Aufruf zum Familientreffen aller Solawis auf der WHS- Demo in Berlin

19.01.2019

Wir sind viele, wir sind bunt, wir sind eins!

Wir sind Mitorganisatoren der "Wir habens satt" Demo und gehen für das Netzwerk Solidarische Landwirtschaft und für unsere Solawis. Wir demonstrieren für faire, klimagerechte Landwirtschaft und gutes Essen. Mit Judith Hitchmann (Urgenci) und einer Vertreterin des Netzwerkes sind wir auf der RednerInnenliste der Auftaktkundgebung und mit 4 Mottotreckern auf der Demo vertreten. Wir bitten alle Solawis in den Regionen um Unterstützung! Bitte kommt und tragt unser gemeinsames Anliegen mit sichtbarer Präsenz nach Außen. Bitte verbreitet unseren Aufruf!


Wir suchen dazu Folgendes:
- allgemeinen Beistand
- flotte Sprüche für die Banner
- Musikerinnen bzw eine Band die auf einen der Mottowägen aufspielt
- Leute die Mitfahren und Mitdemonstrieren, entweder zu Fuß oder auf einem der 5 Solawi Mottowägen
- leihweise jede Menge Tierkostüme/Tiermasken
- Kühe in lebensgröße aus Pappe oder Plastik
- ein Schild mit dem Namen deiner Solawi
- BastlerInnen für unsere 5 Mottowägen (wir wollen aus Pappe und weiteren Materialien Themenwägen gestalten) - hierfür bitten wir auch um wilde Ideen. In München auf der "Mia hamms satt" gab es u.a. einen Massentierstall und eine Betonwelle aus Pappe auf den Wägen.
- bitte melde dich, wenn du etwas beisteuern kannst hier im PAD

https://pad.solidarische-landwirtschaft.org/p/wir_habens_satt-_Ideen_-_Mottow%C3%A4gen
oder bei Claudia (Solawi Dollingerhof - unter: hofpost.dollingerposteo.de)

Wir treffen uns am 19.1. alle miteinander vor dem Hauptbahnhof in Berlin unter dem Solawi Banner. Bitte bringe ein Schild mit dem Namen deiner Solawi mit, damit jeder sehen kann, wie viel wir sind und wie bunt wir sind. Wer auf einem der Solawi-Mottowägen oder Trecker mitfahren will, soll sich möglichst bald bei Claudia melden (Solawi Dollingerhof - unter: hofpost.dollingerposteo.de)
Im letzten Jahr hat die "Wir haben es satt" über 33.000 Menschen auf die Straße gebracht. In München waren es im Oktober immerhin 18.000. Lasst uns unüberhörbar werden. Lasst uns gehen für eine neue Landwirtschaft. Lasst uns unseren Planeten retten! Nicht mehr und nicht weniger!

Solidarische Grüße vom Orgateam der WHS fürs Netzwerk

Marianne, Mathias, Claudia, Patrick, Roxi, Susanne, Roberto

Alle weiteren Informationen auf der Demo-Seite

Unterstütze Solawi mit Deiner Mitgliedschaft oder Spende

mehr erfahren

Solawi-Newsletter
– frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts