Unterstütze uns!

Wer Solawis gründet, braucht kompetent aufbereitete Information. Die aktuellen Krisen machen den Bedarf an resilienten Ernährungssystemen deutlich – Solawi ist eine gerechte und regionale Lösung.

Deswegen ist unser Wissenspool hier frei verfügbar. Beteilige Dich jetzt, um das Angebot weiter kostenlos zu halten.

Gemeinsam für eine Landwirtschaft mit Zukunft!

Mitglied werdenSpendenEngagieren

🤍 Hilf der Solawi-Bewegung zu wachsen! 🤍

Wissenswertes

Campus-Cantina - Beratung für Solawis

Kooperationen von Solawis mit nachhaltigen, ganzheitlich angelegten Verpflegungskonzepten in Schulen und Kindergärten

Das Ganze ist v.a. für Solawis interessant,

  • deren Mitglieder Kinder und damit Kontakte zu Kitas und Schulen haben und deren Küchen / Schulleitungen potentiell umstellungswillig sind
  • bzw. die Kontakte zu Cateringbetrieben haben, die mehr Biogemüse verarbeiten wollen
  • die eine Biozertifizierung haben und Erzeugnisse nicht nur an Mitglieder ausgeben, sondern auch an Schulen, Kitas oder Cateringbetriebe

Dass alles Gemüse einer Schulküche (z.B.) von einer SoLaWi kommt, ist natürlich unrealistisch. So gibt es z.B. eine Schulküche, die machen es so: Etwa 30% der Gemüseprodukte kommen von der benachbarten SoLaWi, alles andere wird beim Biogroßhandel bestellt.

Weitere Informationen campus-cantina.de

Für Unternehmen der Außer-Haus-Verpflegung gibt es auch ein Förderprogramm das um vermehrten Einsatz von Produkten des ökologischen Landbaus" geht.

RIBE AHV ist ein Förderprogramm das ähnlich aufgebaut ist, wie die Fördermittel für Unternehmensberatung, aber viel niedrigschwelliger. Man muss nicht als Unternehmensberater:in zertifiziert sein, im Prinzip kann das jeder machen, der oder die Erfahrung in der Moderation und Prozessbegleitung hat.

Ziel der Beratung ist, dass der Küchen/Cantinenbetrieb mindestens 30% Bioprodukte verarbeitet. Gefördert werden Beratungs- und Weiterbildungskosten.

Man kann, wenn ein Betrieb mehrere Kantinen betriebt maximal 35.000 Euro beantragen. Bei Anträgen für Einzelprojekte werden in der Regel um die 25.000 - 30.000 Euro beantragt. Bei Bildungseinrichtungen beträgt der Eigenanteil 10% bei Caterern 20%. Der Eigenanteil muss nicht nachgewiesen werden, man muss jedoch voll in Vorleistung gehen, das Geld kommt erst nach 12 Monaten wenn der Abschlussbericht eingereicht wurde.

Wenn Ihr Fragen habt, wendet Euch gerne an: Anna Hope <mailcampus-cantina.de>

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine