verein Solidarische Landwirtschaft Schönborn wurde 2020 gegründet.

Wir haben 30 Mitglieder mit Ernteanteilen, weitere ohne Ernteanteile, und kooperieren mit dem Biolandbetrieb Hof Schauferts.

Der Verein versteht das Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft in seiner ideellen Ausrichtung als Projekt zur gemeinsamen Weiterentwicklung der regionalen Versorgung.

Mit seiner Arbeit möchte der Verein dazu beitragen, dass Menschen aus der Region wieder mehr Verantwortung und Bestimmung über ihre Ernährung erlangen und dafür regionale Wirtschaftskreisläufe aufbauen. Dies wird verstanden als ein Schritt hin zu einer solidarischen Lebensweise, die einen Beitrag leistet für den Umweltschutz, den Erhalt der Natur und besonders für die nachkommenden Generationen.

Der Verein stellt den organisatorischen Rahmen für seine Mitglieder, um für diese Ziele tätig zu werden. An den Aktivitäten des Vereins können auch Nicht-Mitglieder teilnehmen.

Kommt gern auf uns zu!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Webseite

https://solawi-schoenborn.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Stopperich e.V.

Nach einer Pilotphase im Jahr 2014 wurde die SoLaWi Stopperich im Jahr 2015 als Verein gegründet. Sie arbeitet in Kooperation mit dem Naturhof Stopperich (Bioland Milchviehbetrieb), auf dessen Land der Gemüseanbau stattfindet.

Etwa 50 verschiedene Gemüsesorten werden von einem angestellten Gärtner mit Hilfskräften in Teilzeit und mit Unterstützung durch die Mitglieder angebaut. Im Gartenjahr 2023/24 vergibt die SoLaWi Stopperich 120 Ernteanteile.

Die Ernteanteile werden einmal wöchentlich an vier Depots in Neuwied und Koblenz geliefert. Dort können sie von den Mitgliedern abgeholt werden. Weitere Depots gibt es in Linz, Bonn, Troisdorf und auf dem Hof in Stopperich. Die Mitglieder dieser Depots organisieren das Abholen selbstständig.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Die SoLaWi Stopperich wirtschaftet nach Bioland-Richtlinien. Der Naturhof Stopperich, auf dessen Boden die SoLaWi wirtschaftet, ist bioland-zertifiziert.
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe derMitglieder auf dem Acker und in den Gewächshäusern ist sehr erwünscht aber nicht Bedingung.

Die SoLaWi Stopperich hat einen Agrarkreis und einen Kommunikationskreis, in denen die Mitglieder sich je nach ihren Interessen im Gemüseanbau, bei der Bodenverbesserung oder in der Öffentlichkeitsarbeit einbringen können. Regelmäßig finden Mitmachaktionen auf den Äckern statt.

Einmal im Jahr gibt es ein Hoffest zusammen mit dem Naturhof Stopperich.

Die Erntedepots werden von Mitgliedern ehrenamtlich organisiert.

Eine Mitgliedschaft im Verein 'Solawi Stopperich e.V.' ist auch ohne Ernteanteile möglich. Dann beträgt der Mitgliedsbeitrag 3 € im Monat.

Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

https://www.solawi-stopperich.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gemüsegruppe Leissetal e.V.

Seit 2021.

Wir sind mit Organisation und Anbau gut aufgestellt.

Weitere Mitglieder willkommen. Mehr auf unserer Internetseite...

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir wirtschaften nach agrarökologischen Methoden. Keine Mitgliedschaft in Anbauverbänden, als Erntegemeinschaft können wir autark sein.
Mitgliederbeteiligung

Mithilfe bei Organisation und Aufbau

Mithilfe auf dem Feld

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.Gemuesegruppe-Leissetal.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Wisserland

Wir haben einen Demeter zertifizierten Hof in der Nähe von Wissen/ Sieg und bauen Gemüse für unsere Solawi an.

Dieses Jahr werden wir die Anzahl der Ernteanteile erhöhen, so dass noch Ernteverträge abgeschlossen werden können.

Bestandteil des wöchentlichen Ernteanteils waren letztes Anbaujahr ca. 80 Gemüsesorten und Kartoffeln.

Zusätzlich können Eier, Honig, Apfelsaft, Sirupe, Marmeladen und Fleisch von unseren Rindern - je nach Verfügbarkeit - gekauft werden.

Wir freuen uns über weitere Solawisti und haben großes Interesse an Menschen in der Umgebung, die unsere Idee unterstützen und mit uns gestalten wollen.

Über eine Kontaktaufnahme freuen wir uns

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter Mitglied
Mitgliederbeteiligung

- Aktionstage um gemeinsamen zu gärtnern (sähen, Jungpflanzen setzen, mulchen, Beikraut jähten....)

- bei Aktionen wie z.B. Kartoffel setzen, Kartoffelernte, Saft pressen, Einlagerung der Wurzelgemüse

- Organisation vom jährlichen Herbstfest oder anderen Veranstaltungen

- Unterstützung bei der Ausgabe in Wissen oder Kirchen

- Jungpflanzen abholen

- Streichezoo kuscheln (Minischweine, Zwergziegen, Kamerunschafe, Gänse, Puter)

Maximale Mitgliederzahl

130

Webseite

http://www.hofschuetzenkamp.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gartengemüse Hevener Feld

Gartengemüse Hevener Feld ist eine vielfältige Gemüsegärtnerei mit biointensivem System im Marktgartenstil.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Pilze
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Unverbindliche und unangemeldete Mitarbeit im Betrieb immer dienstags, nach Absprache gerne auch darüber hinaus.

Maximale Mitgliederzahl

120

Webseite

https://www.hevenerfeld.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi Lüdenscheid e.V.

Wir sind eine bunte Gruppe aus aktiven Mitgliedern, Landwirt*Innen und Landbesitzer*Innen, die sich gemeinsam dem Ziel verschrieben haben eine regionale, saisonale und möglichst nachhaltige Landwirtschaft in der Region zu fördern. Wir wollen gemeinsam unsere Stärken nutzen, um schon ab diesem Jahr leben in unseren Verein zu bringen, Aktionen auf die Beine zu stellen und das Leben in Lüdenscheid grüner zu gestalten.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Unsere Landwirt*Innen haben den Anspruch nicht nur ökologisch, sondern aufbauend zu wirtschaften.
Mitgliederbeteiligung

- im Verein

- bei Mitgliederaktionen

- pädagogische Angebote

Webseite

https://solawilue.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Eigenkraut e.V.

Solawi in Gründung.

Idyllisch gelegen zwischen Schwerte und Iserlohn mit Blick über das Ruhrtal. Auf 1ha werden wir Gemüse und Kräuter für 90 Ernteteile anbauen.

Nächstes Frühjahr soll es losgehen. Vorher ist aber noch viel zu tun.

Wir suchen noch 1-2 GärtnerInnen gerne in Vollzeit.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Mitgliederbeteiligung

Mitarbeit auf dem Acker und Rund um die Ernte, bei Gemeinschaftsveranstaltungen und beim Vermitteln von Wissen Rund um das Thema Gemüseanbau und -verarbeitung.

Webseite

https://www.solawi-eigenkraut.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

SoLawi AckerLeben e.V. i.G.

SoLawi in Gründung in Iserlohn, Start Anfang 2023

Wir wollen uns für die gemeinschaftliche Förderung regionaler Nahrungsmittelproduktion einsetzen und damit konkret Verantwortung für die ökologische Produktion und die ortsnahe Verteilung von Lebensmitteln übernehmen. Dies soll im ersten Schritt durch den Anbau von Gemüse begonnen werden.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Webseite

https://solawi-ackerleben.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Gärtnerei Stadtgemüse

Die Gärtnerei Stadtgemüse hat 2023 ihre erste Saison begonnen und versorgt derzeit 100 Haushalte. Bei uns gibt es eine fast ganzjährige bunte Gemüse-, Kräuter und Obstvielfalt. Interessierte sind willkommen, sich bei uns zu melden!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Sind aber (noch) nicht zertifiziert.
Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

https://solawi-werne.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Lippeauen Bork e.V.

Nach dem überaus erfolgreichen Erntejahr 2019/20 sind wir Anfang März in das 2. Erntejahr gestartet - die Anzahl an ErnteteilerInnen konnten wir von 80 im Startjahr auf nunmehr 91 erhöhen. Das Gemüse -über 40 Gemüsekulturen- wächst in Bork angrenzend an das „Naturschutzgebiet Lippeauen“. Das Zentrum des SoLaWi Lippeauen Bork e.V. ist der Bauernhof auf dem unsere Biolandwirtin Anne Reygers mit ihrer Familie und der Hofgemeinschaft lebt. Die Ackerflächen konnten wir zum neuen Erntejahr auf 2 ha erhöhen - wovon aber nur knapp 1,5 ha bewirtschaftet werden - die restliche Fläche liegt brach, um verstärkt Humus aufzubauen. Desweiteren wurde auf der bewirtschafteten Fläche ein "Kinderacker" angelegt, um den sich Schulklassen & andere Gruppen von Kindern & Jugendlichen kümmern (werden). Unser Gärtnerteam ist mittlerweile auf 4 angewachsen - alle werden selbstverständlich nach Tarif bezahlt.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Der Verein „SoLaWi Lippeauen Bork e.V.“ hat es sich zum Ziel gemacht aktiven Umweltschutz durch extensive, naturnahe Anbauweisen zu betreiben. Ein Grünstreifen der alleine von Bienen, Hummeln, Grillen, Mäusen und anderen Kleintieren bewirtschaftet wird, gehört hier zum Konzept und soll bald umgesetzt werden. Auf dem Feld selbst werden Maschinen nur eingesetzt wenn es anders nicht möglich ist.
Mitgliederbeteiligung

Durch gemeinsame Aussaat-, Ernte- und Bauaktionen, sowie einer Vielzahl von Hoffesten, die auch Kulturveranstaltungen wie Kino- und Konzertabende beinhalten, werden die sozialen Kontakte im Verein aufgebaut und gepflegt - hier kann sich jeder tatkräftig miteinbringen, entweder bei Arbeiten auf dem Feld & dem Hof, oder bei der Organisation der Aktivitäten des Vereins.

Maximale Mitgliederzahl

91

Webseite

https://solawi-lippeauen-bork.de/


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Westermann, Katrin

Landwirtschaftlicher Familienbetrieb mit Ackerbau, Imkerei, Blumenfeldern, Mietgärten und Umweltbildungsangeboten, seit 2023 haben wir eine kleine Gemüse- SoLaWi, der Betrieb ist eine zertifizierter Biobetrieb

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
Tierische Produkte
  • Honig
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Mitglied im Naturlandverband zum 1.07.2023
Mitgliederbeteiligung

Organisationsstruktur, Feste, Mithilfe bei Gemüseabholung und wer möchte bei Pflanz - und Pflegearbeiten im Gemüse, keine Verpflichtung

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.westermann-landwirtschaft.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Bio-vegane SoLaWi – Guter Grund e.V.

Unsere Gruppe hat sich nach einer Infoveranstaltung zur bio-veganen solidarischen Landwirtschaft Anfang 2016 gegründet. Seit Februar 2018 haben wir ein Kleingartengrundstück in Frankfurt gepachtet, welches wir gemeinsam bewirtschaften. Es ist ein Ort zum Experimentieren und Austauschen. Z.T. finden hier auch Obst- und Nuss-Ernte-Aktionen statt.

Darüber hinaus haben wir Ende 2019 einen Bioland-Betrieb in der Wetterau gefunden, der mit uns eine Kooperation ab 2020 eingegangen ist. So konnten wir mit dem Anbau von bio-veganem, solidarisch produziertem Gemüse beginnen. Bereits im ersten Jahr konnten sich 67 Anteilseigner meist wöchentlich aus einem der Depots in Wölfersheim, Frankfurt und Offenbach ihr frisches Gemüse abholen. Schon 2021 wuchs die Solawi auf ca. 100 Mitglieder.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Bio-vegane Landwirtschaft beruht auf einer Kreislaufwirtschaft. Das bedeutet, dass (im Idealfall) keine Zusätze von außen in den Anbau eingebracht werden. Auf Mineraldünger, Pestizide und Gülle wird verzichtet. Stattdessen wird auf eine vielseitige Fruchtfolge Wert gelegt, welche den Boden nicht auslaugt und auf Pestizide verzichtet. Beides unterstützt die Entwicklung der Biodiversität. Außerdem wird auf eine bestimmte Zusammensetzung von Mischkulturen zurückgegriffen, die Schädlinge abhält und ebenfalls dem Boden nicht einseitig Nährstoffe entzieht. Eine solche umweltschonende Wirtschaftsweise erhält die wertvolle Humusschicht und sichert langfristig die Versorgung mit Nahrungsmitteln – in nachhaltiger Kooperation mit der Natur.
Mitgliederbeteiligung

Unsere Mitglieder können sich sehr vielseitig einbringen.

- Vereinsmitglieder, die einen Ernte-Anteil beziehen wollen und gerne auch sich in Rahmen von Arbeitseinsätzen auf dem Solawi-Hof einbringen wollen (kein Muss-Kriterium),

- aktive Unterstützer*innen in den Arbeitskreisen des Vereins (Mitgliederverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Social-Media, Homepagebetreuung, Finanzen, Verteilung/Depots, Kommunikation mit öffentlichen Stellen)

- Fördermitglieder, die uns finanziell unterstützen wollen.

Maximale Mitgliederzahl

200

Webseite

https://www.solawi-gutergrund.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi maingrün

Unser Betrieb liegt im Schatten der EZB. Wir produzieren seit 3 Jahren Gemüse für unsere 90 Mitglieder. Der Betrieb besteht seit 2013 als anerkannter Bioland Betrieb.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • BIOLAND Verband
Mitgliederbeteiligung

Auf Wunsch Mithilfe im Betrieb. Organisation von Zusammenkünften

Maximale Mitgliederzahl

90

Webseite

http://solawi-maingruen.de


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Die Kooperative eG

Gesunde, frische, biologische Lebensmittel aus regionaler und nachhaltiger Herkunft, verpackt in einer Kiste: DAS IST DIE KOOPERATIVE

Die Ernteanteile sind das Ergebnis unseres gemeinschaftlichen Engagements & Werteverständnisses

– Wir, die Landwirte, die Mitglieder und du.

Die Kooperative versorgt Dich so wöchentlich mit individuellen Ernteanteilen, bestehend aus Gemüse, Obst und Eiern des Anbaus auf der Frankfurter Cityfarm, sowie vielfältigen Bio-Produkten der Kooperationshöfe in der Region.

Aber als Mitglied der Kooperative bekommst du nicht nur leckeres Gemüse & Co. Du unterstützt auch den Umweltschutz, die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und die urbane Gemüsebautradition in und um Frankfurt herum.

und das beste daran?

Du bist ein aktiver Teil von alledem und kannst dich nach deinem ganz persönlichen Interesse und Ermessen selbst bei der Kooperative mit einbringen, umschauen und helfen.

Einfach nur unser Gemüse zu genießen ist aber natürlich auch vollkommen okay ;-)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Getreideprodukte (z.B. Mehl, Grieß, Nudeln)
  • Brot und Backwaren
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
  • Honig
Getränke
  • Saft
Mitgliederbeteiligung

Wir bieten gemeinsame Aktionen z.B. Pflanzfeste, Marmelade-Kochen, Unkrautjäten, Hoffeste etc. an.

Die Kooperative ist jederzeit offen für neue Ideen und Aktionen.

Webseite

http://www.diekooperative.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Luisenhof

Demeter-Anbau seit 1995 durch Luise und Daniel Henze.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Biologisch-Dynamisch
Mitgliederbeteiligung

Gelegentliche, spontane Einsätze auf dem Acker.

Webseite

https://solawi-luisenhof.com/


Wir nehmen keine neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solawi Friedberg-Dorheim e.V.

3 Abholstellen (Hofgut Pabst, Stadtzentrum Friedberg, Stadtzentrum Bad Nauheim)

2 Abholtage (Freitag nachmittag und Samstag vormittag)

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Nachhaltige Bodenbearbeitung durch zwei Gärtner und einen naturlandzertifizierten Landwirt.
Mitgliederbeteiligung

Das Solawi – Vereinsleben besteht (ohne eine Verpflichtung zur Teilnahme) u.a. in gemeinsamen Ernte- oder Arbeitsaktionen, wöchentlichem Mitmachnachmittag, Gemüsepatenschaften, Vereinsfesten, Plenumsveranstaltungen und Arbeitsgruppen zu bestimmten Themen wie Süd-und Hülsenfrüchteaktionen, Öffentlichkeitsarbeit,

Maximale Mitgliederzahl

100

Webseite

http://www.solawi-friedberg-dorheim.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Biohof Ewald

Wir sind ein vielfältiger familiengeführter Biobetrieb mit:

Ackerbau, Obstbau, Gemüseanbau, Saisongärten und einer Solawi!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • demeter
Maximale Mitgliederzahl

50


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Bioland-MagerHof

Infos zu unserem Hof: www.bioland-magerhof.de

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • organisch-biologische Wirtschaftsweise und zertifiziert nach Bioland-Richtlinien seit 1994
Mitgliederbeteiligung

Unsere Solawi befindet sich in 2021 mittels eines Pilotprojektes im Aufbau und wird in 2022 starten.

Webseite

http://www.solawi-magerhof.de


Wir nehmen keine neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Der Feldgarten

Erste Selbsternte-Solawi Deutschlands. Wir arbeiten im Marktgartensystem und nach den Prinzipien der regnerativen Landwirtschaft. Lebendigkeit, Produktivität und Ästhetik werden gleichermaßen gewichtet und bilden im Zusammenspiel den unverwechselbaren und einladenden Charakter des Feldgartens.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir arbeiten nach den Leitlinien des Biologisch-Dynamischen Landbaus und verzichten aufgrund der direkten und transparenten Vermartung an unsere Ernteteiler auf eine externe Zertifizierung.
Mitgliederbeteiligung

Ihr Gemüse nach eigenen Vorlieben nach Bedarf ernten. Feste feiern ;) und wer Lust und Zeit hat, kann gerne bei den immer wieder stattfindenden Aktionen bei aktuell anfallenden Jobs, wo es viele Hände braucht, mithelfen, wie z.B. Kompost verteilen oder Gewächshaus verschieben.

Maximale Mitgliederzahl

250

Webseite

http://www.feldgarten.com


Wir haben eine Warteliste für neue Mitglieder! Kontakt aufnehmen

Solawi am Talhof Wernborn

Der Talhof liegt idyl­lisch in Al­lein­la­ge na­he dem Usin­ger Stadt­teil Wern­born. Mit seinen Mitarbeitern und Tieren, Pferden und Hühnern auf ca. 40 Hektar Grünland und 3,5 Hektar Gemüse-Acker lebt und arbeitet er im Einklang mit der Natur. Der Tal­hof liegt an ei­nem Rad- und Wan­der­weg und ist ei­ner der ers­ten Be­trie­be im Hochtau­nus­kreis, die mit Solidarischer Landwirtschaft gestartet sind.

Jetzt im 3.Jahr ohne personelle Hofbeteiligung bewirtschaftet die Solawi am Talhof 1/3 der Ackerfläche in Eigenregie.

Unser Acker ist nicht aufgeräumt, aber schon seit Februar erfreuen sich viele Hummeln an unseren gefleckten Taubnesseln und anderen Kräutern, die nach Permakultur-Ideen ihre Heimat bei uns haben. Unser Gemüse wird ohne Chemieeinsatz angebaut, das bedeutet aber auch, persönlicher Einsatz der Gärtner:innen ist angesagt.

Wer hat Lust sich uns anzuschließen, alleine, mit den Kindern oder der ganzen Familie. Selbst Gemüse anzubauen und zu sehen, wie es wächst und gedeit, und wenn wir es geerntet haben, wie gut es schmeckt.

Auf dem Hof selbst betreibt Doris Gleichmann eine Reit- und Voltigierschule, hierzu Näheres unter:

www.reiten-mit-spass.com

Die Eier kommen von glücklichen Freilandhühnern, die mit ihrem Hühnermobil über die dortigen Grünlandflächen ziehen.

Die Talhof Produkte sind aktuell im Verkaufsautomaten zu beziehen.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
  • Kräuter
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Wir sind nicht bio-zertifiziert. Die Solawi hat sich allerdings dazu entschlossen biologisch zu arbeiten.
Mitgliederbeteiligung

Aktuell mit allem, was die Bewirtschaftung und die Erzielung unseres Gemüses betrifft.

Maximale Mitgliederzahl

30


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

SoLaWi Stolze Gärtner

Wir sind eine Market-Gardening SoLaWi und Teil von Bioland.

Unser Acker liegt malerisch eingebettet in die Hügel des Taunus in Brombach. Freitags ist während der Saison (ca. Mai-Dezember) Abholtag und wir freuen uns auch immer über Gäste!

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Unser Bioland Betrieb bewirtschaftet 0,7H Gemüseacker im Sinne des Market Gardening & der Regenerativen Landwirtschaft. Unsere angewandten Techniken sind vielfältig: Permakultur, Agroforst, No-Dig und anderen. Bodenkunde hilft uns beim Aufbau eines funktionierenden Ökosystems. Was wir dem Boden nehmen, geben wir auch wieder zurück. Dadurch soll unsere Erde in den kommenden Jahren fruchtbarer und gesünder werden. Ausserdem arbeiten wir hauptsächlich in Handarbeit, ohne den Einsatz von grossen Maschinen.
Mitgliederbeteiligung

In unserem Betrieb existiert kein "Einbring-Zwang".

Wer möchte kann gerne mithelfen und sich an Aktionstagen beteiligen.

Maximale Mitgliederzahl

40

Webseite

https://www.xn--stolze-grtner-ifb.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Birkenhof Egelsbach (Solawi Darmstadt und Frankfurt am Main)

Der Birkenhof in Egelsbach versorgt Depots in Darmstadt (https://www.solawi-darmstadt.de), Egelsbach und Frankfurt am Main (www.solawi-frankfurt-main.de und www.solawi42.org).

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
  • Eier
Getränke
  • Saft
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

http://www.birkenhof-egelsbach.de/


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Streuobstwiesenhof

Wir betreiben einen 25ha großen Bio-Obsthof mit eigener Kellerei und stellen verschiedene Säfte und Apfelweine her. Für den Dünger sorgt unsere Herde schottischer Hochlandrinder mit muttergebundener Aufzucht. Wir werden ab 2022 den Betrieb meiner Eltern in unseren Betrieb integrieren und wollen diesen auch auf Bio umstellen. Mit den zusätzlichen 18 ha voll bewässerungsfährigen Gartenbaufläche und mehreren Sonnentunneln wollen wir in Kooperation einer Solawigruppe unsere Angebotsvielfalt erweitern. Falls wir euer Interesse geweckt haben und ihr Lust habt, jede Woche frisches Gemüse direkt vom Feld zu genießen, dann meldet euch bei uns.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
  • Früchte
Tierische Produkte
  • Eier
  • Fleisch
Getränke
  • Saft
  • Wein
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
Webseite

https://www.streuobstwiesenhof.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen

Solidarische Landwirtschaft Bunter Acker Nidda- Wallernhausen e.V.

Die Solawi Bunter Acker in Wallernhausen enstand im Februar 2016 aus einer Verbraucherinitiative heraus, 2017 wurde dann ein Verein gegründet. Angegliedert ist die Solawi an den Demeterbetrieb von Wolfgang Koch, mit einer Milchviehherde, Getreideanbau, Streuobstflächen und einem Gruppenhaus mit 36 Betten für Schulklassen, Kindergärten und

Familiengruppen (www.kinderhotel-im-alten-Hof.de).

Die Solawi versorgt derzeit 72 Ernteanteile mit Freilandgemüse. Über die Saison werden etwa 40-50 verschiedene Kulturen angebaut.

Interessenten können sich gerne melden unter info@bunter-acker.de.

Pflanzliche Produkte
  • Gemüse
Tierische Produkte
Getränke
Wirtschaftsweise
  • Dieser Betrieb wirtschaftet ökologisch.
  • Demeter
Mitgliederbeteiligung

regelmäßige Mitmachtage,

zusätzliche Ernteaktionen/Feste,

verschiedene AG´s

Webseite

http://www.bunter-acker.de


Wir nehmen neue Mitglieder auf! Kontakt aufnehmen