17.12.2020 Wissenswertes

Treckerpatenschaft! Unterstützt unsere Bäuerinnen und Bauern

Liebe Mitstreiter*innen für eine bäuerliche ökologischere Landwirtschaft!

2021 ist Superwahljahr. Mit der jährlichen „Wir haben es satt“-Demonstration wollen wir dieses entscheidende Jahr einleiten – aber anders als sonst - wird es Corona-konform eine kleine symbolische Aktion vor dem Kanzleramt geben – und vorab eine kleine Treckeraktion mit regionalen Treckern aus dem Berliner Umfeld bei der CDU-Parteizentrale.

Weiterhin befinden wir uns in landwirtschaftlich und politisch bewegten Zeiten… die Bäuerinnen und Bauern stehen auf Ihren Höfen vor großen Herausforderungen. Es braucht nicht nur ein Umdenken, sondern politisches Handeln! Ruinöse Erzeugerpreise, die Klimakrise,  Artensterben, Ausverkauf des Bodens an außerlandwirtschaftliche Investoren, die nicht zu akzeptierende EU-Agrarpolitik, die Neue Gentechnik, die menschenrechtsverletzenden Freihandelsabkommen – das sind Gründe genug, wieder auf die Trecker zu steigen – regional in und um Berlin - übernehmen die mitfahrenden Bäuerinnen und Bauern Verantwortung und werden für den Erhalt ihrer Höfe, für artgerechte Tierhaltung, klimaschonenden Ackerbau, faire Preise, gentechnikfreie Lebensmittelerzeugung und einen sozial verträglichen Welthandel demonstrieren. 2021 wird ein besonderes Jahr werden, die Zukunftskommission Landwirtschaft gilt es weiter aktiv zu begleiten, die Empfehlungen der Borchert-Kommission müssen umgesetzt werden, ein ambitionierter Strategieplan für die Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik in Deutschland ist zu entwickeln, Klimaschutz muss endlich angegangen werden. 2021 ist ein Superwahljahr und wir wollen den Druck für die notwendigen Veränderungen deutlich erhöhen.

Am 16. Januar 2021 werden sich stellvertretend einige Treckerfahrer im Berliner Umland auf den Weg machen, um gemeinsam mit der Zivilgesellschaft ein wirksames Signal an die Bundesregierung zu senden. Dieses Engagement kostet die Bäuerinnen und Bauern viel Zeit und auch eine Menge Geld. 

Die Trecker, die sich am Kanzleramt treffen, werden von dort zur CDU-Parteizentrale fahren – weil die CDU/CSU verantwortlich ist für die letzten 15 Jahre Agrarpolitik der Bundesregierung. Dann kommen sie zurück zum Kanzleramt und werden dort zusammen mit der Zivilgesellschaft für eine ökologischere, bäuerliche Zukunftslandwirtschaft demonstrieren. Dazu bitten wir um Spenden und Treckerpatenschaften, damit wir den Fahrer*innen anteilig Dieselgeld wiedergeben können. Die Pat*inen spenden 100 €, wel­che wir direkt und zu 100 % an die Bäuerinnen und Bauern weiterleiten. Mehr noch: die Paten kön­nen uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und ggf. Ihrer Organisation an klotzwir-haben-es-satt.de schreiben, dann werden wir den Namen / Organisation auf Tafeln an den Treckern bei der Demo kenntlich machen und die Paten in unserer Liste der Treckerpatenschaften auf der WHES-Homepage aufnehmen.

 

Was können Sie / Ihr tun?

  1. Als Verband / Organisation / Unterstützer*innen Treckerpatenschaften übernehmen
  2. Die im Anhang mit geschickte Anzeige in Ihren / Euren Zeitungen und newslettern schalten, oder unten stehenden Anzeigentext
  3. Den anhängenden Aufruftext an Ihre/Eure Landesverbände / Mitglieder / befreundete Organisationen per mail / Fax / twitter weiterleiten

Danke! Für Nachfragen stehen wir Ihnen / Euch gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Georg Janßen & Annemarie Volling (AbL)

Annemarie Volling

Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V.

Heiligengeiststr. 28, 21335 Lüneburg, vollingabl-ev.de

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine

Solawi gegen Rechts