Land und Höfe für Solawis

Du besitzt ein Stück Land oder einen Hof und möchtest, dass dort Menschen solidarische Landwirtschaft betreiben können? Hier kannst Du Inserate aufgeben, um Menschen und Land zusammen zu bringen:

redaktionsolidarische-landwirtschaft.org

Bitte schicke einen kurzen Text mit Kontaktdaten und einer noch kürzeren, aussagekräftigen Überschrift für Deine Anzeige, gerne auch mit Postleitzahl (siehe Liste unten).

Damit die Anzeigen möglichst aktuell bleiben, lassen wir die Einträge für 6 Monate auf der Webseite. Danach werden sie automatisch entfernt. Wenn Dein Inserat dann immer noch aktuell ist, nimm einfach nochmal Kontakt mit uns auf - dann veröffentlichen wir gerne wieder Deine Anzeige!

Deine Webredaktion

Angebote

1.5 ha Grünland (3 Flurstücke, eines davon ca 1 ha) zwischen Bredow und Brieselang (Kreis Havelland) bis Sept 2018 verpachtet. Ab Okt 2018 würde ich die Flächen gern kostenfrei oder gegen symbolische Pacht zur nachhaltigen und ökologischen Nutzung einer Solawi oder Garten/Permakultur-Interessenten anvertrauen.

Flächen im Aussenbereich, kein Gebäude in der Nähe, Teil am Waldrand, eher feuchter Boden.

Berlin-Nähe: Von Berlin Hbf nach Brieselang Bhf tagsüber jede halbe Stunde mit dem Zug ca 30 min Fahrzeit - vom Bhf Brieselang dann 4km mit Rad / zu Fuss.

Kontakt: Stephan: rueschkampfreenet.de +41-78-7669195


13.1.18

Wir suchen Käufer*innen, die das Gutshausareal mit dem Gutshaus und den Nebengebäuden ganz oder teilweise als ihren Lebensmittelpunkt ausbauen möchten. Für die Belebung des Ortes sprechen wir damit Menschen an, die mit Interesse an der Zukunftsfähigkeit des Ortes das Haus sanieren und nutzen möchten. Der Kaufpreis muss verhandelt werden. Er ist in seiner Ausgestaltung an Verhandlungsgespräche gebunden.

Eckdaten:

Baujahr: 1769 = Denkmal

Lage: 17 km östlich von Bützow, 30 km westlich von Wismar, 9 km bis A 20 Abfahrt 11/Neukloster

Objektanschrift: Untere Dorfstr. 1, 18246 Bernitt, OT Hermannshagen, LK Rostock

Nutzfläche: Gutshaus: EG 293 m², OG 241 m², DG Ausbaureserve ca. 150 m²

Grundstücksfläche: 6200 m²

Potentiale:

Nutzung Pachtflächen, Weideflächen und Streuobstwiesen: 2.231 m².

Mobile Saftpresse mit Kundennetzwerk (Privat, Schulen, Kirchen usw.)

Umweltbildung und Freizeit: Garten, Sauna, Draußenwanne, Dschungelpfad, Streuobstwiesen

Baustoffe vorhanden: Historische Biberschwanzziegel und diverse Holzbaustoffe

 

Kontakt: LEBENINHERMANNSHAGEN.DE

Betriebsaufgabe aus gesundheitlichen Gründen

Boxenlaufstall für 100 Milchkühe im Außenbereich, 9ha Grünland und 8ha Ackerland am Stall

zusätzlich 25ha Acker und 10ha Grünland verfügbar.

Bisher konventionell bewirtschaftet, eventuell Mehrzweckhalle mit Getreidelager in anderer Gemarkung

Kontakt:

Hans-Hermann Schwarze

Hagentalstraße 29

31073 Delligsen

Tel. 05187/3099712 oder 0151/2344519

Liebe Leute,

Zwischen Hamburg und Kiel abseits der Bahnstation Großenaspe könnten 4,5 ha LNF (25 BPkt.) + Fachwerk-Rohbau (ohne Strom- und Wasser-Anbindung) möglichen Bewohnern eine intern solidarische Landwirtschaft ermöglichen (wenn sie sich ihren Eigenbedarf weitgehend selber erzeugen - wobei bei Sonnenschein die hofeigene Fotovoltaik Wärme- und E-Bike-Energie liefert). Falls ich Mitbewohner bliebe, würde das Anwesen nebenher zu einem 'illusions- und dogmenfreien Naturkloster' werden (in dem Besucher nicht nur 'erschnuppern' , wie man tabak-, handy- und geldfreier Selbstversorger wird, sondern auch alle Schulabgänger lernen könnten, sich das Harmonie-zerstörende dualistische Denken wieder abzugewöhnen).

Als Unterkunft können zur Zeit (ab Mai) nur Zelte angeboten werden -Anfragen unter 04327-437. Rolf Hoffmann (82)

13.1.18

Hallo,

ich bin 39 Jahre, Diplom Ingenieur öko. Landbau, selbständiger, naturnaher Kleinbauer mit schwerpunkt Kartoffeln, Gemüse, Milchziegen, Direktvermarktung. Ich bin Pächter einer <15 ha Hofstelle im Märkischen Sauerland. Die Hofstelle bietet mir aufgrund der kurzfristigen Pachtsituation, sowie meiner neuerlichen familiären Zerrüttung und einer fehlenden solidarischen Unterstützung keine Perspektive. Daher biete ich mich, meine Arbeitskraft und meinen Betrieb mit Inventar an. Ich wünsche mir eine solidarische Gemeinschaft und eine Hofstelle die Zeit und Raum für soziale Entwicklung lässt. In der Solidarität und Liebe, sowie ein nachhaltiger Umgang mit der Natur praktiziert und nicht nur kommuniziert werden. Idealerweise liegt die Hoffnung im näheren Umfeld 58849, bin aber durchaus zu Kompromissen bereit.

Ich bin nicht an Eigentum interessiert.

Über alle Angebote freue ich mich

Dipl. Ing. öko. Landbau

Sebastian Wolf

Gruene-Vielfalt / Ebbegarten

Gärtnerhof Kiesbert 8

58849 Herscheid

ebbegartengmail.com

Tel.: 01636326819


10.1.18

Suche Leute mit Solawis Kenntnissen.
Bauernhof mit 20 Milchkühen , müsste viel investiert werden, da die Stallungen sehr alt sind.
Wer Ideen hat meldet sich bei

Nikolaus

84564 Oberbergkirchen
Email:  bezahlgooglemail.com

8.10.17

Gesuche

Hallo, mein Name ist Georg, 34, und ich bewirtschafte seit 2 Jahren ein 1000m² großes Gemüsefeld (ohne Hof) nach bio-intensiven, handwerklichen Methoden. Das Feld liegt auf 800 m üM am geneigten Osthang und ist in seiner Größe nicht mehr erweiterbar. Das Gemüse, unter anderem auch Raritäten für Spitzenköche, vermarkte ich direkt an Hotels und kistenweise an Private. In den kommenden Jahren möchte ich noch Humus aufbauender, vielfältiger und effizienter arbeiten.

Ich habe Weiterbildungen für Permakultur und Solawi gemacht und suche nun Gleichgesinnte, die dieses Projekt gemeinsam weiterentwickeln möchten. Dazu möchte ich mich zuerst in Südtirol nach einem Hof umsehen, den man pachten kann und in Zukunft auch eine Solawi integrieren.

Melde dich wenn du auch die Leidenschaft/Erfahrung oder Ausbildung als Gemüsegärtner hast und solch ein Projekt auf die Beine stellen möchtest.

Ich freue mich über jede Anschrift, Anregungen und Angebote von dir.

georg.tposteo.org

Wir wollen im Frühjahr beginnen Gemüse in unserer Solawi anzubauen. Da unsere Fläche Dauergrünland ist darf sie nicht zu einem Gemüseacker umgenutzt werden. Das Ackerrecht könnte allerdings von einem anderen Acker auf unseren übertragen werden. Eine Übertragung kann stattfinden wenn die Flächen im gleichen Bundesland sind und sich der Bewirtschafter der alten Fläche dazu verpflichtet für mindestens fünf Jahre Grünland aus dem Acker zu machen.

Hat jemand 0,3 - 1 ha Ackerstatus abzugeben, bitte Info an solawibaldenhofenposteo.de oder Tel. Klaus Vochezer 07566/686

29.11.17

Verwirkliche mit uns die Vision einer zukunftsfähigen Landwirtschaft.

mehr erfahren

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts