Jobs und Ausbildungen auf Solawi-Höfen

Möchtet Ihr einen Job, eine Ausbildungsstelle oder einen Praktikumsplatz anbieten oder seid Ihr auf der Suche danach? Dann schreibt uns Euer Angebot oder Gesuch:

redaktionsolidarische-landwirtschaft.org

Bitte schickt einen kurzen Text mit Kontaktdaten und einer noch kürzeren, aussagekräftigen Überschrift für Eure Anzeige, gerne auch mit Postleitzahl (siehe Liste unten).

Damit die Anzeigen möglichst aktuell bleiben, lassen wir die Einträge  für 3 Monate auf der Webseite. Danach werden sie automatisch entfernt. Wenn Euer Anliegen dann immer noch aktuell ist, nehmt einfach nochmal Kontakt mit uns auf - dann veröffentlichen wir gerne wieder Eure Anzeige!

Eure Webredaktion

Angebote

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die solidarisch und umweltbewusst konsumieren, leben & arbeiten möchte. Dazu wird ein größeres Netzwerk an Konsument*innen und Produzent*innen aufgebaut, um möglichst viele Lebensmittel solidarisch & ökologisch beziehen zu können. Eine

Vollversorgung aus Solidarischer Landwirtschaft ist unsere Vision. Als einen ersten Schritt sind wir dabei den Kauf von 14 ha Land abzuschließen. Auf der Fläche soll im Agroforst Obst ökologisch und solidarisch angebaut werden und innerhalb des Netzwerks verteilt werden.
Hinzu kommt der schon konkretere Anbau von Gemüse. Die Weiterverarbeitung von Lebensmitteln wird angestrebt.

Falls du dir dein Arbeitsumfeld frei mitgestalten möchtest und eine Solawi in Gründung mit unterstützen möchtest, melde dich gerne! Es ist wahrscheinlich, dass ab Ende 2018 das Land genutzt werden kann. Bis dahin gibt es noch viel zu tun in Sachen Planung und Gestaltung.

Solidarische Grüße,

Till von SolaWie-Neuland Leipzig

http://solawieneuland.blogsport.eu/

Liebe Leute,

zur Gründung einer solidarischen Landwirtschaft in 32689 Kalletal, OT Langenholzhausen, suchen wir begeisterte Bio-Gemüse-Esser, sowie einen Gärtner oder eine Gärtnerin.

Annette Flörkemeier floerkemeier@heal-yourself.de und Maren Kaschka mathka@t-online.de

Viele Grüße

Maren Kaschka

6.5.17

Betriebsbeschreibung:

Wir sind eine wachsende SoLaWi in der spannenden Aufbauphase (drittes Jahr). Wir versorgen bisher 90 Familien mit Gemüse, Kartoffeln und Obst. Wir bauen auf ca. 3 ha Ackerfläche über 60 Kulturen und 15 Kartoffelsorten im Freiland an. Die Feldarbeiten erledigen wir zu 95% mit Arbeitspferden (4 Bretonische Kaltblüter im Bestand). Kooperationen bestehen mit dem Gewächshausbetrieb Bodo Richter und weiteren Betrieben. Wir haben ein sehr ländliches Umfeld und trotzdem guten Zuspruch von einer bunt gemischten Teilnehmerschar. Das nordhessische Dorf Oberellenbach, in dem wir leben, ist ein besonders offenes und lebendiges Dorf.

Stellenbeschreibung

Wir suchen eine/n Auszubildende/n Freie Ausbildung ab März 2018 und Praktikanten ab sofort, aber auch Menschen die sich verantwortlich einbringen wollen. Wohnraum für Familien und neue Aufgabengebiete im Rahmen der SoLaWi sind vorhanden (Backen, Gewächshaus, Verarbeitung, Soziale Arbeit). Du solltest Interesse und Freude an vielfältigem Gemüseanbau, viel Handarbeit und Arbeitspferden haben. Mittlerweile sind wir im Kernteam 6 Menschen, die alle Tätigkeiten rund um den Anbau und die Verteilung/Kommunikation mit den Teilnehmern übernehmen.

Bewerbungen und Kontakt:

Dörte und Günter Hufmann

infohufmann-kutschfahrten.de

Tel. 05664938797 mobil 01735873338

17.6.17

Unsere Gärtnerei ist als Verein organisiert nach dem Konzept der ‘solidarischen Landwirtschaft‘, auf englisch CSA = community supported agriculture.Wir sind aktuell ein Kollektiv von 5 Menschen, die mit 100 Wochenstunden im Jahresdurchschnitt den Betrieb selbstverwaltet betreiben. Wir bauen nach ökologischen Prinzipien (Bioland) an. Der Betrieb liegt 3 km von Witzenhausen entfernt. Auf 2,4 ha Ackerfläche und in sechs Folientunneln werden momentan etwa 150 Mitglieder ganzjährig mit Gemüse versorgt.

Wir suchen Menschen für die nächste Saison, ab 1. März 2018 mit landwirtschaftlicher oder gärtnerischer Ausbildung oder Erfahrung. Die SoLawi freut sich über längerfristige MitarbeiterInnen. Die Arbeitsverträge werden für je ein Jahr geschlossen, mit 30 Arbeitsstunden die Woche. Wir wünschen uns Menschen mit Interesse an Gemüsebau in Freiland- und Gewächshaus, Vereinsarbeit (z.B. Mitgliederversammlungen), Team- und Kollektivarbeit.

Bei Interesse meldet auch gerne beim Gärtner*innenteam: gaertnerteamsolawi-freudenthal.de

Oder telefonisch unter: 0157 59016299 (Zoë Lubbers)

13.6.17

Wir bauen zur Zeit ein zukunftsorientiertes AgriKulturelles Modellprojekt in Bornheim (Rheinland) auf, mit nachhaltiger Landwirtschaft, die biologisch-dynamische und permakulturelle Ansätze in sich vereint und von der Weisheit der Ahnen durchdrungen ist. Darin möchten wir das alte landwirtschaftliche „HerzKopfHandWerk" wiederbeleben, das in unserer modernen Gesellschaft in Vergessenheit geraten ist. Wir möchten von der Natur lernen und so miterleben, was es für uns und unsere Gesundheit bedeutet, wenn wir mit und nicht gegen die Natur arbeiten. Das wollen wir auch für möglichst viele Menschen erlebbar machen, indem wir die Solidarische Landwirtschaft in unser

Projekt mit einbeziehen.


Wir suchen für die Mitarbeit beim Aufbau unsers permakulturell-biodynamischen Modellhofes ab sofort:

· eine (Fach)Kraft (m/w) in Vollzeit

ARBEITSBEREICHE:

· Aufbau und Betreuung des Gemüse-, Obst- und Kräutergartens

· Aufbau und Betreuung eines Baumkindergartens (Anzucht von

Sträuchern, Bäumen usw.)

· Betreuung der Solidarischen Landwirtschaft

PROFIL:

· Liebe zur Pflanzen und zur Arbeit im Einklang mit der Natur

· Kenntnisse und Erfahrungen in der Permakultur

· Kenntnisse und Erfahrungen in der biodynamischen Landwirtschaft und

Gärtnerei

· Erfahrungen mit Solidarischer Landwirtschaft

· Eine permakulturelle Ausbildung ist wünschenswert, aber kein Muss


KONTAKT:

Permakultureller ErdHof

Michael Hoenninger

Brombeerweg 41

53332 Bornheim

E-Mail: erdhofposteo.de

 

23.4.17

Wir, die Gruppe „Solidarische Landwirtschaft Wetterau – Friedberg/Dorheim“, suchen für unser zweites Jahr baldmöglichst einen engagierten, im Bio-Anbau erfahrenen Menschen, der im Rahmen einer halben Stelle den Gemüseanbau auf unserem Betrieb in Dorheim, vor den Toren Friedbergs (61169), mit gestalten und durchführen kann.

Derzeit wird unsere Anbaufläche (0,7 Hektar) von Landwirt Holger Pabst bewirtschaftet, unterstützt durch unsere Gruppe. Holger P. betreibt seinen Familienbetrieb nach den Richtlinien von Naturland auf einem 60 Hektar Areal, und betreibt einen Reiterhof.

Friedbergs Umgebung hat einen der fruchtbarsten Böden Deutschlands, was schon Kelten und Römer zu schätzen wussten. Als Kreisstadt der Wetterau verfügt Friedberg über einen mittelalterlichen Stadtkern, Verwaltungszentren, gute Schulen und eine hervorragende Verkehrsanbindung ans Rhein-Main-Gebiet (www.wetteraukreis.de).

Interessierte bitten wir um Kontaktaufnahme.

Bei der Wohnungssuche können wir auf Wunsch behilflich sein.

Kontakt:

Gottfried Krutzki: infokrutzki.eu

Tel: 06031 687 0295

Dieter Fitsch: dieter.fitschsanecon.de

Tel: 06031 725 556

27.4.17

Schweiz, Österreich, Liechtenstein

Wir suchen für die Monate Juli und August 2017 einen Praktikanten/eine Praktikantin für unsere Gemüsekooperative auf Knospebetrieb in Umstellung zu Demeter. Die Praktikumsstelle bietet die Möglichkeit Einblick in alle verschiedenen Arbeiten zu bekommen, wie die Arbeit im Tunnel mit Tomaten, Auberginen, Paprika, den Feldgemüsebau und die Anzucht, welche wir selber machen. Anleitung durch gelernte Bio-Gemüsegärtnerin. Kost und Logis ev. vor Ort möglich. Weitere Infos zu unserer Gemüsekooperative unter www.bioloca.ch. Bei Interesse anrufen unter 0041 (0)79 293 78 01.

21.6.17

Gesuche

Mein Name ist Lisa und ich bin auf der Suche nach einem Ausbildungsbetrieb, bei welchem ich noch in diesem Jahr die staatliche Ausbildung zur Gärtnerin im Bio Gemüsebau beginnen könnte.

Im letzten Jahr habe ich einige Höfe kennen gelernt, doch vor allem auf einem Demeter Hof ab Mai im Bereich Feldgemüse und im Winter im Ziegenstall wertvolle Erfahrungen machen können.

Etwas kurzfristig ist nun der Groschen gefallen, dass ich diese Freude zum Beruf werden lassen möchte.

Falls es einen Betrieb gibt, welcher noch einen freien Ausbildungsplatz hat oder spontan ein Platz frei wird - ich freue mich außerordentlich über eine Nachricht und ein Kennenlernen!

Kontakt: kreisposteo.de

17.6.17

Mein Freund (22) und ich (24) suchen zwei Ausbildungsplätze oder eine Möglichkeit zur Mitarbeit im Bereich "(Gemüse-)gärtner". Wir interessieren uns für Permakultur und solidarische Landwirtschaft und würden gerne auf einem Hof im Norden Deutschlands mit diesen

Schwerpunkten arbeiten und lernen.

Kontakt:

Email: ronjasing@gmx.de ; ivokeil905@googlemail.com

Handy: 015772654799 ; 015755748383

Ronja Singelmann

25.5.17

Gärtnerin Gemüsebau, bio mit Hund sucht neuen Wirkungskreis

 

Nach Möglichkeit mit Unterkunft und in Schleswig-Holstein!

Freue mich über Angebote

Kontakt Nr. 01628927350

17.5.17

Wir sind Tilman und Malte, studieren im Moment Ökologische Landwirtschaft in Witzenhausen und suchen für unsere Semesterferien ab dem 01.08.17 einen Job.

 

Was wir mitbringen:

Tilman:

-Ausbildung Landwirtschaft

-Fleischermeister

-Komme aus der Landwirtschaft

-T-Führerschein

Malte:

-3.Semester

-Erfahrungen auf mehreren landwirtschaftlichen Betrieben, auch im Ausland

- Komme aus der Landwirtschaft

-T-Führerschein

Wir sind beide motiviert, belastbar und zuverlässig.

Gerne würden wir zusammen auf einem Betrieb arbeiten, ist dies nicht möglich arbeiten wir auch alleine.

Auf ihre Anfrage freuen wir uns, bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Telefon: 01753322160

Mail: mkraemer24gmail.com

 

14.5.17

Hallo.

Ich werde am voraussichtlich am 21.06.2017 meine Ausbildung zum Gärtner, Fachrichtung Gemüsebau abschließen und suche im Anschluss eine Stelle - nach Möglichkeit im Raum Dortmund bzw. im Ruhrgebiet.

Ich habe auf einem Biobetrieb (Bioland) gelernt und bin seit 2015 auch schon als Verbraucher in einer Solawi aktiv (einschließlich Mitarbeit auf dem Acker, Forumbetreuung, etc.). Meine bisherigen Leistungen in Schule und Lehrgängen liegen überwiegend im "sehr guten" Bereich.

Der nachhaltige Anbau ist mir besonders wichtig, daher bin ich durchaus auch für Ideen offen, die über Bio-Anforderungen hinausgehen (Permakultur, Torfersatz, etc.). Das Aufkommen von Solawis und ähnlichen Projekten (z.B. Urban Gardening) war für mich auch der Grund für die Ausbildung, da ich darin eine Möglichkeit sehe der Verschwendung und dem Wertverlust entgegenzutreten der durch unsere kapitalistische Prägung geschürt wird.

Falls Interesse an einer Zusammenarbeit besteht würde ich mich über eine Mail an folgende Adresse freuen:

Michael-Tide@web.de

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Tide

22.5.17

Hallo, ich suche zu lernen, mit Lebendigem in Kontakt zu sein und mich zu entwickeln. 

Dafür würde ich sehr gerne in einem biologisch-landwirtschaftlichen (Solawi-)Betrieb mitarbeiten, drei bis vier Stunden am Tag. Und nach Möglichkeit dort mit wohnen. Dabei auch Zeit und Raum für mich haben und den Wechsel zwischen Arbeit und für-mich-sein mit bestimmen.

Meine Stärken liegen u.a. im Entschleunigen und neue Perspektiven einnehmen.
Wer sucht Unterstützung und hat Interesse, mir seine Vorstellungen zu nennen?

Kontakt: Andreas; aspoo(at)arcor.de , Tel. 0221 - 13 85 96, mobil 0176 - 458 29 557

27.4.17

Anzeige veraltet? Hilf uns die Seite aktuell zu halten und schick uns eine kurze Nachricht unter Nennung der Überschrift an redaktionsolidarische-landwirtschaft.de. Danke!

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen