Bestehende Solawis und Solawis i.G.

Solawi eintragen

Filter
Filter zurücksetzen

= Mitglied im Netzwerk Solidarische Landwirtschaft

37 Solawis i.G. gefunden

Solawi Guben

Wir sind 2 Freundinnen aus der ehemaligen Obstbau- Stadt Guben. 22 und 34. Einzelhandelskauffrau und Gemüsebäuerin.

Wir möchten eine lebendige, nachhaltige und solidarische Landwirtschaft gründen und damit einen Raum für generationsübergreifende und inhaltsvolle Begegnungen schaffen. Die solidarische Landwirtschaft verstehen wir als Chance für unsere Region und die Menschen die hier leben.

Wir suchen Menschen die Interesse an der Umsetzung dieser Idee haben und ein etwa 1 - 2ha großes Grundstück für den Gemüseanbau.

solawi.guben@googlemail.com


Kontakt aufnehmen

Solawi-Langendorf

Zum Aufbau einer Solawi im Ländlichenraum Weißenfels sucht ein bis jetzt 4 Köpfiges Orgateam noch weitere Leute die Lust, Liebe und Zeit haben mit Ideen neue Konzepte zu kreieren um eine Solawi ins Leben zu rufen. Damit ein Teil der Bevölkerung um Weißenfels aus dem jetzigen Konsumverhalten ausweichen kann und wir unseren Beitrag leisten können mit Mutternatur im Einklang zu leben.

Geplant ist ein Gelände hinter einer Gärtnerei als Solawifläche zu nutzen.... weitere Projekte können aber noch im laufe der Zeit geplant werden. Dieses Gelände soll für Gemüse- und Obstanbau vorbereitet werden und ab 2020 sollen die ersten Feldfrüchte in die Erde gebracht werden.


Kontakt aufnehmen

plantAge - der Verein e.V. | Stadtgarten

Wir sind der plantAge - der Verein e.V. und betreiben unter Führung der Prinzessinnengärten einen Teilbereich des St. Jacobi Stadtgartens auf der Hermannstr. 99-101 in 12051 Berlin. Wir suchen stetig nach Menschen, die Lust haben sich die Ernte mit uns zu teilen.


Kontakt aufnehmen

Gemüsegenossen Brieselang

Wir sind eine kleine Solawi mit 20 Ernteanteilen. Wir wollen unsere Ernährung Stück für Stück in unsere eigenen Hände nehmen und die Verantwortung für den Boden und die Umwelt, die uns unsere Nahrung schenken, übernehmen.

Mitmacher/innen sind ab Nov. 2019 wieder herzlich willkommen.


Kontakt aufnehmen

Hof Jeske

Meine Name ist Harald. Ich biete Erfahrung als Gemüse- und Obstgärtner und als Landwirt. Ich bewirtschafte in meiner Freizeit 6 a Gemüse und halte eine Gruppe Pommersche Landschafe. Es gibt bereits zwei Unterstützer und wir teilen uns Arbeit und Ernte. Zur Verfügung stehen etwa drei Hektar. Ich möchte den Hof in den nächsten Jahren gerne mit Beerenobst, Äpfeln, Trauben, einem Gewächshaus, Geflügel und Bienen erweitern. Wenn mehr Menschen mitmachen könnte es klappen.


Kontakt aufnehmen

Kulturlandhof Ludwig

Solidarität in der Landwirtschaft fehlt an unserem Standort vollständig. Wir sind in der Aufbauphase und freuen uns auf Unterstützung, Interessenten und Mitstreiter. Vorhanden ist bislang ein kleiner Hof mit etwas Land, alten Maschinen und geringem Tierbestand, wir befinden uns in Verhandlungsgesprächen zur Flächenerweiterung und sind darüber hinaus auch an weiteren Flächen interessiert (Acker, Grünland, Wald). Ziel ist es einen biologisch dynamischen Erzeugerhof für "Weiterdenker" entstehen zu lassen (Raum Ludwigslust). Die ersten "Kaltblut-"Schritte sind gemacht, der Traktor läuft, der Acker wartet - bei Interesse einfach melden!


Kontakt aufnehmen

SoLaWi auf dem Biohof Meibohm

Ab dem Frühjahr 2019 beginnen wir auf dem Biohof Meibohm solidarisch zu wirtschaften!

Wir suchen Interessierte im Umkreis von ca. 20 km, um mögliche Depots aufzubauen.

Gärtner und Landwirte können sich ebenso gerne bei uns melden, da wir noch nicht genau absehen können, ob wir mit unseren Kräften ausreichend sind.


Kontakt aufnehmen

MundArt

Verbunden mit unserem Schulbauernhof entsteht ein Gemeinschaftsgarten bzw. eine solidarische Landwirtschaft, die Menschen und Einrichtungen der Region ab 2019 mit vollwertigem Biogemüse, -obst und Kräutern versorgt. Dabei sichert ein monatlicher Mitgliedsbeitrag den langfristigen Anbau der Nahrungsmittel. Die Mitglieder erhalten dafür wöchentlich ihren Anteil an der frischen Ernte.

Diese Selbstversorgungsgemeinschaft bietet Dir zudem regionale und plastikfreie Erzeugnisse sowie Tauschgelegenheiten an: Von Honig, Marmelade, Eiern, Nüssen, Käse bis hin zu Saatgut und Blühpflanzen etc.

Wenn Du gerne Biolebensmittel beziehen möchtest, schreibe einfach zeitnah eine unverbindliche Mail an franzi@lernart.schule: Um den Anbau gut planen zu können am besten bis Ende Januar und gerne mit einer kurzen Info dazu, wie viele Personen versorgt werden sollen und welche Erzeugnisse Ihr besonders mögt bzw. nicht mögt.

Zudem mögen wir lebenspraktisches Wissen in Mach’s-selbst-Workshops weitergeben zu Themen wie bspw. Gartenbau/Permakultur, Haltbarmachung von Lebensmitteln, Herstellung von alltäglichen Gebrauchsmitteln (wie Creme, Seife, Waschmittel, Deo etc.) sowie zu traditioneller Handwerkskunst (wie Töpfern, Flechten, Filzen, Glasblasen usw.).

Welche Themen wünschst Du Dir? Welche Fertigkeiten magst Du ggf. an andere weitergeben? Welche Ansprechpartner kannst Du empfehlen? Wir freuen uns über Deine Anregungen via Mail an franzi@lernart.schule.

WIE DU MITMACHEN UND UNTERSTÜTZEN KANNST:

- Werde Mitglied unserer Selbstversorgergemeinschaft.

- Spende Gartengeräte und Utensilien, Pflanzen oder Samen. Gerne holen wir sie direkt bei Dir ab und helfen Dir z.B. beim Ausgraben.

- Stelle ungenutzte Anbaufläche zur Verfügung.

- Gerne ernten wir für Dich auch Dein Obst oder Gemüse und teilen den Ertrag mit Dir.

- Buschfunk: Erzähle Deinen Freunden, Bekannten und Nachbarn von den neuen Projekten und wie sie sich beteiligen können.

Wir freuen uns sehr über Dich und Deinen Beitrag, auf die Umsetzung dieser Vorhaben und den Genuss der ersten Ernte :)

Es grüßen Dich ♥-lichst,

Deine MundArtisten der Freien Schule Oberndorf


Kontakt aufnehmen

Gärtnerhof Borby

Wir sind ein kleiner Familienbetrieb, der nach ökologischen Richtlinien ( biologisch zertfizierter Anbau) auf über 5 ha Gemüse, Kartoffeln und Beerenobst anbaut. Unsere Anbauflächen liegen am Rand von Eckernförde, Gemeinsam mit Interessierte Solawisten aus Eckernförde möchten wir noch dieses Jahr (2018) eine SoLaWi gründen. Wir freuen uns auf Euch.


Kontakt aufnehmen

Hof Överdiek

Wir möchten eine Solawi nahe Groß Wittensee gründen:

- Gemüse anbauen und Hühner halten, natürlich ökologisch!

- Menschen aus der Region mit gesunden, selbst erzeugten Lebensmitteln versorgen.

- Vielfalt schaffen, einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

- Gründung eines Hofes und eine selbständige Lebensgrundlage schaffen.

- Entwicklung einer solidarischen Gemeinschaft.


Kontakt aufnehmen

Keimzelle Vielfalt

Wir suchen für den Aufbau einer kleinen SoLawi mit dem Schwerpunkt Erhaltung alter Gemüsesorten in Zusammenarbeit mit dem VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) einen Resthof mit einer Fläche von 5 Hektar in der Nähe von Itzehoe. Auf einem Hektar wollen wir Gemüse anbauen, die restlichen Flächen werden im Sinne einer Permakultur gestaltet.

Wir freuen uns über jeden, der Ideen einbringt, Flächen vermittelt und generell die Leidenschaft für solidarische Landwirtschaft und Vielfalt teilt :-)


Kontakt aufnehmen

Likedeeler Hof

Wir sind ein junger Bioland-Betrieb zwischen Heide und Rendsburg und bewirtschaften dort 60ha mit Weiderindern und Ackerbau. Es gäbe die Möglichkeit auf unseren tollen Böden Gemüse anzubauen und andere Betriebszweige z.B. Hühnerhaltung mit auf zu bauen. Wohnraum für 1-2 Personen wäre vorhanden.


Kontakt aufnehmen

Solidarischer Hof Wybelsum

Unser Hof ist ein kleiner Demeter Betrieb, der seit den 1960er Jahren nach biologisch-dynamischen Richtlinien bewirtschaftet wird.

Wir bauen Feingemüse, Kartoffeln und Getreide an und achten dabei auf eine gute Fruchtfolge und einen möglichst geschlossenen Hofkreislauf mit eigenem Mist und Kompost. Auf dem Hof leben derzeit vier Kühe mit ihren drei Kälbern und ein Bulle. Natürlich laufen auch noch ein paar Hühner, Laufenten und Flecki der Hofhund herum.

In diesem Jahr vergrößern wir unsere Solawi. Also, meldet Euch, wenn Ihr Interesse habt :)


Kontakt aufnehmen

Solawi Oberweimar (Lahn)

Wir starten im April 2020 eine neue Solawi in 35096 Oberweimar bei Marburg!

Wir übernehmen eine kleine aber feine Gärtnerei mit 1500m² Glasgewächshäusern und ca 1 ha Ackerfläche. Wir wollen ein vielfältiges Gemüseangebot liefern und werden es langfristig durch Dauer- und Sonderkulturen wie z.B. Spargel und Beerenobst erweitern!

Wir sind etwa 10km vom Marburger Stadtkern entfernt und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Versorgt werden ab April 55 Mitglieder mit und es sind noch Plätze frei!

Wir freuen uns über Unterstützung, z.B. bei Bauwochen, Infoveranstaltungen, Gestaltung einer Homepage als auch über finanzielle Unterstützung!

Kollektiv. Solidarisch.Ökologisch!

Bei Interesse einfach mailen glashuepfer@posteo.de


Kontakt aufnehmen

Solawi- Osthessen

Die Solawi-Osthessen sucht für den neu gegründeten Verein noch tatkräftige Unterstützung. Mit einem Biohof in Neuhof haben wir bereits einen Produzenten mit im Boot. Unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft können ab sofort Ernteanteile gelistet werden.


Kontakt aufnehmen

2 bis 3 Betriebe suchen nach einem gemeinsamen solidarischen Weg

Gärtner, Landwirte sowie Milchbauern und Käser auf und um das Klostergut gehen einen gemeinsamen Weg und suchen DICH, um diese Gemeinschaft zu bereichern. Alle Betriebe haben bereits viele Jahre biologisch gewirtschaftet. Nun wollen wir die Ernte teilen, weil es ganz sicher ein schöner Weg ist, um der Marktentwicklung der Bio-Verbände eine Menschen gemäße Alternative entgegen zu setzen. Auch hoffen wir darauf eine starke Gemeinschaft zu werden, die dem nördlichen Harz und Harzvorland in eine nachhaltige schöne Zukunft verhilft.


Kontakt aufnehmen

Klostergut Heiningen

In der größeren Umgebung gibt es verschiedene Betriebe die mit der SOLAWI (solidarische Landwirtschaft) arbeiten. Wir wünschen uns auf dem Klostergut auch so eine Entwicklung. Dazu brauchen wir Helfer und Menschen, die Mitglieder einer solchen Landwirtschaftsgemeinschaft werden wollen.

Auf dem Hof gibt es bereits:

Kuh,- Ziegenmilch, und Fleisch,

Obst, und dazu jeweils ein teilweise breites Angebot aus unserer eigenen Verarbeitung

Kleine Beteiligungs-Projekte haben wir aktuell mit der Vergabe von Kälberpartenschaften und den Ziegengenussscheinen.

Eine andere laufende Initiative sind die Marktplätze im Landkreis Wolfenbüttel, die ähnlich der SOLAWI Verteilstellen für regionale Lebensmittel braucht.

Der Hof verfügt zur Zeit über eine Fläche von 1,5 ha, die sich für Gartenbau eignet.

Wie das alles zu einer starken Gemeinschaft zusammen wachsen kann, ist eine Entwicklungsarbeit, die wir gern mit Ihnen gemeinsam machen möchten.


Kontakt aufnehmen

Hof Rautenberg

Im März 2019 soll es endlich soweit sein, wir stellen unseren Betrieb auf Solawi um.

Unser Hof liegt ca. 6km außerhalb von Müden/Aller und ist 2,5ha groß. Die Anbaufläche liegt direkt am Haus. Im ersten Jahr streben wir 60 Anteile an!

Einen engagierten Gärtner haben wir bereits, der schon fleißig mit Voranzucht beschäftigt ist, um im Frühling die erste Ernte einzufahren.

Hast du Lust von Anfang an dabei zu sein und uns bei der weiteren Planung und Umsetzung zu unterstützen? Das Grundgerüst steht bereits und muss noch verfeinert werden! Dafür brauchen wir Organisationstalente und Menschen mit handwerklichen Geschick! Außerdem steht die Öffentlichkeitsarbeit an ;)


Kontakt aufnehmen

Nachhhaltige Lösungen

Wir sind bisher eine Gruppe von Interessierten die die Notwendigkeit einer solchen Aktivität erkannt haben, aber noch nicht ins konkrete Handeln über gegangen sind.


Kontakt aufnehmen

Solawi Leissetal

Die Solawi-Initiative „Leissetal“ im Hochsauerland sucht Menschen zur praktischen Umsetzung!

Es bietet sich die Möglichkeit Zukunft aktiv zu gestalten. Acker- und Gartenland stehen in ausreichender Flächengröße zur Verfügung. Haus und Hofanlage in direkter Umgebung zur Anbaufläche können genutzt werden.

Der örtliche Gärtner mit Gewächshausanlagen hat sich schon bereit erklärt, in seinem Ruhestand ab nächstem Jahr Jungpflanzen "zu ziehen".

Wir stehen in den Startlöchern und suchen ein Orgateam, was diese spannende Neugründung im Hochsauerland übernehmen möchte!


Kontakt aufnehmen

Solawi Wisserland

Wir haben einen Bio-Hof in der Nähe von Wissen/ Sieg und sind dabei eine Solawi aufzubauen.

In diesem Jahr (2019/20) starten wir mit Ernteanteilen für Gemüse und Kartoffeln. Eier, Honig, Apfelsaft, Sirupe, Marmeladen und Fleisch von Rind und Huhn gibt es nach Verfügbarkeit zu kaufen.

Wir haben großes Interesse an Menschen in der Umgebung, die diese Idee unterstützen.

Über eine Kontaktaufnahme freuen wir uns


Kontakt aufnehmen

SoLaWi Lüdenscheid und Umgebung

Wir arbeiten daran eine SoLaWi aufzubauen. Hof, Landwirt und KonsumentInnen sind vorhanden. Wir suchen weitere Interessierte.


Kontakt aufnehmen

Bio SoLaWi Auf dem Acker

Bio SoLaWi Auf dem Acker - Gemüse, Obst, Getreide in Bioland-Qualität. Unser Hof liegt mitten im Rhein-Main-Gebiet, stadtnah jedoch idyllisch gelegen. Wir suchen noch MitmacherInnen!


Kontakt aufnehmen

SOLAWI Neuenstein-Hohenlohe e.V.

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die selbstbestimmte, nachhaltige und regionale Ernährung und Landwirtschaft umsetzen wollen. Daher haben wir vor kurzem eine Solidarische Landwirtschaft gegründet.

Seit Februar 2019 bauen wir auf dem Gelände der ehemaligen Bio-Gärtnerei Knausenberger in Neuenstein, saisonales und biologisches Gemüse an. Wir freuen uns darauf und es wäre schön, wenn wir noch viele Menschen von unserer Idee begeistern können.

Den Gemüseanbau wird ab 2020 ein professioneller Gärtner*in übernehmen.

Wer Lust hat mitzuhelfen, um die Produktion von Nahrungsmitteln ganz unmittelbar zu erfahren, ist natürlich herzlich willkommen, ganz ohne Verpflichtung.


Kontakt aufnehmen

Solawi-Bretten

Die Solawi-Bretten hat sich gegründet im Mai 2017.

Derzeit sind wir 51 Prosumenten/ Familien / Anteile.

Der Hof Zonsius betreibt für uns den Gemüsebau. Kartoffeln werden aus dem Nachbarort zugekauft.

Beim Gemüsebau wird Wert auf samenfeste Sorten gelegt, die Bearbeitung erfolgt weitgehend von Hand. Kompostpräparate und Mischkulturen erhalten die Bodengesundheit.


Kontakt aufnehmen

Solawi Südliche Ortenau

Im Zusammenhang mit dem Lebensmittelkollektiv-Ortenau möchte ich in der südlichen Ortenau/Nördlicher Breisgau (Ettenheim, Herbolzheim, Schwanau, Lahr....) ein Solawi gründen. Ich bin bei der Solavie Offenburg/Ortenau aktiv und bringe etwas Erfahrung mit.


Kontakt aufnehmen

Klosterhof Sitzenkirch

Wir wollen eine Solawi (im Raum Lörrach, Schopfheim, Kandern,Weil am Rhein) aufbauen.

Dabei stehen wir mit unserer Planung noch ganz am Anfang.

Nun suchen wir engagierte Menschen, die das große Potenzial des kleinen Demeter Hofes mit zehn Milchkühen nutzten und mit uns eine solidarische Landwirtschaft aufbauen und gestalten wollen.

Zur Zeit erzeugen wir Brot, Milchprodukte, Fleisch, Obst, Eier und Feuerholz.

In Zukunft wollen wir auch Gemüse anbauen.

Wir freuen über jede/n Interessierten/MitstreiterInnen.


Kontakt aufnehmen

Biohof Hanfbauer

Für einen festgelegten Monatsbeitrag (momentan 35€) stellen wir ein Fünftel unserer zertifizierten Bio-Anbaufläche einer Solidargemeinschaft zur Verfügung. Über diese Fläche entscheiden die Mitglieder einmal im Jahr – etwa was und wieviel angebaut wird. Der Ernteertrag wird dann auf alle Teilhaber aufgeteilt.

Die Ernteanteile – bestehend aus saisonalem Gemüse, Salat, Kräutern und Obst – werden wöchentlich in Kisten an die Mitglieder verteilt. Abholstationen gibt es im Landkreis ND-SOB oder direkt am Hof. Hier sind nach Lust und Laune gleich auch noch selbstgemachtes Brot, Eier oder Honig zu erwerben.

Zum Kennenlernen besteht die Möglichkeit eines unverbindlichen Probemonats.

Immer wenn etwas ansteht wie z.B. Einpflanzen gibt es einen Aufruf an die Mitglieder. Wer Zeit hat darf helfen und kann sein Wissen über nachhaltige und gesunde Lebensmittelproduktion erweitern. Jeder uns kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen!


Kontakt aufnehmen

Solawi Greggenhofen

Wir werden ab Mai 2019 mit der Planung für eine Permakulturanlage in Greggenhofen bei Rettenberg beginnen und freuen uns in der Planungsphase und dann ab 2020 in der Umsetzungsphase über Unterstützer*innen und Mithelfer*innen. Das angebaute Gemüse soll im Rahmen der solidarischen Landwirtschaft an unsere Unterstützer weitergegeben werden.


Kontakt aufnehmen

Platanenblatt e.V.

Griechisch-deutsche Initiative der erwiterten Solidarischen Landwirtschaft. Wir produzieren biologisches, Demeter Olivenöl auf der griechischen Insel Lesbos. Ernteanteile können in Deutschland erworben werden, der erwirtschaftete Überschuss fließt in soziale Projekte.


Kontakt aufnehmen

Solawi Ebermannstadt

Wir befinden uns in der Gründungsphase einer Solawi im Raum Wiesenttal/Fränkische Schweiz. Falls ihr Input zu den Themen GEEIGNETE FLÄCHE FINDEN; GEMÜSEGÄRTNER-/IN FINDEN habt oder euch einbringen/beteiligen möchtet, meldet euch gerne unter solawi-ebs[at]posteo.de


Kontakt aufnehmen

SoLaWiR

Wir, eine Gruppe von Menschen, haben uns zusammengefunden, Gemüse regional, saisonal, ökologisch anzubauen und die Ernte auf solidarische Weise zu teilen. Wir orientieren uns dabei an dem sehr offenen Konzept des Netzwerkes Solidarische Landwirtschaft: www.solidarische-landwirtschaft.org/das-konzept/ und passen unsere SolaWir Kareth auf unsere Gegebenheiten und Bedürfnissen an.


Kontakt aufnehmen

SoLaWi am Patersberg

Wir suchen engagierte Menschen die den Patersberghof und die Patersberghof-Gärtnerei in eine SoLaWi transformieren wollen. Beide Betriebe wirtschaften nach Demeter-Richtlinien. Aktuell erzeugen wir Feld- und Feingemüse, Milch und Milchprodukte (Quark, Joghurt, Käse), Schweinefleisch, Getreide (für Brot).


Kontakt aufnehmen

SoLawi Naehrboeden

"SoLawi Naehrboeden"

Wir wollen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen und Umgebung eine solidarische Landwirtschaft aufbauen.

In den ersten Jahren wollen wir eine ökologische Gärtnerei gründen und für ca. 30 und mehr MitgliederInnen produzieren.

Je nach Entwicklung wollen wir soziale und pädagogische Aspekte, wie z.B. die Arbeit mit Schulklassen, einbeziehen.

Außerdem sollen, dank Kooperationen mit Bio-Betrieben aus der Region, auch tierische Produkte und Backwaren angeboten werden.

Für diesen Zweck sind wir zur Zeit noch auf Suche nach Hof und/oder Flächen in der Region.

Ideal: Hofstelle + 0,5-1,5 Hektar Ackerland

Wir freuen uns über jeden Hinweis und jeden Interessierten/MitstreiterInnen.

Mehr Infos und Kontakt unter solawi-naehrboeden.de

Stand Februar 2019


Kontakt aufnehmen

Daten von Ernte teilen, veröffentlicht unter CC-BY-SA 3.0 DE
Angaben zur Netzwerk-Mitgliedschaft hinzugefügt

Unterstütze Solawi mit Deiner Mitgliedschaft oder Spende

mehr erfahren

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts