Wissenswertes

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ -> auch für Solawis

700 Millionen Euro zur Förderung der Ausbildung - Damit sollen vor allem Prämien für Ausbildungsbetriebe finanziert werden, die trotz Coronakrise weiter ausbilden oder sogar mehr Lehrlinge aufnehmen. Die Prämien betragen 4.000 bis 6.000 Euro pro Lehrling. Daneben werden bei Kurzarbeit neben dem Lehrlingslohn auch die Hälfte des Gehaltes der Ausbilder bezahlt, wenn der Betrieb weiter ausbildet.

 

Die Coronakrise soll nicht zu einer Krise für die berufliche Zukunft junger Menschen werden. Mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ unterstützt das BMBF daher ausbildende Betriebe.

Ausbildungsprämien, Förderung von Ausbildungsvergütung zur Vermeidung von Kurzarbeit und Übernahmeprämie sowie künftig der „Lockdown II-Sonderzuschuss“ können bei der zuständigen Bundesagentur für Arbeit seit August 2020 beantragt werden. Interessenten können die Förderung unkompliziert bei den Agenturen für Arbeit beantragen. Alle Informationen zur Antragstellung und Antworten auf Fragen wie „Wer kann Prämien beantragen?“, „Welche Voraussetzungen bestehen?“, „Welche Beträge werden ausgezahlt?“ oder „An welche Agentur für Arbeit muss ich mich wenden?“ finden Sie hier.

Pressemitteilung

Weitere Informationen und FAQ

 

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine

Solawi gegen Rechts