Software-Lizenzen

Die MIT Lizenz gewährt ähnliche Rechte wie die Apache Lizenz. Sie ermöglicht es *jedem*, Änderungen an der Software vorzunehmen, ohne diese Änderungen weitergeben zu müssen - auch nicht an Kunden. (Im Unterschied zu den GNU-Lizenzen, bei denen der Quelltext immer mitgeliefert werden muss.) Ob die Software dann noch unter der MIT-Lizenz steht, ist zweitrangig, da der Code ja nicht mehr verfügbar ist.

Der bereits freigesetzte Code kann jedoch nicht wieder privatisiert werden. Man kann eine Lizenz auch nicht "nachträglich ändern", denn die Lizenz wurde ja schon unbefristet erteilt.

Quelle: https://www.goebel-consult.de/

Solawi gegen Rechts