Schaufenster Solawi - Höfe aus der Region stellen sich vor

24.08.2019

Regenbogenfabrik, Berlin

 

Die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) hat weiterhin viel Zulauf.
Auch in Berlin und Brandenburg gibt es viele Projekte, und einige davon
sind sehr jung. Wie ist ihre Situation, wo wollen sie hin, was haben
sie gemeinsam? Diese und weitere Fragen werden heute mehrere Projekte
öffentlich diskutieren. Vorher stellen sie sich an Info-Tischen vor, so
dass alle, die sich für Solawi interessieren, einen Einblick in die
regionale Solawi-Vielfalt bekommen können. Zum Schluss gibt es eine
Party.

Wann? Samstag, 24.8., 16 h bis in die Nacht
Wo? Regenbogenfabrik, Lausitzer Str. 22, 10999 Berlin-Kreuzberg
Wer? Das Bundesnetzwerk Solidarische Landwirtschaft und mehrere
Solawis aus der Region, darunter: Wilde Gärtnerei, Waldgarten,
Spörgelhof und Trebbow.
Was? Von 16 - 18 h stellen sich die Solawi-Projekte und das
Bundesnetzwerk an Info-Tischen vor, bei gutem Wetter im Hof. Dazu gibt
es Kaffee und Kuchen. Um 18 h findet eine öffentliche Gesprächsrunde
statt, bei der alle Solawi-Projekte vertreten sind und ihre Lage
besprechen. Dadurch können Nicht-Mitglieder die Projekte noch mehr
kennenlernen, das Diskussionsangebot richtet sich aber auch an alle
Berliner Solawi-Mitglieder. Um 20 h gibt es Essen, und danach die
Wandelwoche-Soliparty mit DJ's (siehe Wandelwoche-Programm).

Solawi-Newsletter – frisch auf den Tisch!

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Solawi gegen Rechts