Unterstütze uns!

Wer Solawis gründet, braucht kompetent aufbereitete Information. Die aktuellen Krisen machen den Bedarf an resilienten Ernährungssystemen deutlich – Solawi ist eine gerechte und regionale Lösung.

Deswegen ist unser Wissenspool hier frei verfügbar. Beteilige Dich jetzt, um das Angebot weiter kostenlos zu halten.

Gemeinsam für eine Landwirtschaft mit Zukunft!

Mitglied werdenSpendenEngagieren

🤍 Hilf der Solawi-Bewegung zu wachsen! 🤍

Wissenswertes

Ausschreibung Allzeitorte - Förderprogramm zur Demokratiestärkung

Gesucht: Multiplikator:innen und Brückenbauer:innen, die vor Ort etwas bewegen wollen, Fach- und Alltagsexpertise mitbringen und gemeinsam lebensweltnahe Projektideen erarbeiten und erproben!

Der Bundesverband Soziokultur e.V., der Dach- und Fachverband für die Anerkennung und angemessene Förderung soziokultureller Arbeit, setzt in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung GmbH das Förderprogramm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“ um, für das sich u.a. Einrichtungen und Akteur:innen der politischen Bidlung bewerben können. Das Programm möchte Menschen die Möglichkeit geben, den Mehrwert von Demokratie und Gemeinschaft selbst zu erfahren. Gefragt sind Ideen für niedrigschwellige Demokratiearbeit.

Die Projekte und Aktionen sollen dort stattfinden, wo Menschen sich häufig und gerne aufhalten: an Alltags- oder Freizeitorten. Deshalb suchen wir dynamische Kooperationen in Form von Tridems, die sich aus Ortebetreiber:innen und Akteur:innen der politischen und soziokulturellen Bildung zusammensetzen. Die Tridems nutzen das Potenzial vorhandener Alltags- und Freizeitorte, greifen die Themen der Besucher*innen auf, entwickeln gemeinsam mit ihnen Ideen und werden im Sinne von Demokratiestärkung gestalterisch tätig. Ob produktive Aktionen, die die Besucher:innen aktivierend mit einbeziehen, oder Maßnahmen der Organisationsentwicklung mit Blick auf demokratische Prozesse und Strukturen – was Sie umsetzen, bleibt Ihren Einfällen und den Bedürfnissen der Menschen, mit denen Sie zusammenarbeiten möchten, überlassen. Mit dem Vorhaben sollen Menschen im erwerbsfähigen Alter (16 bis 65 Jahre) erreicht werden, die sich von der Politik nicht angesprochen fühlen, der Demokratie gegenüber indifferent oder ambivalent eingestellt sind und durch Angebote politischer Bildung bislang kaum erreicht wurden.

Was wird gefördert?

Für die Antragstellung muss Ihre Einrichtung gemeinnützig sein und ihren Sitz in Deutschland haben. Sie benötigen außerdem mindestens eine:n weitere:n Tridem-Partner:in sowie eine erste Ideenskizze mit groben Informationen zu speziellen Herausforderungen am Durchführungsort und Aktivitäten, wie diesen begegnet werden kann. Im März wählt eine Jury zehn Vorhaben aus. Die Konkretisierung des Konzepts sowie – falls nicht bereits mit Antragstellung geschehen – die Festlegung des/ der dritten Tridem-Partner:in erfolgt in der Konzeptionsphase von April bis Juni 2024. Alle Vorhaben werden bis Juni 2025 mit bis zu 50.000 Euro gefördert.

Werden Sie zum „Allzeitort“ und entfachen Sie den Funken, der Veränderung entzünden kann! Bewerben Sie sich bis zum 10. März 2024 unter: https://antrag.soziokultur.de/allzeitorte/

Online-Informationsveranstaltung am 14. Februar

Zur Antragstellung findet am 14. Februar von 10-12 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung statt. Sie können sich hier zu der Veranstaltung verbindlich anmelden.

Mitmachen und Einladen

Wir freuen uns, wenn Sie die Info über die Ausschreibung über Ihre Verteiler weiterleiten. Damit das keine großartige Arbeit macht, finden Sie einen kurzen Newsletter-tauglichen Text dafür am Ende dieser Mail. Ein detailliertes Info-Kit sowie weitere Informationen zum Programm finden Sie hier. Darin ist auch ein Flyer zu finden, der ausgedruckt und aufgehängt werden kann – z.B. auch zur Weitergabe an potenzielle Tridem-Partner:innen.

Kontakt und Beratung   

Die Kolleginnen des Bundesverband Soziokultur beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen:

Antragsteller*innen aus der politischen Bildung und Alltags- oder Freizeitorten | Inhaltliche Fragen
Kristina Rahe
kristina.rahe@soziokultur.de
+49 30 2359305-21 | +49 176 42764896

Antragsteller*innen aus der Soziokultur | Administrative Fragen
Julia Hans
julia.hans@soziokultur.de
+49 30 2359305-22 | +49 176 71216045

www.soziokultur.de/programme/allzeitorte
www.bosch-stiftung.de/de/projekt/allzeitorte

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Text zur Weiterleitung >>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen – Förderprogramm zur Demokratiestärkung
Ein Kooperationsprojekt der Robert Bosch Stiftung GmbH und des Bundesverband Soziokultur e.V.
Was haben ein Science-Slam und ein Wünsch-dir-was-Kiosk in einer Bibliothek mit Demokratie zu tun? Dies – und natürlich noch viel mehr – sind denkbare Aktivitäten, die über das Programm „Allzeitorte. Gemeinsam mehr bewegen“ bundesweit an zehn Standorten in Deutschland gefördert werden können. Tridems aus Betreiber:innen von Alltags- oder Freizeitorten, politischer Bildung und Soziokultur können eine Förderung in Höhe von bis zu 50.000 Euro erhalten, um gemeinsam mit den Besucher:innen den Mehrwert von Demokratie praktisch und gestalterisch erlebbar zu machen. Werden Sie zum Allzeitort und bewerben Sie sich als gemeinnützige Einrichtung bis zum 10. März 2024 mit einer Ideenskizze auf unserem Antragsportal: https://antrag.soziokultur.de/allzeitorte/

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Bundesverband Soziokultur e.V.
Lehrter Straße 27-30
10557 Berlin
www.soziokultur.de

 

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Termine