09.09. – | Leipzig Aus dem Netzwerk

Betriebsentwicklungs-Seminar: Solawi genossenschaftlich organisieren

Das Seminar richtet sich an Interessierte, die sich über die Rechtsform Genossenschaft als Option für eine Solidarische Landwirtschaft informieren wollen. (Anmeldung ist leider nicht mehr möglich)

Die gemeinschaftliche Selbsthilfe als Genossenschaft erlebt eine Renaissance. Das gilt auch für Projekte in der Landwirtschaft.

Ende der achtziger Jahre entstanden in Deutschland erstmals als Community Supported Agriculture (CSA) bezeichnete gemeinschaftsgetragene Betriebe. Seit 2010 werden diese als Solidarische Landwirtschaften (Solawi) bezeichnet. Inzwischen gibt es auch über 20 genossenschaftlich organisierte Solawis. Das Gründungsseminar für die Rechtsform der Solawi-Genossenschaft findet am 9./10.09.2022 in Leipzig im Galerie Hotel Leipziger Hof statt, in Kooperation und mit Exkursion zur Solawi KoLa Leipzig. Im Seminar werden die wichtigsten Anforderungen an eine genossenschaftliche Gründung mit zahlreichen Gründungshilfen und -werkzeugen vermittelt.

Programm unter: https://akademie.fibl.org/event/144 Fachliche Rückfragen erbeten an Burghard Flieger: burghard.flieger@innova-eg.de.

Das Seminar ist kostenfrei. Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau (BÖLN) durchgeführt wird.

Fahrtkosten, Übernachtung und Verpflegung tragen die Teilnehmenden selbst. Tagungspauschale im Leipziger Hof, Vollverpflegung inkl. einer Übernachtung im Einzelzimmer: ca. EUR 170,-  Diese Kosten werden direkt vor Ort mit dem Tagungshotel abgerechnet.

Anmeldung über die FiBL Projekte GmbH, Marion Röther, Tel.:069 7137699-400, E-Mail: akademie@fibl.org. Anmeldeschluss: Freitag, der 19. August 2022

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine

Solawi gegen Rechts