Jobs und Ausbildungen auf Solawi-Höfen

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung der Überschrift an jobssolidarische-landwirtschaft.org Danke!

Angebote

Der Schellehof und der „LebensWurzel e.V.“ sind eine Gemeinschaft aus rund 150 Ernteteilern und dem Hofteam, die gemeinsam den Weg der solidarischen Landwirtschaft bestreiten.

In Struppen, nur 20 km von Dresden entfernt, liegt zwischen Pirna und Königstein am Rande des Elbsandsteingebirges der Hof. Hier betreiben wir ökologische Landwirtschaft auf ca. 70 ha (40 ha Grünland, 30 ha Ackerland), Gartenbau auf ca. 2 ha (400 qm unter Folie) und wesensgerechte Tierhaltung mit ca. 35 Rindern (Mutterkuhherde), 15 Schafen, 100 Gänsen, 50 Legehennen und 2 Pferden.

Im Hintergrund steht die Kernidee, eine unabhängige, regionale, transparente und nachhaltige Grundversorgung mit saisonalen Lebensmitteln auf die Beine zu stellen.

Im Herbst 2013 sind wir mit der Idee gestartet und blicken nun schon auf über 4 Jahre Erfahrungen als Solawi zurück.

Der Aufgabenbereich könnte umfassen:

- Bewirtschaftung der Ackerflächen (Getreide und Hülsenfrüchten)

- Kartoffelproduktion und -einkellerung

- Getreideernte, -reinigung, -lagerung und -verarbeitung

- Brot und Brötchen backen (aktuell noch nicht, aber Backstube für die Zukunft geplant)

- „Herstellung“ von Futtergetreide(gemengen) für das Geflügel

- Unterstützung bei der Heuwerbung

- Ackerfutterbau

- Pflege und Wartung der Maschinen

Der Betrieb bietet mit seiner Flächenausstattung und zwei Teil-Hofstellen ein großes Entwicklungspotential. Wir planen den Bereich der Fleischverarbeitung auszubauen und neben unserer SoLaWi verschiedene Lebensmittel direkt zu vermarkten. Denkbar wäre u.a. die Entwicklung des Hofes in Richtung Milchwirtschaft, Käserei oder sozial-therapeutischer Arbeit. Innerhalb des uns angeschlossenen gemeinnützigen Vereins werden Ideen, wie zum Beispiel Gründung eines alternativen Kindergartens, einer freien Schule, Schulhofprojekt, Start eines Gemeinschaftswohnprojektes besprochen. Kurz – Hof und Gemeinschaft suchen Menschen, die mit uns »gemeinsam gutes Leben schaffen«!

Wir erwarten:

- eine stabile Persönlichkeit, die in der Lage ist, eigenverantwortlich in ihrem Bereich zu planen, zu arbeiten. Dazu gehört für uns auch der Aufbau neuer Arbeitsstrukturen, wie sie in der Gründungsphase eines neuen Projektes notwendig sind

- Grundlegende Fachkompetenz in den jeweiligen Tätigkeitsfeldern

- Kenntnisse im ökologischen Landbau, zumindest starkes Interesse sich in das Thema einzuarbeiten

- eine hohe Motivation für die stetige Weiterentwicklung des Hofkonzeptes mit dem Ziel eines immer sorgfältigeren und nachhaltigeren Umgangs mit den natürlichen Ressourcen (reduzierte Bodenbearbeitung, Kompostwirtschaft, Stoffkreisläufe, Mulchwirtschaft, symbiotische Landwirtschaft, etc.)

- eine Leidenschaft für die persönliche Weiterentwicklung

- Bereitschaft zum Gemeinschaftsleben

- soziale Kompetenz

- ein Bewusstsein für die Verletzlichkeit der Lebensprozesse und ein Verständnis für das natürliche Zusammenwirken von Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt

Erfahrungen im Umgang mit Maschinen und Traktoren

Handwerkliches Geschick

Wir bieten:

- viele Freiräume in der Gestaltung des Arbeitsbereiches

- den direkten Kontakt mit unserer Verbrauchergemeinschaft, die unsere Arbeit wertschätzt

- eine angestrebte Vielfalt, die garantiert immer genug Abwechslung bietet

- attraktive Umgebung: der Hof liegt in der Mittelgebirgslandschaft der Sächsischen Schweiz im Landschaftsschutzgebiet

Kontakt

Schellehof

Christian Förster

solawischellehof.de

035020/75575

http://www.schellehof.de

Der Schellehof und der „LebensWurzel e.V.“ sind eine Gemeinschaft aus rund 150 Ernteteilern und dem Hofteam, die gemeinsam den Weg der solidarischen Landwirtschaft bestreiten.

In Struppen, nur 20 km von Dresden entfernt, liegt zwischen Pirna und Königstein am Rande des Elbsandsteingebirges der Hof. Hier betreiben wir ökologische Landwirtschaft auf ca. 70 ha (40 ha Grünland, 30 ha Ackerland), Gartenbau auf ca. 2 ha (400 qm unter Folie) und wesensgerechte Tierhaltung mit ca. 35 Rindern (Mutterkuhherde), 15 Schafen, 100 Gänsen, 50 Legehennen und 2 Pferden.

Im Hintergrund steht die Kernidee, eine unabhängige, regionale, transparente und nachhaltige Grundversorgung mit saisonalen Lebensmitteln auf die Beine zu stellen.

Im Herbst 2013 sind wir mit der Idee gestartet und blicken nun schon auf über 4 Jahre Erfahrungen als Solawi zurück.

Der Aufgabenbereich könnte umfassen:

- Bewirtschaftung der Ackerflächen (Getreide und Hülsenfrüchten)

- Kartoffelproduktion und -einkellerung

- Getreideernte, -reinigung, -lagerung und -verarbeitung

- Brot und Brötchen backen (aktuell noch nicht, aber Backstube für die Zukunft geplant)

- „Herstellung“ von Futtergetreide(gemengen) für das Geflügel

- Unterstützung bei der Heuwerbung

- Ackerfutterbau

- Pflege und Wartung der Maschinen

Der Betrieb bietet mit seiner Flächenausstattung und zwei Teil-Hofstellen ein großes Entwicklungspotential. Wir planen den Bereich der Fleischverarbeitung auszubauen und neben unserer SoLaWi verschiedene Lebensmittel direkt zu vermarkten. Denkbar wäre u.a. die Entwicklung des Hofes in Richtung Milchwirtschaft, Käserei oder sozial-therapeutischer Arbeit. Innerhalb des uns angeschlossenen gemeinnützigen Vereins werden Ideen, wie zum Beispiel Gründung eines alternativen Kindergartens, einer freien Schule, Schulhofprojekt, Start eines Gemeinschaftswohnprojektes besprochen. Kurz – Hof und Gemeinschaft suchen Menschen, die mit uns »gemeinsam gutes Leben schaffen«!

Wir erwarten:

- eine stabile Persönlichkeit, die in der Lage ist, eigenverantwortlich in ihrem Bereich zu planen, zu arbeiten. Dazu gehört für uns auch der Aufbau neuer Arbeitsstrukturen, wie sie in der Gründungsphase eines neuen Projektes notwendig sind

- Grundlegende Fachkompetenz in den jeweiligen Tätigkeitsfeldern

- Kenntnisse im ökologischen Landbau, zumindest starkes Interesse sich in das Thema einzuarbeiten

- eine hohe Motivation für die stetige Weiterentwicklung des Hofkonzeptes mit dem Ziel eines immer sorgfältigeren und nachhaltigeren Umgangs mit den natürlichen Ressourcen (reduzierte Bodenbearbeitung, Kompostwirtschaft, Stoffkreisläufe, Mulchwirtschaft, symbiotische Landwirtschaft, etc.)

- eine Leidenschaft für die persönliche Weiterentwicklung

- Bereitschaft zum Gemeinschaftsleben

- soziale Kompetenz

- ein Bewusstsein für die Verletzlichkeit der Lebensprozesse und ein Verständnis für das natürliche Zusammenwirken von Mensch, Tier, Pflanze und Umwelt

Erfahrungen im Umgang mit Maschinen und Traktoren

Handwerkliches Geschick

Wir bieten:

- viele Freiräume in der Gestaltung des Arbeitsbereiches

- den direkten Kontakt mit unserer Verbrauchergemeinschaft, die unsere Arbeit wertschätzt

- eine angestrebte Vielfalt, die garantiert immer genug Abwechslung bietet

- attraktive Umgebung: der Hof liegt in der Mittelgebirgslandschaft der Sächsischen Schweiz im Landschaftsschutzgebiet

Kontakt

Schellehof

Christian Förster

solawischellehof.de

035020/75575

http://www.schellehof.de

Biovegane Solawi Plantage bei Berlin

Arbeitsstunden pro Woche: 32h im Jahresdurchschnitt, während April - Oktober gerne 40, im Winter dafür weniger, mit Option zu längerem Urlaub.

Stellen-/Ausbildungsbeschreibung:

Gemüsegärtner (m/w) für biovegane Solawi Plantage bei Oranienburg gesucht.

Wir sind ein hochmotiviertes Team aus derzeit 15 engagierten Menschen und mehr als 100 Interessenten hauptsächlich aus Berlin, die richtig Lust auf gesundes Gemüse haben. Deshalb haben wir uns zu einer solidarischen Landwirtschaft zusammengeschlossen und werden ab dem 01.09.2018 unseren 1,3 ha großen Acker bewirtschaften. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass wir nicht nur auf Pestizide verzichten, sondern auch ohne Nutztiere und ohne tierischen Dünger auskommen. Stattdessen verwenden wir Gründünger und Mulchwirtschaft, um Böden und Biodiversität zu schonen und gezielt aufzubauen.

Wir suchen eine/n oder 2 erfahrene/n: GÄRTNER/-IN als langfristige/-n Partner/-in, der/die bereit ist, nicht nur als Angestellte(r) zu arbeiten, sondern (gern auch in Selbstständigkeit) sich darüber hinaus als Teil unserer Gruppe sieht.

Deine Aufgaben:

Organisation und Durchführung der Arbeiten von der Aussaat bis zur Ernte Pflege der Kulturen Lagerung und Aufbereitung der pflanzlichen Produkte Pflege und Versorgung von Werkzeugen und Maschinen

Anleitung von Hilfskräften und Solawisten bei Ackereinsätzen

Dein Profil:

Neben einer fundierten Ausbildung als Gärtner/in im Gemüsebau oder einer vergleichbaren Ausrichtung bringst Du folgendes mit:

Erfahrung im kleinflächigen ökologischen Landbau

Der Beruf ist Deine Leidenschaft

Erfahrungen im Einsatz von Gründüngung und Mulch

Freude am Umgang mit Menschen und Pflanzen

Erfahrungen im Umgang mit gärtnerischen Geräten und Maschinen

Kenntnisse selbstständiger Kultur- und Bestandspflege

Eine vegane/vegetarische Ernährungsweise ist nicht notwendig, aber ein plus

Was Du von uns erwarten darfst:

Die Möglichkeit selbstständig eine Gemüsegärtnerei aufzubauen

Ein angemessenes sicheres Einkommen mit garantierter Vergütung auch bei Ernteausfällen

Direkten Kontakt zum Endverbraucher. Du kannst Dich auf den Anbau konzentrieren und musst Dir um den Verkauf der Produkte keine Sorgen machen.

Eine langfristige Perspektive. Wir wollen mit dem Modell der bioveganen solidarischen Landwirtschaft den steigenden Bedarf an regionalem, gesund angebautem Gemüse für Berlin und Umland decken.

Möglichkeit der Teilhabe an unseren Projekten.

Willst Du einfach nur raus aufs Feld und von den Früchten Deiner Hände Arbeit leben können?

Dann melde Dich mit einer netten Mail und einem kurzen Lebenslauf am Besten bis Ende März 2018 unter infoplantage.farm und lerne uns einfach kennen! Je früher, desto besser.

Bei der Einschätzung deiner Fähigkeiten hilft es uns, wenn du uns deine Gedanken zu unserem Konzept nennst. ZB: Wenn du uns sagst wie viele Menschen du ca. mit 1.3ha Ackerland mit Gemüse voll versorgen kannst. Neben Acker gibt´s 2ha Grünland. Wie sieht dein Konzept für Gründüngung aus? Wie sieht dein Rotationsprinzip aus, oder andere Konzepte, um den Ackerboden langfristig aufzubauen? Welche und wie viele Gemüsearten würdest du anbauen? Uns ist Vielseitigkeit wichtig, aber auch Ertrag und Effizienz.

Angaben zur Solawi:

Hast du auch keinen Bock mehr auf Mist? Möchtest du wissen, wo dein Gemüse herkommt

oder selbst mal richtig ackern im Grünen? Dann ist unsere Solawi was du brauchst!

Wir sind eine Gruppe von Gemüse-Fans, die sich zusammengeschlossen haben, um gemeinsam etwas zu verändern. Wir haben es satt abhängig zu sein von einer leidvollen Nutztierhaltung und umweltfeindlichen Lebensmittelproduktion. Die intensive Landwirtschaft ist durch enorme Emissionen wesentlich mitverantwortlich für den Klimawandel und verunreinigt auch noch unser Trinkwasser. Da hilft nur eins: selber machen! Wir bauen also unser Gemüse selbst an, nach Prinzipien, die wir gerne unterstützen! Natürlich bio und vegan. Also frei von Gülle, Hornspänen und anderen Abfällen aus der Massentierhaltung. Denn für die Pflege des Gemüses ist das absolut nicht notwendig, wie bereits erfolgreiche biovegane Höfe weltweit zeigen.

Zusammen mit David von Hof Windkind, der bereits bioveganen Walnussanbau betreibt, soll der Traum einer bioveganen solidarischen Landwirtschaft bei Berlin nun Wirklichkeit werden. David stellt der Solawi ab September 2018 Flächen dauerhaft zur Verfügung, die dann bepflanzt und gestaltet werden. Hier werden bald bis zu 40 verschiedene Gemüsesorten und weitere Baum- und Straucharten ihren Platz finden.

Also, was haben wir vor?

- Bis zu 40 Gemüsesorten, Kräuter und Obstbäume pflanzen

- Wöchentliche Verteilung der Ernte mit saisonalem Gemüse

- Depots in verschiedenen Berliner Stadtteilen

- Die Versorgung von 180 Personen/90 Haushalten

- Möglichkeit zum Mitackern auf dem eigenen Feld

- Lustige Veranstaltungen für Groß und Klein

Und wann geht’s los?

- Die Bieterrunde findet Ende Mai statt

- Bis dahin planen wir diverse Infoveranstaltungen

- Im Sommer wird der Acker besucht

- Ab September wird gepflanzt

Kontakt

Ansprechpartner*in: Frederik Henn

E-Mail: infoplantage.farm

Telefon: +4915127575373

Webseite: www.plantage.farm

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Stellen-/Ausbildungsbeschreibung:
"Essbare Landschaft"
Für meinen, kürzlich übernommenen, kleinen Archehof (40 ha) mit Kinderpension suche ich, ab sofort, eine/n landwirtschaftlich ausgebildete/n Betriebsleiter/in mit Liebe zu Kindern. Sowie eine/n Koch/Köchin, die die selbstangebauten, verschiedensten Obst-und Gemüsesorten, zum Teil gemeinsam mit den Kindern, kreativ verarbeitet.
Gerne mit Familie, es ist ein Paradies für Kinder! Wohnmöglichkeit auf dem Hof ist vorhanden.
Ich möchte Falkenhain, mittels Permakultur und unter Einbeziehung der vorhandenen Tierbestände (Schleswiger Kaltblut, Schafe, Ziegen, Wollschweine, Hühner) komplett in eine "essbare Landschaft" verwandeln.
Die dadurch möglichen, vielfältigsten sinnlichen Erfahrungen die Natur zu entdecken und aus ihr gesunde Ernährung zu schöpfen, möchte ich besonders Kindern aus der Stadt zugänglich machen.
Dafür suche ich ein Team von Leuten, die einen ähnlichen Traum haben und daran mitgestalten wollen.

Aufgaben landwirtschaftliche/r Betriebsleiter/in:
- Aufbau und Betreuung der Permakultur
- Pflege des Tierbestandes
- Betreuung der Mitarbeiter und Praktikanten
- Enge Zusammenarbeit mit dem Koch/Köchin

Aufgaben für Koch/Köchin:
- Verantwortung für die Umsetzung unseres Konzeptes der Vollwerternährung
- Verwertung aller selbstangebauten Produkte
- einbeziehen der Kinder in die Zubereitung der Speisen und das Ernten von Obst und Gemüse
- Zubereitung aller Mahlzeiten für die Kinderpension: Frühstück, Mittagessen, Abendbrot inkl. Nachspeisen und Salate
- ggf. Kuchen, gesunde Snacks etc. für den Nachmittag
- selbstständige Erstellung von Speiseplänen, Mengenberechnungen etc.
- Warenbestellungen, Warenkontrolle, Kostenüberblick

Was Sie mitbringen sollten:
- Interesse an der Arbeit mit Kindern
- Begeisterung für das Thema biologischer Anbau
- ein Gespür für die Bedürfnisse von Kindern (pädagogische Vorkenntnisse von Vorteil)
- Mut und Interesse daran, etwas Neues zu schaffen
- Spass am Vermitteln von Wissen an Kinder
- Eigenständiges Einbringen von Ideen
- eigene Verantwortung für die jeweiligen Bereiche

Was wir bieten:
- etwas Neues gemeinsam aufzubauen
- die Möglichkeit an einem spannenden Konzept mitzuwirken
- eine Zusammenarbeit in einem kleinen, motivierten Team
- eine offene Kommunikation in regelmäßigem Austausch
- faire Bezahlung für gute Arbeit
- ein traumhaftes Umfeld


Angaben zur Solawi:
Wir sind eine Kinderpension in der Uckermark mit Tierbestand und Permakultur. Wir möchten Kindern den Zugang zu gesundem Essen ermöglichen und unser Land in eine "essbare Landschaft" umgestalten.

Kontakt

Ansprechpartner*in: Andrea von Senger
E-Mail: sengergut-falkenhain.de
Telefon: 015155463377
Webseite: www.gut-falkenhain.de

Arbeitsstunden pro Woche: 20-30

Das bringst Du mit
- Gärtnerin - Praktische Gemüsebautätigkeiten kannst du aus dem FF
- Planung - Solide Anbauplanung und vorausschauende Arbeitsorga ist dein Stil
- Dokumentation - Saubere Ernte- und Arbeitsdokumentation machst du digital
- Erfahrung - Aufbau und Führung einer CSA-Gemüsegärtnerei kannst du
- Führung - Du leitest gerne Mitglieder und Teamkollegen im Gemüsebau an
- Teamplayerin - Du kannst über deine Fehler und Defizite offen sprechen
- Verantwortung - Du kannst psychisch und physisch mit Druck umgehen
- Struktur - Du behältst auch in schwierigen Zeiten den Überblick
- Digital - Mail, Smartphone, Slack und google drive sind dir vertraut
- Technik-Verständnis - Du kannst Maschinen warten und bestenfalls reparieren
- Unternehmerisches Denken - Lean und microscale Farming sind dir bekannt

Das erwartet Dich
- 30+ Gemüsekulturen & 60+ Gemüsesorten hauptsächlich samenfest im Satzanbau
- junge und dynamische GemüseGenossenschaft mit über 300 Mitgliedern
- hochengagiertes, interdisziplinäres und dynamisches Kern-Team (5 Personen)
- sehr eigenverantwortliches Arbeiten einzeln und im Team auf Augenhöhe
- idyllische 8,23ha im Lüneburger Stadtgebiet mit großem Wachstumspotenzial
- transparente, digitale und hierarchiearme Organisation
- selbstbestimmte Arbeits-, Urlaubszeiten und Gehalt im Team
- Mehr unter www.WirGarten.com

Schreib uns eine Mail an hallo@WirGarten.com oder ruf uns unter +49 157 789 085 54 an. So du nicht alle Kriterien erfüllst aber persönlich und fachlich bereit bist, dich dahin zu entwickeln, melde dich gerne trotzdem. Wir freuen uns auf dich!

Angaben zur Solawi:
Im März 2017 mit 105 BürgerInnen gegründet, seit April '17 Pächter von wunderschönen 8,23ha Ackerfläche im Lüneburger Stadtgebiet. 2017 haben wir für die Bodenvorbereitung, Mitglieder- und Kapitalakquise sowie für den Aufbau der Infrastruktur genutzt. 2018 ist unsere erste Anbausaison, für die wir noch eine erfahrene Gemüsegärtnerin suchen. Mehr unter www.WirGarten.com

Kontakt

Ansprechpartner*in: Matti Pannenbäcker
E-Mail: matti.pannenbaeckerwirgarten.com
Telefon: 015778908554
Webseite: www.WirGarten.com

Ab der neuen Saison suchen wir eine/n engagierte/n Gärtner/in.
6,5 ha Freilandgemüse, 2300m² Folientunnel und ein engagiertes Team warten auf Verstärkung.
Wir wünschen uns eine selbständige und verantwortungsbewusste Person mit Interesse an bio-dynamischem Anbau. Ihr Arbeitsfeld umfasst das Pflanzen und Pflegen der Kulturen, sowie Ernte und Aufbereitung und das Anleiten von Praktikanten. Wir vermarkten über unsere Solawi, unsere Hofläden und einem Markt.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Email an:

Kristof Kühl

kristofkuehlkattendorfer-hof.de

0177/2195458

Der WeidenHof, am westlichen Rand der Lüneburger Heide gelegen (Heidekreis/Schneverdingen/Lünzen), ist ein nach den Grundlagen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft bewirtschafteter, kleinbäuerlicher Betrieb. Zudem ist es ein Hof für die Menschen, die die Hofprodukte genießen, denn der gesamte Hof läuft ausschließlich als „solidarische Landwirtschaft“. Ca. 200 Anteilseigner finanzieren die Landwirtschaft vor und erhalten im Gegenzug alle Erzeugnisse des Hofes: ein reichhaltiges und vielfältiges Gemüseangebot, Eier von freilaufenden Hühnern, die zum Teil Zweinutzungsrassen sind und Fleisch von Salersrindern und Moorschnucken, welches beides im Gourmet-Bereich gehandelt wird. Ein wichtiger und schöner Zusatz ist der, dass die Menschen, die vom Hof ernährt werden, ihren Hof auch kennen und durch die offenen Strukturen des Betriebes auch öfter einmal hinter die Kulissen schauen dürfen.

Der WeidenHof hat ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld innerhalb eines sehr vielfältigen und nachhaltig wirtschaftenden Hofes zu bieten. Die Gemüsegärtnerei sucht ab sofort motivierte und engagierte Praktikant*innen für mindestens 1 Monat.
Hier die Anforderungen und Eckdaten: Erfahrung und Hintergrund ist nicht so wichtig, wie das Interesse, auf einem kleinbäuerlichen SOLAWI-Hof z.T. auch selbstverantwortlich arbeiten zu können und Aufgaben anzupacken. 60 Kulturen, die die Gärtnerei selbst anbaut, fordern Interesse und Hingabe zum gärtnerisch-handwerklichen Tun und bieten gleichzeitig die Möglichkeit, eine Menge über den Anbau, die Pflege und Ernte zu lernen. Im Gärtnerteam wird effizient gearbeitet, allerdings bietet die SOLAWI den nötigen Hintergrund, nachhaltiges Wirtschaften in den Vordergrund zu stellen. Durch enge Verknüpfung mit den anderen Betriebszweigen gibt es immer wieder die Möglichkeit, auch bei den anderen hineinzuschnuppern.

Hier nochmal in Zahlen:
4 ha diverseste Gemüsekulturen
2 Thermogewächshäuser, 3 Folientunnel (Tomaten, Gurken, Paprika, Aubergine, Chillies,)
35 ha gesamt-landwirtschaftliche Fläche - arrondiert, zugepachtetes Land und Wald
Wöchentliche Lieferungen in die Depots
Demeter-zertifiziert
Zum Hof gehören noch Mutterkühe, Hühner (Zweinutzungsrassen), Schafe für Lammfleisch und Wollprodukte, Ziegen, Gänse und viele Hecken
Wir können Dir einen jungen, komplett selbst gestalteten und vielfältigen Betrieb bieten, der ausschließlich nach dem SOLAWI-Konzept wirtschaftet. Eine lockere Arbeitsatmosphäre und die Möglichkeit, sich umfassend mit allen möglichen Themen rund ums Landwirtschaften und nachhaltigen Versionen davon zu beschäftigen. Zum Beispiel ganz einfach auch, mitzuerleben, wie solch ein Betrieb selbst organisiert und verwaltet werden kann. Einfache Wohnmöglichketen vorhanden, die Betriebsgemeinschaft sorgt für ein gemeinsames Mittagessen und die Arbeit in idyllischer Alleinlage lädt ein, aus der Konsum-Welt draußen einmal abzutauchen. Die Betriebsstruktur ist nicht hierarchisch organisiert und ist für konstruktive Ideen offen.
Wir erwarten Einsatzbereitschaft, Motivation und Interesse an einem Hof, der landwirtschaftlich andere Wege gehen will und diese ganz individuell entwickelt.
Weitere Informationen kannst du unserer Website entnehmen: www.weidenhof.de
Hast du noch Fragen oder unbedingtes Interesse? Dann melde dich einfach:
WeidenHof GbR
Rieper Moor 2
29640 Lünzen

Anke Goertsches

a.goertschesweidenhof.de

05193 9719776

Der WeidenHof, am westlichen Rand der Lüneburger Heide gelegen (Heidekreis/Schneverdingen/Lünzen), ist ein nach den Grundlagen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft bewirtschafteter, kleinbäuerlicher Betrieb. Zudem ist es ein Hof für die Menschen, die die Hofprodukte genießen, denn der gesamte Hof läuft ausschließlich als „solidarische Landwirtschaft“. Ca. 200 Anteilseigner finanzieren die Landwirtschaft vor und erhalten im Gegenzug alle Erzeugnisse des Hofes: ein reichhaltiges und vielfältiges Gemüseangebot, Eier von freilaufenden Hühnern, die zum Teil Zweinutzungsrassen sind und Fleisch von Salersrindern und Moorschnucken. Ein wichtiger und schöner Zusatz ist der, dass die Menschen, die vom Hof ernährt werden, ihren Hof auch kennen und durch die offenen Strukturen des Betriebes auch öfter einmal hinter die Kulissen schauen dürfen.

Der WeidenHof hat ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld innerhalb eines sehr vielfältigen und nachhaltig wirtschaftenden Hofes zu bieten. Die Gemüsegärtnerei sucht ab sofort motivierte und engagierte Gärtner*innen. Du bist Gärtner und fragst Dich, ob der Job für Dich was wäre?
Hier die Anforderungen und Eckdaten: Dauer von Berufserfahrung ist nicht so wichtig, wie das Interesse, auf einem kleinbäuerlichen SOLAWI-Hof z.T. auch selbstverantwortlich arbeiten zu können und Aufgaben anzupacken. Maschinelle Arbeitskompetenzen sind erwünscht, jedoch fordern 60 Kulturen, die die Gärtnerei selbst anbaut, Interesse und Hingabe zum gärtnerisch-handwerklichen Tun. Effizientes Arbeiten ist nötig, allerdings bietet die SOLAWI den nötigen Hintergrund, nachhaltiges Wirtschaften in den Vordergrund zu stellen.
Hier nochmal in Zahlen:
4 ha diverseste Gemüsekulturen
2 Thermogewächshäuser, 3 Folientunnel (Tomaten, Gurken, Paprika, Aubergine, Chillies)
35 ha gesamt-landwirtschaftliche Fläche - arrondiert, zugepachtetes Land und Wald
Wöchentliche Lieferungen in die Depots
Demeter-zertifiziert
Zum Hof gehören noch Mutterkühe, Hühner (Zweinutzungsrassen), Schafe für Lammfleisch und Wollprodukte, Ziegen, Gänse und viele Hecken
Wir können Dir einen jungen, komplett selbst gestalteten und vielfältigen Betrieb bieten, der ausschließlich nach dem SOLAWI-Konzept wirtschaftet. Eine lockere Arbeitsatmosphäre und die Möglichkeit, sich umfassend mit allen möglichen Themen rund ums Landwirtschaften und nachhaltigen Versionen davon zu beschäftigen. Zum Beispiel ganz einfach auch, mitzuerleben, wie solch ein Betrieb selbst organisiert und verwaltet werden kann. Einfache Wohnmöglichkeiten vorhanden, die Betriebsgemeinschaft sorgt für ein gemeinsames Mittagessen und die Arbeit in idyllischer Alleinlage lädt ein, aus der Konsum-Welt draußen einmal abzutauchen. Die Betriebsstruktur ist nicht hierarchisch organisiert und ist für konstruktive Ideen offen.
Wir erwarten Einsatzbereitschaft, Motivation und Interesse an einem Hof, der landwirtschaftlich andere Wege gehen will und diese ganz individuell entwickelt.
Weitere Informationen kannst du unserer Website entnehmen: www.weidenhof.de
Hast du noch Fragen oder Interesse? Dann melde dich einfach:
WeidenHof GbR
Rieper Moor 2
29640 Lünzen

Anke Goertsches

a.goertschesweidenhof.de

051939719776

Für die kommende Saison – ab März oder auch schon früher – suchen wir Unterstützung für unser junges Team in Voll- oder Teilzeit!

Wir wünschen uns jemanden mit Berufserfahrung, die/der Lust auf unseren kleinstrukturierten vielseitigen SoLawi-Betrieb mit seinen Möglichkeiten und Herausforderungen hat, gewohnt ist, selbstständig und zuverlässig zu arbeiten sowie hohe Motivation und Leistungsbereitschaft mitbringt ebenso wie natürlich gerne Freude an der Arbeit und unserem Projekt!

Fahrerlaubnisklasse B (PKW/Kleinbusse, alt: 3) ist erforderlich!

Mehr Infos über uns auf unser Seite hier im Netzwerk, auf unserer Website und auf Facebook. Bewerbungen gern per Email oder telefonisch.

Wir freuen uns auf Euch!

SoLawi Sophienhof

www.sophienhof-oldendorf.de

Kontakt:

Marc Schweighöfer

marcsophienhof-oldendorf.de

04748 9478232

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Stellen-/Ausbildungsbeschreibung:
Wir suchen ab Mai einen Käser_In für einen verantwortungsvollen Posten in unserer Hofkäserei.

In unserer handwerklichen Hofkäserei verarbeiten wir Milch von 35 Kühen und etwa 80 Ziegen zu einer vielfältigen Palette von Milchprodukten. Neben Hartkäsen und Schnittkäsevarianten mit verschiedensten Kräutern werden Weichkäse, Camembert sowie Quark und Joghurt hergestellt. Dafür verwenden wir ausschließlich Heu- und Weidemilch.


Wir bieten dir:
- Ein nettes Team
- Selbstständiges Arbeiten
- Eine Wohnmöglichkeit auf dem Hof

Auch über eine Familie würden wir uns freuen, da wir zur Zeit eine Stelle in der Vermarktung frei hätten.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Angaben zur Solawi:
Die Landwirtschaft auf dem Adolphshof wird seit 1952 biologisch-dynamisch betrieben. Er ist damit einer der ältesten Bio-Höfe in Norddeutschland.
Neben der Solidarischen Landwirtschaft werden auf 10 Wochenmärkten und im Hofladen die eigenen Produkte vertrieben.

Kontakt

Ansprechpartner*in: Janine Kubera
E-Mail: Kaesereiadolphshof.de
Webseite: http://www.adolphshof.de/solawi/

Die Landwirtschaft auf dem Adolphshof wird seit 1952 biologisch-dynamisch betrieben. Auf dem Adolphshof werden 130 ha landwirtschaftliche Fläche bewirtschaftet, davon 30 ha Wiesen und Weiden, 2 ha Streuobstwiesen und 98 ha Ackerland, sowie 2 ha Gemüse. Die Milch von Kühen und Ziegen wird in der hofeigenen Käserei verarbeitet und unser Gemüse wird ausschließlich für die Solawi und unseren Hofladen produziert. Neben der Solidarischen Landwirtschaft (200 Ernteanteile) werden auf 10 Wochenmärkten und im Hofladen die eigenen Produkte vertrieben. 25 Menschen arbeiten in Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung.

Wir suchen ab März 2018 (oder später) Unterstützung für unsere Gärtnerei auf dem Demeter- Gut Adolphshof.

Auf 2 ha Freiland + 500m² unter Folie bauen wir eine große Auswahl an Gemüse – und Kräuterkulturen an (ca. 50 verschiedene Kulturen). Die Anbaufläche wird weiter ausgebaut.
Diese Erzeugnisse gehen zu 100% an unsere Solawi und den Hofladen.

Dich erwartet ein vielfältiger Arbeitsplatz in einem jungen ambitioniertem Team (bestehend aus Geselle, Meisterin, Azubi und wöchentlich helfenden Solawisten). Wir bauen in 5-jähriger Fruchtfolge mit Klee-Gras-Anteil und legen Wert auf Zwischenbegrünung sowie samenfeste Sorten.
Von der Kulturpflege, Ernteaufbereitung bis hin zur Betreuung der Hühner gibt es ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld.

Wir wünschen uns von dir Erfahrung im Gemüsebau, gerne auch mit abgeschlossener Ausbildung. Freude an der Arbeit im Freien bei Wind und Wetter sollte gegeben sein, ebenso bei wärmeliebenden Kulturen im Folientunnel.

Ein Führerschein der Klasse B ist Vorraussetzung! Gerne auch BE, muss aber nicht.

Bewerbungen bitte an die unten genannte Emailadresse schicken.

Kontakt:

Sarah Kerwath

solawi-adolphshofposteo.de

Die Landwirtschaft auf dem Adolphshof wird seit 1952 biologisch-dynamisch betrieben. Auf dem Adolphshof werden 130 ha landwirtschaftliche Fläche bewirtschaftet, davon 30 ha Wiesen und Weiden, 2 ha Streuobstwiesen und 98 ha Ackerland, sowie 2 ha Gemüse. Die Milch von Kühen und Ziegen wird in der hofeigenen Käserei verarbeitet und unser Gemüse wird ausschließlich für die Solawi und unseren Hofladen produziert. Neben der Solidarischen Landwirtschaft (200 Ernteanteile) werden auf 10 Wochenmärkten und im Hofladen die eigenen Produkte vertrieben. 25 Menschen arbeiten in Landwirtschaft, Verarbeitung und Vermarktung.

Wir suchen ab Mai 2018 eine_n Praktikant_in für den Gemüsebau. Dich erwarten vielfältige Arbeiten vom Pflanzen und Pflegen bis zur Ernte und Aufbereitung. Auch unsere fleißigen Düngerproduzenten, unsere Hühner, freuen sich, von dir versorgt zu werden. Wir sind derzeit ein Team aus 2 Gärtnern und freuen uns, dir einen Einblick in die Arbeit des Gemüsebaus zu geben.

Was du mitbringen solltest:
- Interesse an Pflanzen und Tieren
- Eigenständigkeit
- Spaß an der Arbeit im Team
- Zuverlässigkeit
- körperliche Belastbarkeit
- Ausdauer
und wetterfest solltest du sein

Wir bieten dir an:
- Kost und Logi
- nette Kollegen
- informative Lehrlingsabende an denen du teilnehmen kannst
- Einblicke in den Gemüsebau sowie die Tierhaltung

Kontakt:

Sarah Kerwath

solawi-adolphshofposteo.de

Wir suchen ab März noch eine/n Auszubildende/n für die freie Ausbildung und Praktikanten mit Interesse und Freude an vielfältigem Gemüseanbau und Arbeitspferden, mit Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen und Humor. Wir sind im Kernteam 5 Menschen, die alle Tätigkeiten rund um den Anbau und die Verteilung/Kommunikation mit den Teilnehmern übernehmen. Wir bieten abwechslungsreichen Gemüsebau, gutes Betriebsklima mit regelmäßiger Supervision, persönliche Entwicklungsmöglichkeiten, geräumiges Mitarbeiterwohnhaus, schöne Landschaft, Badesee.....


Kontakt: 
Dörte und Günter 
Hufmann
Solawi Oberellenbach
Adresse: Oberer Erlenbach 23
36211 Alheim - Oberellenbach
Deutschland 
Telefon: 
05664-938797
Handy: 
0173-5873338
Fax: 

05664-28295359

 

 

26.1.18

Die solidarische Landwirtschaft in Dahlum (SoLaWi-Dahlum) sucht ab den 01.03.2018 eine/n Gärtner/in für 35 Stunden pro Woche. Zur Verstärkung unseres Teams brauchen wir dringend eine ausgebildete Fachkraft oder eine Person mit ähnlichen fachlichen Kenntnissen. Wir bewirtschaften ca. 3,1 ha Land – davon ca. 1,5 ha Gemüse, 1200 m² Gewächshaus, der Rest sind Streuobstwiesen, & Gründüngungsflächen u.a. für 100 Legehennen und 10 Schafe. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb (seit ca. 30 Jahren). Seit 2012 haben wir den Betrieb komplett auf solidarische Landwirtschaft umgestellt und vergeben zur Zeit ca. 130 Anteile in und um Braunschweig/Wolfenbüttel. Unser Team besteht aus 2 Vollzeitkräften, einen Minijobber und uns (2 Personen).

Arbeitsbereiche:

  • Aussat & Jungpflanzenanzucht

  • Pflanzung & Pflege der Kulturen

  • Ernte, Verteilung, Einlagerung

  • Arbeiten mit dem Traktor (wie z.B. fräsen, mulchen, grubbern)

  • Tiere versogen

  • Lanschaftspflege (Umgang mit Heckenschere und Motorsäge)

  • kleinere Reparaturarbeiten an Maschinen

  • Mithilfe bei Bauprojekten

 

Wir bieten:

  • ein nettes junges Team

  • Wohnmöglichkeit im Bauwagen

  • gute Arbeitsbedingungen zu einem fairen Lohn

  • unbefristeten Arbeitsvertrag


Wir wünschen uns jemanden mit folgenden Fähigkeiten:

  • selbständige Übernahme von Arbeitsbereichen

  • handwerkliches Geschick und maschinelles Verständnis

  • Führerscheinklasse B, BE, L

  • persönliches Einbringen in die solidarische Landwirtschaft (Leben des Projektes)

  • und natürlich Spaß an der Arbeit

 

Weitere Informationen zum Hof: www.solawi-dahlum.de

Wenn Dich die Stellenbeschreibung angesprochen hat, kannst Du Dich gerne melden und Dich bei uns vorstellen.


Lea Nagel & Uwe Weihmann

Wuchsformen GbR – SoLaWi-Dahlum

Siedlerweg 1

38170 Groß Dahlum

Tel.: 05332-9473390

Mobil: 0174-5421821

Mail: solawi-dahlumposteo.de

Die solidarische Landwirtschaft in Dahlum (SoLaWi-Dahlum) sucht ab den 01.03.2018 eine/n Auszubildende/n. Wir bewirtschaften ca. 3,1 ha Land – davon ca. 1,5 ha Gemüse, 1200 m² Gewächshaus, der Rest sind Streuobstwiesen, & Gründüngungsflächen u.a. für 100 Legehennen und 10 Schafe. Wir sind ein kleiner Familienbetrieb (seit ca. 30 Jahren). Seit 2012 haben wir den Betrieb komplett auf solidarische Landwirtschaft umgestellt und vergeben zur Zeit ca. 130 Anteile in und um Braunschweig/Wolfenbüttel. Unser Team besteht zur Zeit aus 2 Vollzeitkräften, einen Minijobber und uns (2 Personen).

Arbeitsbereiche:

  • Aussat & Jungpflanzenanzucht

  • Pflanzung & Pflege der Kulturen

  • Ernte, Verteilung, Einlagerung

  • Arbeiten mit dem Traktor (wie z.B. fräsen, mulchen, grubbern)

  • Tiere versogen

  • Lanschaftspflege (Umgang mit Heckenschere und Motorsäge)

  • kleinere Reparaturarbeiten an Maschinen

  • Mithilfe bei Bauprojekten

Wir bieten:

  • ein nettes junges Team

  • Wohnmöglichkeit im Bauwagen

  • gute Arbeitsbedingungen

Wir wünschen uns jemanden mit folgenden Fähigkeiten:

  • handwerkliches Geschick und maschinelles Verständnis

  • Führerscheinklasse B, BE, L

  • persönliches Einbringen in die solidarische Landwirtschaft (Leben des Projektes)

  • und natürlich Spaß an der Arbeit

Weitere Informationen zum Hof: www.solawi-dahlum.de

Wenn Dich die Stellenbeschreibung angesprochen hat, kannst Du Dich gerne melden und Dich bei uns vorstellen.

Lea Nagel & Uwe Weihmann

Wuchsformen GbR – SoLaWi-Dahlum

Siedlerweg 1

38170 Groß Dahlum

Tel.: 05332-9473390

Mobil: 0174-5421821

Mail: solawi-dahlumposteo.de

Suche für unseren Betrieb in 39615 Seehausen einen Mitstreiter der auf unserer Hofstelle einen Hofladen oder auf einem Teil unseres Betriebes 2 ha pachten und SoLaWi betreiben möchte. Wir stellen uns eine Zusammenarbeit vor, bei der jeder eigenverantwortlich für den Betrieb ist. Und jeder den anderen unterstützt, wenn er Hilfe braucht. Wir haben einen Land. und Forstbetrieb mit ca. 100 ha, der konventionell bewirtschaftet wird, kann mir aber bio auch vorstellen. Es sind alle Maschinen vorhanden. Tierhaltung ist möglich, Schweine oder Hühnerställe (leerstehend) vorhanden. Auch ein kleines Haus wäre schon da. Der Betrieb bietet viele Möglichkeiten sich zu verändern oder zu bereichern.

Über Antworten würden wir uns freuen.

Andreas Stock

E-Mail: astock.72web.de

Arbeitsstunden pro Woche: nach Vereinbarung

Stellen-/Ausbildungsbeschreibung:

Wir suchen einen zupackenden und ideenreichen Menschen, der uns beim Aufbau bzw. bei der Erweiterung unseres Hofprojektes hilft. Gedacht ist an jemanden, der sich mit Tieren ( Schafen, Rindern, Hühnern, ev. Bienen ) auskennt, Erfahrung in der Landwirtschaft hat, Interesse am Aufbau einer SOLAWI ev. mit Gemüse- oder Kräuteranbau mitbringt und den Vertrieb der eigenen Produkte mit unterstützt.

Angaben zur Solawi:

Wir sind ein kleines Bio-Hofprojekt in der Nähe von Osnabrück, nahe dem Teutoburger Wald und Wiehengebirge und planen eine Erweiterung unserer bestehenden Arbeitsfelder mit der Schaftzucht, Streuobstwiesen, mobiler Obstmosterei, Rinderzucht , Imkerei u.a.

Unsere Hoffläche beträgt ca. 16ha mit Weideland, Streuobstwiesen, großemm Bauerngarten und kleiner Wald- und Wiesenfläche.

Gerne würden wir auch in unserer Bauernschaft und Umgebung eine SOLAWI aufbauen und langfristig auch eine Wohn- bzw. Hofgemeinschaft. Da die Bewirtschafter noch hauptberuflich außerhalb des Hofes arbeiten, fehlt leider häufig die Zeit für die Umsetzung vieler Ideen.

Deshalb wir jetzt auf der Suche nach Menschen, die wir wir auf dem Hof leben wollen und uns unterstützen oder unser bereits bestehendes Projekt ergänzen wollen.

Kontakt

Ansprechpartner*in: Marie

E-Mail: marieburgmx.de

Telefon: 0176-57683868

Zum 1. April startet unsre Solawi mit ca. 140 Ernteanteilen in der Biosphärenregion Bliesgau. Derzeit formiert sich eine bunt gemischte Gärtnergruppe, die voraussichtlich aus drei TeilzeitgärtnerInnen und einigen aktiven SolawistInnen bestehen wird. Wir suchen Verstärkung, sprich Voll- oder TeilzeitgärtnerInnen. Wir gärtnern auf zwei Gemüseflächen von insgesamt 1,5 ha und in 2 Folientunneln. Es gibt auch Arbeitsmöglichkeiten auf 90ha Ackerland und 30ha Grünland mit ("mobilen") Hühnern und Glanrindern. Wohnmöglichkeit besteht und/oder kann geschaffen werden.

Kontakt:

Solawi Limbach
Ludwigsthalerstr. 32
66459 Kirkel - Limbach
Tel.: 06841/80658
infokorer-kornspeicher.de
https://solawi.limbach.space 

Zum 01.04.2018 suchen wir eine/n Helfer/in, die uns bei der Arbeit im Gemüsebau unterstützt. Es handelt sich um zwei Tage Mitarbeit pro Woche (ca. 16 h) im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung. Die Stelle ist befristet bis zum 31.10.2018.


Deine Aufgaben:
• Mithilfe und Kontrolle bei Aussaat, Pflege und Ernte des Gemüses
• Sämtliche anfallenden Arbeiten auf dem Acker
• Begleitung und Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und freiwilligen Helfern


Wir erwarten:
• Praktische Erfahrung im Gemüseanbau oder in der Landwirtschaft
• Identifikation mit den Gedanken der solidarischen und ökologischen Landwirtschaft
• Einsatzbereitschaft, körperliche Belastbarkeit und ggf. die Bereitschaft zu Wochenendarbeit
• Handwerkliches Geschick
• Lust, ein junges, engagiertes Projekt mitzugestalten
• Fahrerlaubnis für Traktor Klasse T / L


Wir bieten:
• Einen fairen Lohn
• Den direkten Kontakt mit unserer Verbrauchergemeinschaft, die die geleistete Arbeit wertschätzt
• Jede Menge Vielfalt, die garantiert immer genug Abwechslung bietet
• Eine attraktive Umgebung: der Hof liegt in der schönen Pfalz, dort wo andere Urlaub machen, mit sehr guter Anbindung an die Metropolen Mannheim, Karlsruhe und Heidelberg


Für telefonische Rückfragen steht Matthias Werner, unser Gärtner, unter 0176-57762282‬ gerne zur Verfügung.
Bei Interesse freuen wir uns über Deine Bewerbung per E-Mail (max. 5 MB) bis zum 01.03.2018 an neustadtsolawi.info

 

SoLaWi Akazienhof Neustadt e.V.

www.solawi.info



Wer hat Freude am Gärtnern und möchte unsere SoLaWi fortan mit Schwung und Elan begleiten?

Wissenswertes über unsere SoLaWi:

    * Mit unserer Ernte können wir bis zu 50 SoLaWi-Mitglieder versorgen.
    * Wir wirtschaften ökologisch, sind demeter-zertifiziert und üben uns in Permakultur.
    * Für Experimente, die in landwirtschaftlichen Betrieben aufgrund des Kostendrucks nicht denkbar sind, haben wir offene Ohren.
    * Einer/m erfahrenen Gärtner*in der/die Interesse am praktischen Gemüseanbau hat, bieten wir ab sofort eine unbefristete Teilzeitstelle (mind. 50%).
    * Haupttätigkeit: Planung, Anbau, Pflege von Land und Pflanzen sowie die Ernte der Gartenkulturen.
    * Wir haben viele Mitglieder, die häufig auf dem Acker aktiv sind und den/die hauptamtliche*n Gärtner*in tatkräftig unterstützen.
    * Auch wenn wir weder eine Gärtnerei noch einen landwirtschaftlichen Betrieb im Hintergrund haben, können wir auf eine brauchbare Infrastruktur zurückgreifen.

Neugierig? Elsbeth Rommel freut sich auf eine Kontaktaufnahme per E-Mail elsbeth.rommelt-online.de oder telefonisch unter 0171 3837 897

28.1.18

Ackernative Solidarische Landwirtschaft

Arbeitsstunden pro Woche: ca. 100 Stunden/Monat

Stellen-/Ausbildungsbeschreibung:

Wir suchen ab Februar 2019 eine/n ökologisch arbeitende/n Gärtner*in für etwa 100 Stunden pro Monat (60-65 Prozent-Stelle), ganzjährig. Unser/e Hauptamtliche/r wird von Teilzeitkräften und Vereinsmitgliedern unterstützt. Sie/er ist u.a. verantwortlich für die Planung und Organisation. Dabei ist uns ein freundschaftlicher Umgang "auf Augenhöhe" untereinander wichtig. Wir suchen jemanden, der/die Freude daran hat, sowohl eigenverantwortlich wie auch im Team zu arbeiten und gern ihr/sein Wissen und gesammelte Erfahrungen an die Solawi-Mitglieder weitergibt.

Bei Interesse freuen wir uns über eine lebendige Bewerbung an unseren Vorstand Elisabeth Wahl.

Wir helfen bei Bedarf gern bei der Suche nach Wohnraum.

Angaben zur Solawi:

Wir sind eine frisch gegründete Solawi im schönen mittleren Schwarzwald (Landkreis Rottweil), die ab 2019 auf 0,6- 1,0 ha biologisches Gemüse in Mischkultur anbauen will. Acker vorhanden, bei Bedarf auch erweiterbar. Unser Ziel ist sowohl die Versorgung der Mitglieder mit frischem, regionalem Gemüse (Gemüsekisten), wie auch, die Freude am Gärtnern zu fördern und dabei selbst viel zu lernen, Menschen zusammen zu bringen, in die Öffentlichkeit zu wirken zu den Themen Natur, Gesundheit, Umwelt usw.

Kontakt

Ansprechpartner*in: Elisabeth Wahl

E-Mail: wahlelisabethweb.de

Telefon: 0171 37 46 320

Webseite: leider noch nicht

Wir suchen zur Verstärkung unseres Anbauteams eine*n motivierte*n und erfahrene*n Gemüse-Gärtner*in mit einem Deputat von 60-80% (entspricht 28-32 Wochenstunden).

Ausführliche Stellenausschreibung und viele weitere Infos zur Kooperative unter:

http://www.gartencoop.org/tunsel/node/5115

Arbeitsstunden pro Woche: bis 40h
Stellen-/Ausbildungsbeschreibung:
Wir suchen Unterstützung im Gemüsebau und in der Landwirtschaft.
Wir bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz auf einem vielseitigen Hof. (Allein Erziehende Frau mit Kind ist Willkommen).

Solidarische Landwirtschaft am Biolandhof Dollinger
Offenbau 24
91177 Thalmässing
09173 - 78897

Web
https://solawi-dollinger.de
http://www.bioland.de/start.html
https://www.solidarische-landwirtschaft.org/startseite/

Social
https://www.facebook.com/solawidollinger/

Angaben zur Solawi:
Solawi in Süddeutschland zwischen Nürnberg und Ingolstadt, mit 220 Anteilen, 5ha extensiver Gemüsebau, Milchvieh mit muttergebundener Aufzucht, Weiderinder, Hühner, Ackerbau; Gemüse geht zu 100% in die Solawi, Milchverarbeitung, eigener Bauernhofkindergarten ab September 2018;

Kontakt

Ansprechpartner*in: Claudia Dollinger
E-Mail: hofpost.dollingerposteo.de
Telefon: 01733506700
Webseite: www.solawi-dollinger.de

Deine Chance für den Berufseinstieg in die praktische Landwirtschaft!

Wir sind ein kleiner Bioland-Milchziegenbetrieb. Wir bewirtschaften 30ha Grünland und Ackerland (gepachtet), melken 80 Tiere und verarbeiten die Milch in unserer Hofkäserei. Wir vermarkten unsere Produkte vorwiegend direkt auf Wochenmärkten und im Hofladen. Zudem ist eine Solidarische Landwirtschaft im Aufbau.

Wir suchen ab sofort (oder nach Absprache) Verstärkung für unser Landwirtschafts-Team. Du wirst intensiv eingearbeitet und kannst (anfangs unter Anleitung) eigene Verantwortungsbereiche übernehmen.

Deine Aufgaben umfassen (in alle Bereiche wirst Du eingearbeitet):

- Tägliches Melken – Mitbetreuung der Milchziegenherde

- Tägliches Futterholen (Mähwerk-Ladewagengespann) zum Eingrasen

- Wartung der Maschinen

- Betreuung der Zicklein auf den Weiden (teilw. Landschaftspflegeflächen)

- Je nach Vorkenntnissen: Futterwerbung (Silage und Heu)

Wir bieten:

- Eine spannende, vielseitige Stelle, bei der Du viel lernen kannst

- Schöner Wohnraum, junge Wohngemeinschaft und kleiner Selbstversorgergarten

- Angemessene Arbeitszeiten und Gehalt

Wir wünschen uns:

- Motivation und Freude an der praktischen landwirtschaftlichen Arbeit

- Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen

- Erfahrung in der Arbeit mit Wiederkäuern und Maschinen von Vorteil

Der Betrieb besteht aus einem Laufstall für Milchziegen, einer Pultdachhalle, einem Lämmerstall sowie einer neuen Rundbogenhalle. Es gibt ein Melkstand für 24 Ziegen sowie eine gut ausgestattete Käserei für die Verarbeitung der Milch.

Unser Haus (ehemalige Gastwirtschaft) beherbergt zurzeit 10 Erwachsene und 3 Kinder. Ein Teil lebt vom Erwerb des Hofes und Andere arbeiten außerhalb und wohnen bei uns auf dem Hof. Im Erdgeschoß findet das Gemeinschaftsleben statt und in der großen ehemaligen Wirtschaftsküche wird mittags für alle gekocht. Die oberen Geschosse bieten private Wohnräume und großzügige Rückzugsmöglichkeiten.

Das ganze Jahr über bietet der Betrieb Praktikanten und jungen Menschen, die das Leben in der Landwirtschaft kennenlernen möchten die Möglichkeit Erfahrungen in der Ziegenhaltung, der Milchgewinnung und der Käseherstellung zu machen. So bereichert uns - auch internationaler – Besuch mit neuen Eindrücken und Idee. Haben wir Dein Interesse geweckt?

Bewerbungen per Mail an Tanja und Andrea

inforeimehof.de

www.reimehof.de

Schweiz, Österreich, Liechtenstein

Der biologisch-dynamische GÄRTNERHOF OCHSENHERZ sucht ab sofort eineN GärtnerIn mit landwirtschaftlicher Erfahrung bzw. eineN LandwirtIn mit Gemüsebauerfahrung.

In einer Probephase ist das Anstellungsverhältnis auf geringfügiger Basis. Eine Anstellung im Ausmaß bis zu 30h/Woche ist ab Mai 2018 möglich. Bei entsprechend hoher Qualifikation und guter Einarbeitung kann das Stundenausmaß bereits vor Mai erhöht werden. Das Kernanliegen des „solidarischen Landwirtschaftsbetriebs“ Ochsenherz ist die Erhaltung und Kultivierung selten gewordener Gemüsearten und -sorten, sowie die Versorgung von ca. 400 ErnteteilerInnen, die den Betrieb finanziell und ideell mittragen, den Fortbestand des Betriebs dadurch ermöglichen und diesen solidarisch mitgestalten. Die Arbeitsschwerpunkte des Betriebs liegen in der Produktion von Gemüse für die solidarische Landwirtschaft „geLa Ochsenherz“ (geLa = gemeinsam Landwirtschaften), sowie in der Herstellung von Saatgut und Jungpflanzen für den eigenen Anbau und den freien Verkauf. In kleinem Umfang erfolgt auch ein Anbau alter Getreidearten, Kräutern, Gewürzpflanzen, sowie Beeren- und Tafelobst für die solidarische Landwirtschaft.

Der Betrieb ist ein „Demeter-Betrieb“ und arbeitet nach den Richtlinien und Grundsätzen des biologisch-dynamischen Landbaus. Wir haben uns im vergangenen Jahr dazu entschlossen den Betrieb gemeinsam zu leiten und bedienen uns dazu der Werkzeuge der Soziokratie, einem Organisationsmodell, bei dem MitarbeiterInnen ein hohes Maß an Mitbestimmung haben (siehe Link weiter unten).

 

Gewünschte Qualifikationen

Facharbeiter-/Meisterausbildung in der Landwirtschaft/Gartenbau oder facheinschlägige universitäre Ausbildung mit entspr. Praxiserfahrung (Basis-)Erfahrung im biologischen Gemüsebau

Interesse an biologisch-dynamischer Landwirtschaft

(Basis-)Erfahrung in Handhabung und Wartung landwirtschaftlicher Maschinen

Führerschein der Klassen F, B+E (oder C+E)

Fahrpraxis mit einem Lieferwagen (idealerweise plus Anhänger)

Gute EDV-Kenntnisse

Körperliche Belastbarkeit und Ausdauer

Kommunikationsfreude und Zuverlässigkeit

Fähigkeit und Bereitschaft zu Arbeit und Entscheidungsfindung in Gruppen

Bereitschaft für ehrenamtliches Engagement in Arbeitsgruppen innerhalb des Vereins „gela Ochsenherz


Unser Angebot

Ein zukunftsorientierter, bedeutungsvoller Arbeitsplatz

Mitarbeit in einem engagierten und verantwortungsbewussten Team

Ein lebendiges und wertgetragenes Umfeld im Verein „gela Ochsenherz“

Flexibles Arbeitszeitmodell

Möglichkeit zur Mitgestaltung der betrieblichen Weiterentwicklung

Einarbeitung unter Anweisung, sowie Möglichkeit zur Weiterbildung am Betrieb

Anstellung entsprechend des Kollektivvertrags Landwirtschaft/Gartenbau

Bezahlung entsprechend Ausbildung und Praxiserfahrung verhandelbar, mindestens jedoch (LW-Kollektiv für 40h): € 1.272,22 (brutto)


Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Foto, Motivationsschreiben) bitte bis spätestens 20.02.2018 per Mail oder Post senden an:

Gärtnerhof Ochsenherz

Fuchsenwaldstraße 90

A-2230 Gänserndorf

@: officeochsenherz.at


Weiterführende Informationen:

http://www.ochsenherz.at/

http://www.ochsenherz.at/ochsenherz_gaertnerhof/

http://www.ochsenherz.at/die-gemeinschaft/

http://www.biodynamisch.at/

https://www.soziokratie.at/

https://noe.landarbeiterkammer.at/recht/kollektivvertraege/

Gesuche

Hallo,
ich bin 52 Jahre, Hobbygärtnerin und Permakulturistin, suche Praktikumsplatz oder Mitarbeit in Anstellung im Raum Berlin, Brandenburg, eventuell auch weitere Entfernung. Interesse am Wohn- und Arbeitsprojekt ist vorhanden. Ich habe eine kaufmännische Ausbildung. Einen Wohn- und Schlafplatz bräuchte ich.
Freue mich auf Anrufe oder Mails.
Liebe Grüße
Grit


Arbeitsstunden pro Woche: 20-30h

Kontakt:

Vorname: Grit
Nachname: Richter
E-Mail: malve01onlinehome.de
Telefon: 015752000900

Suche ab Anfang Mai eine sinnvolle Beschäftigung. Eigentlich erst mal nur bis Ende August (ist sicher ein blöder Zeitpunkt??) aber ich suche auch einen Ort um auf längere Zeit anzukommen, mit Wohnmöglichkeit. Ich habe noch nicht viel Erfahrung in der Landwirtschaft, meine Großeltern kommen aber aus dem Bereich und ich interessiere mich sehr für die Themen Permakultur und bewusste Ernährung. Im Moment wohne ich in Bremen, aufgewachsen in Hameln, bin aber flexibel was den Wohnort betrifft.

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Kontakt

Vorname: Imke
Nachname: Lübbers
E-Mail: imkeluebbersaol.com
Telefon: 017669672193

Gemüsegärtner mit langjähriger Berufserfahrung, Ausbilderschein, ehem. Betriebsleiter, Gartenbauingenieur (HS Osnabrück), sucht neue Aufgaben in der Solidarischen Landwirtschaft, Kultur- und Anbauplanung etc.

Führerschein bis C1E, nebst hoher fachlicher Qualifikation und Befähigung vorhanden. Freue mich sehr über Rückmeldungen und neue Vernetzungsmöglichkeiten.

Arbeitsstunden pro Woche: Vollzeit oder Teilzeit

Christoph Richard

E-Mail christoph-richardgmx.de

Telefon 017634659007

Liebe solidarische Landwirte,

ich suche zum Ausbildungsbeginn 2019 einen Betrieb, der mir die Ausbildung zum biodynamischen Landwirt, Fachrichtung Obst- und Gemüse/Ackerbau ausbilden kann. Zur Zeit bin ich im Saarland, Saarbrücken wohnhaft aber scheue es auch nicht, für den richtigen Betrieb einen Umzug in kauf zu nehmen.

Besonders bin ich daran interessiert, einen SoLaWi-Betrieb zu finden, da ich diese alternative Form der Wirtschaft und Erzeugung, gerne zukünftig intensiver leben und gestalten möchte.

Ich freue mich auf Rückmeldungen unter der E-Mail-Adresse fritzdie-neuländer.de oder telefonisch unter 01765538967.

Arbeitsstunden pro Woche: 40 Vollzeit

Ich bin ein landwirtschaftlicher und hauswirtschaftlicher Allrounder. Ich bin Sauerteig Spezialist und backe gutes Sauerteig Brot und andere Sachen. Freue mich über Angebote

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Lothar Müller

kruemel.lmgmail.com

0160 91641544

Ab April werde ich in Lüneburg wohnen und suche in dieser Umgebung für April bis Mitte/Ende Juli eine Beschäftigung.
Ich habe Umweltwissenschaften studiert und einen Master in Ökologischer Landwirtschaft gemacht. Seit dem Ende meines Studiums habe ich überwiegend als Gemüsegärtnerin gearbeitet. Habe allerdings auch einige Erfahrungen mit Streuobst, sowie der Arbeit auf Wochenmärkten und im Einzelhandel. Ich scheue mich nicht vor körperlicher Arbeit und bin ein begeisterungsfähiger Mensch, der sich schnell in neue Situationen und Aufgaben einfinden kann.

Ich freue mich auf jegliche Kontakte, Anregungen und Vorschläge.
Sarah

Arbeitsstunden pro Woche: 10-40

Kontakt: sarah.meistergmx.net

Biete meine Mithilfe an, Festeinstellung. Ich bin HARTZ 4 und hab aber "grünen Daumen". Außerdem gelernter Industrie-Kaufmann, also Möglichkeiten wären für einen neuen Standort gewährt. Allerdings mittelschwer eingeschränkt in der körperlichen Verfassung. Aber mitmachen auf alle Fälle - wenn ich vom Jobcenter wegkomme und Euch helfen darf.

Arbeitsstunden pro Woche: max. 4/h Tag = 20 h

Kontakt

andreas.lantzschtelecolumbus.net

Ich wohne seit 2 Jahren wieder in München, nachdem ich in Freiburg Waldwirtschaft und Umwelt studiert habe und vermisse die Arbeit in der Natur.
Ich suche einen Job in der Landwirtschaft nähe München (erreichbar mit S Bahn, da ich kein Auto habe), helfe gerne bei Anbau, Ernte etc. Kann gut anpacken und freue mich über eine gute Gemeinschaft, die miteinander redet und neben der Arbeit auch Spaß an der Natur und am Leben hat.
Meldet euch gerne- ich freue mich über Angebote oder auch weitere Adressen :)

Arbeitsstunden pro Woche: 10-15

Kontakt:

Juli Berwanger

juli.berwangeronline.de

ich bin gelernte Zierpflanzengärtnerin und habe die letzten 9 Jahre in Selbstversorgerprojekten gelebt und gearbeitet.

Nun suche ich langfristig für mich und meinen kleinen Sohn eine Hofgemeinschaft zum Leben und arbeiten. Ab 2019 gerne auch bis 35 h/Woche.

Ich habe mehrjährig Erfahrungen in der Kleinlandwirtschaft mit Pferdetraining, Permakulturgarten und Ziegenherde sammeln können. Bin ein energievoller Allrounder, handwerklich begabt und ebenso mit der Arbeit in pädagogischer Landwirtschaft vertraut. Körperlich fit und selbständig, logisches Arbeiten gewohnt.

Eine Wohnmöglichkeit könnte ich auch mitbringen.

Alles weitere gerne am Telefon oder bei einem persönlichen Vorstellen.

Kontakt:

Viola Barkow

fleeeschiggmail.com

Ich suche ein Praktikum ggf. mit anschließender Ausbildung.
Gut wäre wenn der Hof eventuell einen Schlafplatz zu Verfügung stellen kann, aufgrund der Entfernung (falls es kein Betrieb von der Mosel oder Nähe Koblenz ist).

Telefon: 026721311

Email: jakob91kaufmannyahoo.com

Paar sucht Aufgabe in Solawi, bevorzugt im Süddeutschen Raum

Er, Gemüsegärtner (Meister), in einer Demeter-Landwirtschaft aufgewachsen, Wildnispädagoge, Musiker.

Sie, Umweltplanerin und -pädagogin, Käserin, Köchin, ehemaliger Vereinsvorstand, Frau für alles.

Kontakt: verenaschaeublegmail.com

Hallo liebe Solawis!

Mein Name ist Ricarda und ich befinde mich derzeit im zweiten Jahr der staatlichen Ausbildung zur Landwirtin. Derzeit arbeite ich auf einem Bioland Milchviehbetrieb mit muttergebundener Kälberaufzucht und Direktvermarktung.

Da ich mich seit 2 Jahren sehr für das Konzept der solidarischen Landwirtschaft interessiere, wäre es natürlich am schönsten, das dritte Jahr auf einem Solawi-Hof lernen zu dürfen. Am liebsten mit dem Schwerpunkt Gemüseanbau und vorzugsweise in den Regionen NRW, Nordhessen, Nordthüringen oder Südniedersachsen.

Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.

Kontakt: ricarda.vinkenfluegelgmx.de

Ich suche einen Arbeitsplatz in einem ökologischen landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb.

Ab März bis zur staatlichen Prüfung im Juni/Juli suche ich einen Arbeitsplatz in der Region Soest (PLZ 59494) bis ca. 50 km Umkreis.

Ende Februar beende ich die vierjährige Freie Ausbildung im Norden als bio.-dyn. Landwirt. Meine bisherige landwirtschaftliche Erfahrung erstreckt sich in den Bereichen:

Legehennen-, Schweine-, und Mutterkuhhaltung/ Weidemast, Ackerbau, Futterbau, Feldgemüsebau.

Bei Interesse sende ich gerne eine Bewerbung mit Lebenslauf zu.

E-Mail: maximilian_zycheoutlook.de

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung der Überschrift an jobssolidarische-landwirtschaft.org Danke!

Verwirkliche mit uns die Vision einer zukunftsfähigen Landwirtschaft.

mehr erfahren

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts