Grundlagen für den Start einer Wirtschaftsgemeinschaft

20.05.2017

Samstag, 20. Mai 2017, Weingarten

 

 

Termin:     Samstag, 20. Mai 2017, 10:00 bis 15:00 Uhr

Ort:          Naturheilpraxis Ute Mahling, Jöhlingerstr. 11, 76356 Weingarten

Programm

10:00 Uhr           Begrüßung & Programmvorstellung                                 (J. Augustin & K. Strüber)

10:15 Uhr            Vortragsteil                                                                           (K. Strüber)

·       Vorteile einer Wirtschaftsgemeinschaft

·       Wie kommen die Mitglieder an die Produkte?

·       Preisgestaltung & Finanzierung

·       Praxisbeispiel anhand des „MakeCSA“-Projektes (Hof Hollergraben)

11:15 Uhr            Erfahrungsberichte & Gesprächsrunde                                                           

·       Praxisbeispiel der Solidarischen Landwirtschaft Akazienhof Neustadt e.V. (angefragt)

·       Gründungsverlauf und erste Anbausaison des Vereins „Gutes Gemüse“

12:00 Uhr                                                -Mittagspause-

13:00 Uhr            Gruppenarbeit

·       Bearbeitung konkreter Fragen der Teilnehmenden

·       Gründungsmöglichkeiten einer Solidarischen Landwirtschaft          

14:30 Uhr            Abschluss                                                                      (J. Augustin & K. Strüber)
________________________

Referent:

Klaus Strüber (Landwirtschaftliche Projektberatung)

Moderation:
Johannes Augustin (SÖL)

Anmeldungen bitte an: Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL)

Tel. 06322-98970 0, Fax: -98970 1 oder seminare@soel.de

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen