Jobs und Ausbildungen auf Solawi-Höfen

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung des Anzeigentitels an jobssolidarische-landwirtschaft.org Danke!

Angebote

30 Angebote gefunden

Angebot

Wir suchen ab Oktober 2018 eine GärtnerIn, die mit einem 6 köpfigen Team, und 500 Genossenschaftsmitgliedern die Gemüsekooperative Rote Beete schmeißt. Saisonbedingt 25-30h. Wir sind ein selbstverwalteter Kollektivbetrieb im 7.Jahr und versorgen unsere Genossenschaftsmitglieder mit Gemüse. Ein Teil der GärtnerInnen lebt in der Kommune mit gemeinsamer Einkommensökonomie, die den Betrieb gegründet hat. Ein Anschluss an die Kommune ist möglich aber nicht zwingend.

Gärtnerisch: 4,5ha Freiland, 550m² Gwh.,Hackschlepper, Transfermulch, Hecken, Blühstreifen, Kompost, Streuobstwiese. Du hast Erfahrung im biologischen Gemüsebau und Bock auf Selbstorganisation in einer 100% Solawi? Dann solltest du uns kennenlernen!

Wir achten in unserem Team auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Männern und Frauen und suchen daher gerade bevorzugt nach einer Frau.

Interesse? Dann schick deine formlose Bewerbung aus der deine Motivation hervorgeht an:

Kontakt

Gemüsekooperative Rote Beete eG
04425 Taucha / OT Sehlis
Web: www.rotebeete.org

Telefon: 034298 / 495 168
E-Mail: Karl@rotebeete.org

Angebot

Einstieg in Planung, Kampagne… ab sofort oder erst ab Herbst 2019 bei Pflanzung, Bau etc. auf der Fläche. Wir streben eine 30-40 Stundenwoche bei 17,50€ Brutto an. Bisher sind wir ein buntes 5-köpfiges Team aus Gärtnern, Ingenieuren und Betriebswirtschaftlern

Hier nochmal zu unseren Wünschen bzgl. der einzelnen Fachrichtungen:

Im Obstbau von Anlage, Pflege bis hin zur Ernte eines vielfältigen Kulturspektrums, eher extensiv als marktüblich.

Gewächshaus: ca. 5000m² unbeheizte Folientunnel auf Rollschienen sollen ein ganzjährige Versorgung mit Blatt und Fruchtgemüse sichern, hierfür ist Erfahrung in Kulturführung und Teamfähigkeit Vorraussetzung.

Pferdearbeit: vorrangig Hackarbeiten, Transport und leichte Bodenbearbeitung auf ca. 6ha Netto Freilandgemüsebaufläche+ 3ha Mulchpflanzungen und in den Tunneln händeln. Bereits Erfahrung in diesem Bereich, insbesondere mit moderner Pferdetechnik mitbringen und Lust sich in kollektive Betriebsstrukturen einzubringen und Mitglieder ab und an auf dem Anhänger herum zu kutschieren.

Bei Interesse melde dich bei janix1@gmx.net mit kurzem Lebenslauf, Motivation etc...

Arbeitsstunden pro Woche: 30

Solawi

Obstbäuerin, Gewächshausgärtnerin und Pferdewirtin für Solawi Aufbau gesucht! Die KoLa e.V -KooperativeLandwirtschaft Leipzig sucht ab sofort für die Planung und Aufbau des jeweiligen Betriebszweiges Gesellen oder Meister: m/w, welche die entsprechende Erfahrung mitbringt, um diesen Bereich zu leiten. Wir wollen Gemüse, Obst und Getreide solidarisch, radikal demokratisch, kollektiv und biologisch ab 2020 auf 32ha Land für 550 Mitglieder mit Luft nach oben anbauen und noch viel mehr- siehe kolaleipzig.de! Durch diese neue Dimension einer solidarischen Landwirtschaft, modernen Betriebsmitteln und Infrastruktur versprechen wir uns faire Löhne, bessere Partizipationsmöglichkeiten für die Mitglieder, und eine Verwirklichung von Bildungs- und Forschungsarbeit insbesondere in Bezug auf zukunftsfähige, umweltgerechte Anbausysteme, wie Mulchpflanzungen, Nützlingsförderung, Pferdearbeit bei den leichten Pflege- und Transportarbeiten, Rollgewächshäuser und eine nachhaltige Fruchtfolge. Da dies bisher noch ein Traum und ein großes Wagnis auf einer „grünen Wiese“ ist, erfordert es in den Anfangsjahren sicher eine gehörige Portion Enthusiasmus.

Kontakt

KoLa
04425 Taucha
Web: kolaleipzig.de

Ansprechpartner*in: Jan-Felix
E-Mail: janix1@gmx.net

Angebot

Die Kleine Feldwirtschaft Landsberg, bestehend seit 2017, sucht ab Januar 2019 eine/n neue/n Gärtner/in.

Wir, Florian (29), Daniel (30) und Jelena (31) arbeiten nach dem Prinzip der "Solidarischen Landwirtschaft".

Uns stehen 2,7 ha Ackerland mit humusreichem Bördeboden etwa 20 km vor Halle a.d. Saale zur Verfügung.

Auf ca 1,5 ha bauen wir Gemüse für 72 Haushalte an. Eine Erweiterung der Fläche ist grundsätzlich möglich.

Wir verfügen über einen Einachser, arbeiten aber überwiegend in Handarbeit und sind als ökologischer Betrieb zertifiziert.

Wir wohnen in Landsberg und Halle, da unmittelbar am Ackerstück kein Wohnraum vorhanden ist. Auf einer Hofstelle am Acker stehen uns Lagerräume zur Verfügung.

Vom Hauptbahnhof Halle ist unser Acker in 15 Minuten mit der S-Bahn zu erreichen.

Wir suchen:

-Vollzeitkraft (ca 30 bis 35 Stunden die Woche)

- aufgrund der Teamzusammensetzung gerne eine Gärtnerin

-gärtnerische Erfahrung sollte vorhanden sein.

Melde dich zum Kennenlernen und /oder Probearbeiten unter: solawi-halle@posteo.de

(Unsere etwas veraltete Homepage: kleinefeldwirtschaft.de)

Wir freuen uns darauf,

Florian, Daniel und Jelena

Arbeitsstunden pro Woche: saisonbedingt 30-35 Stunden

Kontakt

Kleine Feldwirtschaft Landsberg
06188 Landsberg bei Halle
Web: kleinefeldwirtschaft.de

E-Mail: solawi-halle@web.de

Angebot

Gesucht:

Gemüsefachkraft Vertragslandwirtschaft (SOLAWI)

Zur Ergänzung unseres Gartenteams suchen wir aufs Betriebsjahr 2019 (Januar) eine Gemüsefachkraft 50 bis 70%.

Du möchtest in einem regionalen Vertragslandwirtschaftsprojekt mitarbeiten

hast praktische Erfahrungen im Gemüsebau gesammelt

verfügst über Kenntnisse in Anbauplanung

dann freuen wir uns, dich kennen zu lernen.

Für nähere Auskünfte / Kontakt melde dich über

info@gmuesabo.ch

oder

0041 (0)79 813 37 16 (Hilde Spirig)

Arbeitsstunden pro Woche: 45 bei 100%

Solawi

ALLE DETAILS ZUR DER SOLAWI GENOSSENSCHAFT GMÜESABO FINDEST DU AUF UNSERER WEBSEITE.

Kontakt

Genossenschaft gmüesabo SCHWEIZ
08548 Ellikon an der Thur
Web: http://www.gmuesabo.ch

Ansprechpartner*in: Hilde Spirig
Telefon: 0041 (0)79 813 37 16
E-Mail: info@gmuesabo.ch

Angebot

Gemüsegärtner gesucht für Solidarische Landwirtschaft Hof in Serbien. Wir suchen Gemüsegärtner, der/ die langfristig den Gartenbau auf IVA-farm in Serbien übernimmt.

Kontakt

15225 Vladimirci
Web: ivafarm.weebly.com

Ansprechpartner*in: Vivien Scheidler
Telefon: 0038115516337/ 0155499085
E-Mail: ivafarm.jalovik@gmail.com

Angebot

Hallo,

wir, Wilde-Gärtnerei-MitgestalterInnen, suchen ab sofort für die Sommerzeit und darüber hinaus eine handwerklich begabte Person, die uns bei Alltagsreparaturen sowie kleinen und größeren Bauprojekten unterstützen möchte. Bevorzugt werden Menschen, die sich als Hofbewohner im Alltag integrieren und langfristig sich mit uns wohl fühlen wollen.

Das Umfeld der Wilden Gärtnerei besteht aus einer Gemüsegärtnerei und anderen landwirtschaftlichen Tätigkeiten sowie ausgeweiteter Selbstversorgung Bewusstseinarbeit, Heilung.

Interesse geweckt? Dann: melde dich! Kontakdaten s.u.

Wir sind neugierig dich kennenzulernen!

Roberto und Sanna für die Wilde Gärtnerei

Kontakt

Wilde Gärtnerei
16321 Rüdnitz

Ansprechpartner*in: Roberto
Telefon: 0176 34110628
E-Mail: wildegartnerei@posteo.de

Angebot

Praktikum mit Kost, Logis und Vergütung

Wichtig ist uns, dass du:

- Eigenständig arbeiten kannst

- Körperlich belastbar bist (bei uns wird wirklich viel in Handarbeit gemacht!)

- zuverlässig bist

Wir bieten dir:

- ein nettes und junges Team

einfache Unterbringungsmöglichkeiten vorhanden

Vergütung (Kost und Logis und Taschengeld)

Abwechslungsreiche Arbeit

Kennenlernen von innovativen Anbaumethoden- und geräten

Keine festgefahrenen Strukturen

(Gerne ein paar Sätze zur Person und Telefonnummer hinterlassen. Wir melden uns!)

Solawi

Wir sind ein kleiner Demeter-Betrieb, der sich in Umstellung befindet und zwischen Flensburg und Husum liegt. Auf ca. 1,2 ha bauen wir ca. 50 verschiedene Gemüsekulturen an. Wir experimentieren mit Pilzanbau, Beerensträuchern und Obstbäumen und versuchen Permakulturelemente (soweit es im Erwerbsgartenbau möglich ist) zu integrieren. Bezüglich unserer Anbaumethode haben wir uns von Eliot Coleman, Jean Martin Fortier, Conor Crickmore und anderen „small-scale“-Gärtnern inspirieren lassen. Auf kleiner Fläche versuchen wir mit einem hohen Anteil an Handarbeit möglichst viel zu produzieren. Dies ist gerade ein Trend in Amerika und Kanada, da immer mehr junge Menschen wieder auf dem Land arbeiten wollen, jedoch in kleinbetrieblichen Strukturen (unter 3 ha) und mit einem geringem Investitionskapital. Das produzierte Gemüse vertreiben sie dann in der Regel auf Wochenmärkten. Wir vermarkten unser Gemüse derzeit ausschließlich über eine SOLAWI zu der 115 Mitglieder zählen. Mehr Infos und Bilder auf: gaertnerhof-wanderup.de Auf unseren Hof arbeiten zwei Gärtner und zwei Auszubildende. Ab dem nächsten Jahr benötigen wir eine Vollzeitkraft als Schwangerschaftsvertretung, weswegen das Praktikum als Einstieg genutzt werden kann (aber nicht muss). Gerade für GärtnerInnen, die planen sich selbstständig zu machen, können wir verschiedenste Praktiken zeigen, wie dies im kleinen Maßstab möglich ist. Unseren Betrieb gibt es jetzt im 3. Jahr, sodass wir gerade was die Gründung einer SOLAWI angeht, Erfahrung haben.

Kontakt

24997 Wanderup
Web: www.gaertnerhof-wanderup.de

Ansprechpartner*in: Judith
E-Mail: solawi@hundertacht.org

Angebot

Wir stehen vor einem Teamwechsel und suchen eine Gärtnerin/einen Gärtner ab Januar 2019 (früherer Einstieg nach Absprache) sowie ab März 2019, die jeweils in Teilzeit unsere SoLaWi verantwortlich weiterführen. Vorbehaltlich der Mitgliederentwicklung werdensozialversicherungspflichtige Stellen von insgesamt ca. 40 Wochenstunden geschaffen.

Wir suchen engagierte GärtnerInnen mit Ausbildung und/oder praktischer Erfahrung im biologischen Gemüseanbau, die Teamgeist, Flexibilität, Eigenverantwortung und SoLaWi-Verständnis mitbringen. Technische Grundkenntnisse (Traktor, Bewässerungstechnik) sind von Vorteil, ebenso die Auseinandersetzung mit alternativen Anbaukonzepten.

Wir bieten

- eine durchgehende Beschäftigung sowie Entlohnung nach unserem „Ackertarif“ mit den entsprechenden Sozialleistungen auf Basis eines jährlichen Arbeitszeitkontos, das saisonale Mehr- und Minderarbeit ausgleicht,

- eine abwechslungsreiche Tätigkeit in dörflicher, landschaftlich schöner Umgebung,

- ein hohes Maß an Selbstbestimmung und kooperativem Miteinander in der täglichen Arbeit,

- mit der Dalborner Lebensgemeinschaft und Kulturkneipe ein buntes, diskussionsfreudiges Umfeld.

Arbeitsstunden pro Woche: insgesamt ca. 40, abhängig v.d. Mitgliederentwicklung

Solawi

Wir bauen Freilandgemüse (ca. 30 Kulturen, Bioland, 1 ha, erweiterbar) für ca. 65 Einzelmitglieder und Anteilsgemeinschaften an. Der SoLaWi-Verein ist betrieblicher Arbeitgeber, besitzt bzw. mietet die Infrastruktur/Geräte und pachtet Hofstelle und Acker. Außerdem sind wir bis Ende 2019 Träger eines vom Umweltministerium geförderten SoLaWi-Stabilisierungs- und Bildungsprojektes. Die Hofstelle befindet sich in einer Lebensgemeinschaft (Genossenschaft) am Rande des Teutoburger Waldes.

Kontakt

SoLaWi Dalborn
32825 Blomberg
Web: www.solawi-dalborn.org

Ansprechpartner*in: Thoma Rupprecht
Telefon: 05236-888 9796 (AB, bitte Rückrufwunsch aufsprechen)
E-Mail: thomas.rupprecht@solawi-dalborn.de

Angebot

Zur Saison 2019 möchten wir die Möglichkeit bieten, auf unserem Hof als Minijobber zu lernen und zu arbeiten. Gesucht wird jemand (m/w), der interessiert ist (gerne auch an Technik), offen und geschickt, am besten fachlich unterlegt ist oder etwas Erfahrung in der Landwirtschaft hat.

Perspektivisch suchen wir MitgestalterInnen, die den Hof oder einen (noch nicht vorhandenen) Betriebszweig (z.B. Milchvieh, Käserei) selbst (mit) aufbauen und gestalten wollen.

Alles weitere gerne persönlich!

Solawi

Diese SoLaWi in Nordhessen, Nähe Nationalpark Kellerwald-Edersee, ist per 1.7.2018 mit 8 Anteilen und 6 Hektar landw. Nutzfläche (EU-Bio) gestartet. Produkte momentan: Gemüse, Eier, Fleisch, Honig. Der Betrieb soll über die Jahre auf ca. 10 Hektar und ca. 20-25 Anteile wachsen.Gearbeitet wird mit Händen, Arbeitspferden und Traktor. Unser kleiner, diverser Bauernhof (Gemüse, Getreide, Obst, Tierhaltung, Bildungs- und Ferienangebote) bietet ständig Praktikumsplätze.

Kontakt

34513 Waldeck-Freienhagen

Ansprechpartner*in: Christiane Trierweiler
Telefon: 0175-67 52 604
E-Mail: info@unserhof-freienhagen.de

Angebot

Fundraiser*in für unsere Solidarische Landwirtschaftsinitiative in Braunfels-Neukirchen bei Wetzlar gesucht. Aufgabe wäre es, finanzielle Mittel über noch ungenutzte Wege für die geplante Arbeit in folgenden Bereichen zu organisieren:

- Permakultur35619 Braunfels-Neukirchen - Fundraiser*in für SoLaWi

- Agroforst

- lokale Wertschöpfungsketten

- Aufbau oder Erhaltung von Strukturen im ländlichen Raum

- Einzelprojekte im Rahmen der LEADER-Region (artgerechte Haltung von vom Aussterben bedrohten Haustierrassen)

etc. etc.

Bezahlung erfolgt aus den selbst organisierten Mitteln. Unterkunft in der Nähe ist möglich.

Arbeitsstunden pro Woche: in Absprache

Kontakt

35619 Braunfels-Neukirchen
Web: www.solawi-sonnenhof.de

Ansprechpartner*in: Simone Ott
Telefon: 0151/21 13 13 14
E-Mail: simoneott974@web.de

Angebot

Alle Tätigkeiten in Gärtnerei und Landwirtschaft

Vormittags: Mithilfe im wirtschaftlichen Betrieb

Nachmittags: umsetzen eigener Projekte (z.B Mitgestaltung eines essbaren Gartens)

siehe Hofbeschreibung ; )

Solawi

Wir sind ein kleiner Bioland zertifizierter Betrieb am Rande des Taunus in Braunfels - Neukirchen. Mit vier Festangestellten und zahlreichen freiwilligen Helfern bewirtschaften wir : • eine solidarische Landwirtschaft (2018 mit 95 Anteilen) • beliefern Wochenmärkte • und führen einen kleinen saisonalen Hofladen (ab 2018 Verkaufshäuschen direkt am Feld) Neben dem Anbau von Gemüse halten wir Tiere für den Hofkreislauf, für das soziale Miteinander und für ein Naturschutzprojekt (Rinder) Eckdaten in Kürze: • 30 ha Gesamtfläche • Weideland • Gemüseanbau • Obstbaumplantage • Gewächshausfläche Tiere: • Hühner, indische Laufenten, Leinegänse • Coburger Fuchsschafe • vier Hinterwälder Rinder • Katzen und Hündin Finja Für unsere freiwilligen Helfer, Wwoofer und Praktikanten bauen wir ein größeres Gartengrundstück als sozialen Treffpunkt um. Mit zwei Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten als Bau- und Wohnwagen und Gartenhauskomplex als Aufenthaltsräumlichkeiten mit Küche, Essraum und Gesellschaftsraum ist für Kost und Logis gesorgt. Momentan wird das Koch und Trinkwasser mit Kanistern vom Hof geholt. Es gibt eine Außendusche (im Gewächshaus) in der das Wasser in einem HotPot erwärmt wird und eine sehr hübsche Komposttoilette. Außen herum entsteht ein Selbstversorgergarten der von jedem auch gerne mitgestaltet werden kann. In allen Aktivitäten und Vorstellungen versuchen wir die Philosophie und Elemente der Permakultur zu integrieren. Unsere Interessens-Schwerpunkte und derzeitigen Projekte: • ganzjährliche Gemüseversorgung der Anteilseigner • Tiere im Hofkreislauf • soziale Struktur Kirchwiese • Obstbaumanlage • Wissensvermittlung an Kindergärten und Schulen • Konservieren der Lebensmittel • Hecken pflanzen Im kleinen Rahmen: • Kompostherstellung • Holzkohleherstellung • (Wintergärtnerei) Im Aufbau und unsere Ziele: • Agroforstsysteme • Dauerbeete, Market Garden Prinzip • permanente Bodenbedeckung (Untersaat, Gründüngung, Mulch) • geführte Wasserlandschaft mit essbarem Garten • Jauchen und Tees, • Wintergärtnerei • Selbstversorgung Wir freuen uns auf das leben und arbeiten mit euch!

Kontakt

Solawi Sonnenhof
35619
Web: www.solawi-sonnenhof.de

Ansprechpartner*in: Emely Stolle
Telefon: 064452990442
E-Mail: emelymia@hotmail.de

Angebot

Die solidarische Landwirtschaft in Dahlum (SoLaWi-Dahlum) sucht ab sofort eine Hilfskraft auf 450,-€ Basis und für die nächste Saison (ab den 01.03.2019) eine/n ausgebildete/n Gärtner/in für 35-40 Stunden pro Woche. Außerdem können wir zum 01.03.2019 eine Stelle für die freie Ausbildung anbieten. Gerne nehmen wir auch ab sofort potenzielle Azubis für das Vorpraktikum für die Ausbildung auf!

Arbeitsbereiche:

Aussat & Jungpflanzenanzucht

Pflanzung & Pflege der Kulturen

Ernte, Verteilung, Einlagerung

Arbeiten mit dem Traktor (wie z.B. fräsen, mulchen, grubbern)

Tiere versorgen, Weidenmanagement

Landschaftspflege (Umgang mit Heckenschere und Motorsäge)

kleinere Reparaturarbeiten an Maschinen

Mithilfe bei Bauprojekten

Wir bieten:

ein nettes junges Team

gute Arbeitsbedingungen zu einem fairen Lohn

Wir wünschen uns jemanden mit folgenden Fähigkeiten:

selbständige Übernahme von Arbeitsbereichen

handwerkliches Geschick und maschinelles Verständnis

Führerscheinklasse B, BE, L

persönliches Einbringen in die solidarische Landwirtschaft (Leben des Projektes)

und natürlich Spaß an der Arbeit

Weitere Informationen zum Hof: www.solawi-dahlum.de

Wenn Dich die Stellenbeschreibung angesprochen hat, kannst Du Dich gerne melden und Dich bei uns vorstellen.

Arbeitsstunden pro Woche: 35-40 und MiniJob

Solawi

Wir bewirtschaften ca. 6 ha Land – davon ca. 1,5 ha Gemüse, 1200 m² Gewächshaus, der Rest sind Streuobstwiesen, Grünland und Gründüngungsflächen u.a. für 100 Legehennen, 15 Schafe und 6 Schweine. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb (seit ca. 30 Jahren). Seit 2013 haben wir den Betrieb komplett auf solidarische Landwirtschaft umgestellt und vergeben zur Zeit ca. 130 Anteile in und um Braunschweig/Wolfenbüttel. Unser Team besteht zur Zeit aus 2 Vollzeitkräften, einen Minijobber und uns (2 Personen).

Kontakt

SoLaWi-Dahlum
38170 Dahlum
Web: www.solawi-dahlum.de

Ansprechpartner*in: Lea Nagel & Uwe Weihmann
Telefon: 05332-9473990; 0174-5421821
E-Mail: solawi-dahlum@posteo.de

Angebot

Aktuell suchen wir einen/e Gärtner/in.

Im Moment als Aushilfe und Ergänzung zu unserem Team.

Ab 04/2019 auch fest mit einer 3/4 Stelle.

Arbeitsstunden pro Woche: nach Vereinbarung

Solawi

Wir sind eine SoLaWi mit ca. 40 Ernteanteilen und 50 Mitgliedern. Für die nächste Saison suchen wir noch Mitglieder da wir gerne noch wachsen würden.

Kontakt

SoLaWi Region Mettmann
40882 Mettmann
Web: www.solawi-mettmann.de

Ansprechpartner*in: Volker Schulz
Telefon: 0157/89626146
E-Mail: solawi-mettmann@nerminsgarten.de

Angebot

Aktuell suchen wir einen/e Gärtner/in.

Im Moment als Aushilfe und Ergänzung zu unserem Team.

Ab 04/2019 auch fest mit einer 3/4 Stelle.

Arbeitsstunden pro Woche: nach Vereinbarung

Solawi

Wir sind eine SoLaWi mit ca. 40 Ernteanteilen und 50 Mitgliedern. Für die nächste Saison suchen wir noch Mitglieder da wir gerne noch wachsen würden.

Kontakt

SoLaWi Region Mettmann
40882 Mettmann
Web: www.solawi-mettmann.de

Ansprechpartner*in: Volker Schulz
Telefon: 0157/89626146
E-Mail: solawi-mettmann@nerminsgarten.de

Angebot

Ab März 2019 haben wir je einen Ausbildungsplatz in der Landwirtschaft und im Gartenbau zu vergeben

Arbeitsstunden pro Woche: Vollzeit

Solawi

vielfältiger Demeterbetrieb mit Gemüsebau& Arbeitspferden und 100 Milchschafen&Hofkäserei und Hofbäckerei. Wir haben eine SoLaWi mit 150 Mitgliedern, haben einen kleinen Hofladen und gehen auf 3 Wochenmärkte

Kontakt

Gärtnerhof Entrup eG
48341 Altenberge
Web: www.entrup119.de

Ansprechpartner*in: Christiane Bez
Telefon: 02505-3361
E-Mail: mail@entrup119.de

Angebot

Natürlich können wir viel Hilfe gebrauchen und möchten gemeinsam Wissen und Erfahrung sammeln.

Wer in einen vielfältigen Bio-Gemüsebau Betrieb mit über 50 Kulturen reinschnuppern möchte und die spannende Arbeit in einer Solidarischen Landwirtschaft miterleben will, ist bei uns richtig. Du wärst als Mitglied des Anbau-Teams auf dem Acker und im Folientunnel für die praktische gärtnerische Arbeit mit verantwortlich. Weitere Aufgaben können je nach Interessensgebiet und Vorkenntnissen z.B. die Pflege und Wartung der Landmaschinen oder die Auslieferung des Gemüses im Kölner Stadtgebiet sein.

Arbeitsstunden pro Woche: bis zu 40

Solawi

Wir sind eine Solidarische Landwirtschaft, die in der zweiten Saison steht. Auf 2,4 ha Acker im Kölner Westen haben wir im Frühjahr 2017 unseren Bio-Gemüsebaubetrieb aufgebaut. Seither wird unsere Ernte wöchentlich an Depots im Kölner Stadtgebiet geliefert, wo sie unter den derzeit knapp 200 aktiven Mitgliedern der Gemüsekoop aufgeteilt wird.

Kontakt

Gemüsekoop Köln
50859 Köln
Web: www.gemuesekoop.de

Ansprechpartner*in: Marius Frey
E-Mail: info@gemuesekoop.de

Angebot

Wir haben eine großen Folientunnel und einen kleineren für Anzucht. Das Gemüse wird auf drei Äckern angebaut, damit Fruchtwechsel gemacht werden kann. Es gibt einen Packraum, Lagerräume... Wir zahlen Tariflohn. Der Gärtner/die Gärtnerin hat 40 Stundenwoche, Überstunden werden im Winter abgefeiert. Super wäre eine Übergabe mit unserem jetzigen Gärtner, der im Winter auswandern will...

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Solawi

Gemüsegärtner gesucht ab Februar 2019. Wir sind ein Bioland Milchviehbetrieb mit 55 Milchkühen plus Nachzucht und haben 2014 mit der Solawi gestärtet. Wir haben z.Zt. 118 Anteile vergeben (1 Anteil = 1 Person). Es gibt einen großen und einen kleinen Folientunnel, drei Gemüseäcker für Fruchtwechsel, einen Packraum, Lagerräume... Wir zahlen Tariflohn. Der Gärtner hat 40 Stundenwoche, Überstunden werden im Winter abgefeiert...

Kontakt

56588 Solawi Stopperich
Web: www.solawi-stopperich.de

Ansprechpartner*in: Jutta Kröll
Telefon: 02638-94402
E-Mail: familie.kroell@t-online.de

Angebot

Solidarisch wirtschaften – die Ernte teilen

Wir suchen für die Zeit ab dem 1. Februar 2019 einen

Gemüsegärtner/in

• Entsprechende Ausbildung und Erfahrung im Bio-Anbau ist Voraussetzung

• Wir bieten eine unbefristete Anstellung in Vollzeit auf Tariflohnbasis

• Wir sind stolz auf über 40 verschiedene Gemüsesorten die wir anbauen

Eine vorherige Übergabe durch unseren jetzigen Gärtner wäre wünschenswert

Die Solidarische Landwirtschaft - SoLaWi-Stopperich ist als Verein organisiert und eingetragen. Der engagierte Verein mit verschiedene Arbeitsgruppen tragen zusammen mit Familie Kröll die Planung des Anbaus, die Finanzen und die Öffentlichkeitsarbeit, Mitglieder und Erntehelfer unterstützen beim Anbau.

Bitte bewerben Sie sich bei Jutta & Jürgen Kröll unter familie.kroell@t-online.de oder Tel: 02638-94402 beim Naturhof Stopperich| Lindenweg 13, 56588 Stopperich-Hausen

oder 0175-2251299 Martin Lang vom Solawi-Stopperich Verein

www.solawi-stopperich.de

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Solawi

Solidarisch wirtschaften – die Ernte teilen Der Naturhof Stopperich - Biolandbetrieb und die damit verbundene Solidarische Landwirtschaft bauen mit Begeisterung Gemüse seit 2014 für 120 Personen im Raum Neuwied, Linz, Bonn an

Kontakt

Solawi Stopperich
56588 Stopperich-Hausen
Web: www.solawi-stopperich.de

Ansprechpartner*in: Jutta Kröll
Telefon: 02638-94402 und 0175-2251299
E-Mail: familie.kroell@t-online.de

Angebot

Wegen wachsenden Interesses ist die Zeit für eine volle Gärtnerstelle gekommen, ideal ab 01.03, spätestens 01.04.2019.

Aufgaben:

• Selbstständige Bewirtschaftung der ca. 1 ha großen Ackerfläche (Ausweitung auf 2,5 ha möglich) – Bewässerungsanlage und Gerätschaften zur Bodenbearbeitung vorhanden.

• Alle Bereiche von Aussaat über Kulturpflege bis zur Ernte (im letzten Jahr Anbau von > 40 Sorten Gemüse und Salat).

• Anleitung von helfenden Mitgliedern

• Regelmässige Ackerberichte beim 6-8 wöchigen Plenum

Unsere Wunschvorstellung:

• In der Fachrichtung Gemüsebau ausgebildete(r) GärtnerIn mit praktischer Berufserfahrung in (idealerweise ökologischem) Gemüsebau und/oder einer Solawi.

• Selbständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

• Freude am Umgang mit den Mitgliedern und deren Einbindung in die Feldarbeit

Wir bieten:

• ganzjährige volle Stelle (ca. 40 Wochenstunden)

• überdurchschnittliche & nachhaltige Vergütung

• gute Entwicklungsmöglichkeiten

• Möglichkeit ein Pferd mitzubringen und unterzustellen

• bei Bedarf kann vorübergehend eine Wohnung gestellt werden.

Arbeitsstunden pro Woche: ca. 40

Solawi

Die Solidarische Landwirtschaft Friedberg-Dorheim (PLZ 61169) besteht seit Frühjahr 2016, mit jährlichem Wachstum auf momentan 75 Anteile. Unser Acker liegt auf dem Naturland Bio-Betrieb Pabst (55 ha mit Pferdestallung/Reitanlage) in Friedberg-Dorheim, mit Abholstationen am Hof und im Zentrum von Friedberg. Der Arbeitsort liegt 4 km vom Friedberger Stadtzentrum, in der fruchtbaren Wetterau, mit sehr guter Verkehrsanbindung nach Frankfurt/M. Waldorfschule, Bingenheimer Saatgut AG und weitere ökologische Initiativen und Biohöfe sind in der Nähe. Ökologischer Landbau wird durch den Wetteraukreis aktiv gefördert.

Kontakt

Solawi Friedberg-Dorheim
61169 Friedberg
Web: http://www.solawi-friedberg-dorheim.de

Ansprechpartner*in: Gerrit Jansen
Telefon: 06041-8223794
E-Mail: gerritvjansen@aol.com

Angebot

Wir sind ein vielseitiger, kleiner Hof (33ha) zwischen Mainz und Kaiserslautern. Als CSA Hof, von einer gut funktionierenden Gemeinschaft aus 200 Menschen getragen, wirtschaften wir seit 1986 mit viel Freude und Idealismus biologisch-dynamisch, ohne Zertifizierung und staatliche Subventionen. Somit haben wir alle Möglichkeiten einen gesunden, autarken Hoforganismus aufrechtzuerhalten bzw. zu entwickeln.

An Tieren haben wir 10 Milchkühe mit Nachzucht, einen Deckbullen, 4 Ziegen, 12 Mastschweine, ca. 100 Hühner und 6 Bienenvölker. Die Milch wird komplett in unserer eigenen Käserei auf dem Hof verarbeitet. Auf den Feldern bauen wir Gemüse, Kartoffeln, Futterrüben, Futter- und Speisegetreide (wir lassen Brot, Nudeln und Mehl machen für die Mitglieder) sowie Ackerfutter an. Die Wiesen werden teilweise auch als Streuobstwiesen genutzt.

Auf dem Hof leben 5 Erwachsene und 2 Kinder. Im Zuge des begonnenen Generationenwechsels und der Hofübergabe wird dies jedoch nicht so bleiben. Wir suchen daher noch eine weitere junge Familie oder Paar, die sich vorstellen kann, langfristig in unsere Hofgemeinschaft einzusteigen und mithilft, unseren CSA Hof weiterzuführen sowie mit ihren eigenen Ideen zu beleben. Wir wünschen uns der Anthroposophie aufgeschlossene Menschen mit einer landwirtschaftlichen Ausbildung, die das Leben und die Arbeit in einer solchen Landwirtschaft als Ideal und Berufung sehen. Da wir Maschinen und Gebäude, soweit es geht, selbst instandhalten, ist ein breit gefächertes handwerkliches

Geschick notwendig.

Wir pflegen ein enges Verhältnis zu den Menschen unserer „Selbstversorgergemeinschaft“, die den Hof tragen. Dies erfordert viel Toleranz und Freude im Umgang mit Menschen sowie Kreativität und ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten.

Bei Interesse kontaktiert uns bitte mit einem Motivationsschreiben und

Lebenslauf per E-Mail an schmitthof@posteo.de.

Kontakt

Schmitthof GbR
67808 Weitersweiler

Ansprechpartner*in: Mathilde Klinkmüller
E-Mail: mathildy@web.de

Angebot

Uns fehlt noch der Fachmann/die Fachfrau, um Gemüse und Obst ökologisch anzubauen. Wir suchen einen Gärtner*in in Vollzeit , der/die mit uns eine Solawi-Gemeinschaft aufbaut.

Arbeitsstunden pro Woche: je nach Saison

Solawi

Wir befinden uns in der Aufbauphase, haben engagierte Mitglieder und etwa 8000 qm Ackerland und Streuobstwiese

Kontakt

Solawi Viernheim
68519 Viernheim

Ansprechpartner*in: Marion Renner
Telefon: 06204/1646
E-Mail: renner.marion@gmx.net

Angebot

Suche Mitarbeiter/in für Bioland-Gemischtbetrieb mit Milchvieh, Feldgemüse, Getreide, Futterbau und Solidarischer Landwirtschaft in der Nähe von Heidelberg. Infos unter www.markushof-naturkost.de und www.solawi-rhein-neckar.org

Markus Schmutz, Tel.: 06224-170462, e-mail: markus.schmutz@web.de

Solawi

Suche Mitarbeiter/in für Bioland-Gemischtbetrieb mit Milchvieh, Feldgemüse, Getreide, Futterbau und Solidarischer Landwirtschaft in der Nähe von Heidelberg. Infos unter www.markushof-naturkost.de und www.solawi-rhein-neckar.org Markus Schmutz, Tel.: 06224-170462, e-mail: markus.schmutz@web.de

Kontakt

Markus Schmutz - Solawi-Rhein-Neckar e.V.
69226 Maisbach
Web: www.solawi-rhein-neckar.org

Ansprechpartner*in: Markus Schmutz
Telefon: 06224-170462
E-Mail: markus.schmutz@web.de

Angebot

Solawi

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die selbstbestimmte, nachhaltige und regionale Ernährung und Landwirtschaft umsetzten wollen. Daher haben wir vor kurzem eine Solidarische Landwirtschaft gegründet. Ab Lichtmess 2019 (Februar) besteht die Möglichkeit auf der Fläche einer ehemaligen Gärtnerei Bio-Gemüse anzubauen. Die Fläche ist erweiterbar. Wir suchen eine/n ökologisch arbeitende/n Gärtner*in der/die eigenverantwortlich den Anbau plant und durchführt. Ein Mensch, der/die Freude am Gärtnern und im Umgang mit anderen Menschen hat. Unterstützung kommt von den Vereinsmitgliedern und den SOLAWI-Teilnehmern. Wir helfen bei Bedarf gerne bei der Suche nach einem Wohnraum. Neuenstein liegt im noch ländlich geprägten Hohenlohe. Ein reiches Kulturangebot verbunden mit schöner Natur ermöglicht ein ausgewogenes Leben. Da wir erst anfangen, kannst du sehr viel mitgestalten. Wir freuen uns, wenn du dich bei uns meldest.

Kontakt

74632 Neuenstein Hohenlohe

Ansprechpartner*in: Günter Müller
Telefon: 07947/1409
E-Mail: kg_mueller@freenet.de

Angebot

Solawi KArotte sucht eine Gärtnerin oder einen Gärtner in Vollzeit ab März 2019

Die KArotte ist eine solidarische Gärtnerei im Karlsruher Osten. Gegründet haben wir uns 2015, um im Rahmen des gemeinsamen Gemüseanbaus einen solidarischen Umgang zu üben und das auch in der Landwirtschaft oft übliche Gegenüber von Konsumenten und Produzenten aufzuheben. Wir wollen eine stabile, verantwortliche Gruppe Menschen sein, die sich gemeinschaftlich um den Betrieb unserer Gärtnerei kümmert. Der Fokus unseres Projektes liegt vor allem auf dem nachhaltigen und schonenden Umgang mit dem Boden und einer lebendigen Umwelt.

Das können wir Dir bieten:

Team von 4-5 Gärtnern

Anbau in Mischkultur

etwa 3/4 ha Anbaufläche

3600 m² Garten, 1800m² Acker und 50m² Anzuchtgewächshaus

etwa 80 verschiedene Kulturen

Lösslehm, ca. 70-80 BP

vorwiegend Handarbeit, Einsatz von kleineren Maschinen zur Bodenbearbeitung

Anbau im Freiland

eigene Jungpflanzenanzucht

ausschließlich samenfeste Sorten

ordentliche, aber ausbaufähige Kompostwirtschaft

Kartoffel-Kooperation mit Demeter-Hof

Obst, so wir Kapazitäten aufbringen können

flexible Arbeitszeiten in Absprache mit deinen Mitgärtnern

Die Hauptarbeitszeit ist gärtnertypisch von März bis November, über den Winter wird es neben Ernte und Anbauplanung relativ ruhig.

Bedarfsgehalt, in Relation zu Jahresetat und Arbeitszeit

Stadtnähe und Waldnähe

einhundert engagierte, wertschätzende Solawi-Beteiligte

Einblicke in sämtliche Teilbereiche der Solawi: Finanzen, Soziales, Betrieb der Gärtnerei

Gestatungsmöglichkeiten, Raum für Ideen

Einführung in unsere Anbauplanung

Das können wir Dir nicht bieten:

Hofleben

Wohnung

Verpflegung, über Gemüse aus unserem Garten hinaus.

Bauwagenstellplatz

Das wünschen wir uns von Dir:

Erfahrung im Gemüsebau

Leidenschaft für's Gärtnern

gute Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen

gute Einschätzung der eigenen Vorlieben und Abneigungen

klare Vorstellung von einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Verantwortungsbewusstsein

Zuverlässigkeit

Kommunikationsfähigkeit

handwerkliches Geschick

möglichst längerfristige Zusammenarbeit

Deine formlose Bewerbung schicke bitte an: garten@solawi-karotte.de

Kontakt

Solawi KArotte
76131 Karlsruhe
Web: http://www.solawi-karotte.de/

Ansprechpartner*in: Josephine Böhm, Neele Nolting
E-Mail: garten@solawi-karotte.de

Angebot

Wir suchen ab sofort eine/n ausgebildete/n Gärtner/in mit Erfahrung im biologischen Gemüseanbau und Lust auf unsere Gemeinschaft. Das Aufgabenfeld umfasst die Anbauplanung, das Pflanzen und Pflegen der Kulturen, die Ernte und Bodenaufarbeitung sowie die Koordination des Teams. Dieses besteht aus Vereinsmitgliedern, WWOOFER*innen und den anderen Angestellten besteht.

Arbeitsstunden pro Woche: 20-40

Solawi

Wir wollen Gemüse essen, das gut schmeckt, gesund ist, kurze Transportwege hat und in Einklang mit der Natur angebaut ist. Als Solidarische Landwirtschaft in Weingarten (Baden) bewirtschaften wir dafür 1,5 ha Gemüseacker.

Kontakt

76356 Weingarten
Web: www.gutesgemuese.de

E-Mail: info@gutesgemuese.de

Angebot

SoLaVie Ortenau e.V. ; Spitalstraße 1a; 77652 Offenburg

Bio-Gärtnerin/Gärtner für SoLaVie e.V. Ortenau gesucht

Wir sind ein ökologisch-solidarischer Verein im 3. Anbaujahr in der Ortenau.

Mit unserer ca. 2,6 ha großen Anbaufläche (mit 2 Folientunneln) in Neuried versorgen wir 110 Haushalte ganzjährig mit Gemüse.

Für diesen Anbau nach den Prinzipien der solidarischen Landwirtschaft suchen wir bis spätestens Frühjahr 2019 eine bzw. zwei GärtnerInnen mit Freude an der praktischen Arbeit; Stellenumfang: 50% – 100 %

Vorrangig erwarten wir:

- fundierte Kenntnisse und Erfahrung im ökologischen Gemüseanbau

- Planungs- und Organisationstalent

- Freude an gemeinsamen Beratungs- und Entscheidungsprozessen

- Lust auf Initiative und eigenverantwortliches Handeln

- Bereitschaft, sich technischen Fragen und Lösungen zu stellen

- Fähigkeit, andere anzuleiten

Die Übereinstimmung mit den Werten solidarischer Landwirtschaft ist Voraussetzung für eine Anstellung.

Bewerbungen bitte an:

Mona Piper / Solavie, Ulmenweg 5, 77743 Neuried

E-Mail: jobs@solavie.de

Arbeitsstunden pro Woche: 16-38

Solawi

Wir sind ein ökologisch-solidarischer Verein im 3. Anbaujahr in der Ortenau. Mit unserer ca. 2,6 ha großen Anbaufläche (mit 2 Folientunneln) in Neuried versorgen wir 110 Haushalte ganzjährig mit Gemüse. Für diesen Anbau nach den Prinzipien der solidarischen Landwirtschaft suchen wir bis spätestens Frühjahr 2019 eine bzw. zwei GärtnerInnen mit Freude an der praktischen Arbeit; Stellenumfang: 50% – 100 %

Kontakt

SoLaVie e.V. Offenburg/Ortenau
77743 Neuried-Altenheim
Web: www.solavie.de

Ansprechpartner*in: Mona Piper
E-Mail: jobs@solavie.de

Angebot

Wir suchen ab Februar 2019 eine/n ökologisch arbeitende/n Gärtner*in für etwa 100 Stunden pro Monat (60-65 Prozent-Stelle), ganzjährig. Unser/e Hauptamtliche/r wird von Teilzeitkräften und Vereinsmitgliedern unterstützt. Sie/er ist u.a. verantwortlich für die Planung und Organisation. Dabei ist uns ein freundschaftlicher Umgang "auf Augenhöhe" untereinander wichtig. Wir suchen jemanden, der/die Freude daran hat, sowohl eigenverantwortlich wie auch im Team zu arbeiten und gern ihr/sein Wissen und gesammelte Erfahrungen an die Solawi-Mitglieder weitergibt.

Bei Interesse freuen wir uns über eine lebendige Bewerbung an unseren Vorstand Elisabeth Wahl.

Wir helfen bei Bedarf gern bei der Suche nach Wohnraum.

Arbeitsstunden pro Woche: 25

Solawi

Wir sind eine frisch gegründete Solawi im schönen mittleren Schwarzwald (Landkreis Rottweil), die ab 2019 auf 0,6- 1,0 ha biologisches Gemüse in Mischkultur anbauen will. Acker vorhanden, bei Bedarf auch erweiterbar. Unser Ziel ist sowohl die Versorgung der Mitglieder mit frischem, regionalem Gemüse (Gemüsekisten), wie auch, die Freude am Gärtnern zu fördern und dabei selbst viel zu lernen, Menschen zusammen zu bringen, in die Öffentlichkeit zu wirken zu den Themen Natur, Gesundheit, Umwelt usw.

Kontakt

Ackernative Solidarische Landwirtschaft
78739 Hardt

Ansprechpartner*in: Elisabeth Wahl
Telefon: 07422 24 13 71
E-Mail: ackernative@gmail.com

Angebot

Wir suchen eine(n) erfahre(n) GärtnerIn, der/die unseren Gemüsebau (2,5 ha) ab dem 1.3.19 (oder früher) verantwortlich weiterführt. Das Team besteht aus zwei hauptverantwortlichen, gelernten GärtnerInnen, zwei lernenden Mitarbeiterinnen und einem Praktikanten.

Arbeitsstunden pro Woche: 30 bis 45

Solawi

Wir sind ein sehr vielfältiger Landwirtschaftlicher Betrieb 30 km südlich von Freiburg, der seinen 200 Mitgliedern Milchprodukte, Gemüse, Getreide ( Mehl, Nudeln..), Obst und Honig anbietet. Wir sind ein junges Team, das teilweise am Hof, teilweise in der nahen Umgebung lebt. Es ist Wohnraum am Hof vorhanden.

Kontakt

Luzrernenhof
79246 Seefelden
Web: www.luzernenhof.de

Ansprechpartner*in: Milena Biallowons
Telefon: 07634 35686
E-Mail: info@luzernenhof.de

Angebot

Säen, pflanzen, pflegen, ernten, aufbereiten.

Arbeitsstunden pro Woche: 20 Std./Woche

Solawi

Suche Helfer/in für Gemüsegärtnerei

Kontakt

Siggi
85635 Höhenkirchen
Web: www.waldgaertner.de

Ansprechpartner*in: Siggi Fuchs
Telefon: 01632540508
E-Mail: infoo@waldgaertner.de

Angebot

Die Solawi Bodensee.V. sucht ab Januar 2019 eine*n Gärtner*in. Unsere Solawi besteht seit 2015 und wir bauen auf einem 2,2 ha großen Acker in Friedrichshafen-Raderach an. Dich erwartet eine motivierte Gemeinschaft und faire Bezahlung. Wenn Du Erfahrungen im Bio-Gemüseanbau hast, selbstständiges Arbeiten gewöhnt bist, in einem netten Team eigenverantwortlich arbeiten möchtest, zuverlässig und bereit bist, dich auf unsere Gruppe einzulassen, eigene Ideen einbringen und ökologisch landwirtschaften möchtest, dann bewirb dich bei uns. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit dir!

Bufdi herzlich willkommen!

Wir bieten eine halbe Stelle im Bundesfreiwilligendienst an. Wer Einblicke in den ökologischen Gemüseanbau und Permakultur gewinnen sowie in einer inspirierenden Gemeinschaft und einer dynamischen Bewegung mitarbeiten möchte, findet bei uns ein reiches Betätigungsfeld. Die Mitarbeit bei uns am Bodensee kann ein abwechslungsreiches und unvergessliches Praxisjahr werden, denn wir bieten: Zusammenarbeit mit unseren Demeter-Gärtnerinnen, einer soziokratisch arbeitenden Kerngruppe sowie ein Team für umfangreiche Bildungs- und Projektarbeit zu Umwelt- und Klimaschutzthemen. Dabei arbeiten wir auch mit Geflüchteten, mit Menschen aus der Nachbarschaft oder mit Migrationshintergrund, mit Schulklassen, Kindergärten und Vereinsmitgliedern. Wenn du Interesse hast, dann schreibe uns.

Kontakt

Solawi Bodensee e.V.
88048 Friedrichshafen-Kluftern
Web: www.solawi-bodensee.de

Telefon: 07544 9096416
E-Mail: mail@solawi-bodensee.de

Gesuche

18 Gesuche gefunden

Gesuch

Wir (er 37, sie 36) mit unseren Kindern 3 und 1 Jahr alt suchen eine (bereits vorhandene oder im Aufbau begriffene) Hofgemeinschaft / Betriebsgemeinschaft / Dorfgemeinschaft für den Aufbau/die Übernahme eines eigenständigen Betriebszweiges.

Gern würde ich Beerenobst zur Selbstpflücke anbauen (im Anfangsstadium auf 3000-5000 m2). Die Vermarktung über ein eventuell vorhandenes Abokistensystem/Solidarische Landwirtschaft/Hofladen ist gut denkbar. Die restlichen Beeren würde ich gern zu Fruchtaufstrichen, Säften, Eis, etc. verarbeiten. Sehr freuen würde ich mich auch über bereits vorhandene (Beeren-)Obstbestände, die es zu ernten und pflegen gilt.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, im Anfangsstadium (die Beerensträucher müssen erst wachsen) und später abhängig vom Arbeitsdruck im Beerenobst, auch im Hofladen und/oder in der Gärtnerei/Pflanzenanzucht mitzuarbeiten oder Büroarbeiten/Administration zu übernehmen.

Das Konzept der Selbstpflücke funktioniert in eher touristisch geprägten Gebieten oder auf Höfen mit etabliertem Kundenstamm.

Über das Vorhandensein/die Nutzung eines Raums für die Verarbeitung des (Beeren)-Obstes auf dem Hof würde ich mich freuen. Ebenso über Wohnraum für unsere Familie.

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dass wir langfristig die Landwirtschaft aufbauen/weiterführen können. Unser Ideal wäre es, dass die Hofstelle und das dazugehörige Land im Besitz einer Organisation/Stiftung (z.b. BioBoden Genossenschaft) ist, und so gewährleistet werden kann, dass das Land nachhaltig biologisch(-dynamisch) von zukünftigen Generationen bewirtschaftet werden kann. (Teil-) Eigentum, Pacht oder langfristige Miete ist natürlich auch denkbar.

Wir wollen Wurzeln schlagen und Ankommen. Zusammenarbeit ist uns wichtig, witschaftliche Eigenständigkeit auch. Wir wollen den Boden aufbauen und ein diverses Ökosystem kreieren und versorgen.

Wir haben einen Hintergrund in Umweltwissenschaften (sie) und Bodenkunde (er) und eine landwirtschaftliche Ausbildung (sie). Im Moment haben wir 8 Bienenvölker und einen kleinen Selbstversorger-Garten, wo wir Gemüse und Beerenobst anbauen. In den vergangenen Jahren haben wir uns auch im Bereich der Eisherstellung (sie) und der Forest gardens/Waldgarten/Agro-Forst-Systeme (er) weitergebildet.

Unsere Kinder sind 3 Jahre und 10 Monate alt, Spielkameraden auf dem Hof wären wunderbar. Eine Waldkita, eine Waldorfschule, demokratische Schule oder andere Alternativschule in der Nähe wäre auch fantastisch.

Wir freuen uns über jegliche Kontaktaufnahme oder Weiterleitung unserer Suche. Meldet Euch auch, wenn Ihr Euch im Geschriebenen wiederfinden könnt und (noch) keinen Hof habt. Vielleicht lässt sich zusammen etwas finden.

Bitte schaut für weitere Informationen über uns auf unsere Website: future-farmers.net/own-farm/in-eigener-sache/.

Kontakt

Juliane Haufe
Telefon: 0031633586354
E-Mail: juliane.haufe@gmail.com

Gesuch

Welche Solawi sucht einen erfahrenen Mitarbeiter

Ich habe 5-jährige Erfahrung bei Aufbau von 2 Solawis gesammelt und suche neue Initiative oder bestehende Gemeinschaft.

Bei folgenden Tätigkeiten habe ich mich eingebracht oder war als Hauptorganisator tätig:

Aufbau einer Solawi von Anfang an: Werbung von Mitgliedern, Pressearbeit, Pflanzplanung, Bedarfsplanung für das laufende Jahr, Jahresbudget erstellen (in Gemeinschaft mit anderen Mitgliedern), Pflanzarbeiten, Unkraut jäten und alles andere was zur Gründung und Erhaltung einer Solawi wichtig ist.

Ich freue mich, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe.

Tel. 01577-2053393

Arbeitsstunden pro Woche: nach Absprache

Kontakt

Reinhard Schleimer
Telefon: 015772053393
E-Mail: reinhard-schleimer@gmx.de

Gesuch

Mein Wunsch ist es, dauerhaft in der Landwirtschaft zu arbeiten und ich suche nach Möglichkeiten, wie ich das rentabel umsetzen kann. Entweder zusammen mit einem/r erfahrenen Geschäftspartner/in, der/die Know-how in der Landwirtschaft mitbringt oder sehr gerne in einer festen Hofgemeinschaft. Bezüglich des Standortes bin ich grundsätzlich flexibel. Solawi ist für mich die interessanteste Form der Bewirtschaftung.

Arbeiten:

Ich interessiere mich sowohl für Gemüseanbau als auch für Tierzucht und möchte aktiv in diesem Bereich arbeiten (Vollzeit). Ggf. kommt auch eine entsprechende Ausbildung für mich in Frage. Vorrangig wünsche ich mir aktives Anpacken bei Tätigkeiten wie Aussaat, Gärtnern und Tieraufzucht/-Versorgung. Da ich in meinem früheren Leben viele Jahre in den Bereichen Produktmarketing und Veranstaltungsmanagment tätig war, bringe ich zudem sehr gutes Know-how sowohl in der professionellen Produktvermarktung/Netzwerken als auch Veranstaltungsorganisation mit. Früher habe ich Erneuerbare Energien vermarktet, die Kenntnisse lassen sich aber auch nutzen, um regionale Konzepte für die Vermarktung von Gemüse und Eiern/Fleisch zu entwickeln oder zu optimieren.

Historie:

Ich bin 38 Jahre alt und auf dem Land aufgewachsen, in einem Haus am Waldrand. Dementsprechend habe ich meine Kindheit/Jugend meist draußen verbracht. Meine Eltern hatten keinen Bauernhof (mein Kindheitstraum), aber ich war über Jahre jeden Tag auf dem Hof eines engen Freundes, wo ich gearbeitet und mein Pferd täglich versorgt habe. Nun habe ich lange in der Stadt gelebt, aber mein Gefühl sagt mir seit 3-4 Jahren, dass es zurück aufs Land möchte. Letzten Monat habe ich auf einer Farm in Frankreich gewwooft - bei einer großartigen Farmerin, die Bizet Schafe züchtet, Gemüse anbaut und Ökotourismus anbietet. Eines meiner Ziele dabei war herauszufinden, ob ich mir vorstellen kann, wieder dauerhaft auf dem Land zu leben. Auf diese Frage habe ich eine klare Antwort gefunden: Für mich fest, dass meine Zeit in der Stadt vorbei ist. Darüber hinaus habe ich gemerkt, dass mir die Arbeit in der Landwirtschaft (insb. Gemüseanbau) sehr viel Freude bereitet. Ich möchte mich auch beruflich dauerhaft umorientieren.

(Zusammen)Leben:

Ich mag Tiere und Kinder, arbeiten im Freien, kochen, malen/zeichnen, wandern, reiten und Bal Folk. Zudem interessiere ich mich sehr für Naturschutz, allerdings nicht für esoterische Themen.

Da ich 12 Jahre lang in WGs gewohnt habe, kenne ich das Zusammenleben mit anderen Menschen gut – was für ein Leben in einer Hofgemeinschaft nützlich wäre. Da ich gerne Menschen in meiner Nähe mag, finde ich es ohnehin eine schöne Idee, in einer Hofgemeinschaft zu leben. Mir ist wichtig, dass die Menschen in meiner Nähe nicht dogmatisch sind. Beispielsweise rauche ich nicht, kann aber damit leben, wenn andere es tun. Jeder soll so leben, wie er/sie es mag. Umgekehrt möchte ich, dass man mich lässt wie ich bin.

Ich freue mich über Kontaktaufnahme, Fragen beantworte ich jederzeit gerne.

Arbeitsstunden pro Woche: Vollzeit

Kontakt

Rebecca Raspe
Telefon: 01735196006
E-Mail: rebecca.raspe@web.de

Gesuch

Ich suche...

einen Bio-Bauernhof bzw. Arbeitgeber, der sowohl tatkräftige Unterstützung im Marketing als auch in allen anderen Bereichen am Hof braucht - und der nachvollziehen kann, dass ich nicht (mehr) 40 Stunden pro Woche ausschließlich am PC arbeiten möchte.

Aktuell wohne und arbeite ich (34, ledig) in Baden-Württemberg, weshalb 2-3 Monate Vorlauf notwendig wären. Ein Kurzzeitpraktikum um sich kennen zu lernen wäre wohl für beide Seiten sinnvoll. Schön wäre die Möglichkeit nicht nur am Hof zu arbeiten sondern auch dort zu leben.

... Wie wäre es mit halbtags Unterstützung im Marketing/Büro und halbtags dort, wo es brennt?

... oder 2 Tage Marketing/Büro, 2 Tage in der Gärtnerei und im Stall und am Wochenende Unterstützung am Markt oder beim Ausliefern von Lebensmittelkisten?

... oder ... Wo brauchen Sie Unterstützung am Hof?

Ich biete:

- Fachkenntnisse im Bereich Marketingkommunikation und PR

- extremes Interesse an den Themen Nachhaltigkeit, Bio-Lebensmittel, Landwirtschaft, Gärtnerei, Fair Trade, ...

- Flexibilität und eine direkte Art

- Freude am Umgang bzw. in der Zusammenarbeit mit anderen Menschen

- Pragmatismus und Tatendrang

Berufserfahrung:

- 8 Jahre in allen relevanten Bereichen des Marketings; Schwerpunkte Online-Marketing, Pflege und (gewinnorientierte) Optimierung von Websites, Organisation von Messen und Seminaren

- in der Büro-Organisation und im Bewerbungsmanagement

- keine Erfahrung am Bauernhof - aber als Hobby-Gärtnerin, Hobby-Köchin, mit Kleintieren, als Kellnerin und Küchenhilfe, ...

Qualifikationen:

- Bachelor in International Business & Languages, Schwerpunkt Kommunikationsmanagement

- PR-Assistentin (IHK)

- Kaufmännische Assistentin für Fremdsprachen (Europa)

--> Interesse? Gerne lasse ich Ihnen meinen Lebenslauf und alle Zeugnisse zukommen. Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail an neuemitarbeiterin@gmx.net !

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Kontakt

Sabrina_S.
E-Mail: neuemitarbeiterin@gmx.net

Gesuch

Aktuell nach dem erfolgreichen Abschließen meines 3. Studiensemesters ist in meinem 4. Semester die Masterarbeit im Umfang von etwa einem Semester (4-6 Monate) vorgesehen.

Mein Gesuch wäre ein Projekt oder ein Praktikum in welchem ich die Datenerhebung für meine Masterarbeit durchführen könnte.

Der Rahmen dafür sollte zirka 4-6 Monate betragen, unter Umständen wäre dies auch zeitlich ausbaufähig.

Da die Arbeit im kommenden 4. Semester durchgeführt werden soll welches im Oktober beginnt, wäre es für einen Kulturversuch im freien oder Gewächshaus von Vorteil wenn sich eine Möglichkeit im südlicheren Ausland oder sogar in einem Land in der südlichen Hemisphäre ergeben würde. Für weitere Masterarbeits- oder Projektthemen welche unabhängig von der Kultur sind wie z.B. Prozess- und Qualitätsbezogene Untersuchungen wäre ich natürlich auch sehr aufgeschlossen.

Die Betreuung dafür würden meine Professoren der Humboldt Universität zu Berlin übernehmen.

Ich habe Erfahrungen in der biologischen Kultur von Heil und Gewürzpflanzen sowie von Gemüsekulturen. Weiterhin habe ich einige Permakultur Seminare besucht.

Kontakt

Felix Petz
E-Mail: felix.petz@gmx.de

Gesuch

Hallo Freunde des Ökolandbau,

wir haben einen Bio-Marktfruchtbetrieb - wieder eingerichtet 2012 und momentan im 2. Umstellungsjahr - mit 170ha im Nebenerwerb.

Uns schwebt ein Beitritt zur GÄA vor, die eine Kooperation mit Bioland haben.

www.youtube.com/watch

in einem kürzlichen Interview mit uns wurde mit 95%iger Richtigkeit wiedergegeben was wir machen - im Prinzip reduzierte Bodenbearbeitung im regenerativen Ökolandbau.

Im ersten Leben haben wir einen kleinen Maschinenbaubetrieb mit 10 MA www.tgmbh.de

Der Hof mit rd. 700m2 ist intakt, aber leerstehend an einer Bundesstraße mit 15.000 Autos pro Tag, Parkplätze, Fleischereiräumen, Garagen, Lager, 2 Kühlräumen, Parkplatz gegenüber, Ladengeschäft, Kellerräume, Scheune. Unsere Wildkammer ist von der Behörde abgenommen.

Die Wohnung im Hof ist Stand 1960, sehr einfach gestrickt weil bis 2013 von Oma unverändert bewohnt, aber kann übergangsweise hilfreich sein. Es gibt aber auch anderen bezahlbaren Wohnraum in der Nähe.

Weiterhin haben wir eine isolierte Halle hier im Dorf mit 2.500m2 und darin diverse Lagermöglichkeiten.

Wir , d.h. mein Vater ( 69 ), mein Sohn (19 und im 3. LJ Landwirt mit Abi), ich (43) und ein Helfer sind neben ausgelastet mit Herstellung Komposttee, Fermentherstellung, Drillen, Bodenbearbeitung, Ernte, Schreibtischarbeit usw.

Dieses Jahr haben wir testweise 0,5ha Kartoffeln, Zuccini, Kürbis, Hirse, Rote Beete usw. angebaut und testen gerade die Vermarktung an der Straße. Geräteträger 25PS mit Pflanzmaschine, Legemaschine, Hacke, Häufler, Schwingsiebroder, Frontlader, Hänger, Schrotmühle, Kleinballenpresse usw. vorhanden. Bewässerung ist kein Problem, ein Brunnen kostet hier lt. Schätzung Brunnenbauer 10.000,- € und bringt ca. 6 m3/h.

Wir suchen eine/mehrere Familie(n)/Person(en)/Gemüsegärtner/Kräutergärtner, die den Feldgemüsebau und die Direktvermarktung als Geschäftspartner übernimmt/übernehmen – z.B. als GbR mit uns, und z.B. eine Solawi gründen. Sprich Leben in Hof und Landwirtschaft bringen.

Dabei ist eine Mitarbeit im Marktfruchtanbau = Teilauslastung möglich.

Es stehen u.a. direkt am Ortsrand rd. 5ha mit Ackerzahl 60-70 zur Verfügung, oder z.B. in 1km Entfernung 2 Schläge á 7ha.

Wir haben auch ca. 3ha Streuobstwiesen von ganz jung bis ganz alt in Pflege – derzeit ungenutzt sowie ca. 10ha Grünland.

Es könnten Flächen in anderen Ortschaften ebenfalls mit für Nutzung und Direktvermarktung herangezogen werden.

Da wir aktiv mit Zwischenfrüchten und Untersaaten arbeiten, können auch Ackerflächen beweidet werden.

Es gibt momentan keinen Wettbewerb im Umkreis, lediglich einen Erdbeer-Selbstpflückergarten in 3km Entfernung. Der nächste Erzeuger ist ca. 11km entfernt und hat einen anderen Einzugsbereich.

Das Dorf selbst hat rd. 700 EW, ist nur 500m von der Autobahn BAB A4 entfernt und hat folglich eine hohe Infrastruktur und beste Anbindung ( Tankstelle, Kindergarten, diverses Vereinsleben, Sportmöglichkeiten, Gewerbegebiet ). Wir grenzen an den Truppenübungsplatz Ohrdruf, nach Feierabend kann also auch nach dem Bernsteinzimmer gegraben werden J

Hund-Pferd-Büffel-Schwein-Greifvögel usw. sind kein Problem.

Wir sind für alles offen, auch Agroforst/Mischnutzung/Pilze. Hauptsache weg von Agrarindustrie, die hier die Landschaft monoton prägt.

Mit freundlichen Grüßen aus Thüringen

Biohof Fam. Schreiber

Dipl.-Ing. (FH) Tobias Schreiber

Wechmarer Straße 2

D-99869 Schwabhausen / Germany

Hofstelle 2: Pfarrstr. 8, 99869 Friemar

Phone +49 ( 36 25 6 ) 86 1-0

Fax +49 ( 36 25 6 ) 86 1-11

info@tgmbh.de

Kontakt

E-Mail:

Gesuch

Zur Wiederinbetriebnahme einer Gewächshausanlage suchen wir einen Gartenbauingenieur einschl. Fachkräfte zur Betreibung der Gewächshausanlagen in Groß Düben bei Schleife. Geplant ist evt. auch der Aufbau einer Solawi.

Arbeitsstunden pro Woche: 35

Kontakt

Susann Vesper
Telefon: 016091134669
E-Mail: svesper@edpc.info

Gesuch

Ich suche....

...einen Weg mich und meine in den vergangenen Jahren erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Marketing und Back-Office in einem sinnvollen beruflichen Kontext einzubringen.

Ich biete...

- Übernahme aller anfallenden Aufgaben in den Bereichen Marketing/Büroorganisation.

- Insbesondere Digitales Marketing (z.B. Social Media, Newsletter, Websitebetreuung, Blogging etc.)

- Unterstützung bei betrieblichen Planungsaufgaben und deren Umsetzung

- Mitarbeit auf regionalen Märkten/Marktständen.

- Mitarbeit in allen anderen Bereichen des Betriebes - überall wo es gerade klemmt.

- Ich bin örtlich und zeitlich flexibel einsetzbar.

- Ab September: Mediation und betriebliche Konfliktprävention

Art der Anstellung

Bevorzugt freiberufliche Tätigkeit auf Projektbasis oder Stundenkontingent, Teilzeit oder Vollzeit Anstellung möglich

Weitere Informationen auf meiner Website:

mediation-fuer-alle.de/bewerbung/

Arbeitsstunden pro Woche: wie benötigt

Kontakt

Carsten Hartmann
Telefon: 02297 909870
E-Mail: carsten@greenarcaden.de

Gesuch

Ich möchte in einer Selbstversorgergemeinschaft, auch Solawi leben und arbeiten. Das ist mein Herzenswunsch.

Ich bin Biologin und Kinderkrankenschwester, offen für alles Neue, lerne gern hinzu, bin körperlich belastbar.

Arbeitsstunden pro Woche: 30-40

Kontakt

Dietlind Oesen
Telefon: 0176-50075491
E-Mail: oesen@t-online.de

Gesuch

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer Praktikumsstelle ab Frühjahr 2019 auf einem Biohof oder einer Bio-Gärtnerei.

Ich habe in diesem Jahr mein Fachabitur abgeschlossen und suche nun nach einer Möglichkeit berufliche Erfahrung im Bereich der biologischen Landwirtschaft oder des Gartenbaus zu sammeln.

Ich habe keinerlei berufliche Vorkentnisse in diesem Bereich und hoffe, dass ich mir diese durch ein lehrreiches Praktikum aneigenen kann.

Das Praktikum wäre für einen Zeitraum von höchstens 6 Monaten.

Wohnhaft bin ich im Raum Landshut und würde auch gerne in diesem Gebiet tätig sein.

Für weitere Fragen jeglicher Art stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung!

Arbeitsstunden pro Woche: bis zu 40

Kontakt

Erwin Wiebe
E-Mail: erwin93w@googlemail.com

Gesuch

Ich suche eine Anstellung auf einem möglichst vielseitigen und runden Betrieb in Süddeutschland. Gerne möchte ich in meiner Arbeit mein landwirtschaftliches Tun mit einer sozialtherapeutischen oder pädagogischen Aufgabe verbinden.

Gemeinsam mit meiner Partnerin Eva erwarten wir Ende des Jahres unser erstes Kind.

Wir schätzen das gemeinschaftliche Leben, Teilen und Angehen von jeglichen Aufgaben in einer Hofgemeinschaft sehr.

Wir sind auf der Suche nach einem Ort, der überschaubar ist, und auf dem die Wertschätzung für das Leben, und das Bewusstsein für die Gesundheit von Boden, Tieren, Pflanzen und Menschen, im Vordergrund stehen.

Im letzten Jahr habe ich nach 2,5 Jahren die landwirtschaftliche Ausbildung bei der Hofgemeinschaft Heggelbach in Verbindung mit der freien Landbauschule erfolgreich abgeschlossen.

Daher bringe ich Erfahrung mit Milchvieh und Nachzucht, Schweinen, Hühnern und Schafen mit. Dazu habe ich ein Jahr im Ackerbau verbracht und Erfahrungen in jeglichen Bodenbearbeitungen, Getreide-, Kartoffel- und Feldgemüseanbau sowie deren Aufbereitung sammeln können.

Ich biete große soziale Kompetenzen, die ich z.B. in einem einjährigen Freiwilligendienst in Indien bei der Arbeit mit Behinderten und vers. Praktika im sozialen Bereich, wie z.b. in einer Sonderschule, und natürlich in der Hofgemeinschaft Heggelbach weiterentwickeln konnte.

Eva ist 27 Jahre alt, hat 5 Jahre Berufserfahrung als Landschaftsgärtnerin und lernt seit 2 Jahren die bio-dyn. Landwirtschaft kennen, und möchte sich ebenso im Rahmen ihrer Möglichkeiten gerne tatkräftig in den Betrieb miteinbringen. Sie kann melken und käsen und hat schon Erfahrungen mit einfachen Schlepperarbeiten gemacht.

Führerschein B, BE, CE und T sind vorhanden.

Berufserfahrung:

Ich bin 24 Jahre alt und stehe am Beginn meiner Berufslaufbahn und habe deshalb hauptsächlich meine reichen Erfahrungen aus Heggelbach vorzuweisen.

Daher wünsche ich mir mich sowohl landwirtschaftlich und praktisch, als auch menschlich und pädagogisch weiterzuentwickeln.

Arbeitsstunden pro Woche: 100%

Kontakt

Max Faul
E-Mail: max_0110@hotmail.de

Gesuch

Ich habe ein Hintergrund in Landschaftsplanung. Seit paar Jahren mache ich einen Übergang zum biologischen Gemüsebau. Ich habe ein Jahr im Permakultur Garten eines Ecodorfes in der Schweiz gearbeitet.

Ich wünsche mir eine liebevolle und lebensfreudige Hofgemeinschaft zu finden wo ich weiterhin diese Arbeit, die mir nahe am Herzen ist, ausüben kann, und von Natur und Menschen lerne. Ich suche ein Ort mit Sonne und wunderschöner Natur. Eine Wohnmöglichkeit wäre auch toll (ist aber kein muss).

Freue mich auf Rückmeldungen oder Vernetzungen.

Arbeitsstunden pro Woche: 20-30

Kontakt

Ioana-Cristina Musat
E-Mail: ioanacristina@protonmail.com

Gesuch

Wir sind ein junges Gärtnerpaar und sind begeistert vom solidarischen Konzept.

Wir suchen nach Alternativen zum normalen marktwirtschaftlichen System und wollen uns gerne durch neue Möglichkeiten inspirieren lassen. Und nach diesen auch leben.

Wir sind beide weltoffen, teamfähig und Gärtner mit Herz und Seele.

Zum Frühjahr 2019 suchen wir gemeinsam eine Gärtnerei. Vorzugsweise im Süddeutschen Raum in einem alternativen Umfeld.

Was den Ort angeht, sind wir flexibel. D.h., wir würden in die Nähe der jeweiligen Gärtnerei ziehen.

Wir haben beide Berufserfahrung. Zur Zeit arbeiten wir in einer vielseitigen Biolandgärtnerei (ca. 8ha groß, 3,5ha Gemüseanbau, Freiland- und Folientunnelkulturen, in der Saison 9 Mitarbeiter).

Zu mir:

Ursprünglich habe ich Zierpflanzenbau gelernt und anschließend entdeckt, dass mich Gemüse- und Kräuteranbau mehr erfüllen. Nach Auslandserfahrungen in einer Teeproduktionsgärtnerei bin ich nun in der zweiten Saison im Gemüseanbau tätig.

Meine bisherigen Schwerpunkte:

- Jungpflanzenanzucht

- Kräuteranbau (Schnitt-, Topf- und Teekräuter)

- Ernte

- Obstbaumschnitt

- Zierpflanzenbau

- einfache Freiland-und Folienhauskenntnisse

- Saatgutgewinnung

-Führerschein B und Gabelstaplerschein vorhanden

Bastian:

- gelernter Gemüsegärtner im vielfältigen (70 Kulturen) Gärtnerhof mit Direktvermarktung

- 3-jährige Arbeitserfahrung im Gemüsebau (davon zwei Saisons im Folienhaus und eine im Freiland)

- zusätzlich 6-monatige Arbeitserfahrung im Zierpflanzenbau

-Führerschein B und Gabelstaplerschein vorhanden

Wir sind beide lernfähig und neugierig. Gerne bringen wir unsere Fähigkeiten und unsere Begeisterung zu gärtnern mit ein.

Es ist uns wichtig, dass wir von unserem Beruf angemessen leben können.

Wir stellen uns vor, wöchentlich ca. 30-35 Stunden in der Saison (ca. März bis Ende Okt.) zu arbeiten.

Wir freuen uns über eine Rückmeldung.

Herzliche Grüße

Anita und Bastian

Kontakt

E-Mail: anita.edinger@gmx.de

Gesuch

Wir sind: Winzerin, mit Erfahrungen im Gemüsebau, kann mich auch in Schaf/Ziege/Huhn usw. Haltung einarbeiten und ehemaliger Bauleiter mit viel praktischer Erfahrung im handwerklichen Bereich. Wir suchen zwei Stellen in der solidarischen Landwirtschaft, entweder als Teil-Vollzeitstellen oder Wohnen gegen Mithilfe. Bevorzugt Ostdeutschland/Hessen/Franken

Arbeitsstunden pro Woche: nach Vereinbarung

Kontakt

Sandra Ring
Telefon: 036213515168
E-Mail: sandring@gmx.net

Gesuch

Ich bin auf der Suche nach einer Stelle im landwirtschaftlichen Bereich / Gartenbau / Solawi im Chiemgau (Bad Endorf Umkreis 50km / mit Übernachtungsmöglichkeit bis 100km).

Ich habe keine entsprechende Ausbildung, jedoch Arbeitserfahrung auf verschiedenen Höfen (konventionell und bio).

Ich bin im Grundberuf Pädagogin und möchte mich gerne weiterentwickeln (Umweltbildung/Bauernhofpädagogik) und bin nebenher kreativpädagogisch tätig.

Gerne möchte ich an zwei Tagen voll arbeiten (Teilzeitanstellung).

Ich freue mich über eine Email von Euch!

Sarah

Arbeitsstunden pro Woche: 10-20

Kontakt

Sarah
E-Mail: gwinna@posteo.de

Gesuch

Hallo,

ich bin 3fache Mutter und derzeit in Elternzeit. Ab September 2018 sind die Kinder versorgt und ich möchte mich dann anderweitig nützlich machen.

Deswegen suche ich in und um Solingen herum einen Hof, an dem ich stundenweise arbeiten kann.

Bisher bin ich fleißige Kraut und Rüben-Leserin und habe in meinem Garten viel für die Selbstversorgung angebaut.

Ich freue mich über positive Rückmeldung.

Arbeitsstunden pro Woche: ca. 10 bis 20 Stunden

Kontakt

Steffi
E-Mail: sol@steffinichtlustig.de

Gesuch

We are Laura (28) and Wannes (29), a Belgian couple planning to move to the Alps in September 2018. We strongly believe in the value of farming with respect for the environment and in collaboration with local people. We are hoping to find a way to cotribute to this idea, by working on a farm, a farm shop or by doing other supporting jobs. Can you help us? We have experience in WWOOFing and Workaway.

Arbeitsstunden pro Woche: flexible

Kontakt

Laura Van Vooren
Telefon: 0032 474 05 41 38
E-Mail: laura.vanvooren@gmail.com

Gesuch

Hallo!

ich suche ein Landwirtschaftliches Praktikum, in der Nähe von Dannenberg/Elbe und max. 10km Umkreis,da ich Radfahrer bin. ich habe keinerlei große Vorkenntnisse und würde mich freuen, wenn es einen Platz geben würde. Da ich in einer beruflichen Reha bin, ist das Praktikum auf 3-4 Wochen leider beschränkt.

Arbeitsstunden pro Woche: 30

Kontakt

Marcel Triesch
E-Mail: marceltriesch@yahoo.de

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung des Anzeigentitels an jobssolidarische-landwirtschaft.org Danke!

Unterstütze Solawi mit Deiner Mitgliedschaft oder Spende

mehr erfahren

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts