Solawi-Beratung - Wissen und Erfahrung weitergeben

Wer vor hat seinen Hof umzustellen oder einen neuen zu gründen, möchte gut informiert und beraten sein. Um den Start oder die Umstellung eines Solidarhofes so einfach wie möglich zu gestalten, bündelt das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft die Erfahrungen der Solawihöfe sowie weiteres Fachwissen. Es stellt Höfen und Verbraucherinitiativen, die eine Solawi aufbauen oder über eine Gründung nachdenken, Informationen, Materialien und Beratung zur Verfügung. Einen guten Einstieg ins Thema Solawi bieten die zweimal jährlich stattfindenden Netzwerktagungen, die Kontaktaufnahme zur nächstgegelegen Solawi-Regionalgruppe oder die Teilnahme am Solawi-Basis-Kurs. Bei konkreten Fragen oder dem Wunsch nach Beratung unterstützen wir Euch gerne. Wendet Euch an den Arbeitskreis Beratung und die Beratungskoordination.

Der Arbeitskreis Beratung (AK Beratung)

Derzeit bieten langjährige Solawi-Landwirt*innen und Mitglieder des Netzwerks, die jeweils in bestimmten Bereichen Fachkompetenz erworben haben, Beratung im Rahmen des Netzwerks an. Eine Beratung ist sowohl persönlich als auch vor Ort, per Email oder Telefon möglich. Zur Erhöhung der Beratungsqualität widmen sich die Beratenden des AK zweimal im Jahrder Reflektion und Weiterentwicklung ihrer Beratungstätigkeiten. Kontakt: AK-Beratung

Beratungskoordination

Seit Beginn 2016 gibt es unser Netzwerk- Büro Bad Belzig. Kirsten Grover ist dort im Rahmen einer Projektstelle als Koordinatorin der Solawi-Beratung tätig. Sie koordiniert den Arbeitskreis Beratung und ist Ansprechperson für alle Fragen zum Thema Beratung. In den Telefonzeiten steht sie Beratungssuchenden für eine Erstberatung zur Verfügung und vermittelt bei Bedarf weiter. Aufgaben der Beratungskoordination 2016 sind die Stabilisierung und Ausweitung der Solawi-Beratungsstrukturen und die Verbesserung des Zugangs zum Angebot für Beratungssuchende; außerdem die Vernetzung mit anderen landwirtschaftlichen BeraterInnen und die Sammlung von Informationen und Tools im Bereich „Vollversorgung“ (Umstellung von landwirtschaftlichen Betrieben auf Solawi und Betriebskooperationen). Kontakt: Kirsten Grover

Kontaktmöglichkeiten für Erstberatungen und Anfragen

•   direkt über den Verteiler des AK-Beratung: Emailkontakt

Anfragen werden hier von allen unseren Beratenden gelesen und von einem oder mehreren Personen mit passendem Erfahrungshintergrund beantwortet, so dass potentiell viele verschiedene Perspektiven und Lösungansätze einfließen können

•   oder über die Beratungskoordination: telefonisch oder per Email bei Kirsten Grover: Telefon: 0151-56304318 (Mi 9-12 und 14-16 Uhr) oder Emailkontakt

Finanzielles

Unsere Erstberatungen sind kostenfrei. Bei tiefergehendem Beratungsbedarf wünschen sich die Berater*innen in der Regel eine Aufwandsentschädigung (z.B. Reisekosten) und je nach Umfang Bedarf und jeweiliger Absprache ein Honorar. Gegebenenfalls bestehende finanzielle Hürden können mit den jeweiligen Ansprechpartner*Innen besprochen werden.

Zur Unterstützung der Netzwerkarbeit freuen wir uns über Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Solawi Newsletter
- Frisch auf den Tisch

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen