Wissenswertes

Nachruf Karl Dollinger - Biobauer der ersten Stunde / Solawi Dollinger

Was ein Mensch Gutes gibt, bleibt bestehen.

Wir sind sicher, du bist im Licht und in der Liebe und ganz nah bei uns.
Danke für Alles! Am 6. Mai 2021 starb nach langer, schwerer Krankheit Karl Dollinger vom Dollingerhof. Er war ein Biobauer der ersten Stunde: https://solawi-dollinger.de/entwicklung/


Die Solawi am Dollingerhof hatte sich vor über 10 Jahren aus dem Wunsch heraus entwickelt, den Hof mit allen Betriebszweigen und vor allem den Rinder zu erhalten. Heute zählt die Solawi am Dollingerhof zu den Vollversorger-Solawis (Gemüse, Kartoffeln, Fleisch, Eier, Milch, Käse, Mehl, Nudeln, Wurst) und vergibt jährlich 350 Anteile an über 600 Menschen aus der Region. Neben einer starken Präsenz der Ernteteilerinnen am Acker, finden auch zahlreiche Feste und vielfältige Bildungsarbeit am Hof statt. Es gibt einen Bauernhofkindergarten und Kinderjahresgruppen.

Die Initiative zum Aufbau der Solawi am Dollingerhof ging sehr stark von den Landwirten selber aus. Karl Dollingers Vision war das Bewahren der kleinbäuerlichen Landwirtschaft, der bäuerlichen Kultur und die Versorgung von Menschen mit Grundnahrungsmitteln. Karl Dollinger engagierte sich zeitlebens für den Ökolandbau und war auf allen "Wir habens satt" Demos dabei. Der Hof wird von seiner Frau Claudia und den Töchtern weiter geführt. Gesucht wird zunächst für ein Jahr eine landwirtschaftliche Fachkraft mit Erfahrung in Maschinenarbeit und Milchvieh, in Festanstellung (hofbuerosolawi-dollinger.de)

Nachruf auf Karl Dollinger

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine

Solawi gegen Rechts