Literatur

Broschüre: Solidarische Landwirtschaft - Gemeinschaftlich Lebensmittel produzieren

Wie gründet man eine Solidarische Landwirtschaft? Eine neue Broschüre ermutigt, loszulegen: Sie zeigt die ersten Schritte, gibt Tipps für die Kommunikation nach innen und nach außen. Sie benennt auch Stolpersteine und zeigt verschiedene Modelle und Finanzierungsformen. Beispiele aus der Praxis und Portraits von etablierten Solidarischen Landwirtschaften in Deutschland zeigen, wie und vor allem, dass Solidarische Landwirtschaft funktioniert – und zwar mit großer Zufriedenheit von Landwirten und Verbrauchern.

Preis pro Broschüre: 5,00 € zzgl. Versandkosten
30 % Mengenrabatt ab 20 Stück

Mehr Informationen und Bestellung

Hinweis: Für Veranstaltungen können die Broschüren auf Rechnung zum Weiterverkauf bestellt werden (keine Preisbindung, empfohlen 5 Euro + evtl. Spende/Stück). Was nicht verkauft wird, kann innerhalb von 14 Tagen über das Widerrufsformular kostenfrei an aid zurück gesandt werden.

Buch: Solidarische Landwirtschaft -
Betriebsgründung, Rechtsformen und Organisationsstrukturen

Veikko Heintz stellt auf der Basis von Betriebsbefragungen in der solidarischen Landwirtschaft deren Rechtsformen und Organisationsstrukturen dar. Damit werden in dem vorliegenden Buch auf sehr anschauliche und praxisnahe Weise die zahlreichen Möglichkeiten der rechtlichen Organisation und der sozialen Gestaltung solidarisch wirtschaftender Betrieben vorgestellt. Ein weiterer Fokus des Buches liegt auf der erfolgreichen und zielgerichteten Gestaltung des sozialen Prozesses bei der Suche der passenden Organisationsstruktur in der Gründungsphase einer solidarischen Landwirtschaft.

Ergänzt werden diese Teile durch viele hilfreiche Informationen und Kontakte für Gründungsinitiativen sowie einen theoretischen Teil. In diesem werden ein Überblick über das Steuerrecht, Gesellschaftsrecht und Körperschaftsrecht gegeben sowie Fragen der Gemeinnützigkeit und der speziellen Rolle der Landwirtschaft in diesen Rechtsgebieten eingeführt.

Das Buch ist damit eine Zusammenfassung der Erfahrungen aus der Praxis der solidarischen Landwirtschaft und bietet gleichzeitig eine erste niedrigschwelligen Einstiegs- und eine Orientierungsmöglichkeit in der oft abschreckenden Auseinandersetzung mit Rechtsformen und Steuerrecht.

Preis: 10,00 € zzgl 2,00 € Versandkosten

Bestellung

Weitere empfehelenswerte Literatur

Gemeinschaftsgetragene / Solidarische Landwirtschaft (CSA)

Übersetzung aus dem Amerikanischen
Von Trauger Groh und Steven McFadden mit Beiträgen von Wolfgang Stränz und Marcia R. Ostrom
Verlag Lebendige Erde, Darmstadt, 2013
276 Seiten, 24,00€, ISBN 978-3-941232-11-2

Höfe der Zukunft heißt auf Deutsch der Klassiker von Trauger Groh und Steven McFadden mit dem sie die Idee der Community-Supported Agriculture in Nordamerika bekannt machten. Die breitet sich seit einigen Jahren nun auch hierzulande aus als Solidarische Landwirtschaft: Das ist, wenn aus Kunden Mitunternehmer werden, die die Ernte des Bauern vorfinanzieren und dafür alle Erzeugnisse des Landwirtschaftsbetriebes erhalten. Diese Idee der gemeinschaftsgetragenen Landwirtschaft bietet und fordert neue Absätze für die soziale betriebliche Organisation bis hin zum Verzicht auf Produktpreise. Das erste Buch liegt hier nun übersetzt und erweitert in deutscher Sprache vor. Es bietet Erfahrungen aus 25 Jahren CSA - Solidarischer Landwirtschaft in den USA und Deutschland: Idee und Konzept, Kontext, regionale Vernetzung, Beispiele und Varianten. Zugleich zeigt es Erfolgsbedingungen und vor allem das vielfältige Potenzial einer so organisierten landwirtschaftlichen Erzeugung auf. Mit einem Beitrag von Wolfgang Stränz (Buschberghof) zu ersten Schritten und einem Essay von Marcia R. Ostrom zu Koalitionen.

Erstes Buch in deutscher Sprache zum Konzept der Solidarischen Landwirtschaft / CSA (Community Supportes Agriculture) mit Hintergrundinformationen, Erläuterungen einzelner Aspekte zum Aufbau und einer Ressourcensammlung für die Umsetzung in der Praxis

Herausgeberin Stephanie Wild

ISBN 978-3-938295-61-8

Preis: 13,80 Euro Bestellung ab 5 Exemplaren zu 9,66 Euro

(Wiederverkaufspreis, inkl. Porto)über die Herausgeberin:

Kontakt: wildwege-projekteweb.de

Einzelexemplare können über den Buchhandel, Internet oder den Verlag printsystem Medienverlag, Heimsheim bezogen werden.

Ernährungspolitik von unten
Die Idee ist bestechend einfach: Wenn Landwirte und Gemüsegärtnerinnen direkt mit
Konsumentinnen und Konsumenten zusammenarbeiten, gewinnen alle. Das ist die
Idee der solidarischen Landwirtschaft.
In den letzten Jahren ist daraus eine politische Bewegung entstanden: für eine neue
Ernährungspolitik, ein faires Einkommen für die Produzenten, ökologische
Bauernhöfe in einer humanen Größe und neue soziale Beziehungen – denn was gibt
es Sozialeres als Essen?
Dieses Buch gibt praktische Tipps für alle, die selber mit solidarischer Landwirtschaft
anfangen wollen. Und es stellt mehr als ein Dutzend Projekte aus der Schweiz vor:
von der kleinen Gemüsekooperative bis zum Großbetrieb, von der
Genossenschaftskäserei im Jura bis nach Genf, wo Öl, Mehl, Teigwaren und vieles
mehr in solidarischer Zusammenarbeit produziert wird. Der Fotograf Giorgio Hösli
zeigt die große Vielfalt in ausdrucksstarken Bildern.

Bettina Dyttrich
Gemeinsam auf dem Acker
Solidarische Landwirtschaft in der Schweiz
Mit 170 Farbfotos von Giorgio Hösli
288 Seiten, gebunden
Format: 14,5 × 20,4 cm
CHF 38.– / Euro 34
ISBN 978-3-85869-667-0

Lichtblicke zwischen Landlust und Landfrust - Gründungsgeschichte vom CSA Hof Pente in 30 Monatsberichten - community supported agriculture – Solidarische Landwirtschaft

Hier ist der spannende Bericht eines Aufbruchs in eine neue Richtung der Landwirtschaft, eine andere Form der Hofgemeinschaft. Berichte von einem nicht alltäglichen Alltag auf einem CSA-Hof, einem gemeinschaftsgetragenen Betrieb, der einer Gruppe von interessierten Mitgliedern eine sichere, gesunde Ernährung ermöglicht; eine Initiative, die neue Arbeitsplätze auf dem Lande schafft, die absolute Transparenz als Prinzip lebt. Diese Berichte sind zunächst nur für die Mitgliedergemeinschaft geschrieben worden. Das große Interesse an diesen Erfahrungsberichten hat auf vielfachen Wunsch zu diesem Buch geführt. Es soll allen Mut machen, genauer hinzuschauen, was sie in dieser gemeinsamen Welt wirklich leben wollen.
Books on Demand
ISBN 978-3-8482-6004-1, Paperback, 132 Seiten

 

Nach dem großen Interesse an »Nachrichten vom Hof«, folgt hier nun der zweite Teil der Berichte von einem nicht alltäglichen Alltag auf einem CSA-Hof, einem gemeinschaftsgetragenen Betrieb, der einer Gruppe von interessierten Mitgliedern eine sichere, gesunde Ernährung ermöglicht; eine Initiative, die neue Arbeitsplätze auf dem Lande schafft, die absolute Transparenz als Prinzip lebt.
Mit Beiträgen von Peter Guttenhöfer, Gerald Hüther und Jonas van der Gathen
Berichte über Community Supported Agriculture – Gemeinschaftsgetragene / Solidarische Landwirtschaft und Handlungspädagogik

Paperback
140 Seiten
ISBN 978-3-7357-1800-6

Hier bestellen

S. Künnemann, R.; Presse, M. (2011): Wir gründen einen Solidarhof – Leitfaden zur Solidarischen Landwirtschaft; Übersetzt aus AMAP (2010); 20 S.
Download

Englischsprachige Literatur

Dieses schön gestaltete Handbuch war ein wichtiges Ergebnis der europäischen Zusammenarbeit im Rahmen des Grundtvigprojektes CSA-for-Europe (2011-2013).

Hier geht's zum Download:  http://www.urgenci.net/sites/default/files/CSA4EUrope_Handbook-1.pdf

A Share in the Harvest – An action manual für community supported agriculture
Download hier möglich: http://www.soilassociation.org

Henderson, E.; Van En, R. (2007): Sharing The Harvest – A Citizen´s Guide ToA Citizen's Guide to Community Supported Agriculture

To an increasing number of American families the CSA (community supported agriculture) is the answer to the globalization of our food supply. The premise is simple: create a partnership between local farmers and nearby consumers, who become members or subscribers in support of the farm. In exchange for paying in advance--at the beginning of the growing season, when the farm needs financing--CSA members receive the freshest, healthiest produce throughout the season and keep money, jobs, and farms in their own community.

Chelsea Green Publishing, 01.11.2007 - 320 Seiten

Solawi Newsletter
- Frisch auf den Tisch

Erhalte unseren monatlichen Newsletter rund um die Solidarische Landwirtschaft.

Jetzt abonnieren

Veranstaltungen

Keine Nachrichten verfügbar.