News-Detail

zur Hauptnavigation springen zur Metanavigation springen zum Inhalt springen

Unterstütze uns!

Wer Solawis gründet, braucht kompetent aufbereitete Information. Die aktuellen Krisen machen den Bedarf an resilienten Ernährungssystemen deutlich – Solawi ist eine gerechte und regionale Lösung.

Deswegen ist unser Wissenspool hier frei verfügbar. Beteilige Dich jetzt, um das Angebot weiter kostenlos zu halten.

Gemeinsam für eine Landwirtschaft mit Zukunft!

Mitglied werden Spenden Engagieren

🤍 Hilf der Solawi-Bewegung zu wachsen! 🤍

Wissenswertes

Buch- und Filmtipp

Zum 70. Geburtstag von Vandana Shiva: Autobiographie „Terra Viva“ und Dokumentarfilm

Mit „Terra Viva – Mein Leben für eine lebendige Erde“ legt Vandana Shiva die Memoiren eines bewegten Lebens vor, das von Anfang an der Liebe zum Leben in all seinen Formen gewidmet ist. Ein Leben, das vor 70 Jahren am Fuße des Himalaya begann und das sie in alle Teile der Welt führte, von entlegenen Tälern bis zu den Zentren der Macht in Genf und New York, von Bürgerversammlungen über Konferenzen bis an die Front von Klimamärschen und Protesten vor den Zentralen der großen Konzerne dieser Welt.
Ihr herausragender Lebensweg, ihr unermüdliches Engagement und ihre Entschlossenheit, für das Leben und die Erde zu kämpfen, haben sie zu dem gemacht hat, was sie heute ist: eine Verfechterin der Rechte von Mutter Erde und der Menschen, eine der „überzeugendsten Demokratinnen, die wir haben“, wie sie Klaus Töpfer in seiner Laudatio zur Verleihung des Preises der Kasseler Bürgerschaft nannte.
Sie war auf den Klimagipfeln der Welt zugegen und hat die gesamte Bewegung zum Erhalt der Erde und ihrer Ökosysteme nicht nur miterlebt, sondern aktiv mitgetragen. Die Entstehung ihrer Bücher sind oft mit historischen Ereignissen verknüpft. So entstand zum Beispiel Soil not Oil aus ihren Erfahrungen mit Kopenhagen 2009, Wer ernährt die Welt wirklich? wurde für die Mailänder Lebensmittelmesse 2015 geschrieben.
Ob für das Wasser und die Biodiversität, für die Freiheit von Saatgut, die Rechte von Frauen und Kleinbauern oder gegen Extraktivismus, globalen Freihandel, Pestizid- und Gentechnikindustrie – Vandana Shivas ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit und die Rechte der Menschen und der Erde zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Leben und durchs Buch.
„Terra Viva“ ist mehr als eine Autobiographie, es ist ein Who's Who der Ökobewegung, ein geschichtlicher Abriss des Kampfes für Menschen und Natur gegen Konzerngewalt, ein leidenschaftliches Plädoyer für die Erde und eine Pflichtlektüre für alle, denen an der Zukunft unseres Planeten gelegen ist.

LINK ZUM BUCH

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine