Jobs und Ausbildungen in Solawis

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung des Anzeigentitels an anzeigensolidarische-landwirtschaft.org Danke!

Angebot aufgeben

22 Angebote gefunden

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 27 bei 60%

Als Verstärkung von unserem Garten-Team suchen wir auf den 1.4.2019 eine Gemüsebau-Fachkraft 40% (Jahresarbeitszeit) mit Erfahrung im biologischen Gemüsebau. Optimalerweise arbeitest Du von März bis Oktober 60% und pausierst in den Wintermonaten. Gemeinsam mit zwei weiteren GärtnerInnen bist Du verantwortlich für den Gemüseacker und leitest die GenossenschafterInnen bei der Arbeit an. Wir bauen rund 60 verschiedene Gemüsesorten an, und ebenso vielfältig sind die Tätigkeiten der Fachkräfte: Anbauplanung, Setzlingsanzucht, Tunnel und Freiland, Maschinenarbeiten, Düngung, Pflanzenschutz, Kulturpflege, Aboplanung, PraktikantInnen betreuen, GenossenschafterInnen anleiten.

Auch eine einmalige saisonale Anstellung ist denkbar – vorausgesetzt du bringst fundiertes Gemüsebau-Knowhow mit. ortoloco bietet die Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln für den Aufbau einer eigenen Solawi.

Solawi

ortoloco ist eine selbstverwaltete Initiative der solidarischen Landwirtschaft (Solawi) und bewirtschaftet 1.4 Hektaren Land auf dem Biohof Fondli in Dietikon ZH. Wir bauen saisonales Bio-Gemüse an und verteilen wöchentlich Gemüsetaschen an 230 Haushalte unserer GenossenschafterInnen im Umkreis von 20km. Die GenossenschafterInnen arbeiten an Halbtages- und Tageseinsätzen regelmässig im Betrieb mit und erledigen rund zwei Drittel aller gesamtbetrieblichen Aufgaben. Die Mitarbeit ermöglicht viel Handarbeit und damit einen erdölarmen, wenig motorisierten Anbau ("market gardening").

Kontakt

00000 8953 Dietikon bei Zürich (CH)
Web: www.ortoloco.ch

Ansprechpartner*in: Florian
E-Mail: florian@ortoloco.ch

Angebot

was ist geplant?

Im nordöstlichen Raum von Leipzig - in und um Sehlis- bestehen und entstehen einige solidarische Projekte. Es besteht die Idee und der Wunsch eine gemeinsame/solidarische Jungpflanzenanzucht aufzubauen.

aktueller Stand:

Bis jetzt wurden zwischen drei SoLawi`s Ideen und Ideale ausgetauscht.

Wie soll es weiter gehen?

Nun geht es ans Eingemacht, d.h. die bereits vorhandene Ackerfläche muss auf Tragfähigkeit überprüft werden, Infrastruktur (Strom / Wasser), sowie Folientunnel, evtl. Erdtopfpresse usw. müssen geplant und angeschafft, sowie aufgebaut werden.

Planung und Umsetzung. Erstellung einer Kalkulation.

Ebenso ist es auf der Fläche möglich weitere Ideen in Form von z.B. Teekräutern, Beerenobst, Saatgut zu verwirklichen, welche auch bei den jeweiligen Solawis angeboten werden können.

Wer ist gesucht?

eine Person, die Lust hat verantwortlich den Aufbau eines Betriebs zur professionellen Jungpflanzenanzucht zu gestalten und zu übernehmen

Dies ist explizit keine Stellenausschreibung. Es geht uns viel mehr darum Menschen zu finden, die sich vorstellen können (auf dieser Ackerfläche) einen solidarischen Betrieb zur Jungpflanzenanzucht aufzubauen. Am besten mit eigenen Finanzierungs- und Konzeptideen. Die Möglichkeit der Unterstützung durch die jungpflanzenabnehmenden Betriebe besteht.

vieles lässt sich dann bestimmt bei einem ersten Gespräch besprechen.

wir freuen uns auf Rückmeldung

Solawi

Ackerilla ist eine SoLawi im Aufbau in Sehlis, welche nächstes Frühjahr 2020 mit dem Anbau von Gemüse starten möchte. Mit der Kulturlandgenossenschaft wurden 15ha Land gekauft, wovon wir als Ackerilla Kollektiv ca. 6 ha Land perspektivisch bewirtschaften wollen. Ab diesem Oktober dürfen wir auf unsere Fläche und starten mit dem Aufbau von Infrastruktur und der Pflanzung von Hecken mit einer Naturschutzstiftung. Eine Internetseite ist noch im Aufbau und folgt die nächste Zeit. Die Ausschreibung erfolgt mit den schon bestehenden SoLawis in Sehlis.

Kontakt

04315 Leipzig

Ansprechpartner*in: Benno Fuchs
E-Mail: ackerilla-solawi@riseup.net

Angebot

Hey!

Wir wollen im Laufe der Jahre 2019/2020 in der Nähe von Leipzig einen

Gemüsebaubetrieb, der kollektiv bewirtschaftet werden soll, aus dem

Boden stampfen.

Auf maximal 2 ha wollen wir verschiedene Kulturen ökologisch anbauen.

durch Mitglieder soll der Betreib über ein solidarisches Prinzip

finanziert werden.

"Wir" sind gerade zwei Menschen die wieder kollektiv arbeiten wollen.

Deshalb suchen wir noch 1-3 weitere Personen (bevorzugt FLTIQ*)

die bereits Erfahrung im (gewerblichen) Gemüsebau haben, also KEINE

Schrebergartentüddelei

und vielleicht sogar sonst noch brauchbare Skills mitbringen

wie z.b. halbwegs fit sind in Buchhaltung oder in handwerklichen

Bereichen, wie z.B. bauen mit Holz, Metal und oder in Automechatronik.

Wir würden dich_euch gern persönlich treffen um näheres zu besprechen!

email an: gaertnerei@riseup.net

Solawi

Hey! Wir wollen im Laufe der Jahre 2019/2020 in der Nähe von Leipzig einen Gemüsebaubetrieb, der kollektiv bewirtschaftet werden soll, aus dem Boden stampfen. Auf maximal 2 ha wollen wir verschiedene Kulturen ökologisch anbauen. durch Mitglieder soll der Betreib über ein solidarisches Prinzip finanziert werden. "Wir" sind gerade zwei Menschen die wieder kollektiv arbeiten wollen. Deshalb suchen wir noch 1-3 weitere Personen (bevorzugt FLTIQ*) die bereits Erfahrung im (gewerblichen) Gemüsebau haben, also KEINE Schrebergartentüddelei und vielleicht sogar sonst noch brauchbare Skills mitbringen wie z.b. halbwegs fit sind in Buchhaltung oder in handwerklichen Bereichen, wie z.B. bauen mit Holz, Metal und oder in Automechatronik. Wir würden dich_euch gern persönlich treffen um näheres zu besprechen! email an: gaertnerei@riseup.net

Kontakt

04356 Leipzig

E-Mail: gaertnerei@riseup.net

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: individuell (ca30)

Auf lange Sicht wünschen wir uns einen Einstieg in die bis jetzt 4köpfige GbR und damit einen Einstieg in die Verantwortung in alle Acker und Organisationsaufgaben.

Was du mitbringen solltest:

- Selbständigkeit und Lust auf Verantwortung übernehmen

- Bevorzugt eine gärtnerische Ausbildung oder Berufserfahrung

- Enthusiasmus für das Konzept Solawi

- Freude an viel Handarbeit

Was wir dir bieten:

- ein junges und peppiges Team

- gleichberechtigte Entscheidungsfindungsstrukturen

- Viel Freude und Spaß am Arbeitsplatz

- Wohnen in der Stadt (oder wo du willst), arbeiten auf dem Land

Falls du dir vorstellen kannst in diesem Rahmen bei uns mitzuwirken, dann schreib uns doch einfach eine kleine Bewerbungsmail, damit wir wissen, wer du bist, was du für Vorstellungen hast im Bezug auf die Zusammenarbeit, welche Vorerfahrungen du hast und was unseren Betrieb für dich interessant macht.

Wir freuen uns auf deine Mail!

Daniel, Jelena, Florian und Doro

Solawi

Wir, das Team der „kleinen Feldwirtschaft Landsberg“ suchen für 2019 nach einem 5ten Teammitglied für unsere kleine GemüseSolawi in der zweiten Saison. Gerade bewirtschaften wir eine Pachtfläche von ca 2ha vor den Toren von Halle (Saale) für eine 2019 auf 105 Anteile wachsende Abnehmer*innen Gemeinschaft. Wir sind ein junges Team und ein junger Betrieb, das heißt, unsere Grundstruktur haben wir bereits erarbeitet, sind aber immer noch im Aufbau und offen für neue Ideen und Entwicklung.

Kontakt

06188 Landsberg
Web: kleinefeldwirtschaft.de

Ansprechpartner*in: Doro
E-Mail: solawi-halle@posteo.de

Angebot

Wir suchen Dich! GemüsegärtnerIn in der schönen Mecklenburgischen Seenplatte.

Schön wäre es, wenn Du entsprechende Erfahrung in unser Team mit einbringen würdest, auch Anfänger sind uns Willkommen. Aufgrund größerer Nachfrage planen wir den Aufbau eines weiteren Standbeins, dem Anbau von Bio-Gemüse eventuell im Zusammenhang mit der Gründung einer SOLAWI. Auch die Betreuung unserer Demeter-Lichtwurzeln würde zu Deinem Aufgabenfeld gehören. Näheres unter venus-zauberwurzel.de

Solawi

Unser Gemüsefeld liegt am Tollensesee, ca. 13 km südlich von Neubrandenburg und hat eine Größe von ca. 1,5 ha. Berlin sowie die Ostsee sind jeweils ca. 120 km entfernt.

Kontakt

17217 Penzlin
Web: https://venus-zauberwurzel.de/

Ansprechpartner*in: Marion Eschenbach
Telefon: 03962-22 15 046
E-Mail: info@venus-zauberwurzel.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 20

Wir suchen für unsere Solawi zum 01. April eine erfahrene Gemüsebau-Saisonkraft in Teilzeit (20 Std.) (w/m/d).

Mehr dazu erfahrt ihr hier:

wirgarten.com/erfahrene-gemuesebau-saisonkraft-w-m-d-20-stunden-ab-01-april-bis-mitte-november-gesucht/

Gerne teilen und weiterleiten

Solawi

Wir sind eine BürgerInnen-Gemüsegenossenschaft und Solawi mit 390 Mitgliedern in Lüneburg

Kontakt

21339 Lüneburg
Web: www.wirgarten.com

Ansprechpartner*in: Lukas Heidelberg
Telefon: 017634458148
E-Mail: hallo@wirgarten.com

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: nach Absprache

Für die Gemüsegärtnerei suchen wir noch Praktikant/innen, die Lust haben uns in der Saison 2019 tatkräftig zu unterstützen. Wir bewirtschaften ca. 6 ha Freilandgemüse und 1.700 m² Gewächshausfläche, sowie 0,5 ha Frühkartoffeln, und ziehen einen großen Teil unserer Jungpflanzen selber an. Es wird ein breites Sortiment an Gemüse angebaut, so dass die Möglichkeit besteht, einen guten Einblick in einen vielfältigen Gemüseanbau zu bekommen.

Neben vielen Erfahrungen in einem jungen Team, gibt es bei uns Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld.

Solawi

Der Demeter-Hof Tangsehl liegt am Rande des Wendlands (Ostheide), ca. 40 km von Lüneburg entfernt und wird von einer jungen Betriebsgemeinschaft geführt (3 Familien plus 5 Kinder). Insgesamt bewirtschaften wir rund 120 ha (45 ha Acker, 75 ha Grünland), halten eine kleine Milchviehherde und verarbeiten deren Milch komplett selber. Außerdem halten wir noch 225 Legehennen im Hühnermobilstall. Wir sind ein Solawi-Betrieb (Solidarische Landwirtschaft), d.h. der Großteil der erzeugten Produkte wird direkt ab Hof und in Depots in Lüneburg an die Mitglieder unserer Wirtschaftsgemeinschaft abgegeben, welche im Voraus einen festen Beitrag entrichten. Unsere Mitglieder und uns selbst versorgen wir mit einem vielfältigen Sortiment an Gemüse, Kartoffeln, Milchprodukten, Eiern und Fleisch. Darüber hinaus versorgen wir den lokalen Biohandel (Läden, Marktfahrer, Gastronomie) mit Gemüse aus unserer Gärtnerei, Milchprodukten und zeitweise auch Eiern.

Kontakt

21369 Nahrendorf
Web: www.tangsehl.de

Ansprechpartner*in: Daniel Kipping
Telefon: 05855-1278 / 0151-68104272
E-Mail: info@tangsehl.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: Vollzeit

Für die Gärtnerei suchen wir ab März 2019 eine/n Gärtner/in in Vollzeit, gerne mit längerfristiger Perspektive.

Wir bewirtschaften ca. 6 ha Freilandgemüse und 1.700 m² Gewächshausfläche, sowie rund 1 ha Frühkartoffeln, und ziehen einen Großteil unserer Jungpflanzen selber an.

Da wir ein breites Sortiment an Gemüse anbauen, erwartet dich ein vielfältiges und abwechslungsreiches Arbeitsfeld, das folgendes umfasst:

- Bodenbearbeitung, Saat-/ Pflanzbeetbereitung, Düngung, Aussaat/ Pflanzen diverser Kulturen

- Hack- und Pflegearbeiten (maschinell und händisch)

- Jungpflanzenanzucht, sämtliche Kulturarbeiten in den Gewächshäusern

- Ernte/ Aufbereitung, Kommissionierung

- Alltag in einem netten, jungen Gärtnerei-Team (Gärtner/innen, Auszubildende/r, Praktikant/innen)

Wir wünschen uns:

- eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/in und/oder Berufserfahrung im Gemüsebau, vor allem aber jemanden, der Gemüsebau, wie wir, nicht bloß als Job, sondern auch aus Leidenschaft macht

- Besitz eines Führerscheins der Klasse B, sowie Erfahrung im Umgang mit gärtnerischen Maschinen

- Freude an der Arbeit im Freien und im Team

- Belastbarkeit und Flexibilität

Wenn du dich angesprochen fühlst, dann freuen wir uns auf deine schriftliche Bewerbung.

Bei der Wohnraumsuche sind wir sehr gerne behilflich.

Solawi

Der Demeter-Hof Tangsehl liegt am Rande des Wendlands (Ostheide), ca. 40 km von Lüneburg entfernt und wird von einer jungen Betriebsgemeinschaft geführt (3 Familien plus 5 Kinder). Insgesamt bewirtschaften wir rund 120 ha (45 ha Acker, 75 ha Grünland), halten eine kleine Milchviehherde und verarbeiten deren Milch komplett selber. Außerdem haben wir noch 225 Legehennen im Hühnermobilstall. Wir sind ein SoLaWi-Betrieb (Solidarische Landwirtschaft), d.h. der Großteil der erzeugten Produkte wird direkt ab Hof und in Depots in Lüneburg an die Mitglieder unserer Wirtschaftsgemeinschaft abgegeben, welche im Voraus einen festen Beitrag entrichten. Unsere ca. 175 Mitglieder und uns selbst versorgen wir mit einem vielfältigen Sortiment an Gemüse, Kartoffeln, Milchprodukten, Eiern und Fleisch. Darüber hinaus versorgen wir den lokalen Biohandel (Läden, Marktfahrer, Gastronomie) mit Gemüse aus unserer Gärtnerei, Milchprodukten und auch Eiern.

Kontakt

21369 Nahrendorf

Ansprechpartner*in: Olivier Hoffmann
Telefon: 05855-1278
E-Mail: info@tangsehl.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: in Vollzeit (35 h) und unbefristet

Deine Aufgaben:

• selbstständige Organisation des Ladengeschäfts vom Aufbau über den Verkauf bis zum Abbau

• Beratung und Betreuung unserer Mitglieder*innen bei allen Fragen rund um die Abholung ihrer Ernteanteile

• Eigenverantwortliche Abwicklung des Bestellwesens in enger Koordination mit dem Hof

• Verräumung der Hof- und Zukaufware an den Liefertagen

Dein Profil:

• Du verfügst über eine abgeschlossene Ausbildung bzw. Berufserfahrung im Naturkostbereich oder im Lebensmitteleinzelhandel

• Du hast Interesse an der solidarischen Landwirtschaft

• Du handelst verantwortungsbewusst, bist teamfähig und kommunikativ

• Du arbeitest gerne strukturiert, bist engagiert und körperlich belastbar

Wir bieten dir:

• Werteorientierte Arbeit in einem dynamischen demeter-Betrieb

• Abwechslungsreicher Arbeitsalltag mit netten Kolleg*innen in einem tollen Team

• Mitarbeit an einer sinnvollen Aufgabe

• attraktives Arbeitsumfeld mit vielen Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Solawi

Mitte Juni 2014 haben wir den 2. Hofladen in Hamburg in der Schanze eröffnet. Auch dieser Laden wird als Depot für Mitglieder genutzt, die sich hier eingetragen haben. Aber natürlich können auch dort Menschen einkaufen, die nicht bei uns Mitglied sind. Mitglieder können jederzeit zu den Öffnungszeiten ihren Ernteanteil abholen. Bei Eintritt, der zum Monatsersten oder zur Monatsmitte erfolgen kann, bekommt das Mitglied eine Karteikarte mit dem persönlichen Namen gekennzeichnet ausgehändigt, auf der die Entnahmen nach ganz persönlichen Schema eintragen werden. Hierfür haben wir eine sog. „Kommunikationsecke“ eingerichtet, in der ein Karteikasten steht und eine Waage zum Abwiegen des Gemüseanteils – alles außerhalb des Kassenbereiches. Hier werden auch die Pfandrückgaben gesammelt. Der wöchentliche Hofbrief hängt aus an der Wand der Kühlzelle mit den jeweiligen Entnahmemengen und einem kleinen Überblick über das Hofgeschehen. Auf Wunsch bekommt das Mitglied diesen Hofbrief auch als E-Mail. Der Hof liefert das eigene Obst und Gemüse, Fleisch und Wurst und die Milchprodukte jeweils dienstags und freitags zur Mittagszeit, manchmal auch zusätzlich samstags, in den Laden. Getreide wie Roggen und Dinkel vom Hof ist auch im Ernteanteil enthalten. Wer das Korn gemahlen haben möchte, kann die Kornmühle der Ladens nutzen.

Kontakt

22763 Hamburg
Web: www.kattendorfer-hof.de

Ansprechpartner*in: Maie v. Mirbach
Telefon: 04191909436
E-Mail: kontakt@kattendorfer-hof.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 40-46

Wir suchen als Erweiterung des Teams ab SOFORT eine_n Gärtner_In für die Gärtnerei auf dem Demeter- Gut Adolphshof.

Auf 2 ha Freiland + 500m² unter Folie bauen wir eine große Vielfalt von Gemüse – und Kräuterkulturen an (ca. 50 verschiedene Kulturen). Die Fläche befindet sich im Ausbau, da die Solawi zunehmend wächst.

Die Erzeugnisse der Gärtnerei gehen zu 100% an unsere Solawi und den Hofladen.

Es erwartet Sie ein vielfältiger Arbeitsplatz in einem ambitioniertem Team (bestehend aus 2 Gesellen, 1 Meisterin, 1 Azubi und 2 Solawisten). Wir bauen in 5-jähriger Fruchtfolge mit Klee-Gras-Anteil und legen Wert auf Zwischenbegrünung, Blühstreifen und samenfeste Sorten.

Von der Kulturpflege, Ernte, Ernteaufbereitung, Komissionierung, Depotauslieferung bis hin zur Betreuung der Hühner erwartet Sie ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld. Auch die Zusammenarbeit mit unseren Solawisten ist eine schöne Gelegenheit zu sehen, wer das Gemüse abnimmt und wertschätzt.

Wir wünschen uns Erfahrung in Kulturpflege, Maschinenarbeit (kein Muss) und Gemüseaufbereitung. Freude an der Arbeit im Freien bei Wind und Wetter sollte vorhanden sein, ebenso bei wärmeliebenden Kulturen im Folientunnel.

Ein Führerschein der Klasse B ist Vorraussetzung! Gerne auch BE, muss aber nicht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Solawi

Die Landwirtschaft Gut Adolphshof wird seit 1952 biologisch-dynamisch betrieben. Auf dem Adolphshof werden 130 ha landwirtschaftliche Fläche bewirtschaftet, davon 30 ha Wiesen und Weiden, 2 ha Streuobstwiesen und 98 ha Ackerland, sowie 2 ha Gemüse. Die Milch von Kühen und Ziegen wird in der hofeigenen Käserei verarbeitet. Neben der Solidarischen Landwirtschaft (220 Ernteanteile) werden auf 10 Wochenmärkten und im Hofladen die eigenen Produkte vertrieben. 25 Menschen arbeiten in Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung.

Kontakt

31275 Hämelerwald

Ansprechpartner*in: Sarah Kerwath
E-Mail: solawi-adolphshof@posteo.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 20 bzw. 30 h

Wir stehen vor einem Teamwechsel und suchen eine Gärtnerin/einen Gärtner ab Februar 2019 (früherer Einstieg nach Absprache) sowie ab März 2019, die jeweils in Teilzeit unsere SoLaWi verant­wortlich weiterführen. Vorbehaltlich der Mitgliederentwicklung werden sozialversiche­rungspflichtige Stellen von insgesamt ca. 50 Wochenstunden geschaffen. Die Hofstelle befindet sich in einer Lebensge­meinschaft (Genossenschaft) am Rande des Teutoburger Waldes.

Wir suchen engagierte GärtnerInnen mit Ausbildung und/oder praktischer Erfahrung im biologischen Gemüseanbau, die Teamgeist, Flexibilität, Eigenverantwortung und SoLaWi-Verständnis mitbringen. Technische Grund­kennt­nisse (Traktor, Bewässerungstechnik) sind von Vorteil, ebenso die Auseinandersetzung mit alternativen Anbaukonzepten.

Wir bieten

-> eine durchgehende Beschäftigung sowie Entlohnung nach unserem „Ackertarif“ mit den entsprechenden Sozialleistungen auf Basis eines jährlichen Arbeitszeitkontos, das saisonale Mehr- und Minderarbeit ausgleicht,

-> eine abwechslungsreiche Tätigkeit in dörflicher, landschaftlich schöner Umgebung,

-> ein hohes Maß an Selbstbestimmung und kooperativem Miteinander in der täglichen Arbeit,

->mit der Dalborner Lebensgemeinschaft und Kulturkneipe ein buntes, diskussionsfreudiges Umfeld.

Wir freuen uns über Dein/Euer Interesse. Bewerbungen bitte an: thomas.rupprecht at solawi-dalborn.de. Weitere Informationen: www.solawi-dalborn.de

Solawi

Wir bauen Freilandgemüse (ca. 30 Kulturen, Bioland, 1 ha, erweiterbar) für ca. 65 Einzelmitglieder und Anteilsgemeinschaften an. Der SoLaWi-Verein ist betrieblicher Arbeitgeber, besitzt bzw. mietet die Infrastruktur/Geräte und pachtet Hofstelle und Acker. Außerdem sind wir bis Ende 2019 Träger eines vom Umweltministerium geförderten SoLaWi-Stabilisierungs- und Bildungsprojektes.

Kontakt

32825 Blomberg-Dalborn
Web: http://www.solawi-dalborn.org

Ansprechpartner*in: Thomas Rupprecht
Telefon: 05236-888 9796
E-Mail: thomas.rupprecht@solawi-dalborn.de

Angebot

Unser kleiner, diverser Bauernhof (Gemüse, Getreide, Obst, Tierhaltung, Bildungs- und Ferienangebote) bietet ständig Praktikumsplätze.

Ab sofort suchen wir jemand, der oder die als Selbständige einsteigen wollen in unseren Betrieb. Es geht um die Erweiterung von unseren Betriebszweigen und/oder Gründung eines eigenen Betriebszweigs. Z.B. wäre eine Erweiterung des Gemüsebaus gut denkbar. Neue Betriebszweige könnten sein: Milchvieh im kleinen Stil, Bauernhofpädagogik, therapeutisches Reiten, Bäckerei, Hofladen... Auch eine Erweiterung der Vermarktung Richtung andere Abnehmer (außerhalb der Solawi) wäre denkbar. Vieles ist möglich, liegt an der Neigung und Initiative der Einsteigenden. Wohnraum müsste in der näheren Umgebung selbst gesucht werden, es gibt immer wieder interessante Angebote.

Solawi

Diese SoLaWi in Nordhessen, Nähe Nationalpark Kellerwald-Edersee, ist per 1.7.2018 gestartet und wirtschaftet momentan mit 12 Anteilen und 7,5 Hektar landw. Nutzfläche (EU-Bio). Produkte : Gemüse, Eier, Schaffleisch, Honig, Getreide. Der Betrieb soll über die Jahre auf ca. 10 Hektar und ca. 20-25 Anteile wachsen. Gearbeitet wird mit Händen, Arbeitspferden und Traktor.

Kontakt

34513 Waldeck-Freienhagen
Web: www.unserhof-freienhagen.de

Ansprechpartner*in: Christiane Trierweiler
Telefon: 0175-67 52 604
E-Mail: info@unserhof-freienhagen.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: Vollzeit

Zu März 19 bieten wir noch einen Platz der Freien Ausbildung NRW im Bereich Landwirtschaft an. Wir haben 120 Milchschafe mit Nachzucht, die Lämmer kommen Ende Febrauar/Anfang März zur Welt . Die Landwirtschaft hat zur Zeit ca. 5 ha Acker für Futtergetreide zur Verfügung. Bei Interesse kann Pferdearbeit im Gemüsebau und Wald erlernt werden.

Solawi

Der Gärtnerhof Entrup ist ein landwirtschaftlicher Betrieb mit 30 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche. Die Betriebsschwerpunkte sind Gemüsebau, Milchschafhaltung, Milchverarbeitung, Backstube und Direktvermarktung sowie Solidarische Landwirtschaft. Der Betrieb arbeitet nach den Richtlinien des biologisch- dynamischen Landbaus und ist Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau.

Kontakt

48341 Altenberge
Web: www.entrup119.de

Ansprechpartner*in: Christiane Bez
Telefon: 02505-3361
E-Mail: mail@entrup119.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: vollzeit

Der Gärtnerhof Entrup hat für die Saison 2019 noch einen Praktikumsplatz für 3-6 Monate zu vergeben.

Zur Zeit arbeiten 2 GärtnerInnen, eine Auszubildende und ein FÖJler im Gemüsebau.

Wir bauen 45 verschiedene Gemüse-Kulturen im Freiland und Folientunnel an. Der überwiegende Teil unserer Jungpflanzen produzieren wir selbst. Zum größten Teil wird der Gemüseacker mit unseren2 Arbeitspferden bewirtschaftet.

Die Hofprodukte aus Gärtnerei, Käserei und Bäckerei gehen an unsere Mitglieder der solidarischen Landwirtschaft und werden über 3 wochenmärkte und Hofladen vermarktet.

Weitere Infos unter www.entrup119.de

Solawi

Der demeter-Hof "Gärtnerhof Entrup" im Münsterland besteht aus einer Gemüse-Gärtnerei mit Pferdearbeit und Landwirtschaft mit 120 Milchschafen mit Hofkäserei. Der Hof wird von 2 Familien gemeinsam mit Auzubildenden, FÖJlern und Praktikanten bewirtschaftet.

Kontakt

48341 Altenberge
Web: www.entrup119.de

Ansprechpartner*in: Christiane Bez
Telefon: 02505-3361
E-Mail: mail@entrup119.de

Angebot

Wir sind ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb (im zweiten Jahr der Umstellung nach EG-

Öko-Verordnung), der Teil eines agrikulturellen Modellprojekts ist. Wir praktizieren eine zukunftsorientierte, nachhaltige Landwirtschaft, die biologisch-dynamische und permakulturelle Ansätze in sich vereint. Gleichzeitig möchten wir von der Weisheit der Ahnen lernen und das alte landwirtschaftliche „HerzKopfHandWerk“ wiederbeleben, das in unserer modernen Gesellschaft in Vergessenheit geraten ist. Bei unserer Arbeit bemühen wir uns um Einklang mit der Natur, der Schöpfung und dem Kosmos.

Auf unseren ca. 9 Hektar bauen wir permakulturelle Strukturen auf. Permakultur ist ein Konzept, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden, nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Als ethische Leitprinzipien gelten ein achtsamer Umgang mit Mutter Erde, ihren Tieren, Wesen und Menschen und ein fairer Austausch von Ressourcen.

Gemäß der natürlichen Kreisläufe gehört zu unserem Hof eine kleine Tierhaltung. Wir sehen die Tiere als unsere Verbündeten und Helfer, die ihren Beitrag zum gesamten Hoforganismus leisten. So helfen z.B. unsere Wollschweine und Hühner beim Umgraben, die Schafe, Gänse und Hochlandrinder beim Mähen und alle liefern Mist. Wir ermöglichen den Tieren eine artgerechte Lebensweise, sie verbringen die meiste Zeit im Freiland.

Für unseren Hof Erd suchen wir ab sofort einen flexiblen und zuverlässigen landwirtschaftlichen Mitarbeiter (w/m) in Festanstellung. Wir bieten eine Teilzeit- (nur Tierpflege) oder eine Vollzeitstelle, wobei hier der Tierbereich nicht die gesamte Arbeitszeit in Anspruch nimmt und die Stelle so ebenfalls anfallende Arbeiten im Obst-, Gemüseanbau und Landschaftspflege (Baumschnitt, Zaunbau etc.) beinhaltet.

Die Person sollte in Alfter, Bornheim oder Umgebung wohnen, da die Tiere täglich versorgt werden müssen und es sich um eine konstante Zeitverpflichtung handelt. Wohnen auf dem Hof ist gegebenenfalls möglich.

Wir stehen mit unserem Hof für:

• soziale und ökologische Verantwortung und einen nachhaltigen Anbau

• eine Landwirtschaft, die Mensch, Tier, Natur und Umwelt gut tut

• einen fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern

• ein familiäres Team, in dem einer für den anderen da ist

• tolle Produkte, auf die man stolz sein kann

Was Du mitbringen solltest:

• ein Herz für Tiere

• Fachkenntnisse in der Haltung und Pflege von Tieren

• Kenntnisse oder Interesse an Obst- und /oder Gemüseanbau

• Interesse an einer nachhaltigen und biologisch-dynamischen Landwirtschaft

• gerne Kenntnisse in Permakultur (kein Muss!)

• die Fähigkeit, sowohl im Team als auch selbstständig zu arbeiten

• Flexibilität, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

• gutes Organisationsvermögen

• einen Führerschein für die gängigen landwirtschaftlichen Gerätschaften

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen.

Wir bitten um eine schriftliche Bewerbung mit Gehaltsvorstellung per Email an:

info@hof-erd.de

Kontakt

52223 Bornheim

Ansprechpartner*in: Judyta Kasprzyk
E-Mail: info@hof-erd.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 20-35

Um unsere Ideen und Visionen in die Tat umsetzen zu können, suchen wir schnellstmöglich einen hauptverantwortlichen, abenteuerlustigen Ökologischen Gemüsegärtner/ Gärtnerin mit 20-35 Stunden pro Woche ( im Jahresdurchschnitt, wir führen ein Stundenkonto ) mit folgenden Fähigkeiten:

– Mut und Freude daran, eine neue SoLaWi von Anfang an zu planen und zu gestalten und eigene Ideen mit einfließen zu lassen

– Erfahrung in der Anbauplanung und im Freiland- und Folientunnelanbau

– Gut wären Maschinenkenntnisse ( wir möchten bodenschonend mit einem Einachstrecker arbeiten und in Richtung Market Gardening gehen ) und Erfahrung in der Mengenplanung einer Solidarischen Landwirtschaft

– Eigenverantwortliches Arbeiten und Planen wie auch Spaß an der Arbeit im Gärtnerteam

– Spaß und Freude an der sozialen Interaktion mit den Mitgliedern der SoLaWi und den Hofbewohnern

Solawi

Wir sind eine ganz frisch gegründete SoLaWi die mit 80 Ernteteilern in das erste Jahr geht. Träger unserer SoLawi ist ein Verein, der die Flächen von unserem Hof pachtet und Landwirtin und Gärtner für den Gemüsebau einstellt. Auf unserem SoLaWi Hof leben 3 Familien mit 4 Kindern die den Aufbau der SoLawi voll unterstützen. Wir haben eine tolle und motivierte Kerngruppe jeden Alters und im Februar zur Bieterrunde unglaublich tolles Feedback bekommen. Zum Herbst können wir die jetzige Anbaufläche von 1ha schon verdoppeln um einen erhöhten Gründüngeranteil zu ermöglichen und viele Blühstreifen einsäen zu können. Außerdem wird es einen feinen 300m² Folientunnel geben, der in den nächsten Tagen aufgebaut wird. Neben dem Gemüseanbau ist uns die gelebte Gemeinschaft sehr wichtig, die wir mit kulturellen Angeboten wie Konzerten und Hofkino förden möchten. Außerdem gibt es die Idee, ab dem nächsten Jahr einen eigenen Gartenbereich für Kinder anzulegen und mit Schulen zu kooperieren um die Umweltbildung zu förden! Wir freuen uns riesig auf die Herausforderung einer SoLawi Neugründung und stehen jetzt vor dem plötzlichen Problem, das unser Gärtner, der seit Monaten mit in die Planung einbezogen war, abgesprungen ist.... Nun suchen wir ganz kurzfristig und zu sofort einen neuen Gärtner der mit der Landwirtin den Gemüsebau übernimmt. Die Anbauplanung ist fertig, Saatgut und Jungpflanzen sind bestellt, der Einachser wartet auf seinen Einsatz, der Folientunnel ist unterwegs... eigentlich kann es losgehen! Wer hat Lust auf ein tolles Miteinander und eine bereits finanziell abgesicherte 20/30/35 Stunden/Woche Stelle? Wir freuen uns über Anrufe!

Kontakt

59379 Selm-Bork
Web: https://solawi-lippeauen-bork.de

Ansprechpartner*in: Anne Reygers
Telefon: 02592670148
E-Mail: anne.reygers@gmx.de

Angebot

Wir, die Solawi Bunter Acker Nidda- Wallernhausen e.V., suchen ab etwa Mai einen Praktikanten/eine Praktikantin zur Unterstützung der Gärtnerfamilie.Wir suchen eine Person, die Lust hat, uns in der Hauptsaison bei allen Arbeiten, von der Saat bis zur Ernte zu unterstützen. Wichtig sind uns Offenheit und Interesse an dem Projekt, Kenntnisse im Gemüsebau setzen wir nicht voraus. Eine Unterkunft kann bei Bedarf gestellt werden.Bei Interesse meldet euch unter info@bunter-acker.de

Solawi

Die Solawi Bunter Acker befindet sich im Wetteraukreis in Nidda- Wallernhausen. Sie enstand im Februar 2016 aus einer Verbraucherinitiative heraus, 2017 wurde dann ein Verein gegründet. Angegliedert ist die Solawi an den Demeterbetrieb von Wolfgang Koch, mit einer Milchviehherde, Getreideanbau, Streuobstflächen und einem Gruppenhaus mit 36 Betten für Schulklassen, Kindergärten und Familiengruppen (www.kinderhotel-im-alten-Hof.de). Die Solawi versorgt derzeit knapp 80 Ernteanteile mit Freilandgemüse. Über die Saison werden etwa 40-50 verschiedene Kulturen angebaut. Einen Teil der Jungpflanzen wird selbst angezogen. Weitere Infos zur Initiative findet man unter www.bunter-acker.de

Kontakt

63667 Nidda
Web: www.bunter-acker.de

Ansprechpartner*in: Frank Lusche
E-Mail: info@bunter-acker.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 33

Wir suchen Verstärkung für unser Gärtnerteam!

Wir suchen eine*n engagierte*n Gärtner*in mit Ausbildung und/oder praktischer Erfahrung im biologischen Gemüseanbau, mit Teamgeist, Flexibilität, Eigenverantwortung und SoLawi-Verständnis. Technische Grundkenntnisse (Traktor, Bewässerungstechnik) und eine Fahrerlaubnis für Traktoren sind von Vorteil, ebenso die Auseinandersetzung mit alternativen Anbaukonzepten.

Wir bieten

• eine durchgehende Beschäftigung sowie Entlohnung mit den entsprechenden Sozialleistungen auf Basis eines jährlichen Arbeitszeitkontos, das saisonale Mehr- und Minderarbeit ausgleicht,

• eine abwechslungsreiche Tätigkeit in dörflicher, landschaftlich schöner Umgebung,

• ein hohes Maß an Selbstbestimmung und kooperativem Miteinander in der täglichen Arbeit,

• ein engagiertes, offenes Team bestehend aus weiteren Angestellten und zahlreichen Ehrenamtlichen mit einem hohen Maß an Teamgeist,

• ein aktives Vereinsleben mit Veranstaltungen rund ums Jahr.

Wir freuen uns über Deine Bewerbung.

Annika Flemmer

Tel.: 07950-9267595

info@solawi-hohenlohe.de

www.solawi-hohenlohe.de

Solawi

Unsere SoLawi ist in Ellrichshausen (Gemeinde 74589 Satteldorf) Zuhause und wurde 2015 gegründet. Im Erntejahr 2019 werden wir mit ca. 80 Familien unsere Ernte teilen, welche auf 6 Äckern (ca. 2 ha) rund um Ellrichshausen angebaut wird. Rote Beete SoLawi Hohenlohe e. V. ist betrieblicher Arbeitgeber, besitzt bzw. mietet die Infrastruktur/Geräte und pachtet Hofstelle und Äcker.

Kontakt

74589 Satteldorf
Web: www.solawi-hohenlohe.de

Ansprechpartner*in: Annika Flemmer
Telefon: 07950-9267595
E-Mail: info@solawi-hohenlohe.de

Angebot

Die KArotte ist eine solidarische Gärtnerei im Karlsruher Osten. Gegründet haben wir uns 2015, um im Rahmen des gemeinsamen Gemüseanbaus einen solidarischen Umgang zu üben und das auch in der Landwirtschaft oft übliche Gegenüber von Konsumenten und Produzenten aufzuheben. Wir wollen eine stabile, verantwortliche Gruppe Menschen sein, die sich gemeinschaftlich um den Betrieb unserer Gärtnerei kümmert. Der Fokus unseres Projektes liegt vor allem auf dem nachhaltigen und schonenden Umgang mit dem Boden und einer lebendigen Umwelt.

Wir suchen eine*n Mitgärtner*in im besten Fall ab Juni 2019, nach Absprache ist auch ein Beginn früher möglich.

Das können wir Dir bieten:

Team von 4 Gärtnern

Anbau in Mischkultur

etwa 3/4 ha Anbaufläche

3600 m² Garten, 1800m² Acker und 50m² Anzuchtgewächshaus

etwa 80 verschiedene Kulturen

Lösslehm, ca. 70-80 BP

vorwiegend Handarbeit, Einsatz von kleineren Maschinen zur Bodenbearbeitung

Anbau im Freiland

eigene Jungpflanzenanzucht

ausschließlich samenfeste Sorten

ordentliche, aber ausbaufähige Kompostwirtschaft

Kartoffel-Kooperation mit Demeter-Hof

Obst, so wir Kapazitäten aufbringen können

flexible Arbeitszeiten in Absprache mit deinen Mitgärtnern

Die Hauptarbeitszeit ist gärtnertypisch von März bis November, über den Winter wird es neben Ernte und Anbauplanung relativ ruhig.

Bedarfsgehalt, in Relation zu Jahresetat und Arbeitszeit

Stadtnähe und Waldnähe

einhundert engagierte, wertschätzende Solawi-Beteiligte

Einblicke in sämtliche Teilbereiche der Solawi: Finanzen, Soziales, Betrieb der Gärtnerei

Gestatungsmöglichkeiten, Raum für Ideen

Einführung in unsere Anbauplanung

Das können wir Dir nicht bieten:

Hofleben

Wohnung

Verpflegung, über Gemüse aus unserem Garten hinaus.

Bauwagenstellplatz

Das wünschen wir uns von Dir:

Erfahrung im Gemüsebau

Leidenschaft für's Gärtnern

gute Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen

gute Einschätzung der eigenen Vorlieben und Abneigungen

klare Vorstellung von einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Verantwortungsbewusstsein

Zuverlässigkeit

Kommunikationsfähigkeit

handwerkliches Geschick

möglichst längerfristige Zusammenarbeit

Deine formlose Bewerbung schicke bitte an: garten@solawi-karotte.de

Kontakt

76227 Karlsruhe

Ansprechpartner*in: Neele Nolting und Josephine Böhm
E-Mail: garten-karotte@listi.jpberlin.de

Angebot

Die KArotte ist eine solidarische Gärtnerei im Karlsruher Osten. Gegründet haben wir uns 2015, um im Rahmen des gemeinsamen Gemüseanbaus einen solidarischen Umgang zu üben und das auch in der Landwirtschaft oft übliche Gegenüber von Konsumenten und Produzenten aufzuheben. Wir wollen eine stabile, verantwortliche Gruppe Menschen sein, die sich gemeinschaftlich um den Betrieb unserer Gärtnerei kümmert. Der Fokus unseres Projektes liegt vor allem auf dem nachhaltigen und schonenden Umgang mit dem Boden und einer lebendigen Umwelt.

Wir suchen eine*n Mitgärtner*in im besten Fall ab Juni 2019, nach Absprache ist auch ein Beginn früher möglich.

Das können wir Dir bieten:

Team von 4 Gärtnern

Anbau in Mischkultur

etwa 3/4 ha Anbaufläche

3600 m² Garten, 1800m² Acker und 50m² Anzuchtgewächshaus

etwa 80 verschiedene Kulturen

Lösslehm, ca. 70-80 BP

vorwiegend Handarbeit, Einsatz von kleineren Maschinen zur Bodenbearbeitung

Anbau im Freiland

eigene Jungpflanzenanzucht

ausschließlich samenfeste Sorten

ordentliche, aber ausbaufähige Kompostwirtschaft

Kartoffel-Kooperation mit Demeter-Hof

Obst, so wir Kapazitäten aufbringen können

flexible Arbeitszeiten in Absprache mit deinen Mitgärtnern

Die Hauptarbeitszeit ist gärtnertypisch von März bis November, über den Winter wird es neben Ernte und Anbauplanung relativ ruhig.

Bedarfsgehalt, in Relation zu Jahresetat und Arbeitszeit

Stadtnähe und Waldnähe

einhundert engagierte, wertschätzende Solawi-Beteiligte

Einblicke in sämtliche Teilbereiche der Solawi: Finanzen, Soziales, Betrieb der Gärtnerei

Gestatungsmöglichkeiten, Raum für Ideen

Einführung in unsere Anbauplanung

Das können wir Dir nicht bieten:

Hofleben

Wohnung

Verpflegung, über Gemüse aus unserem Garten hinaus.

Bauwagenstellplatz

Das wünschen wir uns von Dir:

Erfahrung im Gemüsebau

Leidenschaft für's Gärtnern

gute Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen

gute Einschätzung der eigenen Vorlieben und Abneigungen

klare Vorstellung von einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Verantwortungsbewusstsein

Zuverlässigkeit

Kommunikationsfähigkeit

handwerkliches Geschick

möglichst längerfristige Zusammenarbeit

Deine formlose Bewerbung schicke bitte an: garten@solawi-karotte.de

Kontakt

76227 Karlsruhe

Ansprechpartner*in: Neele Nolting und Josephine Böhm
E-Mail: garten-karotte@listi.jpberlin.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 3-10

Für die Pflanzaktionen zwischen April und September suchen wir für Bayern in den Teilregionen Unter-, Mittel- und Oberfranken, Schwaben, Oberpfalz, Ober- und Niederbayern flexibel einsetzbare AckerHelfer*innen, die uns bei den Pflanzungen auf den Äckern der teilnehmenden Kitas und Schulen begleiten

Deine Mission:

− Anleitung von Pflanzteams bestehend aus 3-6 Kindern

− Anlegen von Gemüsebeeten

− Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung der Pflanzungen (z.B. Fahren bzw. be- und entladen der Fahrzeuge, Säubern der Geräte)

Dein Profil:

− Flexible Einsatzmöglichkeiten zwischen April und September

− Interesse am Gemüseanbau und ggf. Kenntnisse in diesem Bereich

− Erste Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern

− Zuverlässige Arbeitsweise

− Führerschein Klasse B wünschenswert

Warum Ackerdemia:

− Ein junges, dynamisches Team, das sich leidenschaftlich für innovative und nachhaltige Bildung einsetzt

− Offene, ehrliche Kommunikation in einem sinnstiftenden Umfeld

− Weiterbildung und Schulung zum Thema Gemüseanbau im Rahmen der Mitarbeit

− Vergütung von 10€ pro Stunde

Bei Fragen zur Ausschreibung kannst du dich an j.amend@ackerdemia.de wenden. Weitere Informationen findest du unter www.ackerdemia.de und www.gemüseackerdemie.de.

Wir freuen uns über eine Zusendung eines einfachen tabellarischen Lebenslaufes mit kurzem Motivationsschreiben (halbe Seite und beides in einem PDF-Dokument) über das Bewerbungsformular unter folgendem Link: ackerdemia-jobs.personio.de/job/94731 . Bitte nenne direkt im Betreff das Bundesland bzw. die Region, in dem bzw. der du mitackern möchtest. In dem Motivationsschreiben möchten wir von dir erfahren, warum du uns bei den Pflanzungen unterstützen möchtest, welche fachlichen oder pädagogischen Kenntnisse du bereits mitbringst und wie flexibel du bei unseren Pflanzterminen einsetzbar bist.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung bis spätestens zum 15. März 2019!

Kontakt

81371 München
Web: https://ackerdemia-jobs.personio.de/job/94731

Ansprechpartner*in: Juliane Amend
Telefon: +4917645826664
E-Mail: j.amend@ackerdemia.de

Angebot

Arbeitsstunden pro Woche: 30

Wir suchen ab April 2019 einen engagierten Gemüsegärtner (m/w) in Teilzeit (etwa 30 Std./Woche). Die Stelle ist zunächst befristet, mit Option auf Verlängerung. Wir bauen ein breites Sortiment an Gemüse an. Dich erwartet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld, das unter anderem folgende Aufgaben umfasst:

- Verantwortung über den Gewächshausanbau

- Bodenbearbeitung, Saat-/Pflanzbeetbereitung, Düngung, Sä- und Pflanzarbeiten, Hack- und Pflegearbeiten im Freiland und Gewächshaus

- Ernte- und Aufbereitung

- Planung der Ernteanteile

- Anleitung unserer Mitarbeiter/innen, Praktikanten und genossenschaftlichen Helfer/innen

- Durchführung von Mitgärtnertagen

Wir bieten:

- Gestaltungsspielraum für das Einbringen eigener Ideen

- Zusammenarbeit in einem kleinen und motiviertem Gärtnerei-Team

- Einen traumhaft gelegenen Arbeitsplatz

- Unterstützung bei der Wohnungssuche

Wir wünschen uns:

- abgeschlossene Ausbildung als Gärtner/in oder Gärtnermeister, idealerweise mit Berufserfahrung, vor allem aber jemanden, der Bioanbau aus Leidenschaft macht

- Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Planen und Arbeiten

- Bereitschaft zur Anpassung an saisonale Arbeitszeiten

- Besitz Führerschein Klasse B, sowie Erfahrung im Umgang mit gärtnerischen Maschinen

Wenn Du Interesse an dieser Tätigkeit hast, schicke uns deine Bewerbung (bitte ausschließlich per Mail) an info@biotop-oberland.de . Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Solawi

Unsere 2015 gegründete Genossenschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, eine ökologisch nachhaltige und gemeinschaftlich organisierte Versorgung mit regional angebautem Biogemüse im Raum Bad Tölz / Wolfratshausen aufzubauen. Nach dem Konzept der solidarischen Landwirtschaft finanzieren unsere derzeit 300 Mitglieder den Anbau mit einem Jahresbeitrag und bekommen dafür wöchentlich ihren Ernteanteil in Verteilstationen geliefert. 2018 haben wir unsere eigene, gemeinschaftsgetragene Biogärtnerei im schönen Isartal bei Lenggries gegründet. Aktuell bewirtschaften wir dort rund 1,8ha Freilandgemüse und 780m² Gewächshausfläche.

Kontakt

83661 Lenggries
Web: www.biotop-oberland.de

Ansprechpartner*in: Sebastian Girmann
Telefon: +4917699999155
E-Mail: info@biotop-oberland.de

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung des Anzeigentitels an anzeigensolidarische-landwirtschaft.org Danke!

Unterstütze Solawi mit Deiner Mitgliedschaft oder Spende

mehr erfahren

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts